Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression

Diskutiere Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; das kann man sich auch direkt in der Apotheke besorgen (ist jedenfalls bei uns so)

  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.826
    Zustimmungen:
    541
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das kann man sich auch direkt in der Apotheke besorgen (ist jedenfalls bei uns so)
     
  2. Anzeige

  3. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Aber ich muß sowieso zum Arzt morgen, dann kann ich dem das Ding gleich mal unter die Nase halten. Da ist inzwischen so ein harter, schmerzhafter Knubbel...

    An meiner Angst kann ich glaube ich erst arbeiten, wenn die Schmerzen besser sind.
     
  4. terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich finde die Idee mit dem Nistkasten von Celine auch am besten. Nur würde ich den Nistkasten so bauen das man das Einflugloch verschlißen kann und auf der Rückseite eine Klappe öffnen kann. So kannst du das Einflugloch schließen wenn er oder beide nicht drinnen sind und du kannst die Eier auf der Rückseite gefahrlos tauschen.
    Ansonsten eine Decke überm Kopf und Geist spielen. :+knirsch:
    Gruß
    Terra
     
  5. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Eigentlich habe ich ja ganz bewusst keine Nistmöglichkeit, weil ich eben kein Brüten provozieren wollte. Mein TA meint, ich sollte alle "dunklen Ecken" ect., die zum Brüten einladen könnten wegzaubern (fällt mir sehr schwer, es ist schon an Ungemütlichkeit nicht zu überbieten... aber trotzdem drehen sie am Rad - grundsätzlich ja auch richtig.... aus ihrer Sicht). Einerseits fehlt mir fürs Bauen auch das handwerkliche Know How und andererseits würde ich so ungern in meine vom Mund abgesparte Edelstahl-Gitter ein Loch machen müssen um einer NIsthöhle Zugang zu ermöglichen.... Hm..... Auf der andren Seite könnte ich das Ungeheuer dann wegsperren - wenn er denn überhaupt da reingehen würde.

    Denkt ihr, der Kampfvogel beruhigt sich auch auf ganz natürliche, wundersame weise von selbst wieder oder geht dieses Spiel jetzt in Dauerschleife so weiter?
     
  6. terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich fürchte das wir jedes Jahr einige Wochen so gehen. Hoffe aber unrecht zu haben.
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    paar fotos..

    sind selten fotos fur diese L boxes...
    Parrot Nest Boxes

    ich bin nicht fur basteln begabt aber hab schon mehrere gebastelt...man braucht nicht ein ganzes stuck holz, man kann auch horizontal oder vertikal stucke benutzen…
    naturlich ist es am ende dann ausgestattet zum klettern und holzstucke zum knabbern die als schutz des kastens dienen.

    Hab auch ein paar aus metal aber nicht alle graupis mogen es…

    Celine
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    sorry hatte oben nicht geklappt…
    hier ein neues
    Nestbox (L-Shape)

    das eintrittsloch braucht gar nicht so schon zu sein...ein ganz kleines und den rest machen die Vogel.
    Celine
     
  9. Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    lorsch
    kamilosan.
     
  10. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank Euch allen!

    Celine, jetzt kann ich mir erst richtig vorstellen, was Du mit L-Form meintest. Sowas müsste dann von vorne (Einflugloch) zu verschliessen sein um das Ungeheuer zu bändigen, wenn ich den heiligen Boden betreten muss und irgendwie in der Mitte ja auch damit man ggf. die Eier tauschen / kontrollieren kann Ausser die Fressmeile habe ich aber an meinem Gitter aussen (trennt das VZ vom Türbereich, auch in L-Form ;-) ) aber nichts wo ich ein Loch reinklöppeln wollen würde um den NIstkasten aussen anzubringen. Innerhalb des VZ wäre es aber irgendwie sinnfrei..... *grübel*

    Die TÄ hatte ja gesagt, dass ich Nistmöglichkeiten vermeiden sollte um - so die Hoffnung - erneute Brutlustigkeit zu vermeiden. Wenn die beiden aber eh meinen, loslegen zu müssen - was ich glaube an der Extremschredderei und dem auf dem Boden Rumgehocke und Rumgelaufe zu erkennen - wäre ein Nistkasten schon auch irgendwie für die Henne gemütlicher. Sie sitzt ja sonst auf relativ nackten Fliesen....

    Hmmmmmmm..... ich weiss auch nicht.....

