Hetzkampagne der Stadt Flensburg gegen Saatkrähen

Diskutiere Hetzkampagne der Stadt Flensburg gegen Saatkrähen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; An alle Vogelfreunde! Habe gestern per Zufall einen Artikel der Stadt Flensburg gefunden, in dem offen der Abschuss und die Vergiftung von...

  1. tsa-tsa

    tsa-tsa Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    An alle Vogelfreunde!

    Habe gestern per Zufall einen Artikel der Stadt Flensburg gefunden, in dem offen der Abschuss und die Vergiftung von Saatkrähen gefordert wird. So etwas unqualifiziertes und intolerantes ist mir noch nicht untergekommen.

    Hier der Stein des Anstosses:

    www.flensburg-oneline.de/diverses/saat-kraehen.html

    Habe gestern gleich eine gepfefferte Mail hingeschickt. So was müsste wirklich aus dem Netz verbannt werden.

    Was denkt Ihr???

    Viele liebe Grüsse
    Tsa-Tsa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coco´s Boss, 11. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Tsa tsa.
    Ich trau mich das ehrlich gesagt,nicht zu lesen.
    Weil ich dann nicht mehr ruhig schlafen kann.
    Ich liebe diese Vögel (alle) ( aber Rabenvögel im Besonderen) soo sehr...
    LG.
    Joe.:0-
     
  4. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,tsa tsa

    hast du darüber schon nachgedacht,warum die plage der rabenkrähen in der stadt so groß ist.....???

    liebe grüße rena:0-
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo 0l

    Mal abgesehen davon, dass dieser Link garnicht funktioniert, ergeht es mir wie dem Joe, denn auch ich liebe diese hochintelligenten Tiere. Saatkrähen, Kolkraben und Dohlen sind wunderschöne Tiere, deren Anblick mich immer wieder aufs Neue fasziniert.

    Was ich nicht so recht verstehe, wie kann man sich an diesen herrlichen Vögeln stören, warum und wieso.

    Verflixt, warum sind Menschen nur so grausam, kann ich nicht verstehen. Vielleicht sind wir Menschen den Tieren ja auch lästig.
    Darüber sollten wir auchmal nachdenken.

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Bevölkerung von Flensburg diesen Aufruf die Krähen zu töten ignoriert.
     
  6. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,owl

    tja..da müßte sich der tierschutz an die behörden wenden um einen kompromiss zufinden.
    ich könnte mir durchaus vorstellen.....wenn man die futterplätze außerhalb der stadt/Wald usw. anbringt keine raben/saatkrähe sich im winter in der stadt ansiedelt.
    im sommer sind sie ja auch nicht da...höchstenst vereinzelt.

    liebe grüße rena:0-
     
  7. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Hier der funktionsfähige Link

    www.flensburg-online.de/diverses/saat-kraehen.html

    Ich denke es gibt für und wider! Ich habe nichts gegen diese Tiere, aber auch nichts für sie und ich finde auf Feldern oder im Wald sind sie besser aufgehoben! Rena's Idee finde ich deshalb super!
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Leute!

    Auf dem Link sind ein paar Fotos, auf welchen je eine Krähe, auf dem anderen Foto zwei Krähen zu sehen sind. Ehrlich gesagt habe ich mir unter einer Krähenplage etwas anderes vorgestellt, als 2 oder 3 Fotos mit je einer Krähe drauf.

    Besonders krass empfinde ich den Hinweis zur DVD "Die Vögel" mit folgender Bemerkung:
    "Wird Alfred Hitchcocks Horrorvision mit den aggressiven Vögeln auch noch in Flensburg Wirklichkeit?"

    Das sieht mir schon ein wenig nach Panikmache aus, tut mir leid.

    Warum diese Hysterie wegen der Krähen?
    Sind Hunde- und Katzendreck nicht auch gefährlich?
    Autoabgase und Umweltgifte welche oft mit blossem Auge garnicht erkannt werden können sind doch mindestens genau so schädlich.

