Herpes infektion bei Ara ?!?!

Diskutiere Herpes infektion bei Ara ?!?! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :? Hallo, sorry vielleicht mache ich jetzt etwas falsch, aber den Link direkt Antworten wollte nicht funktionieren. Ich habe gestern von der TH...

  1. #1 Mari, 30. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2006
    Mari

    Mari Guest

    :? Hallo, sorry vielleicht mache ich jetzt etwas falsch, aber den Link direkt Antworten wollte nicht funktionieren. Ich habe gestern von der TH Hannover die Nachricht bekommen, dass mein Ara eine Herpes infektion hat. Nun ist gerade diese Krankheit fuer mich neuland und bin völlig am ende. Ich habe auch eine Blaustirnamazonas. Die befinden sich im gleichen Raum. Die TÄ hat mir ans Herz gelegt das Tier einzuschläfern. Ich bin verzweielt und weiß einfach nicht weiter. Der Link den Ihr reingesetz habt, sagt mir selbst nichts. Wo kann ich mehr infos bekommen? Mein Ara leidet seid ich ihn habe (13.11.) an einen Durchfall. Seine Bauchspeicheldrüsewerte sind auch nicht ganz normal, ich gebe ihr zweimal täglich eine Kloackenspüllung. Die Ärtztin, sagte mir, dass sie vermutet, das sich das Virus in einem fortgeschritenen Stadium befindet.Sie macht sonst ein sehr aufgeweckten Eindrück. Der Andere TA (als Vogelkündig bekannt)wo ich mit dem Vogel vorher war, ist nicht auf die Idee gekommen, solche Test zu machen und sagte mir der Vogel hätte keine ansteckende Krankheit. Jetzt muss ich um evtl. zwei Geier bangen. :( :( :( . Was kann ich tun???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen

    Willkommen im VF , auch wenn der Anlass nicht so erfreulich ist .

    Einen Rat erteilen kann ich Dir leider nicht .

    Ich hab mal was gegoogelt und was in englischer Sprache gefunden :

    KLICK

    Es findet sich etliches in englischer Sprache zum Thema im I-net . Was ich dir reingestellt habe , scheint am informativsten zu sein .

    Da ich ansonsten keine Mutmaßung äüssere bei Vogelerkrankungen , sende ich Dir eine PN.
     
  4. #3 Bianca Durek, 30. August 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Es könnte sich um die Pachecosche Krankheit (Herpesviren) handeln. Ansteckend ist sie auch, allerdings nur für Papageien und Sittiche. Es gibt allerdings Vögel, welche das Virus in sich tragen ohne sichtbare Krankheitszeichen.

    In Gießen haben sie für diese Krankheit einen Impfstoff entwickelt, auch haben einige Papageien diese Krankheit schon überlebt.
     
  5. Mari

    Mari Guest

    [:( Hallo Pine,

    Vielen dank fuer Deine Nachricht. Am Freitag habe ich ein Termin bei den hiesigen Ta zur Blutabnahme bei der Amazonas. Jetz möchte ich ihn auch testen lassen. So habe ich etwas mehr klarheit.
    Ich werde beobachten wie sich mein Ara verhält. Da ich fast alle Bewegungen von ihr kenne, ist die warscheinlichkeit, dass mir auffäll wenn sie etwas bedrückt vielleicht größer.
    Auf jedemfall habe ich den Vertrauen zu sogenanten Fachkündigen Ärzte völlig verloren.
    Ich werde hier öffters reinschauen. So werden wir noch gelegenheit haben vielleicht das eine oder andere auszutauschen.
    Also vielen Dank und viele traurige Grüße
    Mari
     
  6. Mari

    Mari Guest

    [Hi bIanca,
    ich habe bisher nur die telefonische Auskumpf bekommen. Die Laborberichte hoffe ich bald zu bekommen. Der TA hier im Dorf möchte eine Kopie vom Laborbericht um zu sehen, um was fuer einem Herpes es sich handelt.
    Ich werde weiter Berichten, wenn ich mehr weis.
    bis dem
    LG
    Mari:traurig:
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Cocco und ich, 30. August 2006
    Cocco und ich

    Cocco und ich Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo Mari,

    diesen Therapievorschlag bei einer Herpesvirusinfektion hab ich in nachfolgendem Buch gefunden -
    Quelle: Kompendium der Ziervogelkrankheiten, Hrsg: Erhard F. Kaleta, Maria-Elisabeth Krautwald-Junghanns, S. 279

