Hilfe für Anfänger

Diskutiere Hilfe für Anfänger im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Also meinst du, wenn Sie sich zu sehr an uns gewöhnt kann Sie ein Rupfer,Schreier oder ähnliches werden? Es wäre dann also zwingend so schnell wie...

  1. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Also meinst du, wenn Sie sich zu sehr an uns gewöhnt kann Sie ein Rupfer,Schreier oder ähnliches werden? Es wäre dann also zwingend so schnell wie möglich einen Partner für Sie zu finden.Meinst du das damit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jens, immer wenn ich sowas lese packt mich das blanke Grausen. Wie ich schon mal geschrieben habe bin ich in die Papageienhaltung reingestolpert. Die ersten Monate mit Lisa waren echt krass. Die war ein wahres Monster. Sie ist jetzt fast zwei. Inzwischen hat sie hier mehr Raum eingenommen als wir ihr Anfangs zugestehen wollten. Alles dreht sich um sie. Ich hetze von der Arbeit nach Hause, wir gehen kaum noch aus, wenn wir nicht da sind stell ich ihr das Radio ins Vogelzimmer, die Voli platzt bald vor Beschäftigungsmöglichkeiten, alles damit sie nicht so lange allein fühlt. Inzwischen ist sie so lieb geworden. Das verdanke ich allein den vielen Tipps. Danke dafür. Aber was wenn die nächste Verkupplung wieder nicht klappt ? Und dann wieder und wieder ? Ich hab echt Angst davor vor dem was dann kommt.
     
  4. #23 Tierfreak, 17. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Christoph,

    das wichtigste hat Jens dir ja schon geschrieben.
    Ich würde dir auch raten, möglichst schnell den 2. dazu zunehmen, da so junge Tiere sich im Allgemeinen wirklich viel einfacher vergesellschaften lassen und der Gefahr der zu starken Fehlprägung auf den Menschen wird so auch am ehesten entgegengewirkt.
    Wenn dein Grauer erst 4 Monate alt ist, sollte möglichst auch ein ähnlich altes gegengeschlechtliches Jungtier dazukommen, damit beide dann etwa gleichzeitig geschlechtsreif werden :zwinker:.

    Ich bin zwar nicht Jens, aber antworte trotzdem mal :D. Die Gefahr besteht halt wirklich und dies umso mehr, je länger ein Papagei solo gehalten wird.
    Graupapageien sind halt eigentlich Schwarmtiere und daher brauchen sie ständigen Sozialkontakt um wirklich glücklich zu sein, den der Mensch halt leider aus verständlichen Gründen nie wirklich 100 % bieten kann. Wer hat schon rund um die Uhr Zeit für seinen Vogel, irgendwann tut halt jeder auch mal einkaufen, Verwandte besuchen, evtl. arbeiten gehen usw.

    Wer kann auch schon mit seinem Vogel ein Ründchen durchs Zimmer fliegen, ihm in seiner natürlichen Lautäußerung antworten, wenn er ruft,
    ihn zärtlich mit einem Schnabel absolut fachgerecht das Gefieder putzen,
    nachts mit ihm Seite an Seite auf der Stange schlafen,
    mit ihm ganz nach Papageienart umhertoben, zusammen an Ästen oder Seilen bammeln, nagen oder auch mal etwas zanken,
    ihn zärtlich mit dem Schnabel füttern,
    mit ihm balzen oder gar richtig Liebe machen ?

    Diese ganz natürlichen Bedürfnisse der Grauen kann nur ein Artgenossen wirklich befriedigen, wenn wir ganz ehrlich sind :).

    Ein Einzelvogel neigt daher halt leichter dazu zum Schreier zu werden, einfach weil er Rufkontakt zu seinem "Schwarm" herstellen möchte, wenn man gerade nicht daheim ist oder evtl. keine Zeit für ihn hat. Papageien in freier Wildbahn halten auch untereinander Kontakt, weil sie auf den Anschluss zur Gruppe angewiesen sind ( aus sozialen- und schutzbedingten Gründen).

