Hibiskus-Äste giftig?

Diskutiere Hibiskus-Äste giftig? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Liebe Amazonen Freunde! Für meine neue Venezuela Amazone suche ich verzwefelt nach Zerfledermöglichkeiten. Flieder und Bäume/Äste, die in...

  1. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Amazonen Freunde!

    Für meine neue Venezuela Amazone suche ich verzwefelt nach Zerfledermöglichkeiten. Flieder und Bäume/Äste, die in Deutschland heimisch sind, gibt es hier auf Teneriffa kaum.

    Bei mir im Garten stehen viele große Hibiskus Sträucher. Kann ich der Amazone davon Äste mit frischen Blättern zum Zerfledern anbieten?
    Ich fand nirgendwo einen Vemerk, ob diese Pflanze giftig ist.

    Habe festgstellt, daß das Zerfledern von Zweigen meiner Venezuela unheimlich viel Spaß macht. Wenn's ihr langweilig wird, fängt sie sofort an zu schreien, also muß ich sie ständig mit Neuem beschäftigen. Gar nicht so einfach ständig Interessantes zu finden.

    Im Garten habe ich auch eine ziemlich große Aloe Vera Pflanze. Nach einer Stunde war auch diese uninteressant. Ein sündhaft teures Feigenbäumchen war nach 2 Tagen (samt unreifer Früchte) kahl.

    Danke für Eure Ideen. :)

    Doris


    PS: Hab schon Fotos von ihr gemacht. Leider ist das USB-Verbindungskabel Camera > PC nicht auffindbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Die Geier, 17. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

  4. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Julia,

    danke für die schnelle Antwort und den Tipp mit der Infoseite über Pflanzen. Genau das Richtige! :)

    Jetzt bräuchte ich nur noch einige Ideen, mit was man sonst eine Amazone beschäftigen kann. Diese gekauften Spielzeuge finde ich irgendwie nicht artgerecht, denn wo im Urwald oder Savanne gibt es Spielzeug aus farbigen Holzklötzchen?

    Mein Fundus an Hibiskus-Zweigen wird sicher auch bald langweilig werden.

    Doris


    PS: Es ist unheimlich interessant, die Eigenart einer Amazone zu entdecken. Ich verbringe Stunden mit ihr.
     
  5. #4 Angie-Allgäu, 17. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo Doris;

    ich mach das Spielzeug für meine einfach selber.
    Hängebrücke, Schaukel und gut zum zerfleddern, weil länger hält,
    ein Seil mit Holzstangen dran.
     

    Anhänge:

  6. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Doris!

    Getrocknete Kieferzapfen werden gern zernagt.
    Oder Naturkork (auch von Wein/Sektflaschen) und Sisalspielzeug.
    Leere Rollen vom Klo- oder Küchenpapier werden auch gern zerfetzt.

    Conny
     
  7. #6 Die Geier, 17. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

  8. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Angie,
    Deine Hängebrücke und das Seil mit Holzstangen sind wirklich beispielhaft schön. Für mich auf die Schnelle nicht realisierbar, wie alles "Selbstgebastelte". Ich habe den Eindruck, der Vogel verliert schnell das Interesse, sobald er die Sache erkundet hat. Wie ein Kind, welches alles in den Mund steckt, um zu begreifen oder das Materialgefühl zu bekommen.

    Lustig war vorhin die Bekanntschaft mit der Schale von einem Hühnerei. Dieses wurde mit Wonne zerknabbert. Nach einem Vormittag mit Hibuskuszweigen und Hühnereischale ist jetzt Siesta angesagt.

    Unter Spielzeug bzw. Dinge zur Beschäftigung verstehe ich eher ganz einfach Dinge des täglichen Gebrauchs, ohne groß basteln zu müssen. Neulich tat ein Keramikbecher mit einem Teelöffel drin, eine schöne Abwechslung. Er schepperte so schön. Na ja, auch dieses war nach kurzer Zeit erforscht und nicht mehr interessant.

