Heute ist uns ein Vogel zugeflogen

Diskutiere Heute ist uns ein Vogel zugeflogen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Könnt Ihr mir bitte helfen den Vogel zu bestimmen? Keine Ahnung was für einer das ist. Da sitze ich gemütlich auf meinem Söfchen und will meine...

  1. Hauben

    Hauben Guest

    Könnt Ihr mir bitte helfen den Vogel zu bestimmen? Keine Ahnung was für einer das ist.

    Da sitze ich gemütlich auf meinem Söfchen und will meine Serie anschauen. So nebenbei schaue ich mal aus dem Fenster und sehe, wie auf des Nachbarn Fensterbank ein grüner papageienartiger Vogel landet. Sofort sprang ich auf, rief Marco zu: Es ist ein Vogel entflogen! Marco dachte natürlich, dass es ein unserer Vögel wäre. Nein nein, ein fremder Vogel ist beim Nachbarn auf der Fensterbank gelandet.
    Sofort nahmen wir unseren Transportkäfig und den Käscher zur Hand, damit wir den kleinen Ausreißer einfangen können.

    Gar nicht so leicht, denn handzahm scheint er nicht zu sein, er flog gleich auf die Garage. Der Nachbar kam heraus, auch dessen Hund und Katze. Die Katze war natürlich sofort auf Lauerstellung. Der Vogel flog dann von der Garage an die Haustür und krallte sich an einen Ring dort fest. Die Katze sprang sofort drauf zu, sie verfehlte ihn zum Glück, denn er konnte sich auf den Holzscheit in der Garage retten.
    So konnten wir ihn gut mit dem Käscher einfangen und nun sitz er in unserem alten Kanarienvogelkäfig.
    Wir haben artgerechtes Futter gekauft und ihm Wasser in den Käfig gestellt.
    Die Polizei ist informiert, falls der Besitzer dort anrufen sollte. Außerdem haben ´wir die gesamte Nachbarschaft in der näheren Umgebung informiert. Mehr können wir im Augenblick nicht tun.
    Morgen werde ich bei Edeka einen Zettel aushängen und unsere Vogelärztin anrufen, vielleicht hat auch schon jemand nachgefragt.

    Danke schon mal im vorraus
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rico wolle, 22. Mai 2007
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    das sieht aus wie ein halsbandsittich .... etwas aufgeplustert ... es gibt sie auch freilebend.... in welcher stadt wohnst du???

    liebe grüße gabri :)
     
  4. Richard

    Richard Guest

    Hi,

    es ist ein Halsbandsittich.
     
  5. ChiABC

    ChiABC Guest

    Hi,

    also der Vogel ist ein kleiner Alexandersittich, auch Halsbandsittich genannt. Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber solltest Du in Bonn oder Köln wohnen schau bitte nach ob der Vogel einen Ring am Fuß hat, ansonsten könnte die Möglichkeit bestehen, das es ein wildlebener Halsbandsittich (vielleicht kranker) ist, die es im Köln-Bonner Raum gibt.

    Wenn es einer der wildlebenden Halsbandsittiche wäre, dann ist es nicht gestattet, diese als Haustiere in Käfig oder Voliere zu halten.
     
  6. #5 Rico wolle, 22. Mai 2007
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    das ist klar .... erika
    kann aber sein dass es ein junger ... oder kranker ist ....
    dann wäre es toll wenn hauben ihm helfen könnte
    denn gesunde tiere wären nicht so leicht einzufangen ... ich wohne in köln und kenne die super flieger aus nächster nähe :zustimm:

    liebe grüße gabri :)
     
  7. ChiABC

    ChiABC Guest

    Hi

    ja das wäre es.

    ich habe über 20 Jahre in Köln gearbeitet und auch jeden Tag die freilebenden Halsbandsittiche gesehen und oft beobachtet. Habe oft meine Mittagspause im Stadtwald verbracht und öfter mit Leuten im Stadtwald geredet, manche berichteten mir, das sie sogar Futterstellen eingerichtet hatten, die die Sittiche regelmässig aufsuchten.

    @Hauben:

    Wenn der Kot normal geformt und gefärbt (grün/weiß nicht dünnflüssig) ist, er sich nicht dauernd wie ein Federball aufplustert (zum Wärmeausgleich) und den Kopf dauernd ins Gefieder steckt, dann kann man davon ausgehen, das es dem Vogel gut geht.

    Mein Rat wäre mit dem Vogel zu einem vogelkundlichen Tierarzt zu gehen (Kotprobe nicht vergessen) und den Vogel auf evtl. Krankheiten und Parasiten untersuchen zu lassen, besonders wenn man eigene Tiere hat, die der Vogel evtl. anstecken könnte.

    Ansonsten würde ich auch Flugblätter verteilen und die Tierheime und Tierärzte aus der Umgebung informieren.

    Wenn der Vogel einen Ring haben sollte und dieser sogar farbig und geschlossen ist, dann könntest Du die Chance haben, den Züchter des Vogels ausfindig machen zu können, der Züchter hat ein Nachweisbuch, in dem er die abgegebenen Vögel mit der Anschrift der neuen Besitzer einträgt. Vielleicht kann man so den Besitzer ausfindig machen. Hat der Vogel aber einen offenen Ring an, ist dies nicht so leicht.

    Vielleicht helfen Dir meine Tipps, ich wünsche es Dir.
     
  8. Hauben

    Hauben Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Der Vogel hat einen Ring, doch noch traue ich mich nicht ihn anzufassen. Der hat ja einen größeren Schnabel als unsere Wellis und Kanaries, da habe ich Respekt.

    So wie auf dem Bild ist er nun nicht mehr aufgeplustert, nur noch ein wenig.

    Er hat gefressen und heute morgen sah ich auch, das er getrunken hat.
    Ihm fehlt übrigens eine Kralle. Nun weiß ich nicht, ob das nun beim Einfangen passiert ist...., aber dann hätte es doch bluten müssen?
     
  9. Hauben

    Hauben Guest

    Habe nun gesehen, das der Ring nicht ganz zu ist, einen winzigen Spalt hat er und silberfarbig.

    Wir wohnen in Langballig bei Flensburg, also ganz im hohen Norden :)
     
  10. #9 mieziekatzie, 23. Mai 2007
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Kann sein, dass ihm die Kralle schon länger fehlt. Bei Halsbandsittichen, jedenfalls aus unserer Erfahrung her, haben wir bisher nur einen Halsbandsittich gesehen, der alle Krallen hatte und der war von Küken an bei uns.

    einige freilebende sind auch beringt, wenn sie z.B. als Jungtiere entflogen sind und schon einige Jahre draussen leben.
    Bei diesen Vögeln wäre es auch Tierquälerei, sie in einen Käfig/Voliere zu stecken, wenn sie "die Wildnis" gewohnt sind.
    Genauso wie bei Wildvögeln, aber das ist ja ein anderes Kapitel. :~

    Wenn er nicht die ganze Zeit wie wahnsinnig im Käfig rumflattert, denke ich auch, dass er es gewohnt ist, eingesperrt zu sein, also kein wildlebender.
     
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hauben,

    Rettung erst einmal gelungen. Herzlichen Glückwunsch!
    Nebenbei bemerkt: der Nachbar hätte besser für die Zeit der Rettung seine
    Katze einmal kurz ins Haus bringen sollen... nun ja, ist ja gutgegangen!

    Sei bitte mit näheren Angaben zu dem Sittich vorsichtig.
    Es gibt Leute, die melden sich auf "Zugeflogen" und sagen, wenn ihnen der
    Vogel gefällt und er auch noch kostenlos ist, es sei ihrer gewesen.
    Das stimmt oft nicht.
    Falls Du Dir nicht sicher bist, fahre vor der Übergabe zur Überprüfung zu der
    angegebenen Adresse und sieh nach, ob dort Anzeichen für eine gewesene
    Haltung sind ... und ein 2. Sittich...

