Hilfe bei Auswahl!

Diskutiere Hilfe bei Auswahl! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; DANKE Karin! :idee: Das werde ich machen, denn auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Eher hatten wir schon im Kopf vielleicht...

  1. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    DANKE Karin! :idee:
    Das werde ich machen, denn auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!
    Eher hatten wir schon im Kopf vielleicht umzuziehen um den Grauen draussen eine Voliere bauen zu können bzw. ein Vogelzimmer einzurichten. Denn trennen würden wir uns von den Jecken nie im Leben!
    Aber vielleicht gibt es ja doch eine einfachere Lösung!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
  4. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Lautstärke

    Laut werden können sie alle, egal ob Graue, Amazonen oder andere
    Vögel. Das kann u.U. zum Problem mit Nachbarn werden. Man glaubt
    gar nicht, wie manche Leute sich ganz plätzlich "durch den Lärm
    belästigt" fühlen können - meist steht in so einem Fall dann ein Umzug
    an.
    Wie die anderen schon geschrieben haben, sind auch die Knabbereien an
    Haus- und Wohnungseinrechtung nicht zu unterschätzen - wir haben im
    letzten Jahr beim Umzug alleine 9000 Euronen nur für Reparaturen von
    Geierschäden an den alten Vermieter bezahlen dürfen (da waren keine
    Maler- und anderen Arbeiten dabei).

    Ich will niemandem etwas vermiesen, aber man muss sich halt darüber
    im Klaren sein, daß Geier sehr viel mehr Zerstörungspotential haben
    als Hunde oder Katzen. Das gilt aber auch für die kleineren Arten; unsere
    Wellensittiche z.B. haben auch eine Zimmertüre, 2 Fenster und 1 Balkontür
    ruiniert.
     
  5. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    hi
    danke für die antworten!
    Ich kann mir nun besser ein bild machen! :freude:
    @kiwi:wieviel soll der süsse denn kosten?Ist echt ein schönes Tier!!!! :p
    Kannst auch unter Nidimaus@gmx.de schreiben!

    Stimm es,dass man den Grauen wie ein Familienmitglied behandeln sollte?
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hi Nidimaus,
    sicher nicht, denn es sollen ja Vögel bleiben und sich auch dementsprechend benehmen :zwinker:
    Aufmerksamkeit ja, aber nicht vermenschlichen.
     
  7. #26 Monika.Hamburg, 1. April 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Nidimaus,

    ich wollte auch nur mal kurz meinen Senf dazugeben ! ;)

    Ich habe eine Handaufzucht und eine Naturbrut ( Henne).

    Die Handaufzucht kann ich anfassen und kraulen und meine neue Henne(Mausi) lässt sich nicht anfassen. Ich habe sie jetzt ca. 4 Wochen.
    Anfänglich nur Angstschreie und gefauchte wenn ich mich ihr näherte oder an den Käfig ging um die Näpfe zu nehmen.

    Jetzt nach 4 Wochen ( natürlich -harter Arbeit für Mausi und mich ).

    Ich kann die Näpfe aus dem Käfig nehmen und sie knurrt nur ein wenig.
    Dem Käfig kann ich mich mittlerweile bis auf ca. 10 cm nähern, ohne Geräusche von Mausi. Muss natürlich immer leise mit ihr reden.
    Es ist für mich ein tolles Erlebnis , denn diese Fortschritte haben Mausi und ich alleine erarbeitet und das obwohl sie keine Handaufzucht ist.
    Mausi zeigt mir viel deutlicher was sie möchte und was nicht,
    im Gegensatz zum Nemo (Hahn) Handaufzucht, er läßt sich viel mehr gefallen ob es ihm gefällt oder nicht !
    Hatte anfänglich auch Probleme, sie nach dem Freiflug wieder in den Käfig zu bekommen , dass haben wir auf einfache Weise durch ausprobieren gelöst.
    Ich verdunkle das Zimmer, sagte ihr was ich von ihr will und verlasse dann den Raum für ca. 5 Minuten. Komme ich wieder rein, sitzt sie artig im Käfig und sie musste keinen Stress ertragen, indem ich sie eventuell einfangen musste.