    Meine Venezuela bewegt sich nicht viel. Kann kaum (schlecht) fliegen. Ich vermute, man hatte ihr im Laden einen Flügel gestutzt oder sie war ständig in einem Minikäfig, aus dem sie allerdings ständig raus und rein kletterte. Gleiches tut sie bei mir auch. Sie verbringt den ganzen Tag auf dem Käfig bis auf die kurze Zeit, als sie mit dem Feigenbaum beschäftigt war. Fressen, zerfledern, kraxeln, dösen, schlafen, putzen. Aber...., sie ist interessiert an allem Neuen und das möchte ich herausfordern und unterstützen. Also müssen schnell veränderbare Beschäftigungsangebote her. Glattes Holz (Holzstangen und Äste) mag sie nicht so sehr. Es sollte immer irgendein Knubbel zum Erkunden sein. Das Interesse für Kordeln ist inzwischen vorbei.

    Doris
     
  9. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hallo!

    Mensch, du wohnst ja schön *seufz*...

    Haushaltsbeschäftigungsmöglichkeiten sind in der Tat die besten Sachen.

    Nimm doch einfach einen Holzlöffel, bohre ein Loch durch und ziehe durch dieses Loch eine kleine Kordel (z. B. aus Kokosseil oder Sisal) an die du an beiden Enden ein Holsstückchen hängst. Den Löffel einfach irgendwo aufhängen und schon ist die kleine für einige Zeit beschäftigt.

    Oder nimm einfach zwei alte Geschirrhandtücher und drehe sie fest ineinander. In die Zwischenräume kannst du kleine Leckerbissen verstecken. Du wirst sehen, deine Amazone wird sich alle Mühe geben, um die Leckerchen aus den engen Windungen herauszupopeln.

    Schön sind auch immer Äste mit viel Grünzeug dran, denn das kann super in der Wohnung verteilt werden.

    Aber auch Filmdosen, das gelbe vom Ü-Ei, Korken von Sekt- und Weinflaschen oder leere Eierkartons tun alles, um die Vögelchen zu beschäftigen. Schön auch sind Deckel von Einwegflaschen oder Tetra-Packs.

    Am allerbesten hingegen wäre aber zur Beschäftigung eine weitere Amazone, die beiden rangeln, toben und kuscheln den ganzen Tag.

    Für weitere Beschäftigungsanregungen kannst du auch mal im Loro Parque vorbeischauen, die können dir ganz sicher auch weiterhelfen.

    Schick doch mal Fotos von deinem grünen Liebling!

    Anita
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Liebe Anita,
    ja, ich wohne wirklich sehr schön. Wie geschaffen für eine Papageienhaltung.
    Luftfeuchtigkeit nie unter 60 Grad, im Winter sogar bis zu 98 Grad. (für mich dann allerdings nicht so ideal)

    Ich brenne darauf, meine ersten Fotos hier zu veröffentlichen, aber wie gesagt, das Verbindungskabel zum PC ist seit dem Umzug (noch) nicht aufzufinden.

    Den Vogel bekam ich geschenkt. Da kann ich nun schwer sagen, ich brauche davon zwei. :) Leider kenne ich das Geschlecht nicht. Dazu müßte ich den Vogel in eine hiesige Klinik bringen, die nur Blutanalyse machen. Wollte erst ein wenig vertraut mit dem Vogel werden, nicht daß er mir das Einfangen mit Tuch nachträgt. Sozusagen ein Vertrauensmißbrauch. Auf die Hand kommt er noch nicht. Hat Angst vor nackten Fingern. Lege ich ein Tuch darüber, ist nur das Tuch interessant, welches zu beknabbern gilt.

    Eine Transportkiste konnte ich auch noch nicht auftreiben. Man riet mir zu einem Mini-Käfig. Ich hätte tatsächlich gleich ein Pärchen kaufen sollen. Jetzt werde ich es schwer haben, einen geeigneten Partner zu finden. Zwei, die sich dann auch noch vertragen. Mein Käfig wäre auch zu klein. Es muß ein Käfig sein, der sich ständig Terrasse <> Wohnung verschieben läßt, es sei denn, beide Vögel ließen sich von Hand leicht umsetzen. Kommt Zeit, kommt Rat.

    Einige von Euch werden mich jetzt killen, aber ich finde es ganz praktisch, daß der Vogel nicht fliegen kann. Habe vor 4 Jahren nach einer Woche einen Ara maracana verloren, weil ich ihm zu früh Freiflug gegeben hatte. Ich wollte nie einen reinen Käfigvogel haben. Siehe Foto. 5 Min. später waren 1000 DM weg. :( Ich kann mich noch gut an seinen Augenausdruck erinnern, wie er verschmitzt zum Abflug ansetzte. Auch die Venezuela macht schon ähnliche Versuche. Sie kann aber nur nach "unten" flattern. Fragt sich, wie lange noch. Flach abgeschnittene Flügelfedern konnte ich nicht entdecken.
    Momentan mausert sie leicht.

    Im Vergleich zum Ara maracana, scheinen die Beinchen (Beinmuskeln) nicht sehr kräftig zu sein. So als wenn sie sich nicht abstoßen könnte. Vielleicht ist sie deswegen ziemlich bewegungsfaul und genießt eher dies stundenlange Zerfledern, wobei sie gerne einen schnellen Erfolg sehen möchte. Ein Biß und Blatt ist ab. :)

    Ansonsten macht sie einen sehr gesunden Eindruck. Sie hat sehr schnell Obst und den mir hier empfohlene Baby/Obstbrei angenommen. Ich vermute, da in dem Laden gab es kaum Obst und somit wenig Vitamine.

    Da fällt mir ein, muß das Gefieder glänzen?
    Wir duschen inzwischen fast täglich, die Federn am Rücken sind aber ziemlich matt. Übrigens auch ein sehr guter Tipp, den Vogel nicht direkt abduschen, sondern den Duschnebel von oben herabfallen lassen.

    Gute Tipps mit Holzlöffel, Eierkarton und Toilettenpapier-Rollen. Danke!

    Doris
     
  12. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hallo Doris,

    dann bist du also noch ein Anfänger in Sachen Amazonen und weißt noch gar nicht, was auf dich zukommt.:D

    Unsere Henne kann auch nicht sehr gut fliegen, es fehlen ihr einige Schwungfedern, wahrscheinlich durch die Mauser, keine Ahnung. Das Gefieder war auch sehr struppig und schimmert eigentlich seidenmatt. Habe jetzt Nekton Bio gekauft, das ist ein Futterzusatz mit vielen konzentrierten Vitaminen und Mineralien, es ist extra zur Gefiederneubildung.

    Was sich bei dir sicher anbietet, ist eine Außenvoliere, in der die eine (oder vielleicht bald 2?)Amazonen ständig leben. Da sparst du dir ein ständiges Umsetzen. Wie gesagt, schau mal im Loro Parque vorbei, hol dir Anregungen - und vielleicht einen 2. Papagei.

    Wie hat es dich eigentlich nach Teneriffa verschlagen? Bin da etwas neugierig, aber es war einer der schönsten Urlaube bisher auf der Insel...

    Sonnige Grüße
    Anita
     
Thema: Hibiskus-Äste giftig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hibiskus giftig für papageien

    ,
  2. hibiskusholz papageien

    ,
  3. ist hibiskus giftig

Die Seite wird geladen...

Hibiskus-Äste giftig? - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Vorbehandeln von Moos und Ästen ??

    Vorbehandeln von Moos und Ästen ??: Hallo Foris, wie behandelt Ihr die Sachen in den Volieren und Käfigen vor, die Ihr aus der Natur holt ? Nachdem ein Kanari dramatisch an...
  3. Wer hat Äste anzubieten?

    Wer hat Äste anzubieten?: Hallo, suche für meine Mopas 3 lange Äste (2-3m), um ihnen einen Kletterbaum zu basteln. Hat jemand vielleicht Äste aus dem Garten (natürlich...
  4. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  5. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...