hilfe amazone greift mich an...

Diskutiere hilfe amazone greift mich an... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Normal nicht aber? Normalerweise nicht aber bei der Vorgeschichte des kleinen Großen ist es fast sicher, das er keine Gleichartige Dame dulden...

  1. Skrzipek

    Skrzipek Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Dresden
    Normal nicht aber?

    Normalerweise nicht aber bei der Vorgeschichte des kleinen Großen ist es fast sicher, das er keine Gleichartige Dame dulden wird!
    Er ist auf den Menschen geeicht deshalb auch das beißen und die Kämpfe mit
    den Artgenossen!
    Wenn er einmal sich an einen Menschen gebunden hat (Weibchen) dann wird er dieses Verhalten meißt bis zum Ende nicht mehr ändern!
    Komischerweise habe ich mitbekommen das Weibchen auf Männer stehen und keine Frauen an sich rankommen lassen ( nicht alle) und Hähne sich Frauchen suchen und binden und keine Männer dulden!
    Diese beiden krassen Dinge des Verhaltens habe ich selbst erlebt und erlebe es zum Teil noch heute!
    Wie sie das rausfinden darüber grüble ich immernoch aber vielleicht hat ja jemand eine Antwort für mich!
    Liebe Grüße
    Geli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 mäusemädchen, 8. Februar 2010
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Geli,

    hier muß ich Dir widersprechen. Ich habe Aras, Amazonen und Graupapageien nach 10-, 15-, 20-, 25- und 30jähriger auf den Mensch geprägten Einzelhaltung vergesellschaftet. Der Erfolg/Mißerfolg hängt in der Regel vom Verhalten des Halters ab.

    Gruß
    Heidrun
     
  4. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0

    Entschuldige Karin, aber wenn ich so etwas lese, dann muss ich einen Kommentar abgeben.

    8o 8o 8o 8o 8o

    Was für ein armer Vogel, der keine andere Möglichkeit hatte, seine Sexuallität auszuleben, als mit dir.
    Und dich hat es glücklich gemacht, dass dein Papagei sich mit dir gepaart hat? Sich dir völlig 'hingegeben' hat? Wie krank ist das denn? Bekommst du nicht genug Zuwendung von einem menschlichen Mann?

    Ehrlich, mir wird schlecht, wen ich so etwas lese. Das ist einfach nur krank!

    So ein Verhalten ekelt mich an!

    Hat denn dazu niemand sonst etwas zu sagen?

    Ich finde, man müsste solche Zeilen löschen, denn sonst kommt vielleicht noch jemand auf die Idee, dass so eine Haltung richtig ist.

    Ich bin weg hier, angeekelt, wütend und voller Mitleid, für die arme Amazone, die aus Verzweiflung und Einsamkeit einen menschlichen Partner akzeptieren musste!
     
  5. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja allerdings das is eine blöde Einstellung und solch ein Verhalten des Vogels sollte nicht gefördert werden...besser nen Partner zum Vogel hohlen und dann wieder eine normale Beziehung zum Vogel haben.

    Aber zurück zum Thema...