    Bedenke auch immer, daß selbst wenn Du den Besitzer über die Nummer herausbekommst, daß man ihn vielleicht hat extra fliegen lassen.
    Wenn er wieder dahinkommt, dann machen sie vielleicht etwas anderes mit
    ihm - damit er n i c h t wieder zurückkommt.
    Solche Fälle gibt es häufiger als vermutet. Leider! Und die Beweislage ist
    schwierig. Wer will beweisen, daß der Vogel nicht aus Versehen weggeflogen
    ist.

    Eine andere Frage: hast Du nicht irgendwo für die Übergangszeit einen
    größeren Käfig als einen Kanarienvogelkäfig? Oder kannst Du Dir vielleicht
    irgendwo einen leihen? Oder hast Du vielleicht Möglichkeiten, ihn ein wenig
    fliegen zu lassen?
    Man weiß ja nicht, wie lange er bei Dir bleibt.
    wenn sich niemand meldet und Du sicher bist, daß er ein Hausvogel war, dann
    wirst Du sicher versuchen, ihn in artgerechte Haltung zu vermitteln.

    Ich wünsche Euch alles Gute.

    tun.
     
  12. #11 Hauben, 23. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2007
    Hauben

    Hauben Guest

    Puh, einen Käfig leihen, das ist hier leider schwierig.
    Tun, meinst Du nicht, dass der Vogel es drei Wochen in diesem Käfig aushält? Der Käfig ist 60x60 groß. Er sitzt ganz ruhig dort, bis jetzt hat er kaum einen Laut von sich gegeben.

    Das der Sittich mit Absicht rausgelassen wurde, kam mir auch schon in den Sinn.:traurig:

    Wir sind schon am überlegen ihn zu behalten nachdem die Aufbewahrungspflicht von drei Wochen um ist. Dann würden wir natürlich einen großen Käfig kaufen, aber muß der tatsächlich auch so groß wie die Außenvoliere sein?? Dann würde es schlecht aussehen bei uns und müssen den Vogel ins Tierheim bringen.

    Habe auch dies gelesen:

    Es ist auch eine ganzjährige Haltung in einer Außenvoliere mit Schutzraum möglich, die Voliere sollte mindestens 2x2x2m groß sein.

    Bedeutet ein Schutzraum eigentlich, das der beheizt werden muß oder reicht einfach eine Art Holzhäuschen in der Voliere?
     
  13. #12 Saskia137, 23. Mai 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Hauben,

    also ich denke, für den Übergang kann man einen einzelnen Halsi auch mal in dem Käfig lassen, soll ja keine Dauerlösung werden/bleiben. Er sollte dann aber nach 1-2 Wochen auch mal die Gelegenheit bekommen, mal wieder seine Schwingen zu benutzen.
    Ansonsten schau doch mal bei kijiji.de oder quoka.de oder anderen Kleinanzeigenseiten rein, ab und an bietet auch mal jemand nen größeren alten Käfig an, den er verschenkt.

    Woher ist eigentlich die Info von den 3 Wochen Aufbewahrungspflicht? Soweit ich informiert bin, gilt doch bei Vögeln das gleiche, wie bei allen anderen Fundsachen, also ein Besitzübergang nach 6 Monaten. Guckst Du hier, wenn sich da aber was geändert haben sollte und ich es nicht mitbekam, lass ich mich gerne belehren. Ich finde es nämlich wichtig, in der Richtung auf dem Laufenden zu bleiben.

    Bzgl. der Haltungsfragen bist Du bei den Edels wohl etwas besser aufgehoben.
     
  14. Nick_80

    Nick_80 tierschützerin

    Dabei seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49479 ibbenbüren
    die besitzer,wenn sie sich denn melden,müssen doch die ringnummer wissen!die darf natürlich nicht in der fundanzeige preisgegeben werden!
     
