Hilfe: Eltern rupfen ihr Küken

Diskutiere Hilfe: Eltern rupfen ihr Küken im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo katja bist du dir sicher, daß die henne überhaupt nicht füttert? allerdings hat normalerweise auch der hahn die tagschicht. aber daß...

  1. maxima

    maxima Guest

    hallo katja

    bist du dir sicher, daß die henne überhaupt nicht füttert?
    allerdings hat normalerweise auch der hahn die tagschicht.
    aber daß die mutter nicht füttert ist schon seltsam.

    in dem fall würde ich den hahn wirklich entfernen, denn so schnell kannst du gar nicht eingreifen wie der dort weiteren schaden anrichtet.

    einzige möglichkeit wäre noch das küken im käfig oder in der voliere, weiß gerade nicht was du da hast, in eine kiste am boden stellen dort drüber ein grobes gitter machen wo der hahn nur zum füttern durchfüttern kann aber das junge ausweichen kann und sich zurückziehn kann, die höhe der kiste also genau berechnen, daß das junge zum betteln und füttern in gitterhöhe kann und sonst unter einer abdeckung verschwinden kann.
    vielleicht kannst du das noch 1-2 tage durchziehn bis du das handaufzuchtfutter hast. hoffe der babybrei bekommt dem küken.
    wenn du das handaufzuchtfutter hast würde ich das küken nur noch bei der mutter lassen, und den hahn entfernen, die kann sich ja um das küken kümmern und du kannst es füttern, dann hat sie den sozialen kontakt mit der mutter und du fütterst es. vielleicht füttert auch die mutter noch etwas mit, was net schlecht wäre.

    lg meo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Ich habe nicht gesagt, dass die Bella nicht füttert. Sie füttern beide Tagsüber und sind manchmal sogar beide im Kasten.
    Nur bei Jackomo weiß ich jetzt mit bestimmtheit, dass er rupft. Heute morgen um sieben war Bella noch bei dem Küken und es hatte keine neuen Rupfwunden.
    Ich kann das mit der Kiste auf dem Boden leider nicht machen, weil die Sommervoriere draußen ist ohne Schutzraum und da ist es zu kalt.
    Und ich weiß nicht, ob die Eltern überhaupt noch füttern, wenn ich die ganze Familie in die Zimmervoliere überführe.
     
  4. maxima

    maxima Guest

    hallo katja

    wenn du mutter und kind zusammen lässt wird sie es auch füttern, denke da ist der mutterinstinkt doch normal größer.
    oder mach dann halt den hahn in die zimmervoliere und lass die henne beim küken.
    in der natur kommt es auch vor, daß ein elternteil vom futterholen nimmer zurückkommt, und dann füttert die henne auch alleine weiter, das denke ich ist erstmal die beste lösung und du kannst ja abends nachschauen, das ist das wichtigste, daß abends der kropf prall voll ist, dann funktioniert das und wenn net dann kannst auch etwas nachfüttern.

    lg meo
     
  5. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Erstmal vielen Dank für deine treue Hilfe Maxima!!!
    An die variation mit Henne und Küken draußen und Hahn drinnen habe ich noch gar nicht gedacht.
    Nur das Küken ist immer länger alleine, es ist doch schon reichlich frisch draußen und es hat keine Geschwister zum wärmen. ich habe jetzt schon eine Wärmequelle unter den Kasten gehängt, damit es nicht unterkühlt. Weil die Flügelrücken, der hals und die Schenkel sind gerupft.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Katja :0-


    Die Werte sind "nur" Anhaltspunkte. Wichtig ist das Du jetzt täglich zur gleichen Zeit wiegst (z.B. früh vor dem Füttern) und das Gewicht auch dokumentierst zum Vergleich.


    Jein, stimmt nicht ganz. In der Nacht soll eine längere Pause sein. Damit sich mindestens 1x am Tag der Kropf ganz entleeren kann.
    Die Menge und wie oft richtet sich ganz nach Deinen Kleinen. Der Kropf muß schön voll sein darf aber nicht hart und prall sein. Wen es mit 4x füttern viel bettelt oder gar das Gewicht zurück geht musst Du öfters füttern. Es kann ja sein das es Nachholbedarf hat.
     
