Hi- Hi- Hilfe- viel Text, bitte trotzdem lesen

Diskutiere Hi- Hi- Hilfe- viel Text, bitte trotzdem lesen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Nymphenfreunde, bin ein neues Mitglied; gerne würde ich Eure Ratschläge, bzw. Meinungen wissen, welche Ihr vielleicht...

  1. #1 Bagger 105, 3. Januar 2008
    Bagger 105

    Bagger 105 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Nymphenfreunde,

    bin ein neues Mitglied;
    gerne würde ich Eure Ratschläge, bzw. Meinungen wissen, welche Ihr vielleicht freundlicherweise zu meinen Fragen geben könntet.

    Seit über 4 Jahren haben wir 2 Nymphensittiche (gekauft in einem ZOO-geschäft).eine großartige Beratung erfolgte nicht, aber man hat sich halt durch Literatur informiert. Der Käfig für die Tiere hat die Größe LxBxH 60x55x160, ich bin immer davon ausgegangen, das ist ziemlich groß, aber zu-mindestes ausreichend. Wenn ich Eure Empfehlungen so lese, scheint mir das nicht mehr so.
    Sie haben täglich Freiflugmöglichkeit in einem Wohnraum von 55 m2, welche sie aber nicht immer nutzen. Es sind grundsätzlich 2 sehr liebenswerte Tiere, leider haben wir auch ein paar Probleme, welche manchmal auch schwierig zu "handeln" sind. Meine Frau wird von beiden scheinbar als Schwarmmitglied angesehen, obwohl sie mit der Versorgung der Tiere direkt noch nie etwas zu tun hatte. Sobald sie den Raum verläßt, manchmal schon, wenn die Tiere dies nur vermuten, fangen sie extrem an zu schreien. hat sie den Raum verlassen, konzentrieren sie sich auf jedes Geräusch (Schritte,Staubsauger ,Türen etc) im Haus welches von ihr stammen könnte und schreien darauf. Verläßt sie das Haus (Garagentoröffner,Auto) schreien sie hinterher. Ist sie weg, dann schreien sie auf fast alle Geräsche aus dem Haus oder von draussen. Dasselbe passiert bei ihrer Rückkehr, schon das Türenklappern oder Schritte im Treppenhaus lösen eine Begrüßungsschreiorgie aus. Sie beruhigen sich dann sehr langsam. Ist meine Frau den ganzen Tag allein im Raum, dann kommt es vor, daß sie keine Ruhe vor dem Geschrei bekommt. Ganz schlimm ist es, wenn wir beide mal 1-2 Tage wegfahren, das ist purer Stress.
    Bei ihrem Freiflug sitzen sie nur auf dem Dach einer hohen Vitrine oder auf ihrem Vogelbaum vor einer Terassentür. Sie haben vor allen neuen Dingen panische Angst und fressen auch kein Obst oder Gemüse, ihnen das schmackhaft machen ist durch ihre große Scheu unmöglich. Deshalb ist es auch schwer ein Lieblingsfutter rauszufinden um ihnen ihre Scheu ein wenig zu nehmen.
    Weil sie damals im ZOO-Geschäft sehr gut harmonierten und wir sie deshalb nicht trennen wollten, haben wir sie beide so gekauft, eine Geschlechtsbestimmung war leider nicht möglich. In guter Hoffnung nannten wir sie "Bimmel" und "Bommel"! Nach heutigem Erkenntnisstand handelt es sich bei Bommel jedoch zu 95 %er Sicherheit um eine Henne, scheinbar hat sie vor einer Woche ihr erstes Ei gelegt. Und Bimmel legt ja schon seit Jahren brav regelmäßig Eier . Die beiden verstehen sich soweit ganz gut, machen auch fast alles gemeinsam, und rufen sich auch wenn sie mal kurz getrennt sind. Die Empfehlung mit "ein Tier austauschen", sorry, will ich gar nicht hören(Hänsel&Gretel-Effekt). Für 2neue Hähne sind leider die Platzverhältnisse nicht ausreichend, das wäre Tierquälerei. In Zukunft möchte ich mich mit den beiden vielmehr beschäftigen als bisher, aber reicht das nach oben beschriebenem für das Wohlbefinden der beiden für die Zukunft aus?

