Hilfe ein Ei

Diskutiere Hilfe ein Ei im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Jetzt ist es passiert . Meine Lutino henne hat ein Ei gelegt. Passt wie die Faust aufs Auge da wir in zwei Wochen umziehen. Das ist...

  1. #1 bentotagirl, 26. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo ihr
    Jetzt ist es passiert . Meine Lutino henne hat ein Ei gelegt. Passt wie die Faust aufs Auge da wir in zwei Wochen umziehen. Das ist Problem Nr. 1 . Nun das zweite . Sei hat das Ei natürlich nicht in den Nistkasten sondern in einen Blumentopf gelegt.
    Was soll ich nun machen ? Soll ich sie im Blumentopf brüten lassen oder versuchen das Ei in den Kasten zu legen.
    Soll ich den Blumentopf auf dem Schrank stehen lassen oder versuchen ihn in den käfig zustellen?:?
    Abkochen oder austauschen der Eier ist nicht drin da mein Mann das nicht möchte . In seiner Kultur tötet man keine Tiere auch keine Eier.:)
    Da es die erste Brut ist besteht ja die Chance das nix bei rauskommt. Wann kann man nochmal sehen ob ein Ei befruchtet ist? Irgendwie bin ich schon aufgeregt . Ich dachte ja schon bei uns würde sich nix tun obwohl die immerzu poppen.:D
    Was mich wundert ist : Sucht nicht normalerweise der Hahn den Brutplatz aus? meiner hat nämlich nicht gesucht und im Moment kümmert in das Ei auch nicht. Bin mal gespannt ob er brüten geht:?
    Na los dann gebt mir Mal viele Ratschläge bin schon ganz gespannt.:p ;) :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 26. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Andrea :0-


    Ich würde das Ei in den Brutkasten im Käfig legen. da haben sie ihre Ruhe zum brüten.
    Wobei der Hahn zu den anderen sehr Aggressiv sein kann. Ich hatte im Frühjahr 3 Käfige im Wohnzimmer rumstehen. Da nicht einmal 2 Paare sich in der Volie vertrugen.

    Heraußen haben sie keine Ruhe zum brüten und werden wahrscheinlich ihr Revier gegen Euch verteidigen.


    Wegen dem nicht austauschen, da kann ich Dir gleich sagen daß, das nicht klappen wird.
    1 Gelege besteht ~ aus 5 Eiern, ein Nachgelege ist sehr wahrscheinlich und vielleicht noch eines. Das heißt +/- 15 Küken. Meine haben nach dem 3. Gelege noch nicht aufgehört ich habe einfach die Bruthäuschen entfernt, es legte aber jede Henne noch 3 Eier nach - die aber eigentlich auch befruchtet sind und Du sie nicht austauschen darfst.

    Und jetzt das ganze vielleicht 2x im Jahr.
     
  4. #3 bentotagirl, 26. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Heidi
    Ich werde die Eier bei einem Nachgelege heimlich austauschen oder meinen Mann überzeugen.
    Den Nistkasten habe ich noch auf dem Schrank stehen. Was mache ich wenn die Henne ihn nicht annimmt?
    Mein Hahn kümmert sich garnicht uml die Henne im Gegenteil er versucht die andere Henne zu besteigen:? 8o Ist doch nocht normal oder?
    Ich zeige später mal Fotos von der Henne im Blumentopf- Muss erst meine Digi aufladen.
     
  5. #4 Federmaus, 26. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Andrea :0-


    Meine Lisa hat für ihr erstes Gelege auch eine Schüssel in meinen Küchenschrank auserkoren :k mit dem Bruthäuschen konnte sie gar nichts anfangen, ist auch eine HA.
    Aber sie legte die Eier nur ohne zu brüten. Bis ich sie dann in ihrer Ecke kurz vor dem 3. oder 4. Ei erwischte sie in den Kasten setzte und dann ist der "Groschen" bei ihr gefallen. Sie fing dann auch fest zu brüten an im Kasten.

    Alle meine 3 Hähne saßen von Anfang mit auf den Eiern. Charly hat wunderschön aus dem Kasten gesungen, damit sie endlich kommt und ein Ei legt.
    Nicki legte ihre Eier in den Kasten und verlies ihn. Mucki jagte sie solange bis sie fest brütete.
    Und Maxl ist sowieso ein eifriger Brüter.


    Ich denke nicht das es heraußen klappt. Da sehr viele Störungen und auch der Umzug. Du mußt rechnen 3 Wochen brüten und 5 Wochen Küken hudern, vom 1. ei gerechnet. Also brauchen sie mindestens 8-9 Wochen den Nistkasten mindestens.

    Vielleicht haben ja andere noch Ideen. Aber mir fällt sonst nichts ein.


    Und das mit dem Hahn halte ich nicht für normal.
     
  6. #5 bentotagirl, 26. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Hier erstmal die Fotots.
    Schreibe später nochmal .
     
  7. #6 bentotagirl, 26. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hat denn sonst keiner ne Idee?
     
  8. Piper

    Piper Guest

    Hallo Andrea

    Ich kann mich Heidi nur anschliessen.
    Wenn ihr bald um zieht werden sie das Gelege ohnehin verlassen und dann musst du die Eier sowie so wegtun.

    Ist natürlich jetzt s***** das sie jetzt angefangen hat.

    Ob die Eier befruchtet kann man ab dem 6 tag nach beginn des brütens sehen. Kann sich aber auch um 1-2 Tage hinauszögern.

    Und ich würde das Ei auch in den kasten legen und wenn du deine Henne in die Hand nehmen kannst würde ich sie dann zum Ei beisetzten.

    Mit meiner Henne kann ich das machen. Die lässt sich ohne Probleme in die Hand nehmen. Und sie ist eine Naturbrut!
    Aber jetzt weiche ich vom Thema ab.
    Alles weitere hat Heidi ja schon gesagt.

    Gruss
    Marc :0-
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    hmmmm........
    ....ausnahmnsweise bin ich m al nicht Eurer Meinung 8o

    Ich würde den "zu kleinen" Blumentopf gegen einen größeren austauchen,
    da stehenlassen wo er ist und beim Umzug kurzfristig in den Käfig stellen und nach Umzug genauso wieder aufstellen wie er nun steht.

    Zum "töten von Tieren und Eiern" muss ich leider sagen,
    dass sich da Dein Mann wohl überzeugen lassen muss.
    Schon beim ersten Gelege solltest Du darauf achten, dass es nicht mehr als 4 Küken werden, da sie mit der ersten Brut,
    sollte alles gutgehen, mit mehr Küken überfordert wären und dann ist die Gefaht,
    dass dann Küken sterben sehr groß.
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du die Eier gleich austauscht , sind sie zwar befruchtet , aber mehr noch nicht ....... das ist wie bei Menschen die verhütung mit Spirale : auch da wird das evtl. befruchtete Ei an der Einnistung gehindert .......
    Auch Eier , die men beim Bauern kauft , sind fast immer befruchtet (wenn ein Hahn da ist ;) ) , aber wenn sie am Legetag eingesammelt werden , ist ja auch noch kein Küken dadrin.
    Ich denke , daß man nicht alle Eier , die vielleicht gelegt werden ausbrüten lassen kann ....zumal Dein Mann ja nicht mehr Vögel haben will , oder ????? Schlimmer als austauschen ist dann doch die Abgabe in vielleicht schlechte Haltung , die man dann irgendwann in Kauf nehmen muß um die Pieper loszuwerden .....
     
  11. #10 Stefan R., 26. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also wenn sie das Ei erst vor kurzem gelegt hat, dann ist es m.E. noch mit dem Gewissen vertretbar, es zu entfernen.
    Würde sie 2 Wochen schon darauf sitzen, dann würde ich es ähnlich wie Dein Mann sehen, ab da würde ich schon nichts mehr unternehmen, denn dann ist ja das Junge schon ziemlich weit entwickelt.

    Am besten Du holst Dir Wellensittich-Plastikeier, die Großsitticheier, die angeboten werden, sind für "echte" Großsittiche geeignet wie Alexandersittiche, nicht aber für Nymphen, da sie fast doppelt 8o so groß sind z.T.

    Meine Henne ist auf den Betrug nicht reingefallen, erst hat sie noch versucht, die "Öschis" unter ihren Bauch zu schieben, aber das war dann doch zu viel:D
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wellieier sind zu klein , es gibt auch echte Nymphenattrappeneier , die der Größe so ähnlich sind , daß ich beim austauschen echt genau hinsehen mußte .......
     
  13. #12 Stefan R., 26. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Wo hast Du die her? Kannst mir ja die Adresse per PN schicken.:)
     
  14. #13 Federmaus, 26. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Habe auch keine passenden bekommen.

    Die Großsitticheier klein sind mind. 5mm in der Länge und Dicke zu groß.
    Die Wellieier sind aber nur 1mm zu klein, ich glaube das ist vertretbar.
     
  15. metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
  16. Piper

    Piper Guest

    Hallo Metalien

    Die Eier sind aber Teuer pro Stück 0,49 €
    Ich Zahle hier um die Ecke im Zooladen 0,13 € pro stück.
    Weiss allerdings nicht ob das genau Eier für Nymphen sind oder für Wellis.
    Maße: 2,5 cm lang und ca 1,9 cm breit
    Ein bischen kleiner wie richtige Nympheneier sind sie auf jeden fall.


    Gruss
    Marc
     
  17. metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Eier

    Hallo Marc,

    hab keine Ahnung wie groß die sind oder ob teuer oder nicht. Hab nur mitgelesen und mal im Inet gestöbert. Bisher brauchte ich sowas nicht, da ich ja zwei Weibsen hatte.

    Aber falls ich welche brauche melde ich mich bei Dir.
     
  18. Piper

    Piper Guest

    Hallo Metalien

    Das kannst du gerne machen.
    Ich hohl die dann und schick dir die Eier dann zu.


    So wie ich jetzt schon von einigen gehört habe sollen die Eier wohl bald nicht mehr hergestellt werden.
    Deshalb werde ich mir erstmal einen Vorrat anlegen.
    Wer also mal welche brauch nur bescheid sagen.

    Gruss
    Marc :0-
     
  19. #18 Stefan R., 26. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ein bißchen kleiner ist aber besser, denn bei den großen kommen sie einem über kurz oder lang drauf, dass es nicht die echten sind. Und 1 mm ist im Vergleich zu 1-2 cm auf jeden Fall besser.:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    :? :? :?

    Den vorhandenen Blumentopf gegen einen größeren auszutauschen halte ich ja für völligen Blödsinn!

    Etwa ein größerer Blumentopf?

    Dann kann doch gleich der Nistkasten herhalten.....

    ....oder sehe ich da was falsch?
     
  22. #20 bentotagirl, 27. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    irgendwie schreibt ihr alle vom austauschen . Ihr habt mich wohl falschverstanren. eigentlich will ich ihr das Gelege ja lassen und suche eine möglickeit wie sie damit den Umzug übersteht. Es ist die erste Brut und vielleicht kommt ja sowieso nichts bei raus aber wenn doch fände ich das schön.
    Ich werde dann Mal versuchen das Ei umzulegen. Meine Henne kann ich nicht in die Hand nehmen. Sie brütet auch schon fest .
    Meinen Mann werde ich schon überzeugen das sie nicht immer Alle Eier ausbrüten können weiss ich . Ich denke ich werde ihm das in den nächsten Tagen erklären.
    So ich berichte heute abend ob es geklappt hat.
     
Thema:

Hilfe ein Ei

Die Seite wird geladen...

Hilfe ein Ei - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...