  7. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    So, die Nacht hat das Küken bei der Mutter verbracht und auch den Vormittag. Ich wage den Kleinen morgens um 7 nicht zu wiegen, da ich fürchte, dass ich Bella vertreiben würde und dann wäre die Morgenstunden zu kalt für ihn. Ich habe ihn heute Mittag gewogen und da brachte er heute 84g auf die Waage. Obwohl der Vater gefüttert hat, hatte das Küken nur wenige frische rupfstellen. Ich habe das Zeichen.
     
  8. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Es gibt Neuigkeiten!
    Mein Freund hat mir einen Türspion in die Kastenklappe eingebaut und so konnte ich heute beobachten, was eigentlich passiert. Bella füttert auch tagsüber. Und wenn Bella füttert, dann kommt Jackomo dazu und fängt an, an dem Küken herumzurupfen, wärend Bella füttert. Besonders der Hals vorne und hinten. So sieht er auch aus. Richtige Blutergüsse hat das Kleine.
    Ist er Eifersüchtig oder was?
    Auf meinen Zuruf hin verlässt Jackomo die Kinderstube und Bella füttert zuende. Als Bella aus dem Nest war, habe ich gesehen, wie Jackomo in den Kasten geht und deutlich im Abstand von dem Küken sitzt, um dann immer wieder mit lang gestrecktem Hals das Küken zu picken und ihm Federn raus zu reißen. Ich habe wieder Jackomo zugerufen und er ist aus dem Kasten Raus.

    So nun habe ich das gemacht, was maxima mir geraten hatte. Ich habe Jackomo in die Innenvoliere getan.
    Die letzte halbe Stunde hat das Pärchen so geschrieen, dass mir bald die Ohren abgefallen sind :mukke: . Aber jetzt ist plötzlich Ruhe. Was für eine Wohltat. Sie haben sich scheinbar beruhigt.
    Viel lieber hätte ich natürlich Mutter und Kind bei diesem unbeständigen Wetter im Haus gehabt, aber das Risiko war mir einfach zu groß, dass es für Bella eine zu große Umstellung wäre und sie dann vielleicht nicht mehr füttert.
     
  9. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Minimaus,
    du meldest dich gar nicht mehr?! Wie geht es deinem Küken?
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Katja :0-


    Schön das die Mutter so brav füttert :prima: .

    Ich würde den Papa "nur" durch ein Gitter von seiner Familie trennen. So hat das Paar trotzdem noch Kontakt zueinander.
     
  11. maxima

    maxima Guest

    hallo heidi

    die gefahr daß die henne dann eher zu dem hahn will und nimmer füttert ist dabei viel größer als daß die henne es alleine aufzieht, das küken ist ja in 10 tagen schon aus dem kasten und dann denke ich ist es besser. allerdings so wie ich es verstanden hab ist das anhand der analge nicht möglich, da es sich um nur eine außenvoliere handelt und nur noch in der wohnung eine voliere oder käfig steht.

    mein vorschlag lass es erstmal so ich habwe auch gerade eine henne die alleine aufzieht aber nur weil der hahn anhand eines geplatzen darmgeschwürs gestorben ist.
    das funktioniert prima.

    lg meo
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Als Toto(Hahn) bei unserer letzen Brut zu einem sehr frühen Zeitpunkt anfing die Küken zu rupfen , haben wir ihn von seiner Familie insofern getrennt , daß er 24h Freiflug hatte (der Käfig steht im Wohnzimmer und der Nistkasten war von außen angehängt) Die Mutter Krümel blieb im Käfig und fütterte ihre 4 Küken sehr gut, Toto durfte nur unter Aufsicht füttern : wir haben den Deckel vom NK geöffnet und er fütterte sehr eifrig vom Rand aus ....er konnte so die Küken nur erreichen wenn diese einen langen Hals machten um Futter zu bekommen. Rupfattacken blieben so im erträglichen Rahmen. 2 mal täglich habe ich die 4 zugefüttert(mit Kaytee HA-Futter) , weil Krümel ja doch den Hauptteil erledigen mußte und mir 4 Junge für eine Henne allein sehr viel schien.
    Bei nur einem Küken sollte die Henne das gut schaffen,damit ist sie keinesfalls überfordert.
    Piwi100 hatte mal eine verwitwete Henne von Bendosi (hieß die nicht Nora?) übernommen, die 5 Küken hatte und das prima allein geschafft hat,die Küken wurden auch nur zusätzlich zugefüttert um die Henne zu schonen
     
