Hilfe, der Ring passt nicht!!!

Diskutiere Hilfe, der Ring passt nicht!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wie einige mitbekommen haben, habe ich meinen ersten Nachwuchs. Heute sind die Ringe von der Az endlich gekommen. Habe mich doch extra...

  1. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Hallo,
    wie einige mitbekommen haben, habe ich meinen ersten Nachwuchs. Heute sind die Ringe von der Az endlich gekommen. Habe mich doch extra kurzfristig noch angemeldet, damit ich dem Kleinen einen geschlossenen Ring geben kann. Sie hatten mir am Telefon versichert, :+klugsche dass sie letzte Woche da sein werden. Doch sie sind heute erst gekommen. Es ist Heute 12 Tage alt.
    Wir haben zu zwei versucht dem Kleinen den Ring anzulegen. Aber das Gelenk ist schon zu dick. Es ist doch richtig: Erst die zwei forderen Krallen durchschieben, dann das Gelenk und dann die beiden hinteren, oder? Wir haben es mit Speiseöl versucht. Aber ich hatte einfach zu viel Angst, dem Kleinen das Gelenk zu quetschen, und das ist der Ring doch nun auch nicht wert. Oder bin ich zu zimperlich?
    Was mache ich denn jetzt??? :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Ich würde den Ring am liebsten aufsägen, :idee: sauber abfeilen und dann umlegen!!!
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Probiers mal mit Öl
    Ich habe für meine Kükis eigentlich offene R8inge gehabt, sie aber "geschlossen" (wegen Verletzungsgefahr bei offenen Ringen) umgelegt,am 8.Tag
     
  5. skunz

    skunz Guest

    Hallo Katja,

    erstmal 12. Tag ist reiflich spät, zu ca. 80% wirst Du nicht mehr geschlossen beringen können. Der AZ/TKS kannst Du aber keine Schuld geben, sicher haben die alles versucht um schnell zu liefern. Um Ringe muss man sich spätestens dann kümmern, wenn man die Vögel brüten lässt und feststellt, dass die Eier befruchtet sind. Abzuwarten, ob auch Junge schlüpfen ist fatal - wie Du siehst.

    Deine Technik, mit den "zwei vorn und zwei hinten" Zehen scheint mich auch nicht geeignet. Gut erklärt ist der Beringungsvorgang beim Nymphensittich auf folgender Page:

    http://www.lutz-nymphensittiche.de/pdf/beringung.pdf

    Hier ist erklärt mit "drei vorn und ein hinten" Zehen. So klappt es bei meinen Wellensitichen auch immer gut. Zum rausziehen des hinteren Zeh kann man gut einen Holzzahnstocher verwenden. Bei meinen Nymphensittichen habe ich aber auch mit dieser Beringung Schwierigkeiten. Ich beringe so, dass ich alle vier Zehen nach vorne halte und dann den Ring drüber streife. Allerdings muss man dann bis spätestens 8./9. Tag beringt haben, sonst passt es zumindest mit den 5,5 Ringen nicht mehr. Vielleicht hast Du schon bemerkt, dass ab nächstem Jahr die empfohlene Ringgröße 6,0 ist. Anscheinend hatten viele Züchter u.a. beim Beringen der Nymphensittiche Schwierigkeiten, so dass die Ringgrößenempfehlung angepasst wurde. Mit den 6,0 kann man dann bestimmt auch noch am 12. Tag beringen. Nützt Dir jetzt aber nichts. :traurig:

    Ich drück die Daumen, das Du es noch hinkriegst. Auf jeden fall Öl verwenden.

    Ansonsten musst Du wohl zusätzlich noch offene Ringe bestellen und damit beringen.

    Gruß

    Stefan
     
  6. skunz

    skunz Guest

    Ich hoffe, dass war Spaß ... für den Vogel wär das nämlich nicht so gut.

    Gruß

    Stefan
     
  7. #6 nymphenbande8, 2. September 2005
    nymphenbande8

    nymphenbande8 Guest

    hallo,
    ich würde diesen ring mit sicherheit nicht mehr anlegen , da kann jetzt soviel passieren ( es sind schon brüche dabei entstanden )!!! bestell lieber offene ringe , die kannst du auch länger benutzen als ein jahr und vorallem immer anlegen wann du möchtest . es kann immermal passieren , das man den letzten tag fürs geschlossene beringen ( ich würde zw. 8-10 tag so beringen ) verpaßt oder das die ringstelle etwas später liefert.bering den süßen lieber jetzt mit offenen , ich denke du tust ihm damit einen gefallen !
    lg nymphenbande8
     
  8. Berliner

    Berliner Guest

    ich habe mal hier ne frage ich habe eine nymphie die hat garkein ring also als ich es gekauft hatte war dann kein dran.Muss ein ring dran sein oder wozu ist das denn eigentlich?
     
  9. maxima

    maxima Guest

    hallo katja

    bei der von stefan angegebenen page, ist die technik mit den drei zehn nach vorne legen sehr gut erklärt und mit dieser technik beringe ich seit 20 jahren meine nymphen und da ich nicht vermute daß du exrem große standardnymphen züchtest müßte es mit dem 12 tag und etwas salatöl am fuß schon noch möglichsein, allerdings ist es schwer nur über buchstaben ein gewisses druckgefühl zu vermitteln, was man sich nur in vielen jahren aneigenen kann.
    auf jeden fall ölst du den fuß etwas ein, nimmst die drei zehen nach vorne und schiebst den ring über die drei zehen und dann mit einem leichten ruck über die dickste stelle, dort hat es dann fast keinen wiederstand, dann ist der hintere zeh noch im ring und den ziehst du dann nach vorne durch, der ist normal noch so biegsam daß es prima klappt.

    viel glück


    betreff ringgrößen:

    der grund den stefan angegeben hat ist nicht ganz richtig, warum die ringgröße auf 6 mm gesetzt wurde: erstens ist dies nur eine empfehlung, zweiter grund ist der, daß die ringe seit ca 2-3 jahren bei der bna-ringstelle gefertigt werden und nicht mehr über die firma Herr. bei dem hersteller Herr hatten die 5,5mm ringe immer einen innendurchmesser von 5,8mm was sich aus irgendwelchen material oder herstellungstoleranzen ergeben hat.
    die ringe des bna haben aber genau 5,5 mm, was ja auch drauf steht. nun würden die nymphen als mit einem kleineren ring als bisher beringt, was bei "hansi-bubi" vögeln normal nichts ausmachen würde, aber bei den doch etwas größeren und mit wesentlich fleischigeren und stärkeren füßen ausgestatteten standard-nymphen waren diese eben zu eng anliegend. dort mußten wir einige ringe den vögeln wieder abnehmen weil sie durch leichte vermutztung oder durch einen kleinen hobel oder sägespan z.B. aus dem nistkasten der sich unter den ring schob, schon eingewachsen sind und den fuß sehr schnell entzünden liesen.
    danach wurde erst mal gemessen und die ringe verglichen und dabei wurde dann festgestellt daß die angegebene ringgröße bei bna wirklich auch zutrifft und somit wurde eben die 6 mm als bessere alternative gesehn, als die kleinere variante.
    auch ist die ringgröße nicht wirklich vorgeschrieben, denn es handelt sich hier immer um eine empfehlung, wenn ich nun so kleinen und magere vögel habe wo der 6 mm ring im ausgewachsenen alter leicht abzunehmen wäre, dann ist natürlich der 6 mm ring viel zu groß denn falsche ringröße heißt ringmanipulation möglich und wird bei der az z.B. mit ausstellungsverbot geandet.
    also allein verantwortlich für die ringgröße ist der züchter selber. klar ist das für anfänger immer schierig das einzuschätzen, aber genau deshalb sollten sich anfänger auch den örtlichen vogelvereinen die es eigentlich fast in jedem umkreis von 30 km gibt anschließen um dort von fachkundigen züchtern solche dinge eben gezeigt und erklärt zu bekommen.

    wenn hier meistens vom 7-10 tag geschrieben wird wo die vögel beringt werden sollen, so bin ich der meinung, daß fast bei jedem den ich am 7. tag beringe der ring wieder abgeht und wer da net aufpasst wird 2 oder 3 tage später oft den ring nimmer über bringen, ich beringe fast alle am 9-10 tag und mit etwas übung ist der 10-12 tag normal auch kein problem mehr ohne dem vogel weh zu tun.

    lg meo
     
  10. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Vielen Dank für eure Antworten.
    besonders an Stefan und Maxima!
    @ maxima:
    Also, ich vermute, weil der kleine ein Einzelkind ist, aus den anderen Eiern ist nichts geschlüpft (erste Brut der Elterntiere) ist er doch verhältnismäßig groß. Ich habe es jedenfals, vielleicht auch aus Unerfahrenheit, nicht geschafft.

    Nein, das mit dem aufsägen war kein Scherz, aber ich glaube das ist strafbar?!
     
  11. Yalova

    Yalova Guest

    Nee strafbar net aber halt verletzungsgefahr für das vögelchen
     
  12. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    aufsägen eines geschlossenen Ringes und anlegen, läuft unter URKUNDENFÄLSCHUNG. Deshalb gibt es ja offene Ringe. Also hier würde ich mal lieber keine Experimente machen. Denn tatsächlich ist ein geschlossener Ring eine "Urkunde".
    Lieber dann mit einem offenen Ring beringen.

    Gruss Alexandros
     
  13. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    unabhängig von urkundenfäschung, wäre das absoluter schwachsinn, denn wie will man den dann wieder zusammenbekommen: schon eine scharfkantige stelle an der innenseite dann wird sich der vogel sehr schnell dran verletzen, und somitwird der vogel sehr schnell gesundheitlich geschädigt.
    also als kleine warnung keine versuche in diese richtung dann lieber unberingt lassen oder offen beringen, denn damit tut man dem vogel auf keinen fall einen gefallen.

    und wenn man kein ausstellungszüchter ist, ist das geschlossen beringen nicht unbedingt vorgeschrieben, denn die ringpflicht ist ja nur der nachweis woher der vogel kommt, der geschlossene hat halt den vorteil, daß man jahreszahlen erkennt und daß es eben ein selbstzuchtnachweis ist.

    lg meo
     
  14. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Also, ich werde keine Ringe aufsägen.
    . . . und bin schon dabei einen ZZF Bestellschein auszufüllen für offene Ringe. 50 Stück (Verkaufseinheit) meine Güte die halten dann wohl mein ganzes Züchterleben, weil ich ja eigentlich Geschlossene benutzen werde.

    Aber da habe ich eine Frage:
    Was wäre denn, wenn ich den Vogel an vertrauensvolle Menschen abgebe ohne Ring am Fuß, sondern ihnen den Ring als Nachweis für ihre Unterlagen mitgebe???
     
  15. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Katja,

    denke jetzt einfach mal das du so rein informell fragst ;-). Sittiche und Papageien müssen in Deutschland beringt sein. Ob offen oder geschlossen ist dahingestellt. Den Ring mitzugeben ist nicht gestattet. Es sei denn der Ring wäre eingewachsen gewesen und der Tierarzt bestätigt, das der Ring abgenommen wurde. In diesem Fall kannst du den Vogel mit Bestätigung und geöffnetem,beigelegtem Ring abgeben.
    Wie immer gilt natürlich wo kein Kläger da kein Richter. Stell dir mal vor du gibst an jemanden vertrauensvollen den Vogel und den Ring extra ab. Derjenige will sich informieren und kommt hier ins Vogelforum, und schreibt "Habe Sittich gekauft, der Besitzer gab mir zum Vogel den Ring extra dazu". EI EI EI, das weisst was ich meine.

    Gruss Alexandros
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Katja,

    Alexandros hat zu dem Thema ja schon fast alles gesagt. Hinzufügen möchte ich noch, daß bei Ringmanipulationen (da steht Aufsägen an erster Stelle) der Rauswurf aus der AZ droht. Und das wäre superoberpeinlich.

    Schau dich doch mal nach einem geeigneten Vogelverein in deiner Nähe um. Ich würde dabei auf jeden Fall gezielt nachfragen ob auch Sittichhalter Mitglied sind. In manchen kleineren Vereinen sind z. B. nur Waldvogelzüchter, kann kommst du dir ziemlich alleine vor mit Nymphies.

    Viele Grüße
    Maja
     
  18. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Tjou,
    geschlossene Ringe haben Vor- und Nachteile. Ist schon irre, was alles für Gesetze gemacht werden müssen, weil irgendwelche Typen Missbrauch mit den kleinen Pipern machen.
    Also, die Offenen sind bestellt.
    Braucht noch jemand Ringe, ich habe 49 übrig :D (Scherz !!!)
    Das mir den :+klugsche Witz keiner ernst nimmt, klar!

    Danke, für eure Hilfe!!
    Das mit dem Vogelverein überlege ich mir nochmal. Ich bin eigentlich nicht so der Vereinstyp!
     
Thema:

Hilfe, der Ring passt nicht!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe, der Ring passt nicht!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...