    Ich für mich kann einfach nur sagen, eine Naturbrut gefällt mir besser, da ich alles mit dem Tier zusammen erarbeiten kann und muss. Die Erfolge gehören nur dem Tier und mir und nicht einem unnatürlichen Eingriff in die Natur.

    Wenn Du viel Zeit und Geduld hast, würde ich immer eine Naturbrut nehmen. :zustimm:

    Gruß
    Monika
     
  8. #27 Ann Castro, 1. April 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Da stimme ich Dir 100%ig zu.

    Ausser Deinen Gründen, haben Naturbruten auch ein besseres Immunsystem, neigen weniger zu bestimmten Krankheiten und bekommen später weniger Verhaltensprobleme.

    Ich habe hier Handaufzuchten, Naturbruten und sogar Wildfänge sitzen (Abgabetiere) und bin von einer NB noch nie gebissen worden, aber schon öfters von HZ. <lach> und nicht etwa, weil die NB gar nicht an mich rankommen. Die werden genauso kuschelig zahm wie die HZ, nur eben minus die ganzen Probleme.

    Ausserdem ist die HZ eine Tierquälerei. Überleg doch mal, wie die hochintelligenten Elternteire sich fühlen, wenn ihnen jedesmal die Jungen weggenommen werden. Und was es dem Körper der Mutter antut, wenn sie Gelege nach Gelege produzieren muss, weil ihr die Jungen weggenommen werden. Und für das Junge ist die Plastikschale sicherlich auch nicht prickelnd.

    LG,

    Ann.
     
  9. #28 Ann Castro, 1. April 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Habe jetzt mal den Thread durchgelesen. <ähem> LOL

    Graue sind aufgrund ihrer Nervosität allgemein krankheitsanfälliger (dazu zähle ich unbedingt auch Rupfen!) als manche andere Papageien. Ausserdem haben sie extrem schrille Stimmen, die richtig nerven können (habe hier sechs Stück, weiss wovon ich rede).

    Hast Du die kleinen Ara-Sorten in Deine Überlegung mit einbezogen? Solltest Du m.E. Sie haben ein ziemlich robustes Nervenkostüm, wesentlich angenehmere Stimmen als Graue und geben wesentlich weniger oft Laut (es ist ja nicht alles was sie von sich geben Schreien, kann eber genauso nerven), haben tolle Persönlichkeiten und sind unglaublich Charmant.

    Ich empfehle Dir unbedingt Leute, die mit solchen Tieren leben zu besuchen. Die Erfahrung solche Tiere beim Züchter anzuschauen bringt nicht viel, denn Du musst Dir ja ein Bild drüber machen, wie man mit ihnen lebt.

    So mancher, der einen Nachmittag bei mir verbracht hat, hat von Papageien ganz Abstand genommen (zu laut, zu viel Dreck, zu destruktiv), oder sich für eine andere Art, als die erstgeplante entschieden.

    Bei mir ist heute Abend ein "Spontan-Clickerforum-Treffen" (s. Clickerforum). Es ist zwar eine weite Fahrt für Dich, aber wenn Du Lust hast, spring ins Auto und komme vorbei. Ich wohne zw Frankfurt und Wiesbaden mit derzeit 17 Papageien verschiedener Arten (die selbstverständlich am Essen teilnehmen werden ;)).

    LG,

    Ann.
     
  10. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    HI
    Danke für die antworten.Was ist denn z wischen naturtbrut und wildpfang de runterschied?
    Ich war heute bei einem händler,der verkauft graupapageien, und meinte sie dürfen 3 monate lang kein obst und nur ein teurtes spezialfutter(1 monat ca 15 euro) fressen und nur spezialfutterstanden und so ein vitaminzeugs und das müsse ich bei ihm holen,woanders gibts das nicht und so....stimmt das?ich meine das sind fast 200 euro für die ersten 3 monate was der da alles wollte.Auch spezialchips als leckerlie usw...
    Und er meinte ein kleiner käfig sei besser,sonst will der vogel nicht raus!
    Seine tiere seien wildpfänger aber werden wohl schnell zahm????
    HIlfe so viel fragen.Bitte mal antworten wegen dem spazialfutter.
    Die tiere seien 1/2 jahr alt und deshalb 3 monate nix anderes als sein futter???
    Also wie habt ihr das gemacht?
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Nidimaus
    also diesen Händler kannst du in der Pfeife rauchen 0l
    Lies mal im Forum Ernährung, was Graupapageien so futtern und einen Wildfang solltest du sowieso nicht nehmen. Es gibt genügend deutsche Nachzuchten.
     
  12. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    HI
    dh auch einem jungen tier darf man sofort normales futter und auc`h obst geben und die normalen knabberstangen für papageien?
    Oder gibts da ein spezielles futter?
     
  13. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    acjha ,was ist denn beim verhalten der tiere der unterschied zwischen naturbrut und wildpfang?
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Hallo Nidimaus,

    von dem Händler würde ich die Finger lassen.
    Abgesehen von dem dummen Zeug was er dir vorgibt, sind WF ehemals freie, wildlebende Vögel, die in ihrer Heimat (Afrika) "geklaut" wurden und jetzt hier verkauft werden.
    Von der Aufzucht der Jungen gibt es im Prinzip keinen Unterschied zwischen NB und WF, nur dass die NB schon in Gefangenschaft leben und die WF in der freien Natur. Aufgezogen werden sie aber alle von ihren Vogeleltern.
     
  15. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    werden denn beide auch zahm?
    Ich bin nur neugierig was er m ir da für einen mist erzählt hat?
    Also ist das mit dem futter auch mist und das tier stirbt nicht,wenn man ihm soforrt obst und so füttert?grrr ich hasse solchen menschen!
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Eine Naturbrut wird normal von den eigenen Papageieneltern aufgezogen.
    Ein Wildfang (ohne "p") wird im Heimatland, wie das Wort schon sagt, in der Wildnis gefangen, nur ein Bruchteil überlebt diesen Schock, Transport, Quarantäne, Medikamentenbehandlung. Lass die Finger von einem frischen Wildfang. Es rückt nur der nächste arme Vogel wieder nach........
    Über diese Probleme wurde hier schon so viel geschrieben, bitte gib mal oben bei suchen ein entsprechendes Stichwort ein. Da findest du eine Menge Beiträge, die sich immer wieder damit befassen und man muss es nicht nochmal durchkauen. (Die Moderatoren können sich die Zeit leider auch nicht aus dem Ärmel schütteln) ;)
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Nein, die Tiere nehmen keinen Schaden, wenn sie vernünftiges und gesundes Futter bekommen :zwinker:
    Zahm werden sicherlich auch die WF und die NB.
    Du solltest aber bedenken, was für eine Tortour die WF hinter sich haben und wieviel hunderte Vögel gestoren sind, bevor sie hier bei den Händlern landen......
    Eine NB ist die wesentlich bessere Wahl und unterstützt diese Machenschaften auch nicht.
     
  18. #37 sdlkatrin, 1. April 2005
    sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Naturbruten werden zahm wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Sie kennen ja auch Menschen. Aber Wildfänge werden in der Regel nicht zahm.
    Natürlich werden auch junge Vögel mit Obst und Gemüse gefüttert. Die Eltern ziehen ja ihre Jungen auch nicht mit Speziealfutter auf.
     
  19. fisch

    fisch Guest

    Auf meiner Hand sitzt Grisu, eine reine NB, was die Frage nach dem zahm werden wohl deutlich zeigt :zwinker: [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nidimaus

    Nidimaus Guest

    Meinte der kerl vielleicht,dass sie in der eingewöhnungzeit bzw den ersten tagen sowas nicht bekommen sollen wegen stress?kann das der fall sein?oder auch nicht?
    Hm also sowas find ich gemein mit den wildfängen!
    Komisch ,ich will es immer mit p schreiben,keine ahnung wieso?
     
  22. fisch

    fisch Guest

    Hallo Katrin,
    da muss ich dir widersprechen - auch WF werden zahm, wenn es auch etwas länger dauern kann - besonders bei älteren Tieren.
     
Thema:

Hilfe bei Auswahl!

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Auswahl! - Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  2. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...
  3. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...
  4. Hilfe

    Hilfe: Mein ziegensittich weibchen ist heute an silvester an einer krankheit gestorben und ich wollte wissen ob dass mänchen eine neue partnerin braucht...
  5. bitte um hilfe!

    bitte um hilfe!: ich habe seit zwei jahren ein liebes welli-pärchen zuhause, sie haben sich zum glück sehr schnell verpartnert. seit einer woche verhält sich das...