Hilfe-Elza hat ein Ei gelegt!!

Diskutiere Hilfe-Elza hat ein Ei gelegt!! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich habe schon ein paar Mal von Elza und Emma berichtet. Die beiden verstehen sich gut und paaren sich auch ständig, obwohl Emma laut...

  1. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ich habe schon ein paar Mal von Elza und Emma berichtet.
    Die beiden verstehen sich gut und paaren sich auch ständig, obwohl Emma laut Züchter auch ein Weibchen ist.
    Heute früh lag nun auf dem Käfigboden ein Ei.
    Ich will auf keinen Fall junge Agas züchten, mein Mann zieht sonst aus.
    Kann ich dieses Ei nun einfach rausnehmen (habe ich schon) und "wegwerfen". Kommt mir ziemlich brutal vor, aber was bleibt mir denn übrig?
    Mit allem habe ich gerechnet, nur damit nicht.
    Noch eine andere Frage: dürfen Agas auch die Stengel von Löwenzahn fressen, also von der blühenden Pflanze die hohlen Stengel?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papageienfreak, 6. Mai 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    wenn du das ei bzw. die eier wegwirfst, kommen deine agas in legenot und können verrecken.

    entweder tauschst du das ei gegen ein gipsei aus (zoofachhandel)

    oder du nimmst das ei, kochst es hart und legst es wieder zurück.

    brüten die agas überhaupt ? wenn nicht, lass das ei liegen, und wenn keiner mehr interesse daran hat, weg damit.
     
  4. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bis jetzt brüten sie nicht!

    Bis jetzt brüten die Agas noch nicht . Wird sie denn noch weiter Eier legen, ich dachte es seien immer mehr. Ab wievielen Eiern brüten sie normalerweise?
    Ich habe gehört man kann das Ei auch anstechen, damit Luft hineinkommt und es vertrocknet.
    Interesse haben beide eigentlich an dem am Boden liegenden Ei nicht.
     
  5. #4 Papageienfreak, 6. Mai 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    ich nehme an, das du jungvögel hast, vielleicht sind die einfach überfordert...

    meistens wird ab dem 2 oder 3 ei gebrütet, das legen auf dem boden ist eine notlösung, wenn du eine schale auf den boden stellst, werden die eier wahrscheinlich in die schale gelegt.

    das mit dem anstechen geht auch, ist aber ne sauerei, und wenn sich ein aga draufhockt und das ei geht kaputt, versucht er vielleicht nachzulegen...
     
  6. #5 Die Mietz, 6. Mai 2003
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Hallo Traudl

    nimm die Eier/ das Ei auf keinen Fall weg! Die Vögel legen instinktiv so lange bis das Gelege voll ist, wenn du also die Eier entfernst legen sie endlos :( das heisst allerdings nicht Legenot, von Legenot spricht man wenn die Henne Probleme hat das Ei zu legen. Eine andauernde Eierlegerei ist allerdings auch keinesfalls gut für den Vogel, den das Legen strengt sehr an und auch daran kann ein Vogel irgendwann sterben. Bei Dauerlegerei treten irgendwann Mangelerscheinungen auf, die man durch verfärbte Federn erkennt, bei unseren Hennen waren die Verfärbungen rot. Soweit solltest du es aber nicht kommen lassen!

    Biete auf keinen Fall Nistgelegenheiten, das heisst Höhlen jeglicher Art an. Koche das Ei ab oder tausche es gegen ein Plastikei aus, anstechen würde ich auch nicht, das ist zu unsicher. Ich denke die Henne(n) werden das Ei / die Eier auf dem Käfigboden nicht bebrüten. Wenn doch dann melde dich bitte, dann muss man sich etwas anderes überlegen... Werden die beiden ansonsten vielleicht durch irgendetwas animiert?

    Und bitte beobachte genau wer die Eier legt, wenn du doch zwei Hennen hast und sie beide legen dann solltest du handeln und ihnen gegengeschlechtliche Partner besorgen, denn sie animieren sich dann gegenseitig zum legen (war bei uns so).

    Ein Gelege umfasst 5-7 Eier. Meistens fängt die Henne mit dem zweiten Ei an zu brüten. Ob noch ein Ei kommt kann man am Unterbauch des Vogels ganz gut erkennen, er ist dann ziemlich geschwollen ;) Vielleicht kannst du ja mal Elsa dahingehend begutachten ;)

    So, ich glaube das reicht erstmal :~ wenn du noch Fragen hast nur zu, wir haben das alles schon durch :o
     
  7. #6 claudia k., 6. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi!

    mietz hat ja schon alles gesagt.

    nur eins fällt mir noch ein. ich habe mal gelesen, wenn hennen aus gleichgeschlechtlichen paaren (unbefruchtete) eier legen, legen sie 10 bis 12 stück - also EINE henne(!).

    falls die eierlegerei weitergehen sollte, braucht sie zusätzlich mineralien.

    gruß,
     
  8. #7 Die Mietz, 6. Mai 2003
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    @Claudia

    Wir hatten einmal 14 Eier aber ich denke die haben beide gelegt, wir haben aber auch Eier entfernt, naja so genau weiß ich das alles gar nicht mehr, lang lang ists her... Jetzt ist ja alles gut, mehr oder weniger :D

    Genau Mineralien sind immer gut :)
     
  9. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wie oft kommt das Eierlegen vor?

    Danke für Eure Antworten.
    Mich würde noch interessieren, wieoft in einem Jahr Eier gelegt werden?
    Wenn sie angenommen jetzt noch 2 Eier legt, wie lange ist dann die "Ruhephase"?
     
  10. #9 Die Mietz, 6. Mai 2003
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Schwierig zu sagen!

    Unsere legewütige Henne könnte sofort wieder nach einer Brut mit der nächsten beginnen. Wir versuchen das durch Abwechslung, Beschäftigung und absolut keine Höhlen zu unterbinden.

    Man sollte einer Henne nicht mehr als zwei Bruten im Jahr zumuten, damit sie genügend Zeit hat sich zu erholen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 claudia k., 6. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich will dich nicht beunruhigen, meine berta ist offensichtlich ein "extrem-aga", aber bei mir war es so:

    als berta ihren "brutwahn" hatte, fing sie auch jedesmal von sofort wieder von vorne an, obwohl ich ihr die eier erst nach der üblichen brutzeit weggenommen hatte.

    sie brütete übrigens ohne mit der wimper zu zucken auch auf dem vollierenboden(!)

    weil ernie sie aber da unten nie in ruhe lies und die züchter der beiden (die mir mit rat und tat immer zur seite standen) meinten, ich solle sie mal so lange auf den einern sitzen lassen, bis sie von selbst die lust verliert, habe ich ihr dann doch mal aus letzter verzweiflung einen nistkasten gegeben.
    nach ca. 24 std. ängstlichem beobachten dieses kastens, war berta schon darin verschwunden und legte sofort wieder neue eier.

    übrigens hatte es funktioniert. berta saß länger als die übliche brutzeit auf den eiern, ernie hatte sich vor lauter frust schon den bauch kahlgerupft, weil sie ihn kaum reingelassen hat.

    aber dannach hat sie nie wieder eier gelegt.

    *puh* meine berta! die macht keine halben sachen! *haarerauf*

    übrigens machen es die züchter meiner pieper genauso: zwei bruten im jahr, den rest der zeit urlaub in der gartenvolliere.

    gruß,
    8)
     
  13. #11 claudia k., 6. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    wie sich das liest! 0l

    damit meinte ich natürlich ihre vögel, und nicht sie selbst *räusper*

    :~



    :D :D :D
     
Thema:

Hilfe-Elza hat ein Ei gelegt!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe-Elza hat ein Ei gelegt!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...