HILFE Dringend !!!

Diskutiere HILFE Dringend !!! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen, Ich habe gerade eine Mail erhalten wo eine Frau dringend Rat braucht. Es geht um 31 Tage alte Blausteiss-Rotschwanzsittiche...

  1. #1 Tanygnathus, 21. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Zusammen,

    Ich habe gerade eine Mail erhalten wo eine Frau dringend Rat braucht.
    Es geht um 31 Tage alte Blausteiss-Rotschwanzsittiche die von den Eltern nicht gefüttert wurden. Sie zieht die Vögel von Hand auf.
    Die Vögel haben mit 31 Tagen noch keine Augen auf und keine Federn???
    Also mir kommts komisch vor,bei meinen Arten öffnen alle mit 10-14 Tagen die Augen und bekommen mit 3,-4 Wochen die ersten Kiele/Federn.
    Ich hab keine Rotschwanzsittiche darum meine Frage...ist das normal??
    Ansonsten nehmen sie anscheinend zu und entwickeln sich...

    LG Bettina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jackiechan, 22. März 2010
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo Bettina!

    Ich habe zwar keine Erfahrung was die Pyrrhurazucht angeht, aber normal ist das mit Sicherheit nicht. Ich tippe auf falsches Futter, denn das ist eigentlich das einzige, was Lebewesen im Wachstum hemmen könnte. Aber dass sich die Entwicklung so drastisch verlangsamt find ich schon sehr seltsam. Du schreibst nur etwas von Augen und Federn. Ist das Wachstum auch eingeschränkt?
    Alles in allem scheint mir ein schlechtes Futter oder zu wenig davon (ein genetischer Defekt wäre sehr sehr unwahrscheinlich) die einzig sinnvolle Erklärung zu sein. Dennoch kann ich mir kaum vorstellen, dass es ein solch miserables Futter gibt, denn es handelt sich ja nicht um ein paar Tage sondern um etwa drei Wochen Rückstand. Und das bei dem Alter!

    Ich hoffe die kleinen haben noch eine Chance!


    Gruß
    Jackie
     
  4. #3 Christian, 22. März 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Bettina!

    Womit? Hat sie Erfahrung mit Handaufzucht?

    Fakt ist, daß die normale Brutdauer in der Literatur mit 23 Tagen angegeben wird, von daher würde ich einen vogelkundigen, erfahrenen (!) Tierarzt hinzuziehen.
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Die Brutdauer ist doch unerheblich, relevant ist die Nestlingszeit! Diese dürfte ca. 50 Tage dauern.
    Vorweg, ich habe nur Zuchterfahrungen mit Braunohrsittichen, aber was dir die Dame gemailt hat, ist definitiv nicht normal! Entweder hat sich die Dame verzählt, oder da liegt wirklich etwas im Argen! Und zwar gewaltig...
     
  6. #5 Tanygnathus, 22. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Danke für Eure Infos.
    Mir gehts halt auch so,ich hab solche Sittiche nicht und bevor ich da etwas total falsches sage frag ich lieber nach.
    Daß es nicht normal ist hab ich mir auch schon gedacht.
    Ich hab ihr mal geschrieben sie soll mir sagen mit was sie füttert.
    Vielleicht nur Eifutter? Manche verwechseln das ja mit Handaufzuchtfutter...
    hoffe ich bekomme bald eine Antwort.
    Aber wenns so sein sollte...holen die dann noch auf?
    Das kann ja für die Organe usw. nicht gut sein...
    LG Bettina
     
  7. hibiker

    hibiker Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Vielleicht haben die Eltern die Fütterung ja auch eingestellt weil mit den Jungvögeln was nicht stimmt:idee:. Wenn die Elterntiere merken das mit den Jungen etwas nicht stimmt und sie schlechte Chancen haben selbstständig zu werden lassen sie sie manchmal im Stich.
    Normalerweise sind Pyrrhuras sehr zuverlässige Eltern....
     
  8. #7 Christian, 22. März 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Deshalb würde ICH ja einen Tierarzt hinzuziehen, um abzuklären, ob und wie man ggf. etwaigen Mangelerscheinungen entgegen wirken kann.
     
  9. #8 Tanygnathus, 22. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Christian,

    Da hast Du absolut Recht,hab ich ihr auch gestern schon geschrieben daß sie im Zweifelsfall lieber zu einem VK Tierarzt gehen soll (mit Link) falls sie keinen weiß. Hab auch nach dem Futter gefragt,bisher kam noch keine Antwort.
    Hoffe sie meldet sich,hat gemeint sie will die Babys auf keinen Fall verlieren und aufgeben.

    Dass die Eltern merken dass mit einem Jungtier was nicht stimmt,das kann natürlich auch sein...war bei mir auch schon der Fall..Du päppelst und verlierst trotzdem..leider..


    LG Bettina
     
  10. #9 Kathrin72, 22. März 2010
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina!

    Ich habe schon mal Rotkopfsittiche per Hand aufgezogen, gehören ja auch mit zu den Rotschwanzsittichen, wie die Blausteißsittiche.

    Kannst Du die Dame nicht mal nach einem Foto der Kleinen fragen bzw. sie soll sie doch mal wiegen.

    Auch das Futter spielt sicher eine große Rolle, aber wenn nach 31 Tagen die Augen immer noch geschlossen sind bzw. nicht mal ein Ansatz von Federn vorhanden sind, dann stimmt da irgendwas nicht und das kann nicht nur am Futter liegen, es sei denn, sie füttert nur 1 - 2 x am Tag, aber da wären sie mit Sicherheit auch schon gestorben.

    Auch da kann ich Euch Recht geben, wenn mit den Babys irgendwas nicht stimmen sollte, die Eltern merken das. Man versucht, die Kleinen noch großzubekommen und schafft es dann doch nicht. Hab ich schon so oft erlebt, insbesondere bei Wildvögeln.

    Liebe Grüße
    Kathrin
     
  11. #10 jackiechan, 23. März 2010
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo!

    Vielleicht wäre es noch interessant zu wissen ob alle im Stich glassen wurden oder nur ein Teil. Eltern spüren natürlich wenn mit ihren Schützlingen etwas nicht stimmt, aber wichtig ist die Ursache herauszufinden.
    Ist das die erste Brut von dem Paar? Ist es ein blutsfremdes Paar? Bei Inzucht kommt es nicht selten zu starken Entwicklungsverzögerungen und genetischen Defekten.
    Um eine vernünftige Problemanalyse zu gewährleisten, sind natürlich mehr Informationen nötig: Gelegegröße, Anzahl der befruchteten Eier, Anzahl der weiter aufgezogenen Jungen, Gesundheitszustand der Eltern und Futter für diese, etc.
    Jede Kleinigkeit kann weiterhelfen.

    Ob die kleinen überleben kann man wohl nicht sicher sagen, aber hoch schätze ich die Chancen nicht. Aber auch im Lotto gewinnen immer wieder welche. Ich wünsche auf jeden Fall das beste für die Vögel (was auch immer das ist).


    Gruß
    Jackie
     
  12. #11 Tanygnathus, 24. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Wollte mich nochmal melden...sie hat wohl ein Handaufzuchtfutter wo ok ist,
    hat aber auf meine anderen Fragen die auch ihr gestellt habt bisher nicht mehr reagiert:?
    Von dem her Schade...den Vögeln wird man denk ich ohnehin nicht mehr helfen können...leider...

    Trotzdem Danke für Eure Hilfe.

    LG Bettina
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Bettina!

    Schade finde ich, daß die gute Frau sich nicht selber hier angemeldet hat und man stille Post spielen muß, was unnötig Zeit kostet. Apropo Zeit ... wenn sie viel früher selber gefragt hätte, stünden die Chancen für die Vögel wahrscheinlich besser. Aber wie gesagt, ICH hätte eh längst einen TA konsultiert, um eben keine Zeit zu verlieren.

    Naja, was will man machen? :(
     
  14. #13 Tanygnathus, 25. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Ja da hast Du Recht,ich habe ihr auch einen Link auf diese Seite gegeben gehabt...vielleicht hat sie ja auch mitgelesen..keine Ahnung...

    Mich ärgert so was auch,man investiert Zeit und wenn was dabei rauskommt,daß man ein Tier retten kann mach ich es ja auch wirklich gern.
    Aber so ???

    LG Bettina
     
  15. #14 Tanygnathus, 27. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hab jetzt doch noch eine Antwort bekommen.
    Es war die zweite Brut,die ersten Jungtiere haben sie verhungern lassen,darum nun die Handaufzucht bei der zweiten Brut.
    Sie sollen Blutfremd sein.
    Ein Vogel wiegt 10g.

    Sie läßt die Küken nun schweren Herzens einschläfern.

    LG Bettina
     
  16. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina!

    Sie soll die Kücken noch nicht aufgeben.

    Woher kommt sie denn, vielleicht könnte man noch helfen oder aber der Tierarzt. Vielleicht könnte man sie mit einer Infusion erst mal ein wenig rüberretten.

    Was nimmt sie denn für ein Handaufzuchtsfutter? Ist es vielleicht zu dick oder zu dünn angerührt?

    Sie soll die Kleinen noch nicht aufgeben.

    Versuch mal ein Bild zu bekommen. Sind die wirklich 31 Tage alt?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Tanygnathus, 27. März 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Kathrin,

    Sie macht auf mich eigentlich den Eindruck daß sie sich gut auskennt,bis auf das eben dass sie sich einfach nicht gut entwickeln.
    Sie hat keinen Inkubator und hat es so mit der Wärme und allem versucht.
    Ich denke wenn sie zum Tierarzt geht wird er die Kleinen auch nochmal ansehen und wenns eine Chance gibt und sei sie noch so klein versucht sie es auch weiter.
    Woher sie kommt weiß ich nicht,durch meinen Stammtisch landen immer wieder Leute mit Problemen bei mir und wenn ich kann helfe ich ja auch.
    Die Vögel sind ja nun schon über 31 Tage alt und dann 10g das ist doch gar nichts für das Alter...sie hat in der Nacht auch gefüttert,Wecker gestellt usw. also zu wenig haben die bestimmt nicht bekommen und ein Handaufzuchtfutter hat sie ja auch..
    Schauen wir mal vielleicht meldet sie sich nochmal.
    LG Bettina
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Eine realistische Einschätzung setzt aber voraus, daß es sich um einen wirklich erfahrenen, vogelkundigen TA handelt.
     
Thema:

HILFE Dringend !!!

Die Seite wird geladen...

HILFE Dringend !!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...