    Wenn doch hier und da weniger Zeit für den Vogel da ist, kann es auch leicht zum Rupfen kommen, weil der Vogel sich vernachlässigt fühlt usw.
    Manche rupfen aber auch, weil sie einfach merken, dass der Mensch nicht wirklich alle ihre Bedürfnisse erfüllen kann, was zu Frust führen kann.

    Noch ist Lili jung und ihr könnt noch recht leicht mit einem passenden Artgenossen und entsprechendes Haltung die Weichen in die optimalste Richtung stellen um vor solchen Problemen so gut es geht vorzubeugen :zwinker:.

    Problem in solchen Fällen ist meist, dass der Vogel dann schon zu sehr auf den Menschen fixiert ist, sodass ein echter neuer Artgenosse dann mehr als Konkurrent um den Menschen betrachtet wird, was der Verpaarung natürlich nicht gerade förderlich ist :trost:.
    Als Besitzer muss man sich daher dann beim Vergesellschaften der Tiere wirklich zurückhalten und einen solchen Vogel quasi langsam von sich entwöhnen, damit er überhaupt wieder offen für eine neue Beziehung zu einem Artgenossen wird :zwinker:.
    Dabei braucht man dann auch sehr sehr viel Geduld. Es kann unter Umständen Monate oder in manchen Fällen auch mal über ein Jahr dauern, bis die Vögel sich wirklich langsam anfreunden. Leider fällt es aber vielen Besitzern schwer, auf die Schmuseeinheiten mit ihrem Vogel zu verzichten und oft wir auch leider viel zu früh beim Verkuppeln aufgegeben.
    Wie lange waren denn die einzelnen Vögel zum Verpaaren bei Lisa und wie seit ihr bei der Annäherung genau vorgegangen ? Vielleicht können wir evtl. ungünstige Faktoren beim den letzten Versuchen erkennen, wenn du genauer darüber berichtest und dir Tipps geben, damit der nächste Versuch hoffendlich mehr Erfolg hat :trost:.
    Man könnte auch eine Verpaarung außer Haus in einer Graupapageigruppe in Betracht ziehen, damit sich Lisa evtl. selbst einen Partner aus einer Graupapageigruppe auswählen kann, wenn es sich bisher eher schwierig gestaltet hat ;). Manche Auffangstationen bieten dies z.B. an, wobei dort oft eher mehr ältere Tiere anzutreffen sind. Wichtig ist aber auch in diesem Fall, dass man sich zurückhält, wenn beide Vögel dann gemeinsam wieder zu euch zurückkehren, da sonst leicht die Gefahr besteht, dass Lisa evtl. doch wieder ins alte Muster zurückfällt und doch wieder eher dem Menschen hinterher eifert ;).
     
  5. Langer

    Langer Guest

    @ Manu, gut geschrieben :zustimm:----------Du wirst Christoph eine gute Hilfe sein :zustimm:

    MFG Jens
     
  6. #25 LILI08, 17. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2008
    LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Bin dankbar für jede Antwort und Kritik.Nur so kann man dazu lernen.

    Ihr habt bestimmt recht.Habe heute angefangen mit der Planung für eine größere Voliere,für meine LILI und ihrem neuen Partner:freude:

    In den nächsten zwei Wochen wird die Voliere dann stehen.Habe meine Frau überzeugt das wir eine größere brauchen.Dafür muss ein Schrank weichen,sodas ich mehr Platz für die neue Voliere habe.

    Brauche euch nicht erzählen wie eine Frau reagiert wenn Sie eine Staumöglichkeit weniger hat:D in der Zwischenzeit geht es dann auf Bräutigam suche für LILI:trost:

    LG Christoph
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Na das klingt doch super, Christoph :zustimm:.
     
  8. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo,wollte mich mal wieder melden.So habe es geschafft.Voliere ist fertig und ein Partner für LILI ist auch schon da.Habe den neuen (Mozart) erst mal in Quarantäne getan,bis die Ergebnisse vom Labor da sind,ob er gesund ist.LILI hat schon reges Intresse an Ihm.Mal sehen ob Sie sich vertragen.Wenn Sie sich nicht vertragen,beißen die sich dann?
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Christoph, das sich ja tolle Neuigkeiten :zustimm: :).

    Wie alt ist denn Mozart ?
    Wenn er auch noch recht jung ist, dürfte es eigentlich keine großen Probleme geben.
    Anfangs kann es zwar sein, dass Lili ihr Reich noch gegen den Neuling verteidigen möchte, was bei so jungen Graupapageien aber meist noch nicht so ausgeprägt der Fall ist.

    Es ist zunächst auch erst mal durchaus völlig normal, wenn die beiden mal kleinere Schnabelgefechte austragen, sich mal kurz verscheuchen oder ähnliches.
    Solange es bei harmloseren Rangeleien bleibt und keiner den anderen ständig jagt, sollte man sie einfach mal machen lassen, damit sie den Rang untereinander austesten können und sich so auch einschätzen lernen können.
    Eigentlich ist es bei Jungvögel aber noch recht unkompliziert und größerer Reibereien bleiben da eigentlich meist aus, daher hatten wir dir ja auch dazu geraten, lieber nicht zu lange mit dem Partner zu warten, was du ja auch befolgt hast :prima:. Daher bin ich auch optimistisch, dass es bei euch sicher klappen wird :zwinker:.

    Versucht nun am besten keinen der beiden zu bevorzugen und ihnen möglichst gleichzeitig Leckerlies usw. zu reichen, damit sich keiner benachteiligt fühlt.
    Wenns nicht anders geht, würde ich Lili kurz zuerst bedienen oder auch begrüßen und dann sofort Mozart, damit Lili sich nicht zurückgesetzt fühlt.
    Ich drück dir die Daumen, dass sie sich schnell anfreunden :zwinker:.

    Bin schon ganz gespannt, wie es sich weiter entwickelt mit den beiden Süßen, wäre daher lieb, wenn du weiter berichten würdest, bin doch so neugierig :D.
     
  10. #29 LILI08, 12. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2008
    LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Im Herkunftsnachweis steht das er von Mai 2008 ist.Aber er hat einen offenen Ring.Die Iris ist schon leicht gelblich.Das soll doch erst ab einem Jahr so sein oder? Er sagte die Ringe kamen zu spät und es wäre seine erste Zucht.Eigentlich kam er uns vertrauenswürdig vor.Heute Nachmittag werden wir Sie zusammen setzen.Hoffe es geht alles gut.Drückt uns die Daumen.Melde mich heute Abend was passiert ist.:trost:


    Grüße Christoph
     
  11. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo.Habe Mozart in die Voliere getan.Am Anfang war alles gut.LILI wollte Ihn erobern aber Er ignorierte es.Nach zwei Stunden fingen Sie an sich zu beißen.Nun geht das die ganze Zeit so.Was kann ich machen? Soll ich Sie wieder trennen oder abwarten.Haben ein bisscchen Angst um beide.Bitte um Rat.


    Grüße Christoph
     
  12. #31 kleiner-kongo, 12. Dezember 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo christoph,

    wenn die beiden sich beissen, musst du sie trennen und das ganze langsam angehen lassen. stelle sie nebeneinander, aber so das sie sich durch das gitter nicht beissen können. warte einige tage, dann lass sie zusammen zum freiflug und beobachte was passiert.. nimm dir zeit, nicht immer geht es so schnell wie wir möchten..
    wichtig ist, trenn die beiden erstmal , bevor sich einer wirklich verletzt..


    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  13. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Habe Sie wieder getrennt.Verstehe das nicht.In den letzten zwei Tagen saßen Sie sich genau gegenüber und riefen sich.Sie haben gleichzeitig gefressen.All die Anzeichen das es funktioniert.Jetz das ,sind ein bisschen traurig darüber.