    Dann noch die Bemerkung, dass wenn man in die Krähenkacke reintritt, dass man viele Krankheitserreger mit in die Wohnung schleppen würde......

    ....man kann die Strassenschuhe doch auch ausziehen wenn man die Wohnung betritt, so wird das jedenfalls bei mir zuhause gehandhabt.

    Wer jedenfalls schon mal in ein Kaugummi reingetreten ist, der wird wohl die Krähenkacke als ein kleineres Übel ansehen, denn Kaugummi an den Schuhsohlen ist wirklich das allerletzte.

    @ Rena: natürlich hast Du Recht, dass man Futterplätze ausserhalb der Städt einrichten könnte. Nur leider sieht die Realität anders aus, nämlich dass man den Tieren immer mehr Lebensraum wegnimmt, also das Gegenteil.
    Schau Dir mal auf dem Link die Bilder mit den Krähen an, sieht auch vielmehr vereinzelt aus, weniger nach Hitchcocks "Horrorvision"
     
  9. #8 Coco´s Boss, 11. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Jetzt bin ich doch dort hingegangen.
    Sonja hat´s vorgemacht!
    Es ist einfach unglaublich was dieses Ar.....,da schreiben darf.!!!!

    Was ist das denn????

    Erst waren es die Tauben....
    und jetzt will sich einer aber be s o n d e r s Profillieren.
    Ein riesen Ar...!

    Hier was rauskopiert.
    Die Bilder von den Tieren sagen noch mehr....
    Sind Einzelvögel.......

    Also hier geht´s los!

    Wem gehört Flensburg?

    IE Plage mit den Saatkrähen in der Stadt wird von Jahr zu Jahr schlimmer.

    Erst gab es nur ein paar in den Bäumen auf dem Museumsberg. Ein Jahr später war schon der ganze Museumsberg von den scheißenden und laut-krähenden Vögeln besetzt.

    Im folgenden Jahr waren sie auch noch im Christiansenpark und schissen auch schon die Grabsteine auf dem Alten Friedhof zu.

    Ähnlich schnell verlief die Ausbreitung der SAATKRÄHEN auch im Lutherpark. Erst ein paar Nester. Im nächsten Jahr schon in allen Bäumen. Und auch in den Bäumen auf dem Christian-Friedrich Voigt Platz.


    Gewöhnen sich Jahr für Jahr mehr an das Stadtleben: Krähen laufen auf Straßen und Fußwegen rum

    DIE Saatkrähen sind nicht nur laut, sondern scheißen auch noch den ganzen Tag alles voll. Besonders schlimm: Dort, wo sie sich ausgebreitet haben, sind die Fußwege großflächig mit Vogelkot verschmutzt.

    Die Menschen laufen durch den Vogeldreck, Mütter schieben ihre Kinderwagen durch den Vogeldreck –
    und alle tragen den Mist in ihre Wohnungen. Wer weiß, wie viele und was für Krankheitserreger sich im Vogelkot befinden, würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.


    Blödmänner und Blödfrauen füttern die Krähen auch noch. Wissen nicht, wie viele Krankheitserreger im Vogeldreck unsere Gesundheit gefährden.

    FALSCH verstandene Tierliebe:
    Und irgendwelche Spinner gehen dann noch hin und füttern die Krähen!


    Gefundenes Fressen für die Krähen: Auf dem Christian-Friedrich-Voigt Platz füttern Spinner die Vögel. Kinderspielplatz in unmittelbarer Nähe


    DER Vogeldreck kann Allergien auslösen. Besonders gefährdert natürlich Kinder.



    Wer Augen (und Ohren!) hat merkt, dass sich die Saatkrähen Jahr für Jahr mehr in der Stadt ausbreiten. Ohne natürliche Feinde finden die Vögel paradiesische Zustände vor.

    DIE Krähen verlieren auch mehr und mehr die natürliche Scheu vor Menschen und Autos, stolzieren auf Fußwegen und Straßen herum, picken Saatgut aus Blumenkästen auf Balkonen und holen sich Essensreste aus den Papierkörben auf den Fußwegen raus.

    WARUM schießt der Stadtförster die Krähen nicht auf ein erträgliches Maß runter?
    Warum werden nicht Giftköder ausgelegt, um die Population der Vögel auf Normalmaß zu reduzieren?


    Bis hierher.
    Die Bilder von den Einzelvögeln sprechen aber Bände...
    Pure Polemik!

    Ich hoffe nur inständig,das solche Leute, niemals was in Flensburg zu sagen haben werden!
    Alleine dieser unqualifizierter Bericht tut der Stadt Flensburg nichts Gutes und ist schon fast eine "Rufschädigung"
    der Stadt....
    LG.
    Joe.:0-
     
  10. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,owl

    sagt wirklich nicht viel aus....aber leider ist es so,daß wir zur winterzeit schwärme von krähen vorfinden.
    für mich generell bedauerlich....daß sie im wald/feld der nahrung entzogen werden....dank "DERER" ich glaub du verstehst.

    entzetzlich auch für mich,daß sie bereits darauf angewiesen sind auf großen müllhalden ihre nahrung zu suchen.

    und dann darf man noch etwas nicht vergessen,daß sie bis in späten frühjahr da bleiben.....in anlagen/parks....und sich die entenkücken holen....könnte unteranderem auch ein grund sein,warum man sie nicht unbedingt in der stadt sehen will.

    krähen sind bei vielen menschen verhasst,wie hund und katze.

    liebe grüße rena:0-
     
  11. Addi

    Addi Guest

    abgeschickt

    Bevor sie darüber nachsinnen, welche krankheiten und gift Allergien angeblich von den Kraehen aussgehend, sollten sie mal über taegliches Gift in Luft und Regen u Strassenverkehr nachdenken.

    Zweitens mal darüber nachdenken, wo die Vögel und Wildtiere noch bleiben sollen bei dem Landverbrauch den wir wieder haben einen ungeheuren Landverbrauch wovon Flensburg sicherlich nicht ausgenommen ist .

    Es ist verabschaeuend wie sie es wagen soo über Artengeschützte Vögel zudenken und zu publizieren. Mit tierschützerischen Grüssen Roland Adam
     
  12. #11 Sterntaucher, 11. Dezember 2002
    Sterntaucher

    Sterntaucher Guest

    Hallo,

    Widerlicher Text!! Habe gerade auch eine mail an die "Redaktion" geschickt.

    Übrigens, es geht da um die brütenden Saatkrähen in ihren Kolonien, nicht um die Wintergäste.

    Hallo Rena und Katja,
    Die Vögel dahin verfrachten, wo sie "hingehören", auf die Felder (frag mal die Bauern!), in den Wald (Forst) ??
    Inzwischen beansprucht Mensch ja jede Ecke und wenn es ein paar Tierarten schaffen, in seiner Nähe zu überleben, dann sind die Tiere gleich am falschen Ort!
    Ich denke, besser wäre etwas Toleranz für ein Leben mit der Natur.
    Und die Entenkücken - nun, da gibts auf dem Lande sicher mehr und sofern mal eins als Nahrung dient - das ist Natur.

    Und an alle, die das "Problem" der großen Krähen- (und Dohlen-) Schwärme im Winter vor Augen haben. Es sind Wintergäste - wie wäre es mit Gastfreundschaft. Daß sie in den Städten schlafen (eventuell 2 Grad weniger Frost) ist wohl gerade im Moment recht verständlich.

    Viele Grüße

    Klaus
     
  13. #12 Coco´s Boss, 11. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Bravo Klaus!
    LG.
    Joe.:0-
     
  14. Addi

    Addi Guest

    antwort stadt flensburg

    mailt se zu die bande ,wünscht ich haett nen virus für die

    weil Fliegen Scheiße fressen, sollen wir auch Scheiße fressen?
    ist das Ihre Logik?
    bei aller Liebe, Sie scheinen nicht von Saatkrähen zugeschissen und
    vollgeschrien zu werden.
    schön, dass Sie an einem Saatkrähen-freien Ort leben dürfen/können,
    aber Sie sollten nicht so abfällig arrogant über Mitmenschen und deren
    Wohl hinweg gehen, die leiden.
    ok? in diesem Sinne lieber etwas mehr nachdenken. danke.

    tschüs.

    ---
    Schon mal in das Internet-Radio von "Flensburg online"
    reingehört? http://www.flensburg-online.de/radio
    Musik und Infos. Surfen und Radio hören.

    Mit tierschützerischen Grüssen <

    schützen Sie die Menschen.
    dann schützen Sie auch die Tiere und die Schöpfung.


    Das Leben kann so
     
  15. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,klaus

    ich geh´von der perspektive aus....und nicht ich hab´dieses denken....daß mit den bauern/Förster/jäger daß ist doch längst bekannt.da kann man die zeit zurück verfolgen...weiß wie lange schon.

    du kennst doch genauso die mitteralterlichen bauernregeln/schläue....die sind doch heute noch auf dem lande verbreitet.
    da beißt sich doch alles....unter anderem auch ein grundübel.

    und sind diese nicht auch die jäger/förster teilweise und können ihren wald als ihr eigen nennen.

    kennst du einen stadtförster vom forstamt der wälder hat....grins,grins.

    Denkanstoß... :D ...die liegen mir besonders am herzen..

    liebe grüße rena:0-0l
     
  16. #15 Haustier-Freund, 11. Dezember 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Ehrlich geagt ist der Schreibstil dieses Artrikels ja unterste Schublade! Schon alleine wie hier die Leute bezeichnet werden, die im Winter Vögel füttern (was man davon dann hält sei dahingestellt): "Spinner", "Blödmänner", "Blödfrauen".

    Aber als ich folgenden Teil gelesen habe, mußte ich echt lachen:

    "Einheitsbrei für die Ohren:
    Hörte man früher noch Singvögel, so wird mittlerweile alles von dem schrecklichen Gekrähe der Saatkrähen übertönt."

    Leider leider lieber Schmierfink gehöhren Krähen nämlich auch zu den Singvögeln! Familie Corvidae (Rabenvögel) -> Unterordnung Oscines (Singvögel). Gut recherchierter Artikel! :p :p :p

    Ich persönlich bin total fasziniert von diesen Tieren. Auf unserem Betriebsgelände "streunern" auch welche rum. Und wenn ich mal ein paar Minuten luft habe, schaue ich ihnen gern zu. Für mich sind sie die "einheimischen Papageien" (auch wenn es von der systematik nicht hinhaut ;)). Sie schauen immer höchst intelligent und haben ein wunderschön schimmerndes Gefieder. Ich bin begeistert von diesen Tieren (aber von welchen auch nicht ;)).
     
  17. Rena1

    Rena1 Guest

    kann ich mich nur anschließen......ich spreche täglich mit ihnen und es ist mir wurscht,was andere leute darüber denken.

    bequatsche den metzger um ihnen wenigstens ein bißchen talg zu füttern.

    es sind wahrlich unsere einheimische papas.

    liebe grüße rena:0- :)
     
  18. Addi

    Addi Guest

    antwort flensburg

    .
    Ihr ach so großes Interesse führte bei uns dazu, dass wir den besagten Artikel
    noch einmal optisch etwas aufpeppten und jetzt auch noch bei anderen SuchMaschinen
    anmeldeten, auf dass er möglichst große Verbreitung im DatenOzean findet.

    danke für Ihre Anregung. tschüs.