    So jetzt habe ich Euch extrem zugetextet, manche haben sicher schon abgebrochen, aber ich hoffe auf Euer Verständnis.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich beraten würdet und bin schon sehr gespannt auf Eure Meinungen.

    Also "hoch die Haube" und mit lieben Grüßen Euer Bagger 105

    Wenn Ihr wollt und ich das technisch auf die Reihe kriege , stell ich Euch gern auch Bilder von den beiden rein( Hab sie heut nachmittag um Einverständnis gefragt und sie sagten : "piu" - na also!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BayCityRoller, 4. Januar 2008
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bagger 105,

    herzlich willkommen hier im VF.

    So lang war Dein Text gar nicht, da gibt es weitaus längere. Aber auf die Länge des Textes kommt es auch gar nicht an, denn um Dir zu helfen benötigt man natürlich möglichst viele Informationen.
    Alsooo: Du hast schon Recht, der Käfig ist nicht groß genug und als sog. Hubschrauber-Käfig ziemlich ungeeignet.
    Es scheint ja sicher zu sein, dass Bimmel und Bommel zwei Hennen sind. Diese "Zwangsverpaarung" reicht den beiden zu ihrem Glück überhaupt nicht. Als "Partner" haben sich beide wohl deine Frau ausgesucht, deshalb schreien sie ständig, wenn sie den Raum oder die Wohnung verlässt. Die Lösung hast Du bereits selber geschrieben - 2 Hähne müssen her. Die beiden brauchen einen gegengeschlechtlichen Partnervogel um glücklich zu sein. Da nützt es auch nicht sehr viel, wenn du dich zukünftig noch mehr mit ihnen beschäftigen willst. Glaubst Du wirklich, dass die Platzverhältnisse es nicht zulassen würden, noch 2 Vögel dazuzuholen (und natürlich eine größere Voliere anzuschafffen)? In meinen Augen ist die momentane Situation eine viel größere Tierquälerei. Sorry, wenn ich das so hart sage.
    Das die beiden kein Obst oder Gemüse futtern, naja so sind sie halt. Man muss schon sehr hartnäckig sein und viel Überzeugungsarbeit leisten und es immer wieder neu anbieten. Wie hast du es denn bisher zum fressen angeboten? Versuch es mal in anderer Form an einem anderen Platz.
    Ansonsten ist Kolbenhirse ein absoluter Leckerbissen für Nymphensittiche. Da kann keiner widerstehen. Biete ihnen die KoHi aus der Hand an.
    Immer her mit Fotos von den Süßen.
    Das war`s erstmal von mir.
     
  4. uschko

    uschko Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bagger 105,

    also falls Du Dich entschließen solltest, für deine beiden Mädels zwei nette Hähne ins Haus zu holen, ich hab hier bei mir zwei zutrauliche lustige WF-Kerle, die dringend ein neues Zuhause mit netten Mädels suchen.

    Die beiden kommen mit meinen gehandicapten Hennen nicht klar und da ich nun nicht immer mehr Nymphen bei mir aufnehmen kann, suche ich für die beiden dann ein neues zuhause bei flotten fitten Mädels.

    Gruß
    uschko
     
  5. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Hallo Bagger :)

    Es ist genauso wie es BayCityRoller beschrieben hat.
    Du schreibst du hast 55qm.... ich habe 58qm und kann mir in so etwa die Räumlichkeiten vorstellen... kommt aber auch mit darauf an wie, welche Zimmer eingeteilt sind.

