Hi, weiss jemand, ob eine zahme Elster alleine nach Hause findet.

Diskutiere Hi, weiss jemand, ob eine zahme Elster alleine nach Hause findet. im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Unsere zahme Elster wurde von uns Unbekannten im Auto in einen cirka 10 Kilometer entfernten Ort mitgenommen (ohne unser Wissen). Seit dem haben...

  1. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Unsere zahme Elster wurde von uns Unbekannten im Auto in einen cirka 10 Kilometer entfernten Ort mitgenommen (ohne unser Wissen). Seit dem haben wir nichts mehr von ihr gehört. Wir haben eine ganze Woche nach ihr gesucht und gerufen, aber sie ist wie vom Erdboden verschluckt. Weiss jemand, ob sie alleine wieder nach Hause findet, wenn sie die Strecke nicht selbst geflogen ist?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Daniaminna

    Daniaminna Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wadersloh / WAF
    Hallo,

    sie haben enen relativ grossen Flugradius, also kann das schon sein!

    Aber wieso habt Ihr ne fehlgeprägte / zahme Elster??....und dann noch im Freiflug?

    Gruss
    Elke
     
  4. colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Kann ich mir nicht vorstellen, ist doch keine Brieftaube. So groß ist der Radius auch nun wieder nicht. Eine zahme Dohle wurde ca. 4 km weit verfrachtet, kannte ihren Pfleger aber nach 1,5 Jahren sofort wieder.
     
  5. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Woher wisst Ihr das Unbekannte sie 10 km weit weg mitgenommen haben?
     
  6. #5 hildi, 27. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2009
    hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hi, ich habe da einen Verdacht, wer den Vogel mitgenommen haben könnten, aber so lange ich keine konkreten Hinweise habe, kann ich da auch niemand belasten. Die Elster, heißt übrigens Jack, ist im Frühjahr aus dem Nest auf die Landstraße gefallen und wurde dann von uns mit der Hand aufgezogen, da sie noch nicht fliegen konnte. Seither lebt sie bei uns und in unserem Ort frei, kommt aber pünktlich jeden Abend zum Übernachten in mein Büro und morgens fliegt sie wieder weg, taucht aber zwischendurch immer mal wieder auf.
     
  7. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hab ganz vergessen, auf die Frage mit den 10 km zu antworten. Unsere Elster wurde am 18.10.09 auf einem Weinfest in einem Nachbarort von uns in Gleiszellen bei einer Gaststätte gesehen. Dort hat sie sich allen möglichen Menschen auf den Arm gesetzt, hat gespielt, wurde vom Wirt gefüttert und nach Aussagen eines Touristenpaares mit dem Namen Jack gerufen. Der Name war aber nur Leute aus unserem Ort bekannt. Leider erfuhren wir erst einen Tag später durch wkw, dass sich dort eine zahme Elster aufhielt. Das besondere an unserer Elster ist, dass sie durch einen "Unfall" auf dem rechten Auge blind ist, deshalb konnten wir feststellen, dass es sich um Jack handelt.
     
  8. #7 Hexe Elstereule, 27. Oktober 2009
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    ohne die Pferde scheu machen zu wollen: ein halbblinder Vogel ist ein perfektes Habichtopfer. Untersuchungen haben ergeben, dass halbblinde Vögel aufgrund ihres stark eingeschränkten Gesichtsfeldes selten lange überleben. Nur Eulen finden sich für längere Zeit aufgrund ihres besonderen Hörvermögens auch mit nur einem Auge in Freiheit gut zurecht.
    In unserer Auffangstation werden stets nur Vögel ausgewildert, die perfekt sehen können. Soltet Ihr Euren Vogel wiederbekommen, würde ich Euch wärmstens anraten, ihn artgerecht und geschützt unterzubringen.
    LG
    Angie
     
  9. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich weis das natürlich auch, das wird auch der Grund sein, dass er seitdem, dass er blind ist nicht mehr im Freien übernachten will, sonder im Haus. Vorher ihat er sich immer einen Schlafbaum ausgesucht und ist erst am nächsten Morgen wieder erschienen, wahrscheinlich fühlt er sich Nachts nicht sicher genug. Blind ist er übrigens, weil ihm ein 6jähriger Nachbarsjunge mit einem Stock auf den Kopf geschlagen hat, vorher konnte er ganz normal sehen. Meine Befürchtung ist nur, dass ihn jemand eingefangen hat und ihn sich dekorativ in einem Käfig hält.
    Wenn ich weis, wo er wäre und dass er sich in einer Gegend aufhält wo nicht sol viele Menschen sind, die ihm Böses wollen, wäre ich schon beruhigt. Denn eigentlich wollte ich den Vogel nicht als Haustier halten sondern auswildern, das war vor dem Unfall.
    Gruß
    Angelika
     
