Hilfe bei Rotbauchsittichen!!! (nächtliche Kletterei)

Diskutiere Hilfe bei Rotbauchsittichen!!! (nächtliche Kletterei) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Als Alternative kann ich empfehlen, Futterpflanzen selber anzubauen: Man nehme einen kleinen Balkonblumenkasten Super Idee. Das werde ich...

  1. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Super Idee. Das werde ich demnächst mal testen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Also erstmal vielen vielen dank an euch allen für die ganzen Tips! Ich werde jetzt eins nach dem anderen austesten!
    Denn Schlafkasten hab ich jetzt nach oben gehängt, benutzen tun sie es leider immer noch nicht!
    Aber mit dem schlafen das geht jetzt! Aber da muß ich euch eine Geschichte erzählen:
    am dritten Abend habe ich den Käfig zu gemacht und das Licht ausgeschaltet. Außer ein kleines Licht. Da haben sie dann rumgetopt und geschrien. Dann hab ich das kleine Licht ausgemacht und es wurde immer noch nicht besser. Ach ja es war dann halb elf. Ich war dann so genervt das ich mich entschlossen hab sie halt fliegen zu lassen, aber wollte es mal ohne licht probieren. Also machte ich das Tor auf. Sie schauten mich nur an und gingen vor dem schlafkasten und machten es sich gemütlich. Wir schauten dann gemütlich Fernseher ohne ein Ton! Aber die zwei haben das Programm bestimmt! Und zwar Olympiade, jedes mal wenn wir ein anderes Programm laufen lassen wolten haben sie gemosert! Irgendwann sind sie eingeschlafen und ich konnte den Käfig zu machen! Ich sagte nur noch zud meiner freundinn das ich die Vögel immer besser finde. Denn ich bin auch so ein Olympiade verrückter. Nur sie fand es halt nicht so super! Denn sie fängt mit Sport nix an! Tja Pech gehabt kann ich nur dazu sagen. Drei gegen einen.
    Die vierte Nacht war es dann genau so nur Olympiade ist angesagt!
     
  4. #23 NadjaHamburg, 22. Februar 2010
    NadjaHamburg

    NadjaHamburg Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na, da hast du dir ja zwei echte Sportfreunde angelacht:zwinker:. Klingt ja danach, als ob ihr euch allmählich aneinander gewöhnt, die Vögelchen und du.
    Gucke übrigens seeehr gerne Fotos, vielleicht magst du deine ja mal im Bild vorstellen?

    Herzliche Grüße
    Nadja
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vorsicht Falle ... sollten sie dieses Angebot mal nutzen, besteht eine riesen Gefahr, daß sie im Dunklen irgendwo gegen fliegen und sich verletzen.

    Is' ja seltsam. Was ist das für ein TV? Röhren-TVs (selbst 100Hz Geräte) flimmern nämlich und das ist für Vögel insbesondere ohne Hintergrundbeleuchtung sehr unangenehm ... wie Disco-Stroboskop für den Menschen ... ist bei Neon-Röhren übrigens auch so. Bei LCD-TVs gibt diesen Flimmer-Effekt übrigens nicht mehr. Seit wir einen LCD-TV haben, gucken unsere Aymaras nämlich auch immer ganz neugierig ... zum Glück programmunabhängig ;)
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Naaa, was machen die Rotbäuche?
     
  7. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Servus!
    So erst mal sorry das ich schon lange nicht mehr drinn war. Hatte aber kurzfristig kein Internet!
    Danke für die ganzen tipps! Sie haben gefruchtet! Sie schlafen jetzt im schlafkasten ohne probleme!
    Jetzt hab ich aber ein anderes problem!
    Einer meiner Sittiche knabbert extrem Besonderst an mir und richtig dolle!
    z.B ins Ohrläppchen, finger(wenn sie draufsitzt) oder stirn! Aber nicht nur ein leichtes knabbern sondern sie zwickt ganz arg dolle! und das tut mal richtig weh. Sie sind eigentlich ganz zutraulich aber das tut weh!
     
  8. laliluna

    laliluna mZG

    Dabei seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Das Knabbern kenn ich von meinen Geierchen auch. Ich denke, das sind eher Liebesbeweise als beabsichtigtes Wehtun. Besonders Leberflecken, Pickelchen oder sonstige Unebenheiten werden "abgebissen". Das ist wohl sowas wie Gefieder putzen :zwinker:
    Durch Ignorieren oder Vogel wegsetzen, wenn es zu doll ist, haben wir es inzwischen reduziert. Aber ganz weg geht's nicht. Gehört wohl dazu.
    Was du aber vermeiden solltest, ist schreien oder schreckhaftes Verscheuchen oder so. Das finden die Vögel nämlich entweder toll (der spielt mit uns) oder sie kriegen Angst und verlieren Vertrauen.

    Zähne zusammenbeißen. Sie haben dich lieb! :D
     
  9. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Mit knabbern habe ich ein wenig untertrieben es ist eher ein beisen
     
  10. #29 NadjaHamburg, 5. März 2010
    NadjaHamburg

    NadjaHamburg Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit dem Leberflecken annagen scheint ja eine artübergreifende Vogelleidenschaft zu sein. Kenn ich auch:zwinker:. Meine Wellis versuchen oft, meinem Freund die Barthaare auszurupfen. Und mein einer Aymara beißt auch gern mal in die Hand (und der andere täte es bestimmt auch, wenn er sich nur auf die Hand trauen würde). Mich störts nicht so wahnsinnig, aber die haben ja auch etwas zartere Schnäbel. Und wenn's zu doll wird, setzt ich sie ab. So ist das eben, je zutraulicher die Vögel werden, umso distanzloser werden sie auch.

    Aber vielleicht weiß ja einer der Experten hier einen guten Rat.

    Liebe Grüße
    Nadja
     
  11. ssvr

    ssvr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Ja vielleicht kennt er ein guten tip! denn es sind schon hautfetzen was der vogel mir abbeist
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 steffi85, 5. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2010
    steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hi, das wirst du einfach akzeptieren müssen, weil es normal ist, allein schon aus neugier. sie wollen alles austesten. meine in den aussenvolieren machen dies auch, wenn man die finger durchsteckt. einzig meine handaufzucht ist da vorsichtiger (siehe benutzerbild), was allerdings keinesfalls für handaufzuchten sprechen soll. der kleine war eine notaufzucht, leider schon vom 2.tag an.

    du kannst natürlich schon versuchen, sie in gewisser weise zu erziehen, richtiges immer belohnen zb. mit sb.kernen. wenn er grob ist, würde ich ihn, nicht ruppig aber schon bestimmt, vergschieben, wegdrücken, was auch immer und dies mit "nein" betonen.

    sie werden die schnell begreifen, nur eben ganz wird es nicht bleiben, sind eben südamis, frech wie bolle...:D
     
  14. #32 Christian, 6. März 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das denke ich auch, wobei das nicht die leichteste Übung ist, weil dies eben andere Maßnahmen erfordert als beim Menschen.

    Beim Spielen beißen meine Aymaras manchmal auch zu heftig. Einmal hat es sogar geblutet ... das war zwar ärgerlich, aber zudem auch eine gute Chance, dem Vogel zu zeigen, daß er zu weit gegangen ist. Ich habe meine Hand geschüttelt und den Finger gepustet und ihm dann das Blut gezeigt ... er hat sofort geschnallt, was los ist und war beim nächsten mal vorsichtiger.

    Das Finger-pusten klappt inzwischen ganz gut. Eine weitere Maßnahme ist, dem Vogel mit der Fingerkuppe auf den Oberschnabel zu stubsen und danach das Spiel zu beenden.

    Aber wie Steffi schon meinte ... das hilft meist nur vorübergehend, so daß man die Erziehungsmaßnahmen wiederholen muß.

    Man kann dem Beißen auch per Klicker-Traning entgegen wirken, aber man sollte sich zunächst sehr gründlich darüber informieren, da ansonsten der Schuß auch schnell nach hinten losgehen kann, was das Problem verschärfen oder neue schaffen würde.
     
Thema:

Hilfe bei Rotbauchsittichen!!! (nächtliche Kletterei)