    Grüße Christoph
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Christoph,

    deine beiden kennen sich ja vermutlich erst seit ein paar Tagen und ich denke es war einfach noch viel zu früh, um sie gleich in ein Reich zu sperren :trost:.

    Die ersten Wochen sollte man die Vögel am besten nur im Freiflug zusammenlassen, ich denke du warst da etwas zu vorschnell :).

    Erst wenn sie sich beim Freiflug etwas angenähert haben, sollte man sie in einen Käfig setzen.
    Bei manchen Grauen dauert es ein paar Wochen, bei anderen auch Monate oder länger, bis es soweit ist, daher braucht man wirklich einige Geduld beim Verkuppeln ;).

    Bevor beide dann das künftige gemeinsame Reich beziehen, ist es auch besser nochmal die Voliere ganz neu umzugestalten, falls jetzt schon eins der Tiere darin hausen sollte. So müssen sich dann beide neu orientieren und keiner hat dann zu großen Heimvorteil :zwinker:.

    Mit etwas Geduld wird dass sicher schon noch, daher mach dir erst mal keine zu großen Sorgen. Noch ist wirklich alles im grünen Bereich :trost:.
     
  15. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Alter?

    Hallo an alle.

    Wie Ihr aus meinem Beitrag wisst,haben wir einen Partner für LILI geholt.Jetzt nun meine Frage:

    Im Herkunftsnachweis steht das er von Mai 2008 ist.Aber er hat einen offenen Ring.Die Iris ist schon leicht gelblich.Das soll doch erst ab einem Jahr so sein oder? Er sagte die Ringe kamen zu spät und es wäre seine erste Zucht.Unsere LILI ist im Juli gebohren und hat noch dunkle Augen.Mozart ist im Mai gebohren und schon gelbliche Augen.

    Habe den Verdacht das Er doch schon Älter ist.Kann ich mich da irren?

    Grüße Christoph
     
  16. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Christoph
    kannst du mal Bilder der Augen und der Schwanzfedern machen ?
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Christoph,

    auf den Bildern kann man von Gelb in den Augen nichts sehen. Entweder die Bilder täuschen oder du/ihr seht das etwas zu krass.:zwinker:
    Die Iris sieht für mich eher nach einem sehr hellen Grau aus...
    Die schwarzen Ränder der Schwanzfedern deuten aber eigentlich eindeutig auf einen jungen Grauen, der die Jungmauser noch nicht durchlebt hat.:zwinker:


    PS: Auch ich rate dir dazu, die beiden sich im beaufsichtigten gemeinsamen Freiflug annähern zu lassen. Das Zusammensetzen in die Voliere sollte erst geschehen, wenn sie das selbst wollen/selbst zusammen da rein gehen... :zwinker:
     
  18. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Christoph
    Im 4.ten Bild ist bei den Schwanzfedern noch einiges an schwarz zu sehen. Meiner Meinung stimmt das Alter.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Die Bilder mit den Augen sind schlecht geworden.Sie sind gelblich.

    Bei den Schwanzfedern war ich mir auch sicher das es noch ein junger ist,aber nicht bei den Augen.Naja werde mal von dem besten ausgehen.Haben halt nur Angst das es mit LILI nicht funktioniert.Geduld ist wieder mal die Antwort.

    Gruß Christoph
     
  21. LILI08

    LILI08 Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36169
    Hallo,
    habe neues zu berichten.Gestern hatte ich Sie beim Freiflug zusammen gelassen.
    Für Mozart war alles neu.Dem entsprechend fand er sich noch nicht zu recht.Naja nach einer Weile hat er sich beruhigt und konnte LILI wieder ärgern.

    Heute sind Sie zusammen in der Voliere gewesen und siehe da,Sie konnten es 2 Stunden ohne rangeleien aushalten.Denke mal es geht jetzt besser.Mal sehen was morgen ist:zwinker:

    Grüße Christoph
     
Thema:

Hilfe für Anfänger

Die Seite wird geladen...

Hilfe für Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...