  10. Junghans

    Junghans Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württenberg
    Hallo Angelika,
    es schmerzt mit das Herz das eure Elster entführt wurde. Schade finde ich das du hier im Forum,,, wieso,,,,weshalb.....und halb-blind ,,,ja ein perfektes Habicht Futter.
    Viel Schwarzmalerei und nur andere haben das Privileg einen Wildvogel von der Straße aufzulesen und das Leben zu retten und Groß zu ziehen um auszuwildern,,,, nur Sie können es.

    Es wurde bekannt das Vorzeigebahre professionelle Auswilderung und Auffangstationen, Rabenvögel eingeschläfert wurden weil Sie beim Auswildern nicht so weit und hoch geflogen sind .z.b. Rabenmord in Mössingen.(google mal)

    Ich würde niemals falls ihr eure angeschlagene Elster wieder bekommt ihn in professionelle Hände geben, da ich immer Angst hätte,,, er würde eingeschläfert oder vorgeführt.. gar als org. Auswielderungsfutter für wertvolle Greifvögel .

    Ich trage meinen Beitrag dazu, dass ich jeden Tag auch wie heute eine halbe Stunde im Internet recherchiere ob eine zahme Elster irgendwo zugeflogen ist um euch zu benachrichtigen.

    Wünsche Euch von ganzem Herzen das ihr eure Elster wieder findet und eure Familie wieder komplett ist.
     
  11. Sven67

    Sven67 Guest

    Die einzige Möglichkeit ev. wieder an die Elster zu kommen, ist eine Anzeige in der Lokalpresse mit ordentlichen Finderlohn ;)

    Für Geld tun die Leute alles, kann aber auch passieren das man euch eine andere Elster unschieben möchte :~

    Alles schon selbst erlebt :?


    @Junghans,

    Nicht alles was sich Auswilderungsstation nennt oder von Nabu gesponsert wird, kann man ohne bedenken empfehlen.

    Sollte man einen Wildvogel in einer Station abgeben, sollte man sich alles vorher mit eigenen Augen anschauen. Gerade im Wildvogelbereich wird viel Mist fabriziert.

    Nicht nur das Rabenvögel den Greifen zum Frass vorgeworfen werden.


    LG
     
  12. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Elster wurde immer noch nicht gesichtet

    Hallo,

    ich habe schon Anzeigen in allen möglichen Zeitungen, Anzeigenblättern, regionale Presse geschaltet, nichts. Ich habe für heute, 6.11., nochmal 6 Anzeigen in allen angrenzenden Bundesländern in, bei uns heißt die Zeitung Sperrmüll, ist für private Kleinanzeigen, aufgegeben. Aber wie es aussieht,
    hat ihn jemand mit dem Wohnmobil mitgenommen, denn es wurden Leute be-
    obachten, die ihn gerufen und gelockt haben, nachdem es schon fast dunkel war und er in einem Weinfeststand geflogen ist. Die Helferin des Standes hat sich noch aufgeregt, dass jemand seinen Vogel auf ein Weinfest mitnimmt. Konnte aber nicht wissen, dass er diesen Leuten nicht gehört. Er wirkte sehr verstört, wahrscheinlich, weil er seinen Schlafplatz gesucht und ihn nicht finden konnte. Wenn dem so ist, dann haben wir sowieso keine Chance, denn dann wurde er evtl. an andere Stelle wieder ausgesetzt oder dekorativ in einen Käfig. Wir haben jetzt versucht Wohnmobilreisende dieses Weinfestes ausfindig zu machen, aber leider auch ohne Erfolg. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf.

    Aber das ganze Unglück nahm erst seinen Lauf, weil ein netter Mensch ihn auf dieses Weinfest mitgenommen hat.

    Sollten Fehler im Text sein, unser Kater musste mal wieder unbedingt die Tastur als Schlafplatz aussuchen. Vielen Dank, dass sich so viele an der Suche beteiligen.

    Tschüß

    Angelika
     
  13. Junghans

    Junghans Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württenberg
    Hallo Angelika,

    es tut mir so leid wegen Jack. Habe bis gestern jeden Tag mit erweiterte Suche bei google gesucht und nichts gefunden Nur auf ältere Sachen wo zahme Elstern zu geflogen sind ,,,, mehr zugeflogene wie vermisste.
    Auf sehr viele interessante Berichte bin ich auch gestoßen.

