Hilfe bei Bestimmung Raubvogel

Diskutiere Hilfe bei Bestimmung Raubvogel im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vielleicht kann mir jemand der Raubvogelexperten hier etwas weiter helfen. Den hier zu sehenden Raubvogel habe ich in der Nähe von Pucon...

  1. #1 DarkClown, 29.10.2020
    DarkClown

    DarkClown Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Vielleicht kann mir jemand der Raubvogelexperten hier etwas weiter helfen. Den hier zu sehenden Raubvogel habe ich in der Nähe von Pucon (Argentinien) fotografiert. Einen Gleitaar halt ich aufgrund des Sichtungsgebietes für ausgeschlossen. Meine Vermutung geht in Richtung eines Exemplars aus der Weissbussard Gattung (etwas genauer wäre aber schön).

    Schon mal Danke für Euren Input,
    LG, Timo

    Den Anhang unknown_7107.jpg betrachten

    Den Anhang unknown_7112.jpg betrachten
     
    KikiBaWü gefällt das.
  2. #2 Peregrinus, 29.10.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.407
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Für mich kein Weißbussard. Ich tendiere eher zu Buteo/Geranoaetus polyosoma der hellen Farbvariante.

    VG
    Pere ;)
     
    DarkClown, KikiBaWü und harpyja gefällt das.
  3. #3 DarkClown, 30.10.2020
    DarkClown

    DarkClown Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Hmm, klingt gut. Danke Dir!
     
  4. Pomeri

    Pomeri Pomeri

    Dabei seit:
    17.07.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Fürstenfeldbruck
    Sieht auch einem Gleitaar sehr ähnlich.
    Grüße Erich
     
  5. #5 harpyja, 30.10.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    Da gäbe es nur den White-tailed Kite - außer dem weißen Bauch hat der mit diesem Vogel aber nichts gemeinsam.
     
  6. #6 KikiBaWü, 31.10.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    55
    Oh wow, ein Rotrückenbussard ohne roten Rücken?!?! Ich hatte schon mehrfach einen auf der Faust... Bei der Bestimmung orientiere ich mich viel zu stark an der Farbe anstatt am Vogel selbst, da muss ich noch viel lernen, wie mich das ärgert das ich ihn nicht sofort erkannt habe! 0l
     
  7. #7 harpyja, 31.10.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    Sowas kann man gar nicht alles lernen... Es gibt ja auch Rotschwanzbussarde mit ganz beigem Schwanz, da musste ich mir auch erst mal ein paar mehr von anschauen ;)
    Beim Mäusebussard gehts ja noch, den sieht man ja ständig in all seinen Kleidern.
     
    KikiBaWü gefällt das.
  8. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Luzern
    Bei so fernen Arten frage ich mich dann wie ihr direkt unterscheidet ob z.b. nicht ein Weissschwanzbussard in Frage kommt.
    Brauche wohl etwas mehr passende Literatur.
     
  9. #9 harpyja, 31.10.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    "Die Greifvögel der Welt" von Ferguson-Lees/Christie hat mir hier geholfen. Darin sind z.B. auch weitgehend alle Farbmorphen abgedeckt.
     
    DarkClown, Pomeri und masaa gefällt das.
  10. #10 Peregrinus, 31.10.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.407
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist die zweite Art, zwischen der ich geschwankt bin. Mehrere Gründe lassen mich aber zu G. polyosoma tendieren: G. albicaudatus kommt nach den mir vorliegenden Verbreitungskarten nicht im Bereich von Pucon vor, welches allerdings nach meinen Karten nicht in Argentinien, sondern in Chile liegt. Oder gibt es noch ein Pucon?

    Zudem ist diese Art oberseits dunkler als G. polyosoma und ich habe auch keine Hinweise gefunden, dass es sie auch ohne rote Schulter gibt. Da beide Arten aber nahe verwandt sein dürften, ist das nicht auszuschließen. Jedenfalls hat G. albicaudatus wohl immer eine recht scharf abgesetzte dunkle Kappe, wobei die auf den Bildern im Thread möglicherweise durch die Belichtung verwischt wird. Auch hat der Weißschwanzbussard wohl selten oder nie rein weiße Unterflügel.

    Aber ich kann auch nur nach dem mir zugänglichen Material urteilen. Ganz ausschließen will ich den Weißschwanzbussard jedenfalls nicht.

    VG
    Pere ;)
     
    Pomeri und masaa gefällt das.
  11. #11 DarkClown, 31.10.2020
    DarkClown

    DarkClown Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Ich hab das geographisch noch mal geprüft ... Beschreibung war natürlich mein Fehler. Ich hab nur Start und Ende der Tagestour notiert. Das war (leider) der Grenzübertritt von San Martin de los Andes (Argentinien) nach Pucon (Chile) - ich vermute aber, daß es eher noch auf der Argentinischen Seite war. Da es der Bussard aber vermutlich nicht ganz so genau mit den Grenzen nimmt, vermute ich, daß die Region präzie genug ist :-)

    Danke Euch ganz herzlich für die Ausführungen. Auf die weisse Morphe wäre ich jetzt gar nicht gekommen. Aber ich denke, daß Ihr damit richtig liegt.
     
  12. #12 Peregrinus, 01.11.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.407
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Eine "weiße" Morphe ist es nicht. Vielmehr spricht man im Deutschen von der "hellen" Morphe, der Engländer spricht von "pale morph". Allerdings haben wir hier eher eine "rottonfreie" Morphe. Anscheinend - aber ich bin kein Biologe - scheint das heller werden zunächst mit einem Wegfall der Rottöne zu beginnen, bevor eine allzu auffällige Aufhellung der Schwarztöne beginnt. Das haben wir ja auch bei anderen Bussardarten. Beim Mäusebussard gibt es ja sehr dunkle Individuen ohne jeglichen Anflug von Rot, allerdings findet sich bei den hellen Exemplaren nach meiner Erfahrung niemals Rot.

    Wie seht Ihr das?

    VG
    Pere ;)
     
  13. #13 harpyja, 02.11.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    In dem von mir genannten Buch hat die helle Morphe vom Weißschwanzbusard auf der Flügelunterseite am Bug dunkle "Kommas" ähnlich wie beim heimischen MäBu.
    Am oberen Bild sieht man, dass der Vogel die Mauser Jugendkleid > Alterskleid fast abgeschlosen hat (einzelne braune Federn), soweit mein Buch sagt sind beim Weißschwanzbussard eigentlich nur die JV so hell - Altvögel immer mit roter Schulter.
    Helle Männchen vom Rotrückenbussrad treffen deshalb hier besser zu - einziges Problem: Die haben eigentlich noch eine ganz zarte Schwanzbänderung neben der Endbinde.
     
Thema:

Hilfe bei Bestimmung Raubvogel

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Bestimmung Raubvogel - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Greifvogelbestimmung

    Hilfe bei Greifvogelbestimmung: Guten Abend, ich benötige Hilfe bei der Bestimmung eines Greifvogels, der sich mit einem Turmfalken im Streit befand. Aufgrund der Flughöhe des...
  2. Hilfe bei Bestimmungen

    Hilfe bei Bestimmungen: Hallo liebe Natur und Vogelfreunde, habe mich heute in diesem interessanten Forum neu angemeldet. Seit ein paar Jahren bin ich Rentner und habe...
  3. Hilfe bei der Bestimmung der Vogelart.

    Hilfe bei der Bestimmung der Vogelart.: [ATTACH] Hallo liebe Mitglieder. Ich brauche hier einmal Hilfe bei der Bestimmung der Art von dem kleinen im Bild. Ich fand ihn im Garten...
  4. Hilfe bei Bestimmung von Vogelstimmen

    Hilfe bei Bestimmung von Vogelstimmen: habe die direkten Links eingefügt, Karin G. Hallo, ich habe in letzter Zeit viele Vogelstimmen in der Natur aufgenommen und bei einigen fiel mir...
  5. Bitte um Hilfe bei Bestimmung

    Bitte um Hilfe bei Bestimmung: Hallo zusammen. Kann mir bitte jemand bei der Bestimmung helfen. Ich habe meine Vermutungen mal dazu geschrieben. Die Fotos wurden alle in NRW in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden