HILFE Ara hat Draht verschluckt - Bleivergiftung droht

Diskutiere HILFE Ara hat Draht verschluckt - Bleivergiftung droht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Keine Meldungr Hallo, ich habe heute während der Telefonsprechstunde in Hannover angerufen. Es war so gegen 11 Uhr. Man sagte mir, dass ein...

  1. pARAnormal

    pARAnormal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Keine Meldungr

    Hallo,

    ich habe heute während der Telefonsprechstunde in Hannover angerufen. Es war so gegen 11 Uhr.
    Man sagte mir, dass ein neues Röntgenbild gemacht wurde. Nur wurde gerade der Entwicklungsapparat, wie jeden Montag, gereinigt und es würde noch eine halbe Stunde dauern, bis das Bild entwickelt sei. Perle geht es unverändert. Man wollte mich dann anrufen. Leider habe ich den Rest des Tages vergeblich darauf gewartet.
    Bin ein wenig verärgert. Aber das hilft der Kleinen auch nicht.
    Ich hoffe sie werden sich morgen melden. Werd nochmal ein Fax hin schicken, denn telefonisch ist ausserhalb der Stunde Sprechzeit nichts zu erreichen.

    Ich hab so gehofft, die Therapie würde anschlagen. Doch so glaube ich fast, es hat sich nichts getan. Sonst hätten sie bestimmt angerufen.
    Will nun aber keinen auf Strauß machen. Und hoffe auf morgen.

    Grüsse an alle.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo pARAnormal,
    ich war heute da ... zur normalen Sprechstundenzeit ... nachmittags!
    War schon vor 14 Uhr da und bin erst raus, mag ich gar nicht von erzählen ......
    Das Sprechzimmer war voll.... mehr als voll .... (wie immer, montags....) die hatten den totalen Stress heute!!!!!!
    Aber ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Deine Perle ist für dich und Paul unheimlich wichtig... eigentlich gibt es nichts, was wichtiger sein könnte....
    nur die vielen, die heute da waren (ich auch ... schäm!)
    LG und Daumen drück
    Susanne
     
  4. Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.
    Genau so ist es.
    Es ging uns damals nicht anders.
    Wenn was wäre (negativ) würden sie anrufen !!

    Bloß, so ohne Nachricht....ist auch wieder blöd. Die Ungewissheit.

    Ich wünsche Deiner Perle das sie bald wieder zu ihrem Paul kann. :zustimm::trost:

    Wir drücken hier alle Daumen und Krallen.
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    ooh man, wir alle warten auf Nachricht von Dir, am besten was positives.
    Nun gut, hoffentlich morgen!
    Daumen bleiben gedrückt!!
    liebe Grüße,buteo
     
  6. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo pARAnormal,
    gibt es Neuigkeiten von Perle? Zeigt sich denn eine Veränderung auf der Röntgenaufnahme oder ist alles wie zuvor?
    Mitfühlende Grüsse
    Barbara
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    heute auch noch nichts Neues?????
     
  8. pARAnormal

    pARAnormal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mit der TiHo telefoniert. Bin ganz hin und hergerissen.
    Auf jeden Fall geht´s meiner kleine gut. Sie ist vital und schon aus ihrem Käfig ausgebrochen und hat die Nymphensittiche genervt und ist durch die ganze Station geflogen. Das muntert schon mal auf, auch wenn man nicht beurteilen kann, ob das lediglich die Wirkung der Medikamente ist.
    Schlecht ist, dass die Röntgenaufnahme gezeigt hat, das sich das Metallstück nicht bewegt hat und immernoch am selben Platz liegt. Nun schlägt der Arzt vor abzuwarten, was ende der Woche bei der Analyse des Metalls herauskommt. Mit welch starker Verzinkung der Draht ummantelt wurde.
    Danach wird entschieden. Wahrscheinlich kann ich Perle endlich wieder abholen. Dann soll ich die Medikamente noch 2 Wochen weiter verabreichen und in der folgenden Woche streng beobachten wie sie danach reagiert. Sollte sich ihr Gesundheitszustand verschlechtern, soll ich sie wieder nach Hannover bringen. Ansonsten wird erstmal abgewartet, ob eine Schwermetallvergiftung eintritt. Dies soll nach einer gewissen Zeit über das Blut analysiert werden.
    Wenn allerdings keine Verschlimmerung festgestellt wird, wird sie ihr Leben lang das Stück in Ihrem Muskelmagen behalten.

    Auf der einen Seite bin ich schon froh, das sie nicht operiert wird. Andererseits ist es eine sehr komische Vorstellung in ihrem kleinen Körper wird immer dieses Stück Metall sein.

    Nun gut, damit muss ich erstmal klar kommen und das alles verdauen.

    Wenn ich Perle abgeholt habe und auf meine ganzen Fragen eine Antwort habe, werd ich mich wieder melden.

    Bis dahin, beste Grüsse.
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    schon eine komische Situation, aber sei erstmal froh, dass sie wieder durch die Gegend wirbelt und auf der Station ein bisschen Hektik verbreitet hat.

    Drücke dir alle Daumen, dass das alles bei deiner Perle keine Konsequenzen hat, auch wenn das Drahtteil weiterhin in ihrem Körper lagert.

    Pass dann gut auf deine Perle auf, damit du sofort jede Veränderung an ihr bemerkst, aber davon gehe ich bei dir ohnehin aus.
     
  10. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Menschen leben mit einer Kugel im Körper,wieso sollte Perle nicht mit einem Stück Draht leben?:trost:
    Ein komischer Gedanke ist es schon und ich hätte auch Angst,weil das Teil ja spitz ist.Im menschlichen Körper verkapselt sich soetwas,wird das in einem Arakörper auch so sein?
    Quetsch die Ärzte richtig aus,ich möchte das auch alles wissen.:zwinker:
    Auf jeden Fall alles Gute weiterhin und ich lasse auch die Daumen gedrückt.
    Liebe Grüße,BEA
     
  11. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    lt. Telefonat mir pARAnormal gestern Abend liegt das Drahtstück im Muskelmagen.
    Wer so einen Muskelmagen (von anderem Geflügel) schon mal in der Hand hatte, gesehen hat .... versucht hat, ihn aufzuschneiden....
    der weiß, dass das kleine Drahtstückchen da ganz sicher liegt.... jahrelang .... vielleicht kommt's ja auch noch raus!
    Schwermetallvergiftung .... wohl weniger ... mal abwarten, was die Analysen ergeben .... aber so, wie sich Perle benimmt....
    alles Gute, an Paul und Perle und pARAnormal
    LG
    Susanne
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wie kommst du nun darauf?
    Wenn es da so sicher liegt,wieso haben die TA dann überhaupt über eine OP nachgedacht?:+keinplan
    Verwirrte Grüße,BEA
     
  13. #72 Gruenergrisu, 14. November 2007
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    zunächst freut es mich sehr, dass es dem Vogel offensichtlich besser geht.
    Schwermetallvergiftung- eher Nicht??????????? Nun verstehe ich garnichts mehr, Susanne. Worum ging es denn die ganze Zeit? Drahtstück verzinkt verschluckt- Zinkvergiftung; so war die Theorie.
    Der 1. Arzt wurde gescholten, er hätte ein Versäumnis begangen, nicht umgehend dahingehend zu behandeln. Die TiHo hat wie bei einer Schwermetallvergiftung behandelt.
    Medizinisch betrachtet kann man den Zinkgehalt im Blut ermitteln, dann dürfte man Klarheit erlangen.
    Ich hatte zuvor schon mal die Frage gestellt, ob man überhaupt von einem Stückchen verzinkten Draht eine Vergiftung erleiden kann. Diese Frage wurde nicht beantwortet.
    Wenn es keine Vergiftung war, hat entweder die Zeit oder die generelle Behandlung Erfolg gezeigt. Ist eigentlich akademisch.
    Wenn das Stück im Muskelmagen verbleibt, und die Ursache für die Symptome war, würde dennoch etwas damit passieren. Durch die Bewegungen würde zumindest ein gewisser Abrieb resultieren und die Metallionen freisetzen. Ob daraus eine fortlaufende Behandlungsnotwendigkeit resultiert, wird die TiHo sicher festlegen.
    Jedenfalls alles Beste weiterhin.
     
  14. #73 Uhu, 15. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2007
    Uhu

    Uhu Guest

    Allgemeine Verunsicherung!

    Hallo,
    was soll die "allgemeine Verunsicherung"? - Vollständiges Zitat:
    @ Pucki:
    Wie viele Muskelmägen von Geflügel oder Papageien hast du schon in der Hand gehabt, versucht aufzuschneiden,....

    @pARAnormal:
    Vertrauen ist gut (und dass "Kontrolle besser ist" braucht keiner schreiben, der nicht vom fachlichen her in der Lage wäre, dir einen anderen fachlich fundierten Rat zu geben - am besten per PN mit Name des Arztes und Telefonnummer - die nimmst du dann mit nach Hannover, dann können die TÄ miteinander telefonieren!!!!!!!!!!!!!!!!!)
    LG
    Susanne und Erich und der Rest der Gefiederten vom Papageienhof
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich sehe in deinem Geschreibsel keine Antwort auf meine Frage.:+keinplan
    Ich habe nicht die Fähigkeit der Ärzte in Frage gestellt,sondern wollte wissen,wie du darauf kommst,dass der Draht in dem Muskelmagen sicher aufgehoben ist und dort gut Jahre bleiben kann.
    Verwirrte Grüße,BEA
     
  16. #75 Cosima, 15. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. November 2007
    Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Susanne!

    Ich wollte dich eigentlich das gleiche fragen wie Bea, denn auch mich würde es interessieren, wieso der Draht im Muskelmagen gut aufgehoben ist.
    Aber jetzt wo ich deine Antwort (die ich etwas unverschämt finde), an Bea lese, verkneife ich mir die Frage.

    Es stört mich sehr, deine offensichtliche Abneigung gegen Bea, aus fast jedem deiner Beiträge an sie, herauslesen zu müssen.

    Kannst du nicht sachlich bleiben und auf eine brechtigte Frage auch sachlich antworten?


    @ paranormal

    Ich lese die ganze Zeit mit und wünsche deiner Perle sehr, dass sie den Draht vielleicht doch noch ausscheiden kann und vor allen Dingen, dass ihre Blutwerte in Ordnung sind.
     
  17. pARAnormal

    pARAnormal Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Perle zurück

    Hallo,

    Perle ist seit gestern abend endlich wieder daheim. Paul war ganz aus dem Häuschen und die beiden sind nicht mehr auseinander zu kriegen.
    Sie ist wieder voll auf dem Damm. Fliegt, klettert, knabbert, krault und schreit. So könnte man denken, ihr würde garnichts fehlen.

    Ich soll nun noch 14 Tage mit DTPA (Ersatzmittel für CA-EDTA) über den Schnabel weiterbehandeln. Dann ist wahrscheinlich die Zinkschicht vom Metall runter und vom Körper absorbiert. Dannach wird eine Woche ausgesetzt. Anschließend wird Blut abgenommen um zu sehen, ob noch Metallrückstände im Blut vorhanden sind. Wenn nicht, wird sie das Metallstück im Magen behalten. Aufgrund der robusten Stärke/Dicke des Muskelmagens ist dies kein Problem, da es sich (aufgrund der Größe) nicht durch die Magenwand bohren kann. Sollte sich aber der Gesundheitszustand nochmals verschlechtern, kommt sie sofort wieder nach Hannover und es wird erneut über eine Behandlung/Therapie/OP/Alternativen nachgedacht. An eine OP haben sich die Ärzte vorerst nicht herangetraut, was ich nun, aufgrund der Komplexität dieser, verstehen kann. Auch andere TiHo´s hätten nicht anders gehandelt.

    So bin ich froh, dass sie so glimpflich davon gekommen ist und hoffe es gibt nun keine weiteren Komplikationen und sie kann ein fröhliches Leben auf sich zukommen lassen.

    Grüsse.
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Hi !

    Was heißt das jetzt :
    Bleibt dies nun ein lebenlang im Muskelmagen,ohne das der Vogel schäden davonträgt.
    Würde mich ja echt mal interessieren.
     
  19. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo,
    ich hatte schon einmal gefragt: warum nehmen sie das Teil nicht endoskopisch durch den Kropf raus? Hast du mal danach gefragt?
    Halte die Daumen
    Christiane
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    freut mich sehr, dass deine Perle wieder zuhause ist und so lebhaft ist. Drücke euch alle Daumen, dass sich Perles Zustand nicht mehr verschlechtern wird und er Draht keine Probleme macht. Drücke der Perle ganz arg die Daumen, dass das Blutergebnis positiv für sie ausfallen wird. Zittere die ganze Zeit schon richtig mit, aber nun bin ich erstmal erleichtert.

    @Langer: So wie ich es aus ihrem Beitrag herausgelesen habe, wird erst wieder über eine OP nachgedacht werden müssen, wenn sich Perles Zustand verschlechtert bzw. dann eben über weitere Therapiemaßnahmen. Und wenn sich ihr Zustand eben nicht verschlechert und eben auch das Blutbild, bleibt der Draht drin.
     
  22. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    klasse!!!
    natürlich gibt es Möglichkeiten, dieses Teil rauszuoperíeren, hab hier auch noch mal nachgefragt, aber die Risiken wären erheblich.
    Dieses Stück kann im Muskelmagen bleiben, solange es keine Probleme macht.
    Und es scheint ein Stück zu sein, was nicht allzu scharfkantig ist, daß es sich vielleicht sogar verkapselt.
    Auf jeden Fall freue ich mich über das freudige Wiedersehn!
    Ich hoffe, nun ist alles überstanden!
    liebe Grüße,buteo
     
Thema:

HILFE Ara hat Draht verschluckt - Bleivergiftung droht

Die Seite wird geladen...

HILFE Ara hat Draht verschluckt - Bleivergiftung droht - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...