  13. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Hallo Karin, ich glaube ich habe den Thread gelesen, in dem du über Toto erzählt hast, aber danke, dass du es hier nochmal hingeschrieben hast.
    @ all
    ich habe auch schon über die Möglichkeit nachgedacht.

    Aber es geht bei mir schlecht, da ich tatsächlich, wie Maxima sagt, nur eine Außenvoliere und eine 2X1.70X2.00m Innenvoliere im Wohnzimmer für den Winter habe.
    Außerdem schafft Jackomo es allein durch zurufe Bella von hudern und Füttern abzulenken. Es sieht echt so aus, als ob er eifersüchtig wäre. Es war auch von Anfang an so, das Bella und Jackomo sich tagsüber beim Füttern abgewechselt haben.
    Naja, wie auch immer. Die beiden sind heute in einem sehr entspannten rufkontakt gewesen und Bella hat das Küken gut gefüttert. Erst dachte ich, dass sie es auch rupft, doch ich glaube jetzt eher, das sie dem Küken hilfe die Kiele aufzupulen. Aber ganz sicher bin ich mir nicht. Ich habe heute Nachmittag nicht mehr Kontrollieren können und bin jetzt ganz gespannt, was mich da für ein Anblick morgen früh erwartet.
    Ans zufüttern habe ich auch schon gedacht. Aber der Kropf ist eigentlich immer min halb voll und ich bin mir nicht sicher ob ich wirklich zufüttern soll, oder ob ich dann das Verhältnis zwischen Mutter und Kind störe.
     
  14. minimaus

    minimaus Guest

    hi Katja!

    bei mir ist alles in ordnung!
    es sitz in der ecke und ist ruhig
    Habe auch keine rupfstellen mehr entdeckt!
    hoffe das das auch so bleibt! ;)
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    :Wenn das Küken nicht zunimmt oder abnimmt dann musst Du zufüttern.
     
  16. maxima

    maxima Guest

    hallo heidi

    die gewichtszunahme ist bei 25 tage alten küken fast null, es darf nur nicht viel abnehmen, aber ich denke daß da nicht viel schiefgehn kann wenn der kropf immer halb voll ist,wenn sie kontrolliert, außer er würde sich gar net leeren, wovon ich aber mal gar nicht ausgehe.

    lg meo
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Meo :0-

    da das Küken ja nur gut 80g hat dachte ich schon das es noch etwas zulegen sollte :?
     
  18. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Hallo,
    es hat sich eine neue Problematik entwickelt. Ich habe die Familie gestern abend in die Innenvoliere gebracht, weil sie Frost vorausgesagt haben und das war mir zu riskant.
    Gestern abend habe ich das Küken noch etwas nachgepeppelt, damit es die Nacht gut in dem neuen Kasten alleine übersteht, da Bella nicht zum Küken gehen wollte.
    Nach einem jämmerlichen Handfütterungsversuch, das Küken hat mir klipp und klar gezeigt, dass das Futter von Mama besser schmeckt :~ und das die das auch viel besser kann als ich, habe ich deine Lösung, Karin, ausprobiert. Und es klappt, :dance: wenn die Klappe oben auf ist, dann füttert Bella. Jackomo füttert gar nicht mehr. Und er hat jetzt den ganzen Tag im Wohnzimmer freiflug, da er wieder angefangen hat das Küken zu rupfen.
    Ich hoffe, so werden wir auch diese letzte kritische Woche überstehen, bis das Küken immer mehr selber frisst.
    Nur eines macht mir Sorgen, es wiegt immernoch nur 84g mit seinen 27 Tagen. ich werde also weiter versuchen zuzufüttern, auch wenn es das Handaufzuchtfutter nicht so gerne mag.
     