    PS. Aua..... Antibiotika
     
  11. Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Sauerland
    Ich hab ja nur harmlose Aymarasittiche und nicht lachen. Aber könnte nicht so ein Helm helfen, den die Holzfäller tragen. Mit Nacken und Gesicht
     
    terra1964 gefällt das.
  12. Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Sauerland
    Schutz. Das fehlte
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    nur um die info komplett zu machen…
    das eingangsloch, wie schon geschrieben, kann gross wie ein 5 oder 25 cents sein...die racker machen den rest und fur die Valentins day, haben meine schon mal eine herzform ausgeknabbert…:D
    Das zu blockieren ist relativ leicht da man einfach etwas flaches davor schieben kann…
    aber, es ist eigentlich nicht notig denn drinnen kann man auch mit einer holzscheibe oder dicken karton eine kurze trennung machen (man muss oft halten denn der mann lernt zu schieben…:D
    Kommt auf das benehmen der henne an aber meistens, wenn man die klappe-dach des unteren teil offnet, schiebt sie sich von den eiern weg…
    Ich habe meine, die wild sind, einfach daran gewohnt das ich die dach-klappe offne ...mit worten usw…
    Henne bleibt sitzen, grollt ein wenig, aber hat keine panik...
    Die kontrolle der henne und der kuken ist absolut notig...jedenfalls fur mich den ich habe immer angst um eine henne die im kasten sitzt und ich sie nie sehe...obwohl ich auch naturlich immer den kot prufe und weiss welcher von der henne kommt.
    Wenn diese nestbox aus mehreren teilen gemacht ist, ist sie auch leicht zu reparieren ...man ersetzt einfach das teil oder schraubt ein stuck drauf ...
    Ich hab noch mehr ratschlage fur diese box aber du brauchst die ja vorlaufig nicht…


    beileid fur aua…:+streiche vergess probiotik nicht wenn du fertig mit AB bist…
    LG
    Celine
    p.s.
    hab schon mal bei einem umzug das eingangsloch zum diesem kasten zumachen mussen um die Vogel zu transportieren...hat super geklappt...
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    Der TA hat kein unrecht aber auch nicht recht...wie du noch mehr merken wirst denn so simpel wie (nur ein kasten oder keinen) ist es nicht …
    Der drang zum bruten ist starker als alle unsere meinungen TA inklusive.
    Speziel wenn ein paar im richtigen alter ist, die Vogel gut verpaart sind...alle aspekte da sind…
    Mit alten Vogel kann man so ein wenig die sache umgehen, sie verappeln, aber, nicht schone starke Vogel wie dein hahn.

    Es ist auch ein sehr grosser stress wenn sie den bruttrieb nicht ausleben konnen ...es konnte sein das sie diesen dann an ihren federn ausleben..
    so meine erfahrung.
    Celine
     
    mäusemädchen gefällt das.
  15. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Dass der Bruttrieb sehr stark und ganz normal ist, ist mir total klar. Kenne ich aus eigener Erfahrung :-))))

    Am liebsten würde ich den Tieren auch diese Erfahrung gönnen - wenn es denn überhaupt klappen würde. Wer weiss, ob die Eier befruchtet sind. In der Richtung habe ich nebenbei noch nichts beobachtet.

    Meine Probleme, was das Brüten betrifft, sind eher die, dass ich

    1. der Meinung bin, daß man Papageien in Gefangenschaft niemals ansatzweise gerecht werden kann und sie schlicht und ergreifend nicht in unser Zuhause gehören. Dass ich nun vor fast 20 Jahren den Fehler gemacht habe und mir den ersten Grauen angeschafft habe, kann ich nicht mehr rückgängig machen. Nun gilt es das Beste (für den Vogel) daraus zu machen und die Verantwortung solange man kann zu tragen. Mit dem Wissen und der Erfahrung von heute (oder auch von letzter Woche; vor dem Biss ;-) ) und wenn ich keine Vögel hätte, würde ich mir keine Papageien (und auch keine anderen Tiere, die man einsperren muss, schon gar keine Exoten) mehr anschaffen.

    2. wegen Punkt 1 Jungtiere nicht guten Gewissens weitergeben könnte, weil ich die nächsten 60 Jahre +/- nicht abdecken könnte, die Haltung im Blick zu haben.

    3. ich Panik vor meinem Hahn habe ;-)
     
  16. mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    NRW
    Hallo kongograupi,

    das sehe ich genau so wie Celine aber ich gehe auch mit Deiner Meinung konform, daß man Papageien in Gefangenschaft niemals ansatzweise gerecht werden kann. Meinen Amazonen stelle ich einen Nistkasten zur Verfügung und die gelegten Eier werden gegen Kunsteier ausgetauscht.