  15. Hauben

    Hauben Guest

    Danke Saskia für die Kleinanzeigenadressen :)


    Woher ist eigentlich die Info von den 3 Wochen Aufbewahrungspflicht?

    Die Info habe ich heute morgen vom Tierheim bekommen.

    Kann mir gut vorstellen, dass sich nach drei Wochen sowieso keiner mehr melden wird.
    Trotzdem, wenns im BGB anders steht, wird es richtig sein und falls sich nach drei Wochen doch noch der Besitzer melden würde, müßte er natürlich sein Tier zurück bekommen.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Saskia137, 24. Mai 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Hauben,

    das mit der Aussage vom TH von drei Wochen, schätze ich hängt damit zusammen, dass die sonst ständig überfüllt wären und alle Tiere erst einmal ein halbes Jahr Unterbringen müssten, bevor sie sie weitervermitteln können. Inwieweit sich ein Besitzer aber nach den drei Wochen noch mit Berufung aufs BGB tatsächlich sein Tier zurückholen kann, wenn es über ein TH vermittelt wurde, das entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

    Interessant könnte für Dich in dem Zusammenhang mal dieses Posting über nen Grauen Fundvogel, der 8 Monate nach Fund und Meldung beschlagnahmt wurde und dem ursprünglichen Besitzer zurückgegeben werden sollte/wurde (den genauen Ausgang der Geschichte kenne ich leider nicht). Also es scheint tatsächlich noch immer Leute zu geben, die Tiere wie ne Sache ansehen und sich wirklich erst so spät melden. ;(

    Da der Pieper beringt ist, hast Du schon versucht, über die Ringnummer und den ZZF an den Züchter und damit an den Besitzer des Vogels zu kommen?
    Die Züchter müssen die Bücher soweit ich weiß zwar nur 2 Jahre aufbewahren, aber es gibt einige Züchter, die sie länger aufbewahren. Sei aber nicht enttäuscht, wenn der Besitzer des Vogels, wenn Du Dich bei ihm meldest, mit der Info "ich habe Ihren Vogel gefunden" was von sich gibt, wie "den können Sie behalten, ich hab mir schon nen neuen gekauft und zurück möchte ich ihn auch nicht, mein Käfig ist für zwei nicht groß genug". Ähnliches ist nämlich der Finderin meiner süßen Galantine passiert und die Kleine wurde dann übers Forum hier (noch in dem Fundthread) vermittelt.
    Wenn der Besitzer Dir also sagt, dass Du den Pieper behalten kannst, frag ihn, ob Du das am Besten schriftlich haben kannst, dann hat er nämlich absolut keine Handhabe gegen Dich, egal ob Du den Pieper behälst oder ihn weitervermittelst.
     
  18. Hauben

    Hauben Guest

    Heute habe ich Kontakt mit einer Bekannten aufgenommen, die auch Züchterin von Wellis u.a. ist.(wieso mir das nicht gleich eingefallen ist...)

    Sie ist bereit, den Halsbandsittich ersteinmal zu übernehmen, da ich für die Zukunft nicht in der Lage bin, ihm Freiflug zu gewähren usw.

    Das Tierheim bat mich außerdem heute noch, den Vogel lieber für drei Wochen zu behalten, da er nur in einem Kleintierraum und in einem nicht viel größeren Käfig wie nun auch, gehalten worden wäre. Da ist der Vogel nun bei der Züchterin weit besser aufgehoben als dort.

    Da ich auch heute noch einmal mit der vogelkundigen TA telefoniert habe, bin ich zu diesem Entschluß gekommen. Es ist ja auch absolut nicht gut den Halsbandsittich ihn allein zu halten, über längere Zeit würde er krank werden meinte sie.
    Morgen vormittag bringe ich den Ausreißer in die Voliere, da ich heute kein Auto habe.


    Vielen Dank auch nochmal für Eure Hilfe!:zustimm:
     
Thema:

Heute ist uns ein Vogel zugeflogen

Die Seite wird geladen...

Heute ist uns ein Vogel zugeflogen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...