    Was ich Dir sagen möchte wäre... eine etwas grössere Voliere/Käfig, einen schönen Spielplatz in Form von Ästen und es hätten 4 Knutschkugeln gut Platz ohne das Ihr Euch zu sehr einschränken müsstest.

    Wenn Deine so schreien.... glaub mir, vier sind auf keinen Fall lauter - es sei denn die haben gerade mal Ihre 10 minuten. Ich denke das gehört dazu gesagt, aber da können Dich andere die mehrere haben ja bestimmt besser beraten.

    Früher hatte ich ein Pärchen und zwei Männchen (behinderte) zusammen die auch eine schöne Gemeinschaft waren und "nicht" lauter als meine beiden die ich jetzt habe.

    Ich hatte/habe meinen Vögel immer Freiflug gewährt ( also Tag wie Nacht waren/sind diese Frei) und ich hatte noch "NIE" Probleme damit... aber ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden und rausfinden.

    Ich habe einige Erfahrungen... jedoch mehr mit Behinderten/Abgabevögel etc... aber Vögel sind Vögel und wenn es so wie in Deiner Situation ist - fällt mir keine andere Lösung ein, ausser die Vorgeschlagenen oder wie Du schon selbst beschrieben hast mit Tauschen.
     
  6. #5 BayCityRoller, 5. Januar 2008
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
  7. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Wegen dem Grünzeug kann ich dir raten, mal Salat zu probieren. Und im Sommer natürlich Vogelmiere , die ist toootal lecker!! :+schimpf
    Ich hab aber auch schon einen Topf Katzengras reingestellt, irgendwann siegt die Neugierde und das Zeug wird platt gemacht...
    Dann hab ich derzeit 2 Töpfe angesetzt mit Keimfutter. Ich will es aber diesmal etwas länger stehen lassen, bis Blätter dran sind, mal sehen, ob das ankommt...
    Ansonsten immer wieder anbieten, Äpfel gehen meist irgendwann. In Stücken, im Ganzen, aufgehängt, aufgespießt usw. probieren... Vielleicht mal auf dem Lieblings-Ast festmachen, das hat bei mir mal dazu geführt, dass das störende Teil weggehackt werden musste und dabei wurde es eben aufgefressen...:D
     
  8. #7 Bagger 105, 5. Januar 2008
    Bagger 105

    Bagger 105 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang IM_A0021.jpg betrachten

    Den Anhang IM_A0024.jpg betrachten

    Den Anhang IM_A0025.jpg betrachten Hallo sanni, Bay City Roller, sm@ragd und uschko,

    habt erstmal vielen Dank für Eure Beiträge mit Tipps und Hilfe.
    :zustimm:Es ist schon toll, wenn sich jemand auch um das Wohl von Tieren Anderer Gedanken macht. So jetzt genug von mir gesültzt(Spaß!).

    Ihr habt mit Euren Tipps ganz klar recht, leider sind die Lösungen nicht so einfach.
    Wie schon beschrieben, ist der Raum in dem Bimmel und Bommel mit uns "wohnen" 55m2 groß. Hier haben sie tagsüber immer Freiflug und lassen es dabei, wenn sie Lust haben, auch voll krachen- das ist schon schön. Es ist unser Hauptwohnraum und mit 4 Nymphen wäre auch doppelter Dreck mindestens 2x so viel Mauser, u.U. viel mehr Lärm, eine wesentlich größere Voliere müßte auch her. Und die wäre kaum zu integrieren. Auch machen die beiden keine Schäden wenn sie draußen sind, da kann man sich nach über 4 Jahren drauf verlassen, was bei 2Neulingen sicher schwieriger würde. Wir lieben die Tiere sehr, jedoch sind wir alle berufstätig und müssen ja auch im Haus noch irgendwie leben können. Einen anderen geeigneten Raum für 4 Nymphen gibt es leider nicht , der größte ist 16m2 groß und eignet sich dann sicher auch nicht zum Freiflug. Ich habe auch schon daran gedacht, eine Außenvoliere im Garten zu bauen, mit Teilintegrierung in die Gartenhütte. Aber man hat mich da gewarnt, das sie dann noch mehr schreien und leider habe ich auch blöde Nachbarn mit massenhaft Katzen! Eine Zeit, in der keine Katze unseren Garten tangiert, gibt es kaum.
    Heute war es draußen nicht so trüb wie sonst, da waren die zwei sofort wieder etwas quirliger und haben beide (früher nur Bommel ) geschriehen was die kleinen Schnäbel hergaben als die Chefin das Haus verließ.
    Ich hab da keine Chance, das zu beenden, egal was ich versuche, sie beruhigen sich erst nach einer halben bis einer Stunde. Oft auch gar nicht, dann fangen sie bei jedem Geräusch von draußen wieder neu an.

