Hilfe bei Verdauungsproblemen bei Notfallhandaufzucht

Diskutiere Hilfe bei Verdauungsproblemen bei Notfallhandaufzucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, so ich habe jetzt die papaya einen Tag ausprobiert und habe festgestellt, das ich auch etwas festeres HA füttern kann, damit mal etwas...

  1. #21 nymphenmama, 13. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    so ich habe jetzt die papaya einen Tag ausprobiert und habe festgestellt, das ich auch etwas festeres HA füttern kann, damit mal etwas mehr kalorein ankommen. Leider nehmen die zwei immer noch nicht zu. Dazu muss ich sagen, wie in dem anderen Treat schon erwähnt, ist mir letzte Tage das dritte Küken verstorben. Die beiden halten ihr Gewicht konstant. Was kann ich noch machen, die müssen doch mal langsam zulegen... Die sind jetzt knapp 4 Wochen und werden nächte Woche wohl anfangen Körner zufressen. Ich hoffe, das es dann weiter geht mit dem Gewicht. Ich weiß nicht mehr weiter...

    LG Claire
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 charly18blue, 13. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claire,

    gib weiter hin die Papaya zu jeder Mahlzeit dazu. Es braucht wahrscheinlich einfach seine Zeit, dass die Kleinen ihr Defizit aufholen bzw. der Kropf sich vernünftig anfängt zu leeren. Solange sie im Moment ihr Gewicht halten und nicht weiter abnehmen ist das doch schon mal gut. Was wiegen sie denn jetzt aktuell?
    Ich habe zu dem Zeitpunkt meinen Kleinen schon Kolbenhirse in den Nistkasten gelegt, die fleißig gemampft wurde. Auf jeden Fall wirst Du noch eine Weile weiterfüttern müssen, da HZ nicht so schnell futterfest werden. Eventuell kannst Du geschälten Hafer fein mahlen und unters HZ Futter mischen, das wären dann auch nochmal zusätzliche Kalorien.
     
  4. #23 nymphenmama, 13. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    die zwei sind jetzt ca. 26 tage alt und wiegen 49g und 54/55g! Es schwangt son bisschen um 1g! Klar ich gebe zu jeder mahlzeit Papaya dazu und es wird auch restlos verdaut, tagsüber alle 4 Std. und nachts alle 6 Std. Bei dem Pro Boost Super Max habe ich festgestellt, das die es trotz Papaya nicht verdauen. Also kommt das nicht mehr mit rein, ich versuch dann nochmal aus dem Bioladen Haferbrei für babys ohne Milch zu bekommen. Löst sich wenigstens auf, naja schaden tuts nicht!

    @ Susanne: Wann hast du deinen kleinen Kolbenhierse gegeben? Ich dachte immer, das man erst mit etwa 5 Wochen das macht? Eine Handaufzucht von meinen, ist aber schon länger her hatte 3 Monate gebraucht um futterfest zu werden, ich gebe den auch die Zeit, die sie brauchen, haupsache die schaffen das...

    Lg Claire
     
  5. #24 charly18blue, 13. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claire,

    meine haben schon mit 3-3 1/2 Wochen die erste rote Kolbenhirse in den Nistkasten bekommen. Aber es waren auch keine Handaufzuchten, sondern Küken die von den Eltern großgezogen wurden ohne Verdauungsprobleme. Eines der Küken mußte ich zufüttern, da habe ich aber kein HZ Futter genommen, sondern das Eifutter, das auch die Eltern fütterten, kleingemahlen, mit etwas PT-12, gemahlenem Hafer bzw. Haferflocken angereichert und mit warmem Wasser aus der Spritze zugefüttert. Ging prima.

    Wenn Du hier schaust, hängen sie natürlich vom Gewicht her hinterher. Aber das können sie alles aufholen. Habe jetzt nochmal Deinen ersten Threat durchgelesen, Du schreibst da
    die ersten 2 Wochen wurden die Küken also von den Nympheneltern gefüttert. Warum hat Dir der Züchter da nicht mal Futter mitgegeben, was die Nympheneltern füttern oder Dir zumindest gesagt, welches Eifutter er gibt?
     
  6. #25 nymphenmama, 14. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    der Züchter hat mir deswegen nichts an Eifutter mitgegeben, da man ja Handaufzuchtfutter und nicht Aufzuchtfutter für die handaufzucht nehmen soll. Das soll doch schlecht für die Entwicklung sein, weil da ja keine Kropfmilch bei ist und alles was die Eltern da ja noch zumischen. Ich hätte ehrlich auch zweifel ob die das so verdauen könnten, wenn ich den jetzt Eifutter gebn würde, ich bin ja froh, dass die winigstens das HA ordentlich verdauen...aber da muss es doch irgendeinen fehler geben, das die trotz guter verduung nicht zunehmen...

    LG Claire
     
  7. #26 charly18blue, 14. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Hessen
    Solange sie jetzt erstmal nicht mehr abnehmen, ist es ja schon gut. Wie war das Gewicht denn heute?
     