    "Therapie:
    Herpesviren sind bisher die einzigen Viren, deren Vermehrung in vivo (Anm.: also am lebenden Organismus beobachtet/durchgeführt) chemotherapeutisch gezielt beeinflusst werden kann.
    Die Wirkstoffe Acyclovir (Zovirax ® ) und neuerdings auch Gancyclovir (Hersteller Fa. Welcome, U.K.) hemmen die Thymidin-Kinase der Herpesviren.
    Erkrankte Psittaziden erhalten Acyclovir in achtstündigen Abständen über mehrere Tage 20 - 40 mg / kg Körpermasse s.c. (sub cutan gespritzt) bzw. 80 mg / kg Körpermasse oral oder über das Trinkwasser.
    Allerdings muss bei der Injektion mit Gewebsirritationen gerechnet werden.
    Erfahrungsgemäß wird die Vermehrung nicht aller Virusisolate gleichermaßen durch Acyclovir gehemmt.
    Auch andere Substanzen wie z.B. Flavonoide oder Cafeolylderivate (im Bienenwachs und Propolis enthalten) können die Herpesvirusvermehrung hemmen."


    Vielleicht solltest du deine TÄ mal daraufhin ansprechen. Inwieweit die Behandlung allerdings noch erfolgreich ist, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist, kann natürlich nur ein vk TA beurteilen.
    Viel Glück.

    Viele Grüße Svenja
     
  9. #7 Gruenergrisu, 30. August 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Mari,
    ich habe eine Zusammenstellung der Krankheit gemacht; vielleicht hilft Dir die Info (ohne wissenschaftl. Anspruch) weiter:

    Pachecosche Papageienkrankheit (Herpesinfektion):
    Erreger: Herpesviren
    Übertragung: Kot, Sekrete, Federstaub
    Krankheitsentwicklung:
    Nach Virusaufnahme erfolgt die Vermehrung in den Atmungsorganen und es kommt dann zu einer Streuung über das Blut. Zahlreiche Organe werden besiedelt:
    Leber, Nieren, Milz, Knochenmark insbesondere
    Es kommt zu Gewebsuntergängen. Auch die Blutgefäße selbst sind betroffen. Es kommt zu Funktionsstörungen der Organe, des Gehirns und des Blutkreislaufs.
    Es gibt latente bzw. subklinische Verläufe, die durch Stress innerhalb von 2-3 Tagen aktiviert werden können.
    Symptome:
    Apathie, Fressunlust, Gewichtsverlust, gesträubtes Gefieder, geschlossene Augenlider
    Grün-gelb gefärbter dünnflüssiger Kot, vermehrter Durst.Möglich auch blutiger Kot
    Erbrechen, Atemprobleme, ZNS- Symptome, ein- oder doppelseitige Bindehautentzündung der Augen.
    Pathologie:
    Luftröhrenentzündung
    Darmentzündung von wässrig bis blutig
    Vergrößerte Nieren, stark vergrößerte Leber und Milz
    Diagnose:
    Unspezifische Symptome, gelb-grüner Durchfall
    Vergrößerte Leber, Milz, Nieren,erweiterter Darmkanal
    Virusnachweis aus Abstrichen und Federblutkielen
    Im Blutplasma Erhöhung der AST, wenig weiße Blutkörperchen im Blutbild

    Es gibt eine in den USA zugelassene Impfung, die aber mit einer höheren Nebenwirkungsrate verbunden ist. Man kann auch eine Vakzine aus dem Bestand gewinnen lassen.
    Therapie:
    Acyclovir, Gancyclovir hohe Nebenwirkungsrate, nur eine Akuttherapie
    Flavonoide, Cafeolylderivate z.B. in Propolis, Blütenpollen


    Tut mir leid für Dich und Deine Vögel. Ich würde die Amazone testen lassen.
    Grüße
     
Thema:

Herpes infektion bei Ara ?!?!

Die Seite wird geladen...

Herpes infektion bei Ara ?!?! - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  4. Ara ambigua

    Ara ambigua: hallo gestern war ich in einem vortrag uber ara ambigua... Der erste konferent war Steve Milpacher von World Parrot Trust Der andere war Duaro...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...