    Mit Obst, Gemüse und Kolbenhirse aus der Hand ist es genauso schwierig. Egal ob aufgespießt oder in Näpfen oder ins Gitter geklemmt- das sind FREMDKÖRPER-!!! Aber hallo, da gibt es nur eins: Panikalarmstufe 1A++ . Wir stürzen aus dem Käfig, oder wo wir gerade sind wenn das Obst kommt und fliegen Panikrunden, schneller als Falken. Nach langer Zeit gewöhnen wir uns an den Napf, denn man muß ja zum Fressen wieder in den Käfig, und ignorieren ihn komplett. Selbst wenn er im Sand steht, wird Sand rundherum und alles was unten liegt von der "Futtervernichtung" gefressen, aber nicht das Obst oder Gemüse. Kolbenhirse im Bauer schon, aber auch nie gleich. Wo sie sofort "angreifen", wenn ich zwei Toppers von Trill ins Bauer hänge!
    Einen Naturhirsekolben in der Hand quittieren sie mit der Reaktion: "der hat ein großes Messer und will uns was tun"! Wisst Ihr Bescheid!
    Wo ich auch unsicher bin, ob ich sie abends abdunkeln soll oder nicht, da sind ja die Meinungen auch gegenläufig- was sagt Ihr dazu?
    Der Käfig steht nicht direkt im Licht, aber wenn der Fernsehr läuft u.ä. sie sind zwar ruhig, aber haben sie auch genügend Ruhe....? Jetzt hab ich Euch schon wieder so zugetextet- beim nächsten Mal wird´s kürzer- versprochen!

    Also, es grüßt vielmals Euer Bagger 105
     
  9. #8 Beate Straub, 5. Januar 2008
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Bagger 105
    also das ist nur eine Idee von mir.
    Wie wäre es mit Spielzeug, wo sie spielen und fressen können.
    So Drecksleitern, oder Futterampeln. Dann sind sie beschäftigt und abgelenkt.
    Vielleicht hilft auch leise Musik, oder Du nimmst irgend wie Deine Frau auf wie sie singt, oder pfelft, oder sonst was und versuchst es, wenn sie geht ab zu spielen. Dann können die zwei ihre Stimme hören.
    Ist nur so eine Idee von mir.
     
  10. #9 Sittichmama, 5. Januar 2008
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Doppelter Lärm? Nicht wirklich, die Regel lauter eher je mehr Nymphies desto leiser sind sie. Ich habe 8 Nymphies und man sie nur kaum, meistens sogar gar nicht.
    Und wesentlich mehr Dreck machen sie auch nicht.

    Wenn man Paare hat, sind sie wirklich leise. Ich würde es mir an Deiner Stelle mal überlegen. Ich möchte auf keinen Fall mehr auf meine 8 verzichten.
     
  11. uschko

    uschko Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bagger 105,

    die beiden sind aber auch wirklich wunderschön, das kann ich verstehen, dass Ihr von den süßen Mäusen keine gegen einen Hahn eintauschen wollt.

    Da würde ich auch versuchen, ob es irgendwie geht. Wenn es allerdings nicht geht, dann wäre doch auch eine Lösung, dass vielleicht jemand aus der Familie, Schwester, Schwager, Mutter, Vater, Schwiegermutter, etc. etc. eine Henne dann mit einem entsprechenden Hahn aufnimmt. Also beide Hennen einen entsprechenden Partner bekommen und ein Pärchen bei Euch zuhause bleibt und eines zu jemandem in der Familie zieht, so wäre die eine Henne ja dann nicht ganz weg aus Euerm Leben.:+klugsche

    Ich würde auch versuchen, an den Kletterplätzen etwas zur Beschäftigung und zum knabbern dran hängen z.B. Möhrengrün mit nem Stückchen Möhre noch dran, Knibbeläste aus dem Garten oder Äpfel, die man bevor man sie aufhängt, im normalen Körnerfutter wälzen kann, so dass das Futter an dem Apfel hängen bleibt, vielleicht sogar größere Kerne feste in den Apfel drücken, so dass der Apfel quasi mit Futter paniert ist. Ich hab hier in der Nähe einen türkischen Supermarkt, dort gibt es riesigen Löwenzahn und immer frische Minze, die hänge ich bei mir immer an ein großes Kletternetz ans Fenster und das knibbeln meine ganz gerne.

    Viel Erfolg Gruß
    uschko
     
  12. #11 BayCityRoller, 6. Januar 2008
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bagger 105,

    zunächst vielen lieben Dank für die Fotos von deinen 2 Nymphies. Sind wirklich 2 ganz hübsche :zwinker:. Ich kann das schon verstehen, dass ihr euch nicht von ihnen trennen wollt. Ich kann bestätigen, dass 2 Vögel nicht gleich heißt:2x mehr Lärm,2x mehr Schmutz und Dreck. Was den Lärmpegel angeht, so heißen 2 Vögel mehr eher 1x weniger Lärm .
    Ganz ehrlich, die Problematik wird sich nicht ändern, wenn alles so bleibt wie es jetzt ist. Und das es nicht so bleiben soll, war ja auch dein Grund, dich hier zu melden. Alle haben bisher gesagt, 2 Hähne dazu oder 1 Henne gegen einen Hahn tauschen. Und darüber würde ich mir mal in aller Ruhe Gedanken machen. Haltet Euch immer vor Augen: die beiden schreien so, weil sie unglücklich :traurig: sind. Sie suchen nach einem gegengeschlechtlichen Partner.
    Also ich als vogelhalterin würde mich nicht sehr wohl in meiner Haut fühlen, täglich durch die Vögel, die mir am Herzen liegen, daran erinnert zu werden, dass sie unglücklich sind.
    Auf jeden Fall dürft ihr jetzt nichts überstürzen, dass muss alles wohl überlegt und durchdacht werden.
    Die Idee von Uschko, in der Familie jemanden zu finden, der 1 Henne aufnimmt und einen Hahn dazu, finde ich sehr gut.
     
  13. #12 Bagger 105, 6. Januar 2008
    Bagger 105

    Bagger 105 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nymphenfreunde ,

    vielen Dank an Alle, die mir wieder geantwortet haben und dabei versuchen mir zu helfen!!:zustimm::prima:

    Hab ja versprochen mich kürzer zu fassen:freude:, deshalb heute weniger Text, ich werde auf Eure Anregungen demnächst zurückkommen!!

    :idee:Als kleines Dankeschön nochmal ein paar Bilder von Bimmel (man beachte die stattliche "Krone") und Bommel (die roten Augen macht er/sie nur beim "Fotoshooting").

    Ich will sie Euch nicht aufdrängen:D, aber so wie es aussieht haben Euch ja die Tiere auch gefallen und deshalb denke ich, Ihr freut Euch drüber.....