    Hier mal ein Auszug aus einem Referat des vogelkundigen Tierarztes Herrn Dr. Kummerfeld:

    "(...) Ohne grundlegende Fragen hier vertiefen zu können, muß aber auch das biologisch existenzielle Bedürfnis zur Arterhaltung bei Psittaciden zum arttypischen Verhalten gezählt und in der Haltung eingefordert werden (Leiden durch fortwährende Unterdrückung aller zum Sexualverhalten zählenden Verhaltensweisen wie arteigene Kommunikation, Partnersuche, Balz, Bau der Bruthöhle, Brut, Futterbeschaffung, Fütterung sowie Verteidigung und Aufzucht der Nestlinge als Ursache von Verhaltensstörungen). Ein Anstechen der gelegten Eier in einem vollständigen Gelege kann eine praktikable Methode der Familienplanung sein, die wenigstens einen wichtigen Anteil des Sexualverhaltens ermöglicht (...)."

    Quelle:
    Kummerfeld Dr., N. (2007) Klinik für Heimtiere, Reptilien, Zier- und Wildvögel der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover:
    Die Haltung von Papageienvögeln - Anforderungen und Wirklichkeit, Für: Amtstierärztlicher Dienst Nr. 14, 2007, S. 253 - 258

    Gruß
    Heidrun
     
  17. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank, Mäusemädchen!
    Du lässt Amazonen brüten .... und lebst offenbar noch!? Seitdem mein Grauer mir letzte Woche nach dem Leben getrachtet hat schiebe ich hier ja noch immer Panik und frage mich, wie ich demnächst wieder diese Gefahrenzone zum sauber machen betreten könnte... Und wenn es 1000 mal natürlich, wichtig und richtig ist, sein Mädchen und Revier zu verteidigen. Ich trau mich da nicht rein.... Und Amazonen sollen ja NOCH BIESTIGER werden (geht das überhaupt? Was machen die? Beissen die kleinen grünen Gesellen einem gleich den Kopf ab???)
    Natürlich freue ich mich nach wie vor, dass sich die beiden so super verstehen - nach so langer Zeit und 2 Hennen, mit denen mein Hahn je eine WG hatte. Aber mir war nicht klar, dass sowas extremes passiert. Es ging in gefühlten Millisekunden. Ich hatte überhaupt keine Chance zu reagieren.
    Wie könnte ich denn um alles in der Welt eine Lösung für dieses Nistkasten-Platz-Problem lösen? An dem Gitter, was das VZ trennt wäre eine "überflüssige" Fressmeile, die man so rausdreht um die Näpfe zu wechseln. Kann man sowas rausmontieren? Dann würde man das Gitter nicht frikelig kaputtschneiden (Edelstahl!)......
    Es ist wirklich komisch (doof von mir trifft es wohl besser), dass ich niemals einen Gedanken daran verschwendet habt, daß sich hier solche "Probleme" auftun, wenn sich die Haltung dahingehend verbessert, dass man (endlich) ein harmonisches Paar hat....
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    na, doof nicht, wurde sagen vielleicht nur ein ganz klein wenig naiv ..
    zu deinem trost habe ich eine sehr grosse zucht gesehen(hunderte von papas) wo die riesen nester der aras und anderer grossen Vogel ganz oben (mm vielleicht drei meter oder mehr) innen angebracht waren…
    versuch mal rein zu gehen, dich auf eine leiter stellen um ins nest zu schauen bei brutenden aras…:D
    das ist fast ein selbstmordversuch :D ...hatte niemand daran gedacht…:+keinplan
    Ja und alle graupis benehmen sich nicht so ganz wie deiner...das war pech und gluck in einem
    LG
    Celine.
     
  19. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.761
    Zustimmungen:
    520
    Ort:
    Groß-Gerau
    Leider ist das ganze potenziell noch komplizierter.
    Ich habe Cora jetzt mehrfach auf abgekochten Eiern brüten lassen. Das befriedigt zwar den Bruttrieb, nicht aber das Bedürfnis, Junge zu füttern und zu pflegen.
    Nach jeder erfolglosen Brut hat sie den Pflegetrieb in übersteigerter Form auf ihre Mitbewohner umgeleitet. Das war ziemlich sichtbar. Und nach der zweiten Kocheierbrut hat sie dann begonnen, sich selber, Ihre Tochter und ihren Partner zu rupfen. Auch mir zupft sie beim Kraulen Kopfhaare aus. .
    Die Tochter wurde inzwischen wegen Geschlechtsreife abgegeben. Ihr Partner hat einen kahlen Kopf und sie selber einen kahlen Bauch.
    Natürlich kann das zufällige Koinzidenz sein, aber ich vermute stark, dass das mit dem ausbleibenden Schlupf der Küken über mehrere Gelege unmittelbar zusammenhängt.

