Hilfe,Einzel oder Paar

Diskutiere Hilfe,Einzel oder Paar im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Haben uns seit langer Zeit mit der Anschaffung eines Graupapageien oder Rosakakadu beschäftigt. Haben selbst viel Erfahrung mit Nymphensittichen....

  1. Boby

    Boby Guest

    Haben uns seit langer Zeit mit der Anschaffung eines Graupapageien oder Rosakakadu beschäftigt. Haben selbst viel Erfahrung mit Nymphensittichen.
    Nach vielen Gesprächen bei div. Fachhändlern haben wir viele versch. Meinungen bekommen.
    Wollten hier mal fragen, bei Besitzern o.g. Vogelarten welche Erfahrungen mit einzel oder Paarhaltung gemacht wurden.
    Haben selbst für uns Entschlossen einen Einzelvogel zu halten.
    Welche Art ist zu bevorzugen und was ist dabei zu beachten :?:?
    Bitte schreibt uns ein paar Zeilen um uns die Entscheidung leichter zu machen.
    LG und Danke :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flitzpiepe, 15. Juni 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    es ist IMMER eine Paarhaltung zu bevorzugen, damit die Vögel gleichgesinnte Gesellschaft zur Gefiederpflege und Unterhaltung haben.

    Wenn Ihr Euch für Kakadus entschieden habt, wisst Ihr, dass die Tiere sehr alt werden können und da wollt Ihr einem Einzelvogel nur Eure Gesellschaft angedeihen lassen?

    Stellt Euch doch mal vor, Ihr wäret jeder für Euch alleine und müsstet mit jemandem zusammen leben, der Eure Sprache nicht versteht und spricht, Eure Bedürfnisse nach gegenseitiger Gefiederpflege nicht teilt usw. Wenn Ihr ehrlich zu Euch selber seid, würdet Ihr so ein Leben nicht mal für eine Woche führen wollen.

    Ganz zu schweigen davon, welche Eigenarten, Krankheiten und Marotten so ein Einzeltier entwickelt, weil eben die Gesellschaft fehlt und dann im schlimmsten Fall zu einem Wanderpokal wird, wie es hier im Forum schon oft beschrieben wurde.

    Also, für welche Art Ihr Euch auch entscheidet: es müssen auf jeden Fall 2 Vögel sein.
     
  4. #3 Hundewelt, 15. Juni 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Boby...

    Herzlich Willkommen in den Vogelforen...

    Es werden sicher viele Hilfreiche Antworten für Dich kommen ich werde den Anfang mit meinem Wissen machen.

    Bitte überdenke als erstes den entschluß mit der Einzelhaltung !!!

    Ein Papagei ist kein Papagei und kann viele Negativen Folgen haben wie zum Beispiel Kletten Verhalten, Schreien, Rupfen und nicht mehr wissen was ein Vogel ist.

    Der 2 Punkt ist die Handaufzucht bzw Naturbrut, Handaufzuchten sind zwar von Anfang an schön zahm aber sie können die selben Verhaltensauffälligkeiten wie Einzelvögel aufweisen.

    Eine Naturbrut weiß das sie ein Vogel ist und wird auch zahm und Du kannst Dir sicher sein das Sie zahm ist weil Sie es will und nicht weil Sie dazu gezwungen wurde.

    Das nächste was Du bedenken mußt ist der Platz den Du brauchst die Mindestmaße für Graupapageien sind zB. 2x1x2 M und das auch nur in Verbindung mit Freiflug.

    Wie Du siehst viele Sachen die zu bedenken sind aber es werden sicherlich noch weitere wesendlich Hilfreichere Antworten kommen.

    LG Yvonne
     
  5. #4 Cheyenne0403, 15. Juni 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Papageien sind Schwarmvögel und deshalb mindestens paarweise zu halten.

    Von einem (sehr anspruchsvollen) Kakadu(Paar) rate ich Anfängern ab.

    Bitte bedenkt auch, dass Papageien Lärm, Dreck und auch evtl. kaputte Möbel/Wände machen ;) Hier findet Ihr viele Threads zur Aufklärung.

    Ganz toll finde ich, dass Ihr VOR der Kaufentscheidung Informationen einholt! :beifall: :zustimm:
     
  6. #5 Mr.Knister, 15. Juni 2008
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ob HZ oder nicht, diese Verhaltensauffälligkeiten resultieren einzig und allein aus der falschen Haltung.....


    gruß,
    Knister
     
  7. #6 Hundewelt, 15. Juni 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Huhu...

    @Mr. Knister

    Hmmm ich kenne hier aus dem Forum zumindest eine die mir persönlich erzählt hat das Sie eine HA hat die von Anfang an mit einem anderen Grauen zusammen gesessen hat und sie hat heute noch immer keinerlei Interesse an dem Hahn.

    Haltungsfehler ??

    Voliere mit AV ist da vorhanden genauso wie andere Grauenpaare in Volieren daneben.

    Übrigens stehen diese Voliere nicht mit im Wohnzimmer sprich auch der Menschliche Kontakt ist nicht 24 Std gegeben !!


    Haltungsfehler ???

    LG Yvonne
     
  8. metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Also...

    auch von mir erst mal ein Herzliches Willkommen.

    Meinen Vorrednern muss ich mich ebenfalls anschliessen bezüglich Paarhaltung. Graue leben in der Freiheit in Schwärmen. Es gibt wenig Vogelarten (mir fällt im mom nicht wirklich eine ein) wo die Tiere als Einzelvogel leben. Die Arten welche Du genannt hast jedenfalls nicht.

    Ich möchte auch nicht alles noch mal wiederholen, was schon geschrieben wurde. Was mich (ausser oben genanntes) immer zu einer (mind.) Paarhaltung bewegt, ist das Verhalten der Tiere. Ich habe mit 2 Haubentrollen angefangen, hatte bis vor kurzem 6. Und je mehr es wurden um so schöner wurde es. Ihr Verhalten untereinander (Unterhaltungen, Zänkereien, Vertragen, spielen und Gefiederpflege) zu beobachten war einfach nur schön.

    Nebenbei bemerkt. Du hast geschrieben das Du dich gut mit Nymphies auskennst. Bedenke aber das Du mit anderen Arten wieder (fast) blutiger Anfänger bist. Jede Art hat (bis auf ihre Grundbedürfnisse) andere Anforderungen und Eigenheiten.

    Schön das Du dich deshalb vor der Anschaffung informierst und ich hoffe Du bekommst hier noch viele Ratschläge um für Dich aber auch für Deine Neuzugänge (welche auch immer) ein gute Entscheidung zu treffen.

    Berichte dann mal was es geworden ist.

    Lieben Gruß
     
  9. #8 Mr.Knister, 15. Juni 2008
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    na, dass ist ja wunderbar, dass du einen solchen Fall kennst!!

    Wieso erlauben sich die leute immer solche Urteile ohne jemals eigene Erfahrungen auf solchen Gebieten gemacht zu haben:zustimm::zustimm:


    Aber wenn einer so ist, sind natürlich alle so, wenn wir hier was gelernt haben, dann das :beifall:

    ich kenne auch leute die leute kennen denen einmal erzählt wurde, dass sich eine allein gehaltene Naturbrut nicht verpaaren lässt.....natürlich gehe ich jetzt sehr stark davon aus, dass das bei allen naturbruten so ist!!?? :~
     
  10. #9 Geierhirte, 15. Juni 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Dieser Thread wird hier bitte nicht in pro/contra HZ-Naturbrut zerissen !!!
    Wenn Diskussionsbedarf dahingehend besteht, so sucht euch eines der 100 Themen hier im Forum und diskutiert dort weiter.

    Ich werde alle kommenden Posts, die damit zu tun haben, kommentarlos in den Müll verschieben.

    LG, Olli
     
  11. #10 Mr.Knister, 15. Juni 2008
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    nix pro contra HZ/NB, das ist genauso sinnvoll wie Vegetarier contra "fleischesser" :zustimm:

    Es geht um die verallgemeinerung an sich zu welchem Thema auch immer und dieses , "ich hab zwar keine Ahnung wovon ich rede, aber ich hab mal irgendwo irgendwas gehört"

    danke fürs löschen :D

    vielleicht darf ich noch kurz daran erinnern, dass du selber gerade in einem anderen Thema damit angefangen hast ohne es danach zu löschen (siehe Langflügelpapageien):prima:

    Gruß,
    Knister
     
  12. #11 selinamulle, 15. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Mr. Knister,

    ich bin das die Yvonne das erzählt hat, weils so ist. Lisa war zum Verpaaren in der Gruppe und kam wieder ohne sich für einen Grauen zu interessieren. Sie ist zwar sozialisiert durch die Paarhaltung, hat aber leider keinerlei Interesse bisher an einem männlichen Gegenstück gezeigt (sie ist aber lt. DNA eine Henne... nicht das das gleich als einwand kommt)

    Gruß
    Sabine
     
  13. #12 Geierhirte, 15. Juni 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Darfst gern dran erinnern :D
    Es ist nicht so, dass diese Diskussion grundsätzlich unerwünscht ist...es geht mir darum, dass hier ein neuer User Fragen gestellt hat...und wenn hier jetzt pro/contra HZ entfacht, dann ist dem User nicht damit geholfen und seine Fragen werden untergehen.
    Das ich in dem Thread gegen die HZ geschrieben habe, stimmt...denn ich bin auch strikt gegen die HZ und empfehle jedem, Naturbrut zu nehmen.
    In dem Thread war es aber auch angebracht, weil es ja quasi darum ging.

    Also...hier deswegen bitte etwas zurückstecken.

    LG, Olli
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Boby

    Boby Guest

    Erst mal vielen Dank für die so schnellen hilfreichen Antworten :beifall::beifall:
    Da die meisten erfahrenen Besitzer die Paarhaltung bevorzugen bzw.sogar als muß titulieren, werden wir uns wohl für ein Graupapagei-Paar entschließen.
    Wollte nur noch mal erwähnen,daß einige Züchter bei uns im Raum Rhein -Neckar bei einer Handaufzucht von unproblematischer Einzelhaltung sprechen.
    Desweiteren möchte ich euch fragen ob es denn evtl.schädlich für uns sein kann bei zwei Vögeln ( mehr Schmutz bzw. Staub), da die Vögel im Wohnzimmer leben sollten und ob bei einem Paar ein Großkäfig bzw Voliere von ca.HxBxT 2,5x1,5x1,5mtr ausreichend ist.
    Die Vögel sind täglich unter 6-8 std. Beträung mit eben so langem " Freigang".
    LG und Danke :zustimm:
     
  16. #14 selinamulle, 16. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Boby,

    für eine Innenvoliere sind die Maße schon gut! Die Staubbelastung ist bei Papageien egal welcher Art immer gegeben, gar keine Frage... Das ist gut zu überlegen. Wäre evtl. für den Sommer eine Außenvoliere möglich? Oder ein Balkon/Terasse wo die Vögel mal drauf könnten mit entsprechender Sicherung?

    Eine Handaufzucht ist zwar erst für den neuen Halter einfacher (da ja völlig auf den Menschen fehlgerägt) aber wenn sie älter werden und dazu noch die Einzelhaltung kommt, wird es manchmal sehr sehr schwierig. Ein Kompromiss den ich gerne empfehle ist eine Naturbrut mit einer Handaufzucht gleich ganz jung zu vergesellschaften... Die Naturbrut kann von der Handaufzucht lernen das die Menschen eigentlich ganz nett sind und die Handaufzucht kann lernen dass sie eigentlich ein Vogel und kein Mensch ist...

    Bei den Grauen hier im Forum gibt es auch diverse Lektüre in Form von Links und Infoblättern...

    Gruß
    Sabine
     
Thema:

Hilfe,Einzel oder Paar