hilfe !!!!!!!!! bitte um antwort :)

Diskutiere hilfe !!!!!!!!! bitte um antwort :) im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; angstschreie ist bissig,aber wir haben geduld stück für stück tasten wir uns ran. aber unser problem ist unser junge phoenix ,eines tages ,das...

  1. #1 phoenixsydney, 16. September 2011
    phoenixsydney

    phoenixsydney Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71691 freiberg am neckar
    angstschreie ist bissig,aber wir haben geduld stück für stück tasten wir uns ran.
    aber unser problem ist unser junge phoenix ,eines tages ,das ist nun ca 1 jahr her sass er schwer atment auf
    der stange ,normal war das nicht deshalb sind wir zu einem vogeldoktor / papageiendoktor britsch in karlsruhe gegeangen,er nahm eine blutprobe von ihm und er machte eine erstversorgung mit spritze und
    die diagnose war natürlich :asperigillose........schocke !!!!!!!
    der doktor klärte uns über diese krankheit auf und meinte wir müssten ihn endoskopieren lassen.
    gesagt-getan ,anschliessend bekamen wir 4 wochen medizin mit und wir mussten ihn inhallieren lassen 2x am tag,bei der endoskopie wurden ca 80-90 prozent der infektion rausgeholt.nach den 4 wochen war alles ok ........
    bis vor ca 1 woche unser junge wieder schwer atment auf der stange sass. sofort riefen wir wieder beim arzt an,er meinte er soll wieder inhallieren und die medikamente bekommen bis es beeser wird,es wurde darau hin auch besser.
    nun die frage an euch ???????? müssen-sollen wir unseren vogel nun nochmals endoskopieren lassen?????
    macht das wirklich sinn????? oder ist er nun dauer patient?????
    habt ihr da erfahrung?????? ich bin über jede antwort froh ,da ich echt nicht weis was ich tun soll,im moment gehts ihm sehr gut ......
    lieben dank im vorraus an euch alle ,bis denne grüsse
    diana fraule :) phoenix und sydney :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 16. September 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Diana,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Bei Phoenix ist also vor einem Jahr per Endoskopie ca. 80-90% der Aspergillosegranulome entfernt worden. Wenn jetzt nach 1 Jahr wieder so gravierende Probleme auftreten, würde ich grundsätzlich meine komplette Haltung überdenken, um eventuelle Quellen für eine erneute Verpilzung so klein wie möglich zu halten. Wie hoch ist z.B. die Luftfeuchtigkeit, was füttert ihr? Auf jeden Fall seid Ihr bei Dr. Britsch in den allerbesten Händen, ich kenne ihn persönlich. Es ist möglich, dass er eine erneute Endoskopie für nötig hält. Aspergillosepatienten sind in der Regel Dauerpatienten und ich würde sagen man sollte auf jeden Fall einmal im Jahr beim Tierarzt vorstellig werden, um den Vogel überprüfen zu lassen, auch wenn er keine Probleme hat.
     
  4. #3 Alfred Klein, 16. September 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Diana,

    Aspergillose ist eine unheilbare Krankheit, man kann sie nur eindämmen.
    Deshalb sollte man bei einem Aspergillosevogel z.B. die Inhalationskur mindestens einmal jährlich machen, oftmals noch öfter. Nach Deiner Beschreibung wenns so schlimm war auf jeden Fall. Das hast Du sicherlich übersehen. Wie Susanne schon schrieb muß ein Aspergillosevogel auch zumindest einmal im Jahr zur Kontrolle zum Tierarzt. Dr. Britsch ist ein guter Vogeldoktor, da solltest Du wieder hingehen.
    Ansonsten überlegen was Du machen kannst um der Aspergillose keinen Vorschub zu leisten. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei 60% liegen. Erdnüsse sind absolut verboten. Welches Futter nimmst Du, da gibts auch große Unterschiede, es könnte verpilzt sein. Das sind so die ersten Dinge die mir dazu einfallen.
     
Thema:

hilfe !!!!!!!!! bitte um antwort :)

Die Seite wird geladen...

hilfe !!!!!!!!! bitte um antwort :) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...