    Und zur Praxis: Wenn ich ihn aus dem Weg haben will, lasse ich Charly auf einen Stock steigen - das ist sicher. Und platziere ihn vorübergehend in einem anderen Raum.
    Cora beisst mich nur, wenn ich sie direkt von Eiern oder Jungen runterschiebe. Und auch dann nicht fest. Charly beisst zur Brutzeit mit Vollkraft, sobald ich in die Voliere gehe.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    32139 Spenge
    Wir alle kennen ja dein Vogelzimmer nicht aber es müßte doch irgendwie möglich sein das baulich so hin zu bekommen das der Hahn in einer Ecke fest gesetzt werden kann damit du gefahrlos deine arbeiten erledigen kannst.
    Im Loropark hab ich gesehen das die teile von der Voliere mit Schiebern abtrennen können.
    Gruß
    Terra
    Ps. Hochachtung zu dieser Erkenntnis. :gott:
     
  22. kongograupi

    kongograupi Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    OMG, Celine, z. Zt. möchte ich nicht mal bei brütenden Wellis stören. ;-) Weisst Du, wie das Problem gelöst wurde? Immer neue Mitarbeiter einstellen, wenn einer von der Leiter geholt wird.....? Was meinst Du mit Pech und Glück in einem? Glück, weil sich das Paar so gut versteht und Pech, weil der kleine Geier zum Monster mutiert ist?

    Ingo, das hört sich für mich sehr schlüssig an. Aber eine Lösung fällt mir da natürlich auch nicht ein. Man kann ja nicht Junge aufziehen lassen wie wild um alle Bedürfnisse zu befriedigen ohne die Zukunft der kleinen zu bedenken.... Und: Wenn Du den Hahn auf einen Stock steigen läßt kannst Du ihn rausbringen? Ohne Ritterrüstung????? Ich versteh nicht ganz, warum so ein Vogel ohne Widerspruch mitgeht. Der will doch sein Territorium und seine Henne / Brut beschützen. Und da lässt er sich einfach auf einen Stock setzen und raustragen? Hmmmm,.... wenn das hier so einfach wäre....

    Terra, vom Loropark bin ich weit entfernt.
    Ps. Auf Ironie möchte ich bitte an dieser Stelle verzichten

    Was auch sehr schade ist, dass ich die Vögel ja sonst sehr gut handeln konnte. Ich habe eine Aussenvoli, die leider keinen direkten Zugang zum VZ bietet. Ich habe die Vögel bisher schnell auf die Hand genommen und raus gesetzt. Das geht jetzt nicht. Schade, es ist schön sonnig heute und für die nächsten Tage sind sogar wärmere Temperaturen angesagt. Normalerweise würde ich sie dann kurz raus setzen - meistens während ich sauber mache. Das hat sich wohl jetzt auch erledigt....
     
Thema:

Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression

Die Seite wird geladen...

Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Aufzucht

    Hilfe bei Aufzucht: Hallo Leute, ich habe zwei Hennen und einen Hahn. Der Hahn und eine Henne haben nun gebrütet. Hahn und Henne sind Schwarz-Gelb. Die zweite Henne...
  2. Mäusebussard - Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

    Mäusebussard - Bitte um Hilfe bei der Bestimmung: Hallo Forum Kann mir bitte jemand bestätigen, ob das wirklich ein Mäusebussard ist? Fundort: Naturschutzgebiet Thurauen Ostschweiz, Datum:...
  3. Hilfe, unsere Jungen sterben

    Hilfe, unsere Jungen sterben: Hallo Vogelliebhaber und -besitzer, Wir als Graupapageienzüchter stehen gerade vor einem Problem :( Seit Jahren züchten wir gesunden Nachwuchs...
  4. Hilfe bei männlichen Pennantsittich

    Hilfe bei männlichen Pennantsittich: Hallo Vogelgemeinde, ich bin mit meinen Nerven und meinem Latein am Ende und schon soweit, das ich überlege meinen männlichen Pennantsittich her...
  5. Hilfe Edel-Henne schreit

    Hilfe Edel-Henne schreit: Hallo, wir brauchen dringend Hilfe. Im Oktober 2015 haben wir uns einen Edelpapagei, einen Hahn, zugelegt. Unser Familienzuwachs bereitete uns...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden