Hier kommt Murphy

Diskutiere Hier kommt Murphy im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; ...zum Thema zu klein....gibt nen netten selbstversuch....sollte man unbedingt vor der käfigwahl mal machen. Stell dich mal für min.2 std. in die...

  1. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    ...zum Thema zu klein....gibt nen netten selbstversuch....sollte man unbedingt vor der käfigwahl mal machen.
    Stell dich mal für min.2 std. in die Gästetoilette....sind ja meist nicht gerade groß.....s wie es die nach zwei stunden geht, gehts dem Tier in so einem ollen Knast auch.....

    lg rett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Hallo Brinky,

    ich wollte Dir auch bestätigen, was Siesa geschrieben hatte, ich glaube Geduld ist alles bei den Naturbruten. Wir haben seit Kurzem 2 Kongopapageien, blutsfremde Naturbruten aber noch nicht geschlechtsreif (da kommt also noch ein Problembündel auf uns zu). Wir haben sie nicht bedrängt und sie fraßen bereits nach 4 Tagen aus der Hand meiner 5jährigen Tochter. Später dann auch aus unseren "erwachsenen" Händen. Ich bin überzeugt, daß Du ähnliche Erfolge haben wirst, wenn Du Dich zurück hälst und nichts erzwingst.
    Wir finden es so dermaßen toll, daß wir jeden Tag erleben, wie sie zutraulicher werden, keine Angst mehr haben und auch nicht wegfliegen, wenn wir mit der Hand mal was neben ihnen wegräumen, uns dabei vorsichtig und langsam bewegen, damit sie alles richtig mitbekommen und nicht erschrecken.

    Es war gestern Abend das erste mal, daß Candy meiner Frau auf den Kopf geflogen ist (nicht lange ;-) und Beide für Leckerchen sogar zusammen aufs Stöckchen geflogen kommen. Wir finden das ganz klasse, wie sich das Vertrauen ganz langsam aufbaut. Das zu erleben ist schon eine Schau und total interessant. Wir freun uns mit jeder Neuerung jedes Mal ein Bein ab :freude:.

    Das Forum hat uns übrigens geholfen uns für Naturbruten zu entscheiden. Wir waren Anfangs knapp davor Handaufzuchten zu kaufen, weil uns das "leichter" erschien (vom Preis mal abgesehen ;-) und wir waren sehr nervös, ob UNS das mit Naturbruten gelingen könnte, die wir nur Wellierfahrung hatten. Wenn Wellensittiche auch Papageien sind (unsere sind übrigens alle 4 "Second Hand" aus Notabgaben), es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht (bitte nicht böse sein Wellibesitzer ;-).

    Diese Käfiggrößen sind für die meisten Wohnungen nicht realisierbar, gut, dann soll man sich keinen Papagei anschaffen, richtig. Aber man tut es halt, in Ermangelung ALLER Informationen aus Foren und wissenschaftlichen Sites, die man nie komplett wissen kann. Also Fehler passiert, wie lebt man damit nun weiter ohne sich aus dem Fenster zu stürzen.
    Ich denke, wenn Sie viel Freiflug bekommen, gilt ihnen ihr Käfig eher als Rückzugsgebiet denn als Gefängnis, aus dem sie auch herausschauen und am Geschehen außerhalb teilnehmen können, was aus einer Toilette nicht so gut der Fall ist, vor Allem, wenn man ne Milchglasscheibe als Fenster hat :zwinker:
    Trotzdem ist dieser Vergleich nicht von der Hand zu weisen, auch wir finden unseren Käfig -der keine andere Bezeichnung verdient, auch wenn er uns als Voliere verkauft wurde- viel zu klein und haben bereits ein Zimmer für eine 3x3m Voliere mit Zimmerhöhe von 2,50m auserkoren, das wir gerade vorbereiten, wollen dies aber nur für Urlaube und Wochenenden nutzen (nach vorheriger Eingewöhnung, versteht sich). Nur, wer hat schon ein ungenutztes Zimmer für sowas? Diese Mindestmaße 1x2m sind doch auch nix um richtig zu fliegen! Wir finden unser 4x5m Wohnzimmer schon dürftig, wenn man sich die Ansätze im Flug ansieht, was sie wahrscheinlich für Künststücken an Luftakrobatik vollbringen würden, wenn da nicht die Wand wäre.

    Das wird schon Brinky, aber nebenbei würde mich mal interessieren, ob Du sie selbst gestutzt hast und wie? Ich bin im Monent nicht mal soweit sie beherzt zu greifen, ohne daß mir der Schweiß in Strömen über die Stirn rinnt, was ich aber schon zwei mal tun musste bei unserem Sam (einmal in eine Kette verbissen, einmal in eine Ritze gerutscht) und im Nachhinein froh war, daß er es mir nicht lange übel genommen hat.

    Grüße und viel Erfolg,

    Frank
     
Thema:

Hier kommt Murphy

Die Seite wird geladen...

Hier kommt Murphy - Ähnliche Themen

  1. mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?

    mein vogel sabbert dauernd. woher kommt das?: ich wohne seit einigen jahren mit einer behinderten krähe zusammen. keine angst, sie ist nicht eingesperrt. sie hat ein problem mit der...
  2. Mein Zebrafink kommt immer auf mein BETT!

    Mein Zebrafink kommt immer auf mein BETT!: Hallo zusammen, ich habe seit etwa 3 Monate meine Vögel. Das Männchen ist richtig zahm geworden was ich voll cool finde!:Beifall: Aber es gibt...
  3. Arbeiten bis der Arzt kommt...

    Arbeiten bis der Arzt kommt...: Gibts wohl auch in der Vogelwelt. Leider kam kein arzt. Doch sein Assistent Dr. Cat war schneller. Was war passiert... Ein Brutpaar meinte wohl...
  4. wenns kommt, dann kommts dicke.

    wenns kommt, dann kommts dicke.: Hallo, wie viele villeicht mitgelesen haben, gab es bei uns in der letzten zeit ganz schön trouble. Meyerchen da, meine lilly verstorben......
  5. Nymphensittich kommt nicht zu uns.

    Nymphensittich kommt nicht zu uns.: Hallo, liebe Tierfreunde, seit inzwischen 5 Jahren haben wir ein Nymphensittich-Männchen. Es ist ein sehr dominanter Vogel. Er bestimmt den...