    Ich habe seit drei Jahren auch ein Pärchen Blaustirnamazonen, allerdings waren das Jungtiere und kein keine sehr vorgeschädigten Vögel...trotzdem...Problem bleibt das selbe.
    Mit diesen Beißattacken der Hähne muss man lernen umzugehen und den Grund finden. Zur Zeit ist auf jeden Fall Balz angesagt...auch bei deinem Süßen und in der Balz sind Stimmungsschwankungen und agressives Anfliegen an der Tagesordnung. Und du hast Glück, die Balz dauert ein halbes Jahr:+schimpf
    Ne mal Spaß bei Seite, mit so Attacken is auf jeden nicht zu spaßen, das ist echt gefährlich und wir haben auch schon unzählige tiefe Bisse hinter uns.
    Mal kurz zur Amazonenbiologie: Amazonen leben normalerweise in Familiengruppe, nur zur Balz beziehen sie Reviere, in denen ihr Weibchen ,wenns sein muss, bis aufs Blut verteidigt wird.Das Revier ist für gewöhnlich der Käfig und der Raum in dem der Käfig steht, wenn dieser viel als Spielraum genutzt wird. Ich weiß jetzt nicht wie du deinen Kleinen hälst, das wär mal interessant zu wissen, weil das wirklich sehr viel damit zu tun hat.
    Ein Beispiel: Meine Beiden lebten bis vor kurzem in meinem Zimmer(Zimmer war in Amazonenbereich und meinen Bereich abgetrennt) Im Amazonenbereich hing allerhand Spielzeug,Seile;kisten etc, also Beschäftigungskrams und der Käfig natürlich. Am Tage durfen die also im Zimmer Spaß haben, Nachts gings dann in den Käfig schlafen. Das Problem war das ich natürlich immer in das Revier meines Hahns reinlaufen musste...das war halt nicht seine Schuld, sondern das hab ich ihm so zugeteilt...und dann griff der natürlich an, weil das sollte ich selbstverständlich nicht. Ende vom Lied war, das die jetzt eine große Zimmervoliere (2mx2mx1m mit Außenvoliere )in einem nicht viel besuchten Zimmer haben. Und da sitzen die, bis jemand Zeit hat und sie rauslässt. Das natürlich täglich, aber trotzdem is das jetzt ihr Revier. Seit wir diese Lösung haben, gabs dieses Jahr noch nichteinmal zicken mit meinem Hahn, der is völlig entspannt, hat sein Revoier was er verteidigen kann und is super zufrieden. KLar kriegt der ab und an nen kleineren Anfall, der is aber einzudemmen und dann schick ich den weg und warte bis er sich gefangen hat...funtioniert super.

    Weiteres Problem bei dir könnte sein(mit großer Sicherheit),dass ihm langweilig ist. Mit anderen Worten brauch er nen Partner.

    So das wars erstmal...

    Aso, hab keine Angst der fängt sich wieder, aber sei vorsichtig. Auch mit dem krauln und so, immer den Vogel im Auge behalten und nich unbedingt auf die Schulter setzen. Wenn die ihren Hormonschub kriegen erkennen die einen gar nicht richtig, machen dann nur scheiß und lassen den macho raushängen.

    Inwieweit is dein Kleiner denn schon erzogen?
    Hat er ne feste Sitzstange wo er sitzen darf?


    lg
     
  6. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Tine,

    oweia, ich hoffe Deine Lippe und Dein Ohr schmerzen nicht mehr zu doll?

    Ich glaube Dir gerne, dass Du jetzt Angst vor ihm hast. Aber das wird er merken, sind ja keine kleinen Dummen.

    Gerade die Amazonen sind schonmal etwas übermütig bis agressiv. Mein kleines grünes Männchen hat mich am Anfang auch gerne mal gebissen, meinen Freund greift Bonito immer noch an (im Sturzflug auf den Kopf).
    Meine beiden Amas leben in einem Vogelzimmer, hast Du die Möglichkeit ihm einen derartigen Raum (nur für sich und seine spätere Partnerin natürlich) zur Verfügung zu stellen?

    Ich halte es für schwierig besonders Amazonen mit so einem ausgeprägten Temperament (besonders zur Balzzeit) in einer Voliere im Wohnzimmer zu halten. Freiflug benötigen sie ja zusätzlich, dann hälst Du Dich ja zwangsläufig mit im Raum auf.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen ihm sobald wie möglich eine Partnerin zu suchen (vielleicht auch über eine Vermittlungsstation). Eine Verpaarung, vielleicht auch nur eine Vergesellschaftung, ist meiner Meinung nach bei den Amazonen unkomplizierter als bei den Grauen und auch noch in hohem Alter möglich. Es ist natürlich schwierig eine Henne zu finden, die sind irgendwie bei den Amazonen rar. Es gibt aber auch gut gehende Vergesellschaftungen unter Männern - ist nicht die beste Lösung aber besser als nix.