    Liebe Grüße Euer Bagger 105
     

    Anhänge:

  14. uschko

    uschko Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    :beifall:Ähm, ich glaub von Bildern kann man in allen Foren nie genug bekommen. Das sind aber auch wirklich zwei hübsche Mädels.:gott:
     
  15. #14 dunnawetta, 8. Januar 2008
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Dann möchte ich mich hier auch mal zum Thema äüßern: 16qm reichen zum Freiflug für 4 Nymphen aus. 55qm sind auch für viele von uns Luxus. Schön wäre natürlich, wenn sie auch was von ihren Menschen haben beim Freiflug. Was den Lärm angeht, so kann ich die Aussagen der anderen nur bestätigen: je mehr, dest weniger hört man sie. Auch bei der Aussage, daß 2 Hähne vorteilhaft wären, möchte ich mich anschließen. und wesentlich mehr Dreck ist es auch nicht. Meine Krümelmonster krümeln halt und da ist es egal, ob nun einer krümelt oder 4.
    Du solltest auch in Erwägung ziehen, daß "gebrauchte" Herren vielleicht durchaus schon positive Erfahrungen mit Kolbenhirse aus der Hand und solch gefährlichen Sachen wie Obst und Gemüse gemacht haben. Das könnte abfärben...
    LG
    Anne
     
  16. #15 planetzork, 8. Januar 2008
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo

    also meine Nymphen rühren in der "Urform" auch kein Gemüse oder Obst an.

    aber es wird sehr gern genommen, wenn ich es klitzi-klitzi-klein schneide und unter ihr Lieblingsfutter mische.am liebsten mögen sie Karotten und Zucchini. Aber auch ein Mix aus verschiedenen Gemüsesorten und frischen Kräutern findet seine Abnehmer....
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich finde den Käfig bei viel Freiflug ausreichend. Meine 4 haben auch nicht mehr und brauchen sie auch nicht. Nymphen dösen ja auch ganz gerne und der Käfig wird auch nur zum dösen/schlafen und zum Fressen genutzt.
    4 Nymphen machen nicht mehr Lärm - das ist richtig. Aber sie machen deutlich mehr Dreck als 2.... damit meine ich nicht runtergefallene Körner oder so ....aber der Gefiederstaub!!! Ich finde es nicht richtig , wenn man hier falsche Versprechungen macht, das führt vielleicht kurzfristig dazu , daß mehr Vögel als geplant angeschafft werden , aber wer sich hier Hilfe holen will , sollte auch realistisch informiert werden um zu verhindern , daß er aufgrund der falschen Vorstellungen mit seiner Entscheidung später nicht glücklich ist.
    Wenn Du nur 2 Nymphen halten kannst und der jetzige Zustand offenbar nicht optimal für die Vögel ist , solltest Du - auch wenn es sehr schwer fällt- doch überlegen, eine der Hennen in ein gutes Zuhause abzugeben und Dir einen Hahn dazuzuholen.
    Natürlich ist es Deine Entscheidung , aber Du hast Dich ja hierher gewandt um Rat zu bekommen und das Problem selber erkannt : Die Vögel fühlen sich nicht wohl , es fehlt ihnen was (ein gegengeschlechtlicher Partner).2 Hennen können nicht viel miteinander anfangen , im Grunde sind es 2 Einzelvögel , die nur zufällig zusammen wohnen. Hennen haben im Gegensatz zu Hähnen in der Natur IMMER einen Partner. Dieses Defizit kannst Du aufgrund der Wohnsituation nicht regeln , indem Du 2 Hähne dazuholst , aber das Wohlergehen Deiner Pieper liegt Dir sehr am Herzen.
    Das sind doch gute Vorraussetzungen , um eine Lösung zu finden, oder ?
     
