Hilfe bei Kropfentzündung !!!!

Diskutiere Hilfe bei Kropfentzündung !!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, ich habe 5 Wellis und seit letzter Woche ist mein Snoopy krank. Beim Tierarzt war ich schon, bekam dort das Gel, mit Antibiotika...

  1. #1 Bettina Elke Kuhlmann, 12. Oktober 2002
    Bettina Elke Kuhlmann

    Bettina Elke Kuhlmann Guest

    Hallo Leute,
    ich habe 5 Wellis und seit letzter Woche ist mein Snoopy krank.
    Beim Tierarzt war ich schon, bekam dort das Gel, mit Antibiotika will er erst abwarten. Ich habe ihn in einen separaten Käfig zu meiner Mutter im Ort gebracht. Er nahm noch mehr ab, sein Brustbein ist schon richtig spitz zu sehen. Nach 1 1/2 Tagen wurde es nicht besser trotz Kamillentee zum Trinken, Ruhe, Wärme, liebevollle Betreuung und Lieblingsfutter. Ich habe dann sein gesundes Lieblingsweibchen Marcie zu ihm gebracht. Es geht ihm jetzt besser. Seit gestern morgen würgt er nicht mehr, versucht zu fliegen, aber sein Hunger kommt nicht zurück. Marcie versucht ihn zu füttern, aber das will er nicht, Kopfkraulen ja, füttern nein.
    Wie kann ich nun Snoopy aufpepeln? An tierisches Eiweiß, wie der Tierarzt riet, ging er nicht ran. Heute morgen hat er wieder etwas gewürgt, aber nur ganz kurz.
    Über jeden Tipp und Ratschlag freue ich mich. Wir vermissen jetzt sogar seine stundenlangen Gezwitscher a la Gisela Schlüter.

    Eure Bettina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittich-Liebe, 12. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Bettina!

    Zum Aufpäppeln ist ganz gut, wenn man Kolbenhirse so ca. 4 Stunden in Wasser legt, am besten seine Lieblings-Sorte!
    Das ist leichter verdaulich, als diese harten Körner! Auch Quellfutter kannst du ihm geben!

    Das er kein AB bekommen hat spricht meiner Meinung nach für den TA!

    Du kannst auch Aufzuchtfutter anbieten, wenn du welches da hast, aber oft kennen sie das nicht und nehmen es auch nicht!

    Wenn er noch leichte Entzündung im Kropf hat, kannst du ihm etwas Apfelessig ins Wasser geben, auf einen viertel Liter Wasser einen EL Apfelessig! Immer frisch anrühren. Das wird erfahrungsgemäß gut genommen, obwohl es sauer ist, aber es beruhigt die Schleimhäute und tut wahrscheinlich gut!

    Sind Trichomonaden ausgeschlossen worden?
    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Bettina

    Was war die Ursache für die Kropfentzündung ? Bakterien, virale
    Erreger, oder Pilze oder eventl verdorbenes Futter ?

    Ich finde es besser, nur eingeweichte Körner zu verfüttern .
    Man kann diese auch in Kamillentee einweichen. Nie mehr als 24
    Stunden anbieten,damit kein neuer Schimmelbefall ensteht .
    Mein TA riet bei ner Kropfentzündung gänzlich von Kolbenhirse
    ab , damit der Kropf nicht neu belastet wird. Dein Welli muss gefüttert werden. Durch den raschen Stoffwechsel wird er sonst zu schwach . Anbieten kannst Du gekochten Reis,eingeweichten Zwieback oder Eibiskuit,Magerquark( fürs Eiweiss !! ),Babybrei
    auf Obstbassis .
    Man rechnet bis zur vollkommmenen Ausheilung der Kropfentzündung mehrere Wochen .Ich bin für eine zusätzliche
    homöopathische Unterstützung.
    Echinaceae ang. D6 - je 5 Globuki täglich im Trinkwasser auflösen - steigert die körpereigene Abwehr .
     
  5. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Bettina,

    ich habe auch einen Welli, der sehr lange mit einer Kropfentzündung zu tun hatte - seit ein paar Wochen scheint es aber gut zu sein und er nimmt auch wieder zu. Ich habe ihn in der akuten Phase auch regelmäßig mit Brei zugefüttert (aus einer Plastikspritze) und habe beobachtet, dass er dann jeweils kurz darauf angefangen hat, selbst zu fressen, als ob er erst so eine weiche Grundlage im Kropf gebraucht hat. Dazu hat er auch noch Nux Vomica ins Trinkwasser bekommen, das ist ein homöopathisches Mittel gegen Erbrechen (die anderen können das ruhig mittrinken). Apfelessig gebe ich einmal die Woche einen Teelöffel auf einen halben Liter, das tut ebenfalls allen gut.

    Alles Gute für Deinen kleinen Patienten!

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  6. #5 Sittich-Liebe, 13. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Aber ihr wisst schon, das Vomica direkt auf das Kleinhirn wirkt und nur den Brechreiz unterdrückt?
    Man hat also die Symptome behandelt und denkt, es ist ja besser geworden, in Wirklichkeit betrügt man sich damit aber!
    Ich gebe das nicht mal meinen Kindern gerne, nur wenn sie nichts mehr bei sich behalten können, also im äußersten Notfall!
    So ein Welli ist viel kleiner als ein Mensch!

    Wieso liegt Kolbenhirse, wenn man sie quellen lässt schwer im Kropf :? , das hat wenigstens die nötigen Kalorien, die er braucht und an Kolbenhirse gehen sie am ehesten ran!

    Wenn ihr Babybrei füttert, dann bitte milchfreien SL-Brei, habe ich auch schon gemacht, auch ich konnte beobachten, das die Vögel ca. eine halbe Stunde später angefangen haben zu fressen!
    Manchmal dachte ich auch, vorher waren sie schon zu schwach um selber fressen und mit etwas mehr Energie klappt es wieder!

    Wie geht es dem Patienten heute?
     
  7. #6 Bettina Elke Kuhlmann, 13. Oktober 2002
    Bettina Elke Kuhlmann

    Bettina Elke Kuhlmann Guest

    Danke Leute,
    Snoopy hat heute wieder gewürgt. Er und Marcie sind wieder bei mir, weil meine Mutter verreisen musste. Eingeweicht Kolbenhirse frisst er nicht. Gerade hat mein Freund berichtet, dass er an Toppers knappert. Woher bekomme ich das hömopathische Mittel?
    Eine genaue Untersuchung fand nicht statt. Ich sah darin bisher keinen Grund. Nachdem Snoopy und Marcie bei den anderen waren und er gewürgt hat, sind sie wieder von den anderen getrennt.

    Ich werde doch wohl zum Tierarzt gehen müssen, wenn er weiter würgt. Ich habe sein Köpfchen sanft gereinigt. Nun sitz er im Käfig und wärmt sich an der Wärmelampe.

    bis bald Bettina
     
  8. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Bettina,

    homöopathische Mittel bekommst Du beim Tierarzt, das sind dann Ampullen, die mit dem Trinkwasser vermischt werden.

    Alles Gute für den Kleinen!

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  9. #8 Alfred Klein, 14. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bettina
    Ich verstehe den TA nicht ganz.
    Bei einer Kropfentzündung sollte schnell was gemacht werden.
    Selber würde ich zu Antibiotika raten nachdem ein Kropf- und Kloakenabstrich gemacht wurde. Den Abstrich ans Labor geben und nach diesem Ergebnis weiterbehandeln.
    Habe einige Wellis durch Megabakterien verloren. Diese Megabakterien äußern sich oft durch Kropfentzündung. Eine mikroskopische Untersuchung des Kotes bringt dabei nichts, wenn man diese Bakterien unter dem Mikroskop sieht ist sowieso alles zu spät.
    Es sind auch andere Bakterien möglich, das ist jedoch alles nur über ein Labor zu ermitteln. Mit eines solchen Untersuchung darf auch nicht gewartet werden sonst kann es für den Vogel tödlich enden.
     
  10. Sebalex

    Sebalex Guest

    Hallo Bettina,
    ich kenne eigentlich auch nur Antibiotikum bei einer Kropfentzündung.
    Von einigen Freunden weiss ich, wie schnell sich der Zustand des Vogels verschlechtern kann bei einer Kropfentzündung.
    Deshalb würde ich doch schnell noch mal zum Tiearzt gehen.
    Gute Besserung und viele Grüße,

    Claudia
     
  11. #10 Sittich-Liebe, 14. Oktober 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Leute!

    Wieso AB??? Das ist nur dann gut, wenn es nachweislich Bakterien sind, bei Parasiten, Viren und Pilzen ist das dann genau das Falsche!

    @ Alfred!

    Bei Megabakterien niemals mit AB, denn Megabaktereien heißen nur so, sind aber keine Bakterien, sie können den Pilzen zugeordnet werden und müssen ganz spezifisch behandelt werden!
    Ich nehme mal an, das du das weißt, aber für mich klang das jetzt, als wäre AB immer erstmal das richtige!
    Wenn der Vogel z.B. Trichos hat, was soll dann AB, das nochmehr schwächt!
     
  12. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Bettina,

    bei meinem wurde die homöopathische Behandlung auch begleitend zu den ABs gemacht - ohne Antibiotika wäre der Vogel wohl gestorben. Einen normalen Kropfabstrich kann der Tierarzt übrigens auch schon gleich in der Praxis untersuchen.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Alfred Klein, 14. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Ramona

    Prizipiell hast Du schon recht.
    Allerdings wirkt ein AB durchaus auch auf Pilze ein.
    Und bevor man gar nichts unternimmt wäre es schon besser mit AB zu arbeiten.
    Wie erwähnt sind mir die Wellis gestorben. Das war bevor das Laborergebnis da war. Eventuell hätten sie es geschafft wenn sie AB bekommen hätten.
    Da waren nicht nur Megabakterien, da war noch viel mehr.
    Naja, seit dieser Erfahrung bin ich möglicherweise auch etwas zu ängstlich geworden.
     
  15. #13 Bettina Elke Kuhlmann, 16. Oktober 2002
    Bettina Elke Kuhlmann

    Bettina Elke Kuhlmann Guest

    Danke

    ich gehe gleich heute noch zum Tierazt, wenn ich wieder ein Auto habe. Snoopy fühlt sich sichtlich wohler, er frißt jetzt auch mehr. Den Salbei Tee trinken alle Vögel mit, besonders Schroederli. Er fliegt auch wieder. Er sucht immer meinen Asperagus, an den er war. Er fliegt immer dorthin, jetzt steht nur noch frische Kresse neben den anderen ungiftigen Pflanzen. Von der Wasserlilie habe ich ihn auch vertrieben. Nun knabbert er an Kresse und roter Hirse. Er würgt auch nichts mehr aus. Schlafen tut r am liebsten außerhalb des sehr großen Käfigs. Linus füttert ihn auch jetzt und er wird nicht mehr von den anderen gejagt. Er kneift auch wieder in den Finger, trotzdem schläft er noch viel und ist sehr ruhig.
    Ich habe in den Tee eine Eletrolytmischung untergemischt. Quark friß er nicht, Sally ja. Morgen schlachtet unser Metzger wieder. Dann hole ich etwas Frischfleisch für die Vögel, laut TA gut für die Tiere.

    Bis bald Bettina
     
Thema:

Hilfe bei Kropfentzündung !!!!