Hilfe: Ei zerbrochen, ca. 2 Tage vor Termin

Diskutiere Hilfe: Ei zerbrochen, ca. 2 Tage vor Termin im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; das Kücken ist halb im Ei (die obere Hälfte vom Körper noch im Ei, die untere Hälfte ist drausen und der Dottersack ist noch nicht im Körper....

  1. #1 Penelope67, 18.06.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    das Kücken ist halb im Ei (die obere Hälfte vom Körper noch im Ei, die untere Hälfte ist drausen und der Dottersack ist noch nicht im Körper.

    Hat jemand Erfahrung mit so einer Situtation? hat das Kleine Überlebenschancen? ich hab es der Mutter gelassen, es fiept.

    Danke für die schnelle Antwort.

    Penelope
     
  2. #2 Tallinas, 18.06.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Hallo,

    wenn die Ente sitzen bleibt, hat es eine reelle Chance. Immer wieder danach sehen, sobald der Dottersack eingezogen ist, die Schale entfernen. Ansonsten, das Küken samt Ei in einen Brüter geben mit hoher LF, damit der Dottersack nicht am Ei festklebt, dann kann er nicht mehr eingezogen werden.
     
  3. #3 Penelope67, 18.06.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Danke!

    Hab ihm einen feuchten Waschlappen darunter, und die Kiki sitzt ganz eisern! das zweite Ei hat heute morgen einen Knicks bekommen, also könnte nur ein Tag fehlen.

    Eigentlich sollten dies unbefruchtete Eier sein. Sch...ich weiß nicht wer der Vater ist :-) Kiki ist eine weiße Warzi. Das Kücken ist ganz schwarz. Bin schon ganz gespannt!
     
  4. #4 Tallinas, 18.06.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    :D Kuckuckseier.

    LG
    Conny
     
  5. #5 Penelope67, 18.06.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    ich habe einen Rouen Erpel in verdacht....
     
  6. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Sieht nicht gut aus. Wenn das Ei "zerquetscht" wurde vor dem eigentlichen Schlupftermin, das Küken aber noch leben sollte, müßte es eigentlich sofort in einen Brüter und ruhig liegen und nicht unter der Ente. Wie hast du das eigentlich gemerkt? Du kuckst doch hoffentlich nicht ständig unter der Ente nach und machst die damit noch nervös?
    Ob das Küken selbst im Brüter etwas wird ist allerdings auch fraglich. Mehr als der Dottersack geben mir die feinen Blutäderschen und das darin enthaltenen Blut zu denken in der Eihaut, das vor dem Schlupf eigentlich vom Körper aufgenommen werden sollten. Das Kücken dürfte daher auch schwach sein und bietet vorallem im Bereich des Dottersackes eine starke Infektionsgefahr. Desinfizieren mit Beta wäre vielleicht nicht schlecht, Hoffnung hätte ich bei der Berschreibung allerdings nicht viel.
     
  7. #7 Penelope67, 19.06.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Aday, Du wirst nur den Kopf schütteln...

    es geht ihm gut!!!

    Glück im Unglück gehabt! es ist wunderschön mit grauen augen...ich bin so dankbar dass es so ausgegangen ist, (obwohl ich absolut keinen Nachwuchs wollte...)(aber jetzt erst mal freuen über den Nachwuchs)

    Gestern Abend war der Dottersack komplet eingezogen, (der feuchte Waschlappen (warm) war gut weil die Ei-Haut nicht ausdgetrocknet ist, hab dann immer wieder die trockenen Stücke von unten nach oben entfernt damit sie es nicht verkleben) dann abends die Eierschale vorsichtig entfernt, bis auf ein kleines Stückchen an dem noch die Nabelschnur war. Später ist dies auch abgefallen. Die Kiki hebt den Flügel um mich hin zulassen, also keine Spur von Stress.

    Das zweite hat gestern um 5 in der Früh das Ei angepieckst, heute ist das Loch einen cm groß.


    Es geht ihm gut! es ist noch etwas schwach, aber es ist alles dran, kann Kopf heben und alles bewegen. hat schon Wasser getrunken. Kiki war schon 40min weg heute morgen, nach dem sie mir die kleinen übergeben hat...

    da sie stress mit einem Erpel hat (der sie gegen ihren Willen vergewaltigt und wohl auch der vater sein wird) ist sie vor paar Wochen nach Hause gekommen und hat ihre eier im Wohnzimmer im (Winter-)Meerschweinchen Gehege gelegt(er hat sie am am See ha sogar auf ihrem Nest vergewaltigt, da hat sie es verlassen...). tagsüber fliegt sie raus zu den Hasen (ca.50mß Gehege) oder mal runter zu ihrem see oder zu den laufis der nachbarin. die terassentür ist immer auf, sie kann kommen und gehen wie sie will.

    Ich hab Glück im Unglück gehabt, der Unfall ist wohl nur ca. 36Stunden vor dem Termin passiert...hab keinen Brutapparat aber die Kiki ist eine ruhige, tolle Ente.- sehr pflichtbewusst. und sehr eigensinnig auch.

    wie es passiert ist? ich trau mich gar nicht meine Blödheit zuzugeben:

    ich will ja keinen Nachwuchs, also warte ich bis die Kiki (oder die anderen Mädels) ihr Gelege voll hat, und wenn sie am ersten Tag sitzt, bei der ersten Pause ersetze ich die eier mit alten, defekten oder so. dann kann sie brüten ohne sorge. sie hört dann auch nach 5-6 Wochen auf wenn das letzte Ei weg ist. so brütet sie nur 2X mal im Jahr. bei Mimi und Mini, hab ich die eier sofort entfernt, und die hören nicht auf immer wieder zu legen!die haben bis jetzt schon 5 Gelege gehabt...


    Hab wohl 2 Eier vertauscht....

    Da Kiki fast 5 Wochen sitzt, wollte ich am Sonntag ein Ei mit großem schwarzen Fleck weg tun...so sehen die vergammelten sonst aus...hab es an der spitzen Seite aufgebrochen und da piept es mir fröhlich entgegen!!! na ja, den Rest kennst Du ja...

    Eigentlich hab ich ja gar keine Enten, sie sind frei, ich hab sie bloss großgezogen (ok, 3 Jahre nun, das bindet...). sie denken wohl die ganze welt gehört uns, der see auch...
     
  8. #8 Penelope67, 25.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    wollte Mal sagen, dass es den Enten gut geht-hab wirklich Glück gehabt-und meine Freude mit euch teilen...ein paar Photos. Das braune ist das fast getöte...das gelbe sein geschwisterchen. Die weiße ist die Mama und der Papa ist ein wunderschöner ROUEN-Erpel...
     

    Anhänge:

Thema: Hilfe: Ei zerbrochen, ca. 2 Tage vor Termin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küken hat dottersack nicht eingezogen

    ,
  2. entenküken hat noch dottersack

    ,
  3. ei im Körper zerbrochen was tun

    ,
  4. was mach ich wenn mein hühner kücken mit nabelschnur und dottersack im brüter liegt,
  5. ei ganz zerdrückt aber küken piept noch fest
Die Seite wird geladen...

Hilfe: Ei zerbrochen, ca. 2 Tage vor Termin - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel)

    Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel): Was soll ich tun? Was passiert wenn die Brutzeit zu früh unterbrochen wird?
  2. Hilfe!!!Ei in Henne zerbrochen?????????

    Hilfe!!!Ei in Henne zerbrochen?????????: Hallo Ihr lieben, ich berichtete Euch ja von meiner verwirrten Henne, die es nicht geschafft hatte ihr Nest zu bauen und ihrem desinteressierten...
  3. Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling

    Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling: Hallo liebe Vogel-Kenner, vor 5 Tagen wurde bei einem Fußballspiel meines Sohnes ein kleines Vogelküken dreimalig aus dem Nest unterhalb eines...
  4. Spatzen Nestling im Garten gefunden - Bitte um Hilfe

    Spatzen Nestling im Garten gefunden - Bitte um Hilfe: Hallöchen, Wir haben heute auf unseren Gartenplatten einen lebenden Nestling gefunden. Genau an der selben Stelle lag vor 2-3 Tagen ein toter....
  5. HILFE!! Mein Graupapagei ist entflogen

    HILFE!! Mein Graupapagei ist entflogen: Ich bekomme hier zwar erfahrungsgemäß nie antworten, aber einen Versuch ist es Wert: Wir wohnen im Umfeld von Hamburg und mein Graupapagei ist...