    PS: und überlegen Sie bitte mal, ob nicht an erster Stelle die Gesundheit der Menschen
    kommt. ok? danke.
     
  19. #18 Alfred Klein, 11. Dezember 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Ebenfalls abgeschickt

    Habe eine deutliche Stellungnahme geschickt.
    Diesen Autor kann man nach meiner Meinung wohl kaum als Mitglied der menschlichen Gesellschaft ansehen.
    Diese Hetzschrift hat mich irgendwie an unsere unglückselige Geschichte erinnert. Der Tenor damals war so furchtbar ähnlich.....
    Wie nannte man das? Unwertes Leben, glaube ich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    flens

    ["Flensburger Tageblatt", "Der Vogel mit dem Mordshunger…", S. 3, 7.5.02], dass die Saatkrähen nur aufgrund des Nahrungsangebotes ihre Kolonien in der Nähe der Menschen einrichten, könnte man meinen, wir seien es noch selber schuld (warum essen wir auch und erzeugen Müll), dass wir von den Krähen in immer schlimmeren Ausmaß belästigt werden

    Möchte doch zu gern wissen wqovon sie sich ernaehren ? Bei meinen Mahlzeiten entsteht kein Müll . klaeren sie mich auf
     
  22. #20 Haustier-Freund, 11. Dezember 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Auch halte ich die Aussage mit der verendeten Kuh für ein Ammenmärchen. Ich habe das Gefühl, das jeden Winter so ein Schwachsinn (u.a. auch in Foren) publiziert wird. Dabei hat noch nie jemand den Angriff der Krähen auf ein lebendes Schaf oder gar eine Kuh gesehen (außer in Hitchcocks "Vögel"). Ich glaube ehr, das die Kuh schon tot war. Aber dann müßte sich ja der Bauer ´nen kopf machen, warum seine Kuh gestorben ist!

    Zu den Krankheiten: mir fällt nix ein, was man nicht auch bekommen könnte, wenn man mit seinem Kinderwaagen durch ein Häufchen Hundesch... fährt. Sorry, aber das man mit den Straßenschuhen nicht ins Bett oder in die Wanne steigt ist für mich selbstverständlich.

    Tolle Werbung für die Stadt!! :k
     
Thema:

Hetzkampagne der Stadt Flensburg gegen Saatkrähen

Die Seite wird geladen...

Hetzkampagne der Stadt Flensburg gegen Saatkrähen - Ähnliche Themen

  1. Rabenkrähe vs. junge Saatkrähe

    Rabenkrähe vs. junge Saatkrähe: Ich hab da mal 'ne Frage an die Rabenexperten... Woran kann ich junge Saatkrähen von Rabenkrähen unterscheiden? Und wie lange dauert es, bis...
  2. Sperlingspapageien Pärchen in 24939 Flensburg sucht neues Zuhause

    Sperlingspapageien Pärchen in 24939 Flensburg sucht neues Zuhause: Hallo, Unser Sperlingspapageien Pärchen sucht ein neues Zuhause. Laut Züchter sind die beiden 2 Jahre alt, allerdings haben wir den Verdacht,...
  3. Unbekannte Vögel in der Stadt

    Unbekannte Vögel in der Stadt: Hallo, Ich habe an zwei Stellen zwei unterschiedliche Vögel gesehen, deren Art ich nicht kenne, aber die mich sehr interessiert. Die einen...
  4. Stadt, Vogel ähnlich einer Meise mit weißer Stirn/Kopf.

    Stadt, Vogel ähnlich einer Meise mit weißer Stirn/Kopf.: Hallo zusammen. :) Ich habe vorhin bei mir auf der Terrasse einen Vogel gesehen, den ich bisher noch nicht gesehen habe und nicht identifizieren...
  5. Saatkrähe?

    Saatkrähe?: Hallo, ich habe Anfang Januar ein paar Aufnahmen in einem Obstgarten in Niederösterreich gemacht. Bin leider erst jetzt dazugekommen mir die...