  18. #17 Gelbkanari, 9. Januar 2008
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Das Schreiproblem

    HALLÖCHEN-
    auch wir haben so ein Schrei-Problem...es ist echt ätzend...
    wir haben nach dem tödl.Unfall von Pauline letzten Herbst den Hahn Pitzi für Lolita dazugeholt...
    Die beiden sind ein Herz und eine Seele...sie schmusen...machen ALLES zusammen...
    sie dürfen den ganzen Tag im Wohnzimmer raus,haben immer frische Zweige zum Knabbern...
    kurzum-sie sind unser Ein und Alles,ABER:
    Pitzi schreit jeden Tag von ca.8,30 Uhr(nach dem "Frühstück")bis ca. 12 Uhr UNUNTERBROCHEN...die Voliere steht bei uns direkt an der Balkontür...
    er stolziert dann hin und her und schreit und schreit...:(
    Meinem Mann,der momentan wegen Winterpause auf dem Bau zu Hause ist,stört es zum Glück nicht...:zustimm:
    Aber:da ich erst 9,30 Uhr das Haus verlasse und bis abends 20 Uhr arbeite,bin ich total traurig...wieso schreit er bloß so?
    Aus eigener Erfahrung weiß ich,daß Pitzi ab 12 Uhr sich in einen ganz ruhigen,lieben und artigen Nymphi ver"wandelt"...er spielt dann mit den Knabberzweigen,seinen ständig wechselnden Kletterästen usw.-
    WAS ist das,daß er am Vormittag schreit und schreit und schreit...?
    Lolita steht daneben und guckt ihn groß an...sie scheint sich auch mächtig über ihn zu wundern...
    Auch sämtliche Versuche,sich mit ihm zu beschäftigen-Fehlanzeige-selbst mit "vollem Schnabel" macht er weiter Krach...
    Was kann das sein?
    Viele Grüße vom vogelverrückten Evchen:+party:
     
  19. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Wenn sie direkt an der Balkontür stehen, achte doch mal darauf, ob es irgendwas von draußen ist, was ihn stört! Vielleicht gibt es da was zu sehen oder zu hören...? (Katzen, Hunde, Fahrzeuge...)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,Sanni-
    wir wohnen ja in der 4.Etage-Blick zum Wald...
    Keine Fahrzeuge,nur vorbeifliegende Vögel...aber die fliegen zahlreich und den ganzen Tag vorbei-warum schreit er dann nur in der Vormittagszeit?
    Wir haben schon so viel probiert...finden einfach keine Erklärung!:D
    Gerade heute war es wieder besonders schlimm...er rennt hin und her und schreit ununterbrochen...
    :?
    Viel Grüße-Evchen:+party:
    P.S.Er schreit wirklich NUR am Vormittag,ab 12 Uhr ist er wie "umgewandelt",dann benimmt er sich
    normal und ist gaaaanz lieb!
     
  22. Bagger 105

    Bagger 105 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das Schreiproblem von Evchen-Gelbkanari

    Hallo Evchen-Gelbkanari, hallo sanni,
    es freut mich natürlich auch als Nymphenbesitzer, das es so viele Nymphenfreunde gibt, aber ich denke du hast in diesem Forenbeitrag nur geschrieben, um auf ein ählich gelagertes Nymphenproblem deinerseits aufmerksam zu machen. Wenn jetzt bspw. noch ein Katzenfreund schreibt: daß Katzen im Garten Vögeln im Haus keine Angst machen können, und das Thema dann vielleicht noch ausschmücken würde.... verlieren wir hier bald alle den Überblick zu dem anfänglichen Forenthema:bier:
    Weil du auch mit keinem Wort auf meine Fragen eingegangen bist:(, würde ich dir vorschlagen, einen eigenen Forenbeitrag für deine Fragen zu erstellen um den anderen Nymphifreunden die Möglichkeit zu geben, auch auf deine Problematik speziell antworten zu können.

    MfG dein Bagger 105
     
Thema: Hi- Hi- Hilfe- viel Text, bitte trotzdem lesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bitte trotzdem

Die Seite wird geladen...

Hi- Hi- Hilfe- viel Text, bitte trotzdem lesen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...