Hilfe bei meinem Grau-Papagei

Diskutiere Hilfe bei meinem Grau-Papagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; bin seit 1 Monat Besitzer eines 5 Monate alten Graupapagei. Über Tag ist er mit mir im Geschäft (Küchenstudio) Abends darf er frei bei mir im...

  1. #1 Bianca50181, 7. November 2006
    Bianca50181

    Bianca50181 Guest

    bin seit 1 Monat Besitzer eines 5 Monate alten Graupapagei.

    Über Tag ist er mit mir im Geschäft (Küchenstudio)
    Abends darf er frei bei mir im Haus fliegen.

    Das er noch jung ist und viel Blödsinn macht war mir klar und ist in Ordnung.

    Wir haben nur das Problem das er sobald er den Käfig verlassen hat, ca. alle 10 Minuten Kot absetzt.
    Wenn in Käfig ist , viel weniger aber dafür mehr.

    Wie kann ich Ihm beibringen nur an eine Stelle Kot abzulassen.

    Ist das normal das ein Papgei so oft Kot abläßt ??

    Er dürfte viel mehr draüßen sein, wenn wir das mit dem Kot in den Griff bekommen.


    Noch eine Frage: Er badet ungern. Wie oft muß er baden ??


    Für ein bisschen Hilfe wäre ich sehr dankbar.


    Bianca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Bianca.....

    dieses leid kenne ich nur zu genüge....manchmal hab ich das gefühl mein nicki wartet förmlich nur darauf zu mir zu kommen um mich dann als schittbaum zu mißbrauchen.....habe schon immer gleich die feuchttuchbox parat damit die die flatschen gleich beseitigen kann....

    innerhalb von einer halben stunde bestimmt drei vier mal....plöpp....und vor allem erst wässrig und dann kommt hinterher der dotz....

    wir werden uns jetzt auf jeden fall einen großen überwurf für die couch holen....hab ne cremefarbene couch wo schon decken drauf liegen .... aber wollen noch zum schutz nen tuch drüber werfen....
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bianca,

    Herzlich Willkommen im VF :bier:
    Dass er im Käfig weniger schietert, ist normal, denn er will sein zu hause nicht verschmutzen :zwinker:
    Alle 10 Minuten außerhalb erscheint mir etwas oft...
    So richtig beibringen wird schwierig sein. Du kannst ihn immer zum Kackern an eine bestimmte Stelle setzen und ausgiebig loben/belohnen wenn er erfolgreich war. Mit der Zeit wird er es vielleicht auch von alleine tun.

    Es gibt viele Graugeier, die schiss vor dem Wasser haben und nicht freiwillig baden. Bei meinen hat es gut ein Jahr gedauert, bis sie sich freiwillig Nass gemacht haben. Bis dahin mussten sie von mir zwangsgeduscht werden :~
    Gib die geduld nicht auf und biete immer wieder dei Wanne an. Irgend wann wird er sie nutzen.
    Manchmal ist es hilfreich, den Staubsauger zu nutzen, wenn Badezeit ist. Warum es so ist, steht in den Sternen, aber sehr oft animiert das Geräusch vom Staubsauger zu baden :zwinker:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    alle 10 Minuten einen Kothaufen absetzen, ist wirklich viel. Bei meinen ist es so im Schnitt alle 30 - 45 Minuten. In einem Buch habe ich mal gelesen, dass es alle 45 Minuten passieren soll.

    Dass im Käfig weniger gekotet wird, habe ich auch schon feststellen müssen. Ich denke auch, dass sie einfach ihren Käfig sauberhalten wollen.

    Coco badet unheimlich gerne, wenn ich im Bad meine Haare föne und ganz oft Samstags. Wenn er das mal an einem anderen Tag macht, dass er öfters ins Wasser geht bzw. in den Wassernapf, dann sagen wir immer "Coco, heute ist nicht Samstag", ihn interessiert das aber relativ wenig.
     
  6. Chris OG

    Chris OG Guest

    Hallo,
    das mit dem Kot hängt mit dem schnelleren Stoffwechsel der Vögel zusammen. Sobald meine morgens die erste Runde geflogen sind, kann ich davon ausgehen, dass sie Kot absetzen. Danach hängt es davon ab, wie aktiv sie sind. Wenn sie auf dem Freisitz ruhig sitzen und quasseln, sind die Intervalle länger. Spielen und toben sie, dann setzten meine auch alle 15-20 Minuten Kot ab. Ich finde, das ist normal. Die halbjährigen Routineuntersuchungen bestätigen dies auch. Meine Vögel sind gesund.
    Bei Menschen gibt es da übrigens auch gewaltige Unterschiede, was den Kot angeht.
    Graupapageien entwickeln so ab dem sechsten Monat Badeverhalten. Der eine etwas früher, der andere etwas später. Probier mal den Staubsauger aus. Mein Chester hat mit fünfeinhalb Monaten nur gebadet, wenn der Staubsauger lief. Habe das komischerweise schon von mehreren Leuten gehört. Heute sind die Beiden über ein Jahr alt und gehen trotzdem nur einmal die Woche in´s Wasser. Ich finde das auch nicht schlimm. Nehme sie jeden Tag mit zum Duschen und beachte die Mindestluftfeuchte von 60%. Meistens liegt die bei mir zwischen 70 und 80%.
    Klotraining ist möglich, allerdings sehr aufwendig und nicht ganz risikolos. Es soll Vögel geben, die aufgrund des Trainings nur noch Kot auf Komando absetzen. Hab ich gelesen in einem Trainingsbuch. Ich lass die Finger weg davon. Dass ich putzen muß, war mir ja klar.
    Hoffe, du hast hier Hilfe gefunden, bei den bisherigen Antworten.
    Grüße. Chris.;)
     
  7. Yve*

    Yve* Guest

    Clicker-Training

    Wir haben auch zwei Graupapageien und haben gerade mit dem Clicker-Training angefangen. Hier im Forum steht auch was drüber drin. Wenn man weiter fortgeschritten ist, kann man die Papageien anscheinend dazu bringen, dass sie vorwiegend ihren Mist im Käfig machen ;) . Man klickt dann immer mit dem Clicker, wenn sie grad ihr Geschäft im Käfig machen, dann gewöhnen sie es sich an. Beim Click gibts nämlich immer ein Leckerli. Gibt auch ein Buch drüber, das hab ich auch, mir fällt allerdings grad nicht der Titel ein. Ist auch nützlich um die Papageien z.B. dazu zu bringen vor einem Tierarztbesuch in die Transportbox zu gehen etc.
    Grüße
    Yvonne
     
  8. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Ich kenne dieses Problem auch zu Genüge!!! Mittlerweile hat Elvis aber kapiert, daß er morgens erst mal seine Riesenladung im Käfig machen muß, bevor ich ihn raus lasse. Das ist schon mal etwas! Wenn er dann draußen ist, macht er auch relativ häufig, dafür aber dann immer einen "Mini-Schiss", worüber ich mich dann fast noch mehr ärgere. Lieber wische ich einmal eine große Ladung weg, als ständig kleine... Aber das versteht ein Geier wohl nicht. Mittlerweile ist es schon soweit, daß Elvis nach dem Geschäft mein genervtes Seufzen nachmacht. :D

    Die Blaustirnamazone meiner Eltern fliegt übrigens von alleine auf die Stange, um ihr Geschäft zu verrichten. Das hat aber auch erst nach jahrelangem Training mit viel Loben und leider auch mit Käfigstrafe geklappt. Ich möchte Elvis aber eigentlich nicht mi dem Käfig bestrafen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nach ganz langer Zeit (ca. 1 Jahr) haben wir es geschafft, dass unsere Grauen jetzt immer zu ihrem Vogelbaum oder auf den Käfig fliegen um ihren Haufen abzulassen.
    Ich kann Euch sagen, dass das aber auch ganz schön Nerven und Zeit gekostet hat. Sobald es Anzeichen gab (leichtes hin und her bewegen des Hinterteils), hab ich sie geschnappt und auf den Vogelbaum gesetzt. Dort gewartet bis der Haufen kam und sie unglaublich gelobt bzw. einen Krümel Erdnuss gegeben. Jetzt fliegen sie selbst immer zum Vogelbaum, kacken dorthin und loben sich dann hinterher immer selbst! Natürlich gibt es bei der Gelegenheit auch immer wieder mal ein Leckerchen, denn die Aktion muss sich ja lohnen für die Grauen. Mittlerweile klappt das ca. zu 90 %.
    Wenn sie allerdings aufgeregt sind oder Besuch da ist, dann klappt es leider nicht immer so gut.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  11. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Bianca,

    wir hatten mit unserem Pitti die gleichen Probleme.

    Beim Freiflug "kleckst" unser Pitti auch ca. alle 10 min, vor allem, wenn er aufgeregt ist oder einen Schreck bekommt.
    Wir haben anfangs immer das Wort "Klecks" gesagt, wenn er gerade einen gemacht hat. So hat er schnell begriffen was ein Klecks ist.
    Später haben wir ihm gesagt, daß er "Klecks" auf dem Baum machen soll (da liegt Papier drunter). Wenn er dann nach unserer Meinung die Absicht hatte, haben wir ihn immer gleich zum Baum geschickt. Inzwischen geht er meist selbst hin, er vergißt es nur mal, wenn er einen Schreck bekommt.
    Das klappt jetzt so gut, daß er, bevor er in die Transportbox steigt, wenn wir ihn mit dem Auto mitnehmen wollen, erst nach Anweisung: "Geh erst nochmal auf den Baum und mach Klecks!" wirklich hinfliegt und einen macht. In der Transportbox liegen 2 Handtücher drin, die sind dann nach einer Fahrt von ca. 1,5 Stunden immer noch sauber.

    Mit dem Baden hat unser Pitti auch nichts vor. Duschen will er auch nicht.
    Bis zum Alter von 6 Monaten hat er wenigstens ab und zu noch gebadet.
    Jetzt füllen wir jeden Tag einen großen Blumenuntersetzer (Durchmesser 44 cm) mit Wasser und legen entweder Nußstückchen oder z.B. Sternchennudeln
    auf den Grund (Nudeln ißt er besonders gern). Dann läuft er wenigstens immer mal durch und angelt die Sachen mit dem Schnabel oder wenn das Wasser zu tief ist, mit dem Füßchen heraus. Versucht haben wir es auch schon mit dem Hineinlegen eines Spiegels, aber den schmeißt er auch bloß raus.

    Wenn er gar nicht ins Wasser will, oder nicht naß geworden ist, duchen wir ihn täglich mit einer größeren Blumenspritze. In diese muß aber immer frisches warmes Wasser rein und täglich mit Essig auswaschen!
     
Thema:

Hilfe bei meinem Grau-Papagei

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei meinem Grau-Papagei - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...