  19. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Hallo miteinander,
    meinem Sorgenkind habe ich jetzt einen Namen gegeben: NAKIRA!
    Steckt das Wort NAcKIg drin und KIRA heißt: "leicht" (aus dem Lateinischen)
    ist aber auch leicht verändert im Hinduistischen (kiran) da heist es: "Strahl (der Hoffnung)". Tja, und wenn es dann doch ein Hahn ist wird er einfach in NAKIRO umgetauft.
    So, und jetzt mal endlich ein Foto von Nakira:
    Vielleicht kann mir jemand aufgrund der Bilder sagen, ob alle Federn nachwachsen. Sie hatte viele blutige Stellen, aber die sind alle schonwieder gut verheilt nur die kurze Rupfatacke von Jackomo heute Morgen sieht mal noch.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Katja

    Katja Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Schwäbisch Hall
    Obwohl ich Jackomo aus der Voliere verbannt habe, hatte Nakira heute drei schlimme Bisswunden :heul: . Eine jeweils an jedem Flügen, die stark geblutet haben und eine am Hals. Ich habe es leider nicht gesehen, aber ich vermute, dass es nur Bella :schimpf: gewesen sein kann. Jetzt werde ich Nakira die letzten Tage ganz aus der Voliere nehmen, wenn ich nicht dabei sein kann. Heute hat sie das Futter von mir schon besser angenommen und wiegt nun 94g.
    Vielleicht kann mir jemand Tipps geben, wie ich sie an Körnerfutter heranführe? Ich habe schon einiges gelesen, aber so klar ist mir das :idee: noch nicht. Ich habe ihr heute rote Hirse hingehalten, doch sie konnte sie noch nicht spelzen, obwohl sie sich sehr bemüht hat. Die zwei Hirsekörner hat sie dann einfach so runter geschluckt.
     
  22. maxima

    maxima Guest

    hallo katja

    es ist noch zu früh fürs selber füttern

    nymphen können normal die körner erst mit ca 35-40 tagen knacken und sich davon ernähren.

    wegen der temperatur hättest die vögel nicht reinholen müssen, vor allem nicht in dem alter. meine sind auch heute bei 5 grad nachttemperatur draußen und mit frisch geschlüpften jungen im kasten das regelt die natur schon.
    wenn du zufütterst mußt du das handaufzuchtfutter nehmen alles andere ist momentan zu früh.

    die trennung von der mutter sollte immer die letzte lösung sein. und da der hahn wieder in der nähe ist, kann auch sein die mutter verhält sich anders als zuvor, als sie noch mit ihrem kind draußen in der freivoliere war.
    jeden tag irgend etwas verändern bringt meist auch nichts, denn genau dann wissen die vögel gar nimmer was wirklich sache ist.
    hoffe du bist gut gerüstet auf die restliche handaufzucht?

    lg meo
     
Thema: Hilfe: Eltern rupfen ihr Küken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich hahn rupft küken

    ,
  2. nymphenhahn rupft baby

    ,
  3. nympfensitticjhahn mit kueken

    ,
  4. nymphensittich rupft küken,
  5. nymphensittich eltern rupfen küken,
  6. Nymphensittich rupft das Küken was macht man,
  7. nymphensittich federn rupfen mutter,
  8. nymphensittich baby,
  9. papa vogel rupft baby vogel,
  10. nymphensittich von eltern trennen,
  11. Wellensittich küken flügel blutig,
  12. kanarienjunges eltern rupfen,
  13. nymphensittich hahn rupft baby,
  14. nymphensittich rupfen nachwuchs,
  15. was tun wenn nymphensittich baby zupft,
  16. Nymphensittich rupft sich bauch,
  17. nymphensittich rupfen,
  18. nympfensittich eltern rupfen jungen federn,
  19. nymphensittuch ruft küken,
  20. nymphensittich hahn mit kueken,
  21. nymphensittich hudern ihre Babys nicht,
  22. nymphen rupfen ihre babys,
  23. hahn rupft nymphie küken
Die Seite wird geladen...

Hilfe: Eltern rupfen ihr Küken - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...