  8. #27 nymphenmama, 15. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    also gerade war es 50g und 55g, gestern kam ich nicht dazu Haferbrei zu kaufen, aber ich war gerade bei DM und habe es gekauft und auch direkt verfüttert. Habe jetzt Papaya-Hafer-HA im Verhältnis 1:1:1 den zweien gegeben. Die reißen mir die ganze Küche ab, wenn ich reinkomme. Musste gestern ersteinmal die "Kiste" umbauen, weil die schon auf den rand geklettert sind! Da dreht man sich um und siehe da, zwei Geier kreischen einen an... :-) Also, wenn man vom Gewicht absieht, geht es den Rackern richtig gut, die prügeln sich, kuscheln und sind wohl auf. Der kleinere von beiden, wobei man das nur vom Gewicht dingfest machen kann, fängt an am Boden zu picken und knabbert alles an was neugierig machen könnte...Ist das ein zeichen dafür, das die langsam was festes zufressen ansteben?

    LG Claire
     
  9. #28 charly18blue, 15. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claire,

    leg den Kleinen auf jeden Fall mal Kolbenhirse rein, ansonsten hört sich alles sehr gut an. Ich denke auch das Gewicht werden sie aufholen, sobald sie selber mit fressen.
     
  10. #29 Moni Erithacus, 15. Februar 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    wir legen immer rote Kolbenhirse rein,eine Napf mit Eifutter und Keimfutter .
    Unsere Küken(egal ob HZ oder NZ) haben meistens mit der Hirse angefangen.
     
  11. #30 nymphenmama, 15. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das mach ich dann auch mit der Hirse. Ich habe gerade eine Idee gehabt und schau mal wie die ankommt. Ich habe ein ganzes Ei, allerdings ohne Schale, ganz fein püriert und mach die gleich mal in das futter, ist ja auch wieder eine natürliche Eiweis Quelle und hoffe das es wirkt. Mit dem Haferbrei haut nicht hin, die zwei haben nicht zugenommen eher wieder eine tendenz zur abnahme...Ich versuch es jetzt mal mit Papaya-HA-Ei Mischung. Oh mein gott, soviel veränderung im Futter, aber irgendwas muss ja fruchten...

    LG Claire
     
  12. #31 nymphenmama, 19. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen,

    also ich habe sehr gute Nachrichten! Ich habe es tatsächlich geschafft, das die zwei zunehmen!!!!!! Ich habe denen jetzt einfach mal die Propolis Lösung gegeben, ich habe mir gedacht, wenn die nicht mehr zunehmen und langsam sterben, kann ich mal alles ausprobieren, wenns gut geht super, wenns schiefgeht schei... Aber es ist gut gegangen, die beiden wiegen jetzt 55g und 58g. Der erste knabbert auch schon ein wenig Hierse, nicht viel, aller anfang ist schwer, aber stetig. Der andere braucht noch ne extra Einladung...

    LG Claire
     
  13. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Das hört sich doch sehr gut an!!! Wir drücken weiterhin ganz fest die Daumen!!!
     
  14. #33 charly18blue, 19. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claire,

    das hört sich wirklich gut an, weiter so. Die Daumen sind auch hier für die beiden Schätzchen gedrückt!!
     
  15. #34 Pauli&Paulina, 20. Februar 2011
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Claire!
    Habe mal bei einer problemat.Handaufzucht (immer wieder Hefen im Kropf/Darm) das normale Körnerfutter gekocht (bzw. Hirseflocken, Hafer und Weizenflocken, etc. etwas Soja auch, wenn ich mich richtig erinnere - und Buchweizen) püriert, dann noch passiert (weil größere Stückchen nicht verdaut werden konnten).
    Thymian habe ich mitgekocht (soll gegen Pilze helfen), etwas Kamillosan dem Futter zugesetzt. Bene Bac, Calzium, Vitamine,...
    War eher aufwendig - aber erfolgreich.
    Tiefgefroren - und immer nur die Tagesration aufgetaut, so ein Brei verkeimt raschest.
    Gut geeignet- aber vielleicht können da die Experten nich was dazu sagen - soll kurz angekeimte Hirse sein. Hochwertiger und noch leichter vedaulich.
    Drücke Euch den Daumen
    ganz liebe Grüße
    Barbara
     
  16. #35 nymphenmama, 21. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Barbara,

    danke für deinen Tipp, aber solange wie die jetzt zunehmen und weiter machen, änder ich nicht mehr das futter. Ich will jetzt einfach nur, das die groß werden, was sie auch fleißig machen. Der erste will schon hoch hinaus und fängt mit Flugübungen an. Beide knabbern Hirse und gehen auch schon ans Körnerfutter/Keimfutter. Alles ist im Moment bestens, wenn so weiter geht....

    LG Claire
     
  17. #36 nymphenmama, 23. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich wollte mal über die neusten Dinge berichten: Also der eine Racker, der hat leider immernoch keinen Namen, ist jetzt bei 59g! Der andere "Blondy" wiegt seid 3 Tagen auch 59g, macht aber riesen fortschritte. Blondy ist heute mit einer Bruchlandung durchs Wohnzimmer geflogen!!!!! Ich hatte sie gefüttert und danach sind die ja immer ein bischen durch den Wind, ich muss dazu sagen, das ich die beiden gestern ins Wohnzimmer umquartiert hatte, weil die mir schon aus den Karton gehüpft sind und ich einen sicheren Platz auf dem Boden gesucht habe, falls die zwei mal das gleichgewicht verlieren und auf den Boden purzeln. Ich habe auch einen riesigen Karton genommen, quasie als " Flugstall" Die Temperatur setzte ich jetzt jeden Tag um 1°C runter.

    LG Claire
     
  18. #37 nymphenmama, 23. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo nochmal,

    ich habe seid gestern auch das HA gewechselt, die Dose war leer und habe mir gedacht, ein etwas Energiereicheres Futter zu kaufen. Ich habe jetzt das Nutribird A19 genommen. Jetzt ist mir aufgefallen, dass der Kot vor der futterumstellung etwas nach faule Eier gerochen hat. Richtig unangenehm! Jetzt riecht der neutraler. Kann das an dem Futter leigen? Ich hatte mir sonst nie was dabei gedacht, Vogelkot riecht ja nie besonders toll.

    Ach ja, ich habe auch vergessen zu erwähnen, das der hahn mit den drei anderen Geschwistern gestern bei mir eingezogen sind. Die sind allerdings noch nicht ausgeflogen! Sind aber vom Gewicht her wesentlich besser drauf. Der schwerste hat jetzt 95g! Der Züchter hat mich jetzt gefragt, ob ich die alle haben will, da ich gerne die komplette Familie zusammen hätte, war ich einverstanden. Den Hahn wollte ich ja sowieso haben, da der Züchter ihn eh abgibt! Jetzt gehts hier noch heißer her, als eh schon, alle haben den Umzug gut überstanden, die drei sind ja auch schon fast soweit und gucken aus dem Loch, was in der welt so los ist. Der hahn ist erstaunlich sowerän. Er ist sehr zutraulich und nimmt mir den Umzug nicht übel.

    LG Claire
     
  19. #38 Moni Erithacus, 23. Februar 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    Es freut mich das die beiden zunehmen!allerdings wurde ich dann nicht das Futter wechseln,A19 ist für Vögel mit hohen Energiebedarf und bei der AZ Bundeschau in Kassel(am Verkaufstand von Versele-Laga ) wurde mir gesagt ,das es zur Leberschaden kommen kann bei anderen Küken,weil das HZ Futter zu Fettreich ist.
    Wenn alles o.k ist braucht man das Futter doch nicht wechseln.Wir haben einen Nymphensittich der jetzt 2 J. alt ist (ehemalige HZ) und er hat Gewicht von 70gr,auch kein Brocken ,aber Top fit und gesund.Das ständige Futterwechsel ist für die Küken auch nicht gut.
    Finde auch das der Züchter schon etwas unverantvortlich ist,den anderen Küken und Hahn ein Umzug zuzumuten obwohl die kleinen noch nicht ausgeflogen sind,es besteht die Gefahr das er aufhört zu füttern.Ein paar Wochen zu warten wäre meiner Meinung nach besser.
    Halte euch die Daumen fest,das es alles klappt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 nymphenmama, 23. Februar 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das hatte ich auch dem Züchter so gesagt und wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte der mir die schon eher gegeben, weil er "sich mit sowas nicht aufhält" so seine Worte. Züchter sind eben so, wenn es einer nicht "bringt" wird er ausranggiert. Es gibt ja schließlich noch andere... Schade drum, aber ich konnte ihn wenigstens noch davon überzeugen, die ersten Wochen abzuwarten... naja ist ja alles gut gegangen.

    Ich wollte ja ein Futter haben, mit hohem Energiebedarf, weil jetzt wo die fliegenlernen viel brauchen. Auf der packung steht für alle Vogelküken, selbst kleine Singvögel und für die letzten Wochen wirds wohl gehen, den bekommt es so auch ganz gut, trotzdem Blondy heute echt die Flügel geschwungen hat, hat sie nicht abgenommen...

    LG Claire
     
  22. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Liebe Claire,
    ich bin ganz neugierig, kannst du nicht mal aktuelle Fotos einstellen???
     
Thema: Hilfe bei Verdauungsproblemen bei Notfallhandaufzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kropf verdauung fördern

    ,
  2. nymphensittich kot stinkt und ist gelb

    ,
  3. handaufzucht verdauungsproblemen

    ,
  4. können Nymphensittiche auch nutribird a19,
  5. nymphensittich baby kot stinkt
Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Verdauungsproblemen bei Notfallhandaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...