    Müssen Wohnmobile wo länger in der Stadt sind irgendwo Registrieren lassen gar Kurtaxen zahlen ?

    Bleibe weiter am Ball wegen Elster Jack.

    Grüße Frank
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Ehrlich gesagt, Angelika, begann das Unglück der Elster damit, dass Ihr sie nicht artgerecht gehalten und sie sich auf Euch (sprich Menschen) habt fixieren lassen.

    Es ist unendlich traurig, dass dieses Tier in so einer großen Not war, dass es in einer Menschenmenge und an einem Weinausschank Schutz und Hilfe gesucht hat.

    Tut mir leid, das so zu sagen, aber das alles geht auf Euer Konto. Ich weiß, dass Ihr nicht böswillig, sondern aus Unwissenheit so mit der Elster umgegangen seid, aber die Folgen dieses Handelns musste die Elster tragen.

    Ich möchte positiv denken und hoffe, dass die Wohnmobil-Leute die Elster mitgenommen haben, um sie in einer professionellen Wildtierstation abzugeben.

    LG astrid
     
  15. #14 Sittichfarm, 6. November 2009
    Sittichfarm

    Sittichfarm Gnadenhof Lehnitz

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo, mir tut es auch wahnsinnig leid um Jack und ich drücke die Daumen.
    Solltet Ihr "Euren" Jack wiederfinden dann baut ihm eine schöne Außenvoliere für tagsüber, da er ja "behindert" ist und somit wenig Chance in der freien Wildbahn hat.
    Schaltet am besten immer weiter Anzeigen. Und versuch doch mal mit der Tageszeitung zu sprechen dass sie einen Beitrag in die Zeitung machen, nicht nur in den Kleinanzeigenteil
    viel Glück
     
  16. Sven67

    Sven67 Guest

    Naja, mit Sperrmüll oder Such & Find wird man nicht weit kommen.

    Im Amtsblatt oder in der Regionalpresse eine vernünftige Anzeige aufgeben, inkl. Belohnung führt in den meisten Fällen zum Ziel :zustimm:

    Zeitungen die kostenlos an alle Haushalte (Umkreis 30-50km) verteilt werden.
     
  17. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe schon mal geantwortet, aber wahrscheinlich mal wieder was falsch gemacht. Ich bin nicht so geübt, bevor wir unseren Vogel gesucht haben, habe ich noch an keinem Forum teilgenommen, also ich bin noch in der Lernphase.
    Ich habe schon in allen möglichen Zeitungen, Anzeigenblättern, Tiermarkt, Entfolgenrubriken Anzeigen geschaltet, auch in den angrenzenden Bundesländern, gestern bekamen unsere Kinder eine Auszeichnung für ein Projekt in unserer Gemeinde, die Reporterin hat Jack auch nochmal in ihren Artikel eingebaut, da er mit seinen Schnabelspitze immer direkt mit dabei war.
    Wenn er aber tatsächlich von jemanden absichtlich mitgenommen wurde, glaube ich fast nicht mehr dran, dass er wieder auftaucht, denn solche Menschen antworten nicht auf Suchanzeigen, ich hoffe auf Umwegen, doch noch herauszufinden, was mit Jack geschehen ist. Übrigens war Jack nicht von Geburt an blind, sondern wurde von einem 6-jährigen aus der Nachbarschaft mit einem Stock geschlagen. Ich freue mich, dass sich so viele an der Such beteiligen, die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.
    Gruß Angelika
     
  18. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt ist mein Beitrag doch doppelt, naja.:?

    Ich hätte den Vogel auch auf der Straße liegen lassen können, dann wäre das nächste Auto drüber gefahren, und das wäre es dann gewesen, konnte ich aber nicht. Ich habe mich auch informiert, wer den Vogel aufnehmen könnte, außer Privatleute war aber keiner bereit dazu, Elstern gibt es bei uns sehr viele, da wir sehr ländlich wohnen und genießen leider keinen guten Ruf. Nachdem er fliegen konnte, hat er sich die meiste Zeit ab von den Menschen aufgehalten und ist nur hin und wieder mal vorbei gekommen, er hat auch Kontakt zu seinen Artgenossen aufgenommen, was mich sehr freute, denn er sollte sich doch einen Partner suchen. Er wurde auch nicht gefüttert, sondern suchte sich sein Futter selbst. Jack hat auch nachts im Freien übernachtet, erst nachdem er blind war, fühlte er sich anscheinend Nachts nicht mehr sicher genug und kam dann zum Schlafen zu uns zurück. Am nächsten Morgen flatterte er dann wieder davon.
    Gestern war eine Preisverleihung bei uns im Dorf, die Reporterin hat unsere Suchanzeigen gelesen und Jack mit in ihren Artikel eingebaut. Ob das was hilft, weis ich auch nicht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
     
  19. Motte

    Motte Guest

    Ihr habt Jack ja in der besten Absicht mitgenommen und aufgezogen. Genau die gleichen Fehler die ihr gemacht habt, habe ich damals bei der Aufzucht auch gemacht. Heute würden mir solche Fehler nicht mehr unterlaufen, aber wenn man ganz unbedarft ist, bedenkt man so vieles nict, weil es einem einfach nicht in den Sinn kommt

    Wenn ich Deine Posts richtig interpretiere, ist Jack absichtlich mitgenommen worden und seine Spur verliert sich auf dem Weinfest. Hast Du schonmal überlegt die Leute zu fragen? Also nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, sondern sagen das Du Dir grosse Sorgen machst und die Hoffnung hast sie wüssten etwas weil......Entweder sie haben den Vogel noch, oder er ist ihnen abgehauen. DAnn sollen sie wenigstens sagen wo, damit Du einen Anlaufspunkt hast
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hildi

    hildi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Motte,

    ab ich auch schon überlegt, aber die werden es wahrscheinlich abstreiten, denn sonst hätten, die mich schon Sonntagabend, 18.10., angerufen und gesagt, ich habe Mist gebaut, fahr mal rüber und schau, ob du ihn einfangen kannst. Es kann aber auch sein, wie eine Bekannte beoachtet, dass er bereits mit einem Wohnmobil von Oberhausen auf dieses Weinfest mitgenommen wurde, da sich um die Mittagszeit bei uns im Ort ein Wohnmobil aufhielt, das Jack angelockt hat, das aber sind alles nur Spekulationen.
    Ich versuche immer noch das Paar mit dem Wohnmobil ausfindig zu machen, um weitere Informationen zu bekommen, aber das ist kein Stellplatz, wo man sich registrieren lassen muss, sondern nur eine Wiese. Ich hoffen über Umwege, etwas zu erfahren, dass eventuell, Bekannte oder sonstige Weinfestbesuche die Anzeigen lesen. Aber es ist jetzt drei Wochen her.


    Im nachhinein würde ich auch einiges anders machen, den menschlichen Kontakt auf ein Minimum beschränken, obwohl er schon unterscheiden konnte, wo er sich aufhalten durfte und wo nicht.

    Wie schon gesagt, das mit den Auffangstationen ist so eine Sache, wo man auch nicht genau sagen, was mit den Tieren passiert.

    Gruß
    Angelika
     
  22. eric

    eric Guest

    1. Ich kann durchaus verstehen , dass der Verlust der Elster schmerzt.
    2. Die Chancen, dass eine halbblinde fehlgeprägte Elster lange überlebt ist klein.
    3. Plegestationen sind oft ganz einfach realistisch. Nicht emotionsgesteuert sondern abwägend, wie gross der Sinn ist, einen weiteren zusätzlichen Dauerpflegling zu halten.
    Hauptsächliches Ziel einer jeden Station ist: Vögel wieder auszuwildern. Ist dies nicht möglich, ist vom biologischen Gesichtspunkt aus eine weitere Haltung, bis auf wenige Einzelfälle sinnlos.

    Das Schicksal fehlgeprägter, freifliegender, handicapierter Rabenvögel, ist fast immer absehbar. Auch wenns hart klingt.
     
Thema: Hi, weiss jemand, ob eine zahme Elster alleine nach Hause findet.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahme Elster gesucht (bornheim)

    ,
  2. elstern finden nachhause

    ,
  3. fehlgeprägte elster

Die Seite wird geladen...

Hi, weiss jemand, ob eine zahme Elster alleine nach Hause findet. - Ähnliche Themen

  1. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  2. 5 Wellensittiche zähmen?

    5 Wellensittiche zähmen?: Hallöchen :) Wir haben eine Gruppe von 5 Wellensittichen. Sie sind eine bunt zusammen geworfene Truppe, deren Hintergrund zu lang ist um ihn hier...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  5. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...