    Warum er so agressiv reagiert hat kann an der jacke gelegen haben, vielleicht auch weil Du ein paar Tage wenig Zeit für ihn hattest - das ist schwierig zu sagen.

    Bitte lasse ihn aber trotzdem weiterhin zum Freiflug raus, auch wenn Du jetzt natürlich erstmal Angst hast. Beobachte ihn genau, wenn Du das Gefühl hast er könnte beissen dann verjage ihn sofort (ich habe mich damals mit einer Küchenrolle bewaffnet, da konnte Bonito dann seine Agressionen auslassen).

    Der arme, er hat sicherlich viele schlechte Erfahrungen gemacht. Ich finde es jedenfalls gut, dass Du ihn aus dieser Umgebung geholt hast. Aber bitte mache nicht den Fehler und präge ihn zu sehr auf Dich! Streichel ihn bitte auch nur wenn er es möchte und "vergewaltige" ihn nicht mit solchen Dingen wie über den Rücken streicheln (ich streichel meine Vögel nur wenn sie es wollen und den Kopf neigen und tatsche nicht ständig an ihnen rum - damit nimmst Du ihnen auch die Würde).
    Du bist nicht sein Partner, kannst es niemals vollwertig sein (es sei den Du lässt Dir Federn wachsen und setzt Dich den ganzen Tag mit in den Käfig :zwinker:)

    lg
    yvonne
     
  7. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Den Tipp mit dem Vogelzimmer finde ich gewagt und ist nach meiner Erfahrung nicht zu empfehlen, zumindest nicht wenn der Vogel sich dort die ganze Zeit frei bewegen darf. Dann passiert genau das was ich oben beschrieben habe. Allerdings sollte die Zimmervoliere eine gewisse Größe haben und in einem ruhigen Raum stehen, das bestimmt.

    Was die Vergesellschaftung angeht, scheint dein Hänchen noch gute Instinkte zu haben und das sollte eigentlich nicht das riesen Problem sein.

    Wo kommst du denn her. Toll wäre es, wenn du die Möglichkeit hättest nach Berlin zu kommen. Hier gibt es eine Papageienpartnervermittlung, wo viele nicht mehr gewollte Papageien, den Hauptteil machen wohl Amazonen aus, sitzen. Dort gibt es mit Sicherheit eine passende Partnerin für deinen Hahn. Die Station wird von Frau Ohnhäuser bertrieben und man gibt dort seoinen Vogel für eine gewisse Zeit ab und dieser kann sich dann seine Partnerin selbst ausuchen. Das klappt in den meisten Fällen sehr gut. Frau Ohnhäuser nimmt auch keine wirkliche Gebühr für die Vermittlung, die Station freut sich aber über eine Spende.

    Ansonsten gibt es in jedem Bundesland solche Papageienauffangstationen, das wär für dich Sicherlich die beste Alternative.
    Aber eine Partnerin solltest du unbedingt holen.
     
  8. Tine09

    Tine09 Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21037 Hamburg
    mhh ja das mit dem vogelzimmer ist bei mir mangels größe nicht machbar :( aber er steht in der stube weil ich da eben ammeisten bin. soll ich ihn lieber ins schlafzimmer stellen und dann ihn halt in der stube nur hin und wieder fliegen lassen wenn er halt drausen ist sodas er abends mehr ruhe hat?? also eine partnerin soll er bekommen das hatte ich mir eh schon überlegt. zumindest werde ich es auf jeden fall versuchen- keiner ist gern allein... und was das kraulen betrifft dann mach ich das eh nur wenn er sich zu mir gesellt und das kopfchen hinstreckt. und ich denke da ihr auch amazonen habt werdet ihr sicher auch die erfahrung gemacht haben, das es eh nur geht wenn sie es wollen. also zum sommer soll er drausen eine voliere bekommen wo er dann tagsüber auch raus kann. sonst wird es für ihn ja auch viel zu langweilig den ganzen tag drinne hocken wenn das wetter schön und warm wird, der himmel blau ist und dann nur vorm fenster sitzen und raus sehen das ist ja nix!! wie lange dauert es denn bei euren wenn sie solche agressiven anfälle(so nen ich es jetzt mal einfach ) haben?? und wie oft kommtes vor?? ich weiß das ist sicher ganz verschieden aber nur so übern daumen aus eurer erfahrung raus?? 3 mal am tag oder dann den ganzen tag oder hält das dann ne woche an?? oder ist das nach nemhalben tag erst mal wieder für einen tag gut??wie ist das bei euren amas??
     
  9. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vogelzimmer muss auch nicht, halte ich auch nicht für sehr sinnvoll...er sollte wie gesagt eine große Zimmervoliere bekommen und das ist dann sein Vogelzimmer und sein Rückzugsort...das ist wichtig. Ich glaube ihn im Wohnzimmer zu haben ist nicht so sehr ratsam, Amazonen wollen auch ihre Ruhephasen, sonst sind sie unausgelastet und werden dann recht schnell aggressiv. Es ist völlig Ok wenn er in einem ruhigen Raum ist und von dir mehrmals täglich zum spielen geholt wird...die Zeit sollte allerdings insgesammt 2 Stunden nicht unterschreiten und du solltest dich schnell nach einer gleichaltrigen Partnerin umsehen! Wenn du an den Käfig gehst und er blitzt mit den Augen oder macht sonstige aggressive Bemerkungen, red mit ihm und geh dann wieder. Lass ihn nicht raus wenn er so ist, lass ihn sich erst beruhigen.

    Die aggressiven Phasen dauern unterschiedlich lange, aber nach einer Weile sollte er sich erstmal wieder beruhigen. Insgesamt dauert die Balz etwa 6 Monate mit unterschiedlicher Ausprägung.und dann ruhig weiter mit ihm arbeiten.


    In wie weit ist er schon erzogen, also was kann er schon? Das wäre interessant zu wissen. Auch wie euer Tagesablauf aussieht wäre interessant um besser helfen zu können. ??
     
  10. Tine09

    Tine09 Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21037 Hamburg
    ja naja was heißt erzogen... also er weiß schondas ernicht ins bücher regal darf und wenn er doch mal rein fliegt, dann sage ich nein und nehme ihn wieder raus. manchmal geht er auch schon von selber wieder wenn ich nein sage...
    ja und unser tagesablauf,ich bin veil zuhause da ich in der gärtnerei meiner eltern arbeite und hier auch meine wohnung habe... meistens lasse ich ihn so gegen neun uhr morgens raus. er darf auch drausen bleiben wenn ich nicht in der wohnung bin da er dann eig. ´nichts kaputt macht. es sei denn ich fahre mal für eine gewisse zeit mit dem auto weg dann muß er rein. natürlich ist es bei mir papageiensicher es sind keine kabel oder blei oder alluminium usw. sachen an die er rann kommt.
    ja wenn ich drausen bin dann geht er oft in den käfig und schläft meistens oder frisst. und zum frühstuck mittag kaffe und so wenn ich rein komme fordert er dann auch schon seine aufmerksamkeit!! 8)was ja aber auch ok ist.
    ja und wenn er doch dann malim käfig ist wenn ich rein komme dann lasse ich ihn in ruhe, dann döst er vorsich hin- aber meistens kommt er recht schnell raus wenn er hört das ich rein komme. ich denke das hat aber auch noch damit zu tun das er immernoch angst hat eingespert zu werden. da er ja bei den vorigen besitzern nicht raus durfte. aber das wird schon besser. er geht auch schon mal zum fressen rein wenn ich da bin. aber wehe ich guckein richtung käfig dann ist er sofort wieder drausen.
    ja und abends mache ich dann irgendwann das licht dunkler und meistens geht er dann nach kurzer zeit auf seinen käfig und döst da ein wenig. oder er kommt dann mal rüber und will gekrauelt werden, od sitzt einfach bei mir auf der lehne oder auf der schulter,nur momentan finde ich es auf der schulter halt nicht mehr so witzig* irgendwann später geht er dann in seinen käfig und willschlafen dann decke ich ihn ab und hab dann nur noch in einer ecke eine kleine lampe an, die nicht sehr hell ist. ich deckeihn mit einem schwarzem laken ab und versuche dann auch das große licht nicht mehr an zumachen damit er ruhe hat. auch achte ich darauf das ich den tv nicht mehr so laut habe. und eigentlich habe ich das gefühl das das auch ganz ok so ist??! freunde von mir haben einen graupapagei unddas schon viele jahre ich glaube 14 jahre wenn ich das richtig weiß und die machen das eig. genauso- was ja aber nicht unbedingt heißt das das deswegen richtig ist-:idee:
     
  11. Tine09

    Tine09 Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21037 Hamburg
    eigentlich glaube ich das es mit der erziehung bei amazonen nicht so wirklich was bringt sie sind ja nicht wie hunde. ich finde sie sind eher einer katze ähnlich die auch ihren eigenen kopf hat.meine erfahrungen sind hier noch nicht sehr groß aber amas haben ihren eigenen kopf das ist mir klar und machen glaube ich jedenfals auch nur das was sie wollen und so ist es glaube ich bis auf ein paar ausnahmen recht schwer sie zu erziehen... :+schimpf
     
  12. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Das nennt sich auch Sodomie... Es gibt Leute, die treiben das an Hunden oder Pferden.. Hier ist mal ein Papagei das Opfer..

    Einfach nur pervers, einem Tier sexuellen Verkehr mit einem Menschen aufzunötigen aus lauter Verzweiflung über einen fehlenden Partner...
     
  13. #32 Katzenfreundin, 9. Februar 2010
    Katzenfreundin

    Katzenfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Petra,
    da muss ich Dir recht geben,einfach nur pervers.
    Mir wird schlecht wenn ich sowas lese.
    Tiere zu missbrauchen um sich sexuell zu vergnügen.:nene::nene::nene::nene:
     
  14. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ok, das is eigentlich schön wie dus machst...wird dir nur auf Dauer noch sehr viel mehr Bisswunden einbringen. Hab das am Anfang mit meinen Beiden ganz genauso gehandhabt...durften den ganzen Tag im Zimmer frei sein, haben auch keinen Scheiß gemacht usw. ...das geht so lange gut wie es gut geht und spätetens wenn er anfängt Schubfächer zu öffnen und dein Bücherregal zerlegt, lässt du den nich mehr unbeaufsichtigt in der Wohnung. Das it für beide Parteien gefährlich und vorallem vermeidbar.
    Halte mich jetzt nach drei Jahren Amahaltung noch nich für nen super Profi was Papageienhaltung angeht, doch ich hab einiges an Literatur gewälzt, ausprobiert und mir von meinen Beiden beibringen lassen. Zum Beispiel ist eine gewisse Erziehung für das Zusammenleben von Papagei und Mensch super Wichtig, das es sich nicht um folgsame Hunde handelt weiß ich, nur auch Papageien wollen Grenzen und testen diese regelmäßig aus.Sie wollen Regeln und vorallem einen geregelten Tagesablauf.
    Aber erstmal zu den Regeln.... Du solltest deinem Kleinen so eine fahrbare Stange besorgen, die sind nicht teuer und die Vögel finden die super, weil das ein Platz ist auf dem sie in ruhe sitzen dürfen, da gibts oft nen Leckerli und der darf bei dir sein, weil du die Stange immer mitnehmen kannst. Du kannst ihn aber auch auf die Stange verweisen, wenn er an Sachen geht, wo er nich hingehen soll, dann geht er auf die Stange und fertig. Wichtig ist auf jeden Fall das du versuchst ein paar Grundkomandos zu trainieren...er sollte auf die Hand auf Komando kommen, auf Komando wieder runter gehen, sich auf die Stange begeben und auch für eine Weile da bleiben, wenn du es willst. Auch sollte er in den Käfig gehen, wenn du es willst...das is ganz wichtig.Das sind so Grundkomandos die dir das Leben mit mit den Amas sehr erleichtern und die Vögel haben nen heiden Spaß beim lernen und freuen sich wenn sie was richtig gemacht haben. Und natürlich muss es auch Verbote gegeben, aber dein Bücherregal ist ja schon so ein Verbot, wenn die Kleinen alles dürfen was sie wollen machen die auch nur quatsch und akzeptieren dich nicht richtig...Herd ist auch so ein Grundtabu!

