Herzinsuffizinz beim Nymphen-Opa - was kann ich noch tun?

Diskutiere Herzinsuffizinz beim Nymphen-Opa - was kann ich noch tun? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meinem 27 Jahre alten Nymph geht es leider nicht gut. Er bekommt schon seit ca. 2 Monaten wegen einer Herzinsuffizienz Enalapril, dazu ein Mittel...

  1. #1 wellifan, 22. Mai 2011
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Meinem 27 Jahre alten Nymph geht es leider nicht gut. Er bekommt schon seit ca. 2 Monaten wegen einer Herzinsuffizienz Enalapril, dazu ein Mittel zum Entwässern (Dima), da er auch etwas Wasser im Bauchraum hat. Dazu Silicur für die vergrößerte Leber. Bis gestern ging es ihm auch deutlich besser mit den Medis, er war wieder aktiv, hat gesungen und mit seiner Partnerin geschmust. Seit es hier seit zwei Tagen so heiß ist, baut er dramatisch ab und atmet nur noch mit offenem Schnabel, jedes Kotabsetzen strengt ihn an und ich habe wirklich Angst, dass er die nächsten Tage nicht übersteht. Ich kann erst Dienstag zum TA und gegebenfalls andere Medis holen - mitnehmen will ich ihn schon gar nicht. Ich versuche, das Zimmer luftig und kühl zu halten und halte alle Aufregung von ihm fern.
    Hat jemand von euch noch einen Tipp oder kann etwas empfehlen, was ich mit dem TA besprechen könnte? Ich und vor allem seine Partnerin, mit der er seit 20 Jahren glücklich ist, hängen sehr an ihm und ich will alles versuchen, damit er vielleicht noch mal auf die Beine kommt...
    Danke schon mal für eure Hilfe,
    liebe Grüße,
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 22. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Petra,

    bitte frag Deinen Arzt nach Crataegus (Weißdorn) Präparaten für Deinen Nymph. Weißdorn bewirkt eine Steigerung der Herzmuskelkraft, eine Erweiterung der Herzkranzgefässe und beugt Herzrythmusstörungen vor.
    Enalapril ist ein ACE Hemmer ( wird angewandt bei Bluthochdruck (Hypertonie) und Herzschwäche (Herzinsuffizienz) ), kann aber auch ziemliche Nebenwirkungen haben. Zudem steigert es u.a. bei Entwässerungsmedikamenten die blutdrucksenkende Wirkung. Und Du gibst ja zum Entwässern Dima.

    Ich drück Deinem Senior ganz doll die Daumen, dass es ihm bald besser geht.:trost:
     
  4. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Petra,

    mir fiel auch gerade das von Susanne genannte Mittel ein. Für die Leber könntest Du Phytorenal F vom Tierarzt oder aus einem Onlineshop besorgen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, dies gibst du ins Trinkwasser, es dürfen alle Vögel ruhig davon trinken. Ich drücke die Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht.
     
  5. #4 wellifan, 22. Mai 2011
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Danke euch! Crataegus könnte ich morgen in der Apotheke besorgen - ich hoffe so sehr, dass er das packt...leider wirkt er sehr matt, will auch nicht fressen. Seine Partnerin ist die ganze Zeit dicht bei ihm und krault ihn immer wieder - das geht mir so an die Nieren, die beiden haben 20 Jahre lang jede Minute ihres Lebens miteinander verbracht. Wenn er die nächste Stunde nicht fressen will (habe jetzt noch Nudeln, Brötchen und Kochfutter angeboten, alles, was er normalerweise sehr gerne mag), dann muss ich ihm Brei geben. Habe große Angst, dass er morgen früh nicht mehr da ist...
    Liebe Grüße, Petra
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Herzinsuffizinz beim Nymphen-Opa - was kann ich noch tun?