Hilfe für einsamen Aga

Diskutiere Hilfe für einsamen Aga im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Du kannst ja auch schon einmal in den Tierheimen und bei den Züchtern der Umgebung nachfragen, ebenso in den Tierarztpraxen und der Polizei. Und...

  1. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst ja auch schon einmal in den Tierheimen und bei den Züchtern der Umgebung nachfragen, ebenso in den Tierarztpraxen und der Polizei. Und schau mal die Kleinanzeigen durch, ob irgendwo eine Vermisstenanzeige steht, die auf euren Pflegling passen würde.

    Geht die Sache so aus, dass ihr den Vogel bei euch behaltet, findet sich vielleicht jemand, der ihm/ihr (?) einen DNA-Test bezahlt zwecks Geschlechtsbestimmung und dann könnt ihr gezielt aus den "zu verschenken"-Rubriken der Kleinanzeigen nach einem Partnervogel Ausschau halten. Wer ist denn verantwortlich für die Tiere? Z.B. bei Schul-Volieren gibt es immer einen verantwortlichen Lehrer, der im Zweifelsfall für die Umkosten aufzukommen hat. Die Kosten kann er ja ggf. der Schule (in dem Fall der Heimleitung) vorlegen, damit sie erstattet werden. Ansonsten bliebe immer noch die Steuererklärung übrig, dann bekommt er wenigstens einen Teil des Betrages wieder zurück.

    LG morry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, das war ja nun die Frage, ob es sinnvoll wäre da einen Partnervogel dazu zu setzen. Wegen Wellis, Kälte usw.
     
  4