    Du solltest deinen Süßen wirklich lieber ins Schlafzimmer stellen, da hat er einfach mehr Ruhe und das brauchen Amas sehr viel. Das ist einfach sehr ungünstig ihn im Wohnzimmer zu haben, weil da Abends trotzdem zu viel Trubel ist und dein Vogel kann nicht richtig schlafen. Da bringt es auch leider nichts das Licht dunkel zu trimmen und den Fernseher auf leise zu machen...du willlst ja auch noch wa verstehen und deinen Vogel störts betimmt. Red da auch aus Erfahrung, habs probiert. Das Problem ist wenn der Vogel nich genug tiefen Schlaf bekommt hat er Stress und das macht auch aggressiv. Das mit dem Tuch hab ich schon bei vielen Leuten gesehen, halts aber für eine eher weniger gute Idee, weil viele Vögel erstmal davor Angst haben und du deinem Vogel eine blöde Verhaltensweise angewöhnst. Mal ein Beispiel:Unter der Woche sttehst du bestimmt früh auf und lässt den kleinen raus, nimmst also das Tuch weg...erstmal kein Problem. Am Wochenende allerdings schläfst du sicherlich länger und deine Ama sitzt solange im dunkeln,kann nicht richtig fressen und sieht nix...was für Vögel erstmal ne doofe Situation ist. Ausserdem kann es sein das du mit diesem Tuch das Balzverhalten und den Revierkampf noch verstärkst...du spielst ihm praktisch ne Nisthöhle vor und da gehn die voll drauf ab...ich würd mir das echt nochmal mit dem Tuch überlegen...ansonsten is es auch eigentlich sinnlos.
    Wie groß ist denn dein Käfig eigentlich?

    Ihr solltet euch auf jeden Fall einen festen Tagesrythmus angewöhnen, das ist unheimlich wichtig...den brauchen Papageien! Das bedeutet du brauchst Zeiten in denen du dich mit ihm beschäftigst und dann auch wieder Ruhepausen, wo ihr euch in Ruhe lasst. Und er brauch eine feste Zeit, in der er Futter bekommt, in den Käfig geht und schläft....wenn es das nicht gibt, gibts immer Probleme.

    Wiesieht denn der Speiseplan deines Kleinen aus?

    lg
     
  15. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Tine,

    das Vogelzimmer ist sicher kein Muss (kann aber wenn er eine Partnerin bekommen soll und die beiden sich mögen und er bei der nächsten Balz eventuell Dir gegenüber agressiv wird) recht praktisch sein. Ich habe bisher keine negativen Erfahrungen mit meinen Vogelzimmer gemacht (gut, es ist eine gemischte WG, getrennt nach grau und grün :D) aber dort haben sie genug Platz den halben Tag Unsinn anzustellen und ich habe kein allzu schlechtes Gewissen wenn ich sie mal einen Tag gar nicht im Haus fliegen lassen kann. Wobei ich da jetzt keinen Unterschied in dem von katzealine gemachten Vorschlag mit der Voliere in einem anderen Raum sehe.

    Er hat ja doch recht viel Freiflug wenn ich das richtig gelesen habe. Wieviel Platz hättest Du denn maximal im Wohnzimmer für eine Voliere für ihn und seine Partnerin?

    Papageien benötigen ca. 10-12 Stunden Nachtruhe am Tag, also nicht nur dösen (das kommt zusätzlich dazu). Dies im Wohnzimmer immer hinzubekommen ist nicht ganz so einfach (es sei denn Du bist auch ein Langschläfer :zwinker:). Wenn sie die nicht bekommen können sie schonmal launisch werden (wie wir Menschen halt auch, nur dass wir weniger Schlaf brauchen).

    Meiner Meinung nach kann man Papageien nicht wirklich erziehen (kam mir auch noch nie wirklich in den Sinn), also bis auf gewisse Dinge die sie im Haus nicht dürfen, wie z.B. keine Möbelstücke annagen (dürfen sie nicht, probieren sie aber trotzdem immer - wenn das zur Erziehung gehört habe ich glatt versagt :D). Ich finde gerade die Amazonen sind ganz schön stur und eigensinnig, mit richtiger Erziehung käme ich da nicht sehr weit. Was mir noch einfallen würde, wäre Clickertraining (ist keine Erziehung in diesem Sinne), das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Wobei ich nicht glaube, dass Du damit die gelegentliche Agressivität komplett in den Griff bekommst, ist eher eine Beschäftigungstherapie für ihn und für Dich).

    Hat er jeden Tag Möglichkeiten sich auch ein bisschen an Spielzeug oder Ästen auszutoben? Bonito tobt unheimlich gerne und kämpft imaginär mit Ästen oder anderem Spielzeug, da ist er immer schön beschäftigt. Ausserdem hört er gerne Musik, am liebsten laut und schrill. Am Fenster Vögel beobachten ist auch immer toll und kann man stundenlang machen.

    Mmmh, sonst glaube ich führt an einem Partner eigentlich kein Weg vorbei. Gerade bei Amazonen ist mir aufgefallen, dass sie sich (wenn kein artgleicher Partner vorhanden) einen Menschen als Partner aussuchen (und ihn dann auch vehemennt gegen Feinde, das können dann Deine Freunde oder Mann oder Kinder) verteidigen. Damit wird weder er noch Du auf Dauer glücklich, ganz im Gegenteil.

    Hast Du ihn denn heute nochmal rausgelassen?

    lg
    yvonne
     
  16. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich stimme meiner Vorrednerin in allen Punkten zu, besonders das mit dem Spielzeug und dem toben ist wichtig. Muss aber auch sagen das das mit der Erziehung sehr wohl geht und den Vögeln durchaus gut gefällt, weil sie klare Komamdos haben...Komandos sind nen gutes Stichwort...bestimmte Worte für bestimmte Sachen machen das Leben mit dem Vogel auch einfacher. Zum Beispiel für nein nicht tausende Synonyme haben, sondern ein klares nein haben.Das sollte es für verschiedene Bereiche geben, muss man selbst gucke was man da will. Den Vögeln gefällts und sie sind entspannter, weil sie wissen was du von ihnen willst.

    Und Klickertraining ist sehr wohl Erziehung, nur eine andere Art...funktioniert, mach ich nur mit meinen nicht wirklich, weil meine das nich so gut finden und mir das zu anstrengend is immr den Klicker am Mann zu haben...aber es ist auf jeden Fall eine gute und klare Möglichkeit dem Vogel Befehle zu geben und der wird das dankbarannehmen.

    Hat dein Kleiner einen Platz, außer des Käfigs wo er sitzen darf?
     
  17. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    ich möchte da mal was zum vogelzimmer sagen....:+klugsche

    ich habe mein amazonenpaar in einem VZ und das ohne käfige !

    .....ich bin so froh das ich für meine tiere das zimmer habe.....:jaaa:

    wenn ich mir überlege wie nico früher alles und jeden durchs haus gejagt hat....ob mann,kinder oder andere papageien......ich war so verzweifelt,ich hätte ihn fast abgegeben,so konnten wir\er nicht leben und ich habe damals keine henne für ihn gefunden !!!!

    nun habe ich seit 1 jahr lilli hier und die beiden leben zusammen in dem VZ,dort können sie machen was sie wollen........was sie auch tun wenn sie sich unbeobachtet fühlen....schmusen,gefiederpflege,zusammen spielsachen zerlegen und leise dabei miteinander zu brabbeln !

    ich kann IMMER in das VZ,nico greift mich nicht an......manchmal kommt er noch her und will einmal gestreichelt werden.
    dann ruft lilli aber nach ihm und er geht zu ihr !!!!
    sie ist seine partnerin und nicht ich !!!!

    ich bin mir ziemlich sicher das die verpaarung so nie geklappt hätte wenn ich das VZ nicht für die beiden gehabt hätte,dafür war nico viel zu sehr auf mich fixiert !!!

    ich muß mich auch nicht mit meinen amas beschäftigen........das können die jetzt nämlich sehr gut miteinander :D !!!
     
  18. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vogelzimmer kann klappen, muss aber nich...meine hatten auch ein Zimmer für sich allein und das gab nur Stress in der Balzzeit...ansonsten wars supi. Aber jedes Mal wenns um futtergeben ging oder ich einfach mal ins Zimmer musste und grad Balzzeit war musst ich mich mit nem Handtuch oder ähnlichem bewaffnen, weil mein Hahn das nicht lustig fand. War halt sein Revier und da hatte ich in der Balzzeit nicht viel zu suchen...das war echt anstrengend. Deshalb haben meine jetzt ne große Voliere und dieses Jahr gabs überhaupt keine Probleme...aber klar, wenn funktioniert is es schön....wollt das nur mal zu bedenken geben. Ich denke einfach das es mit der Voliere ne super Lösung ist...die Vögel haben einfach weniger Stress und sind mehr für sich.
    Wie alt sind deine Vögel denn?
     
  19. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    nico ist ein WF einfuhr 91`, lilli ist 3 und eine NB

    na wie war das mit erziehung.....:zwinker::zwinker::zwinker:
    geht auch bei einem VZ

    bei mir ist das auch das revier der vögel !!! da wird genau aufgepasst was ich da so treibe.....und es wird auch teilweise gebrüllt wenn ich drinne bin ( grade lilli ) !!!

    ich schaue die tiere dann bewusst NICHT an,rede aber leise mit ihnen bis ich fertig bin und dann gehe ich raus!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. katzealine

    katzealine Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das is schwierig zu erziehen, Balzzeit und Revier is ne üble Kombi hab ich festgestellt, und da sind auch alle Vögel anders:zwinker:...is ja auch nich immer passiert, nur häufig und es war nervig. Wenn du kein Problem mit deinen Beiden hast freut mich das natürlich für dich...hätt ich auch gern gehabt. Nur ich hatte eben genau das selbe Problem wie Tine hier und eben auch beinahe die selbe Haltung und es hat nicht funktioniert:+klugsche. Anscheinend funktioniert es ja bei ihr auch nicht, sonst würde er sie nicht so arg attackieren...und deshalb erzähl ich das und ich glaube nicht da in dem Fall ein Vogelzimmer ideal wäre, da im Moment die ganze Wohnung VZ ist und das in üblen beissereien endet...deshalb find ichs auch nich ganz richtig ein VZ zu empfehlen, aus den genannten Gründen.
     
  22. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    dann ist das vielleicht falsch verstanden worden......

    tine wurde hier zu einem partner geraten und da würde ( ich ) auch zu einem VZ raten.......!!!
    ob mit voli drinne oder ohne......das muß jeder für sich selber entscheiden :zwinker: !
     
Thema:

hilfe amazone greift mich an...

Die Seite wird geladen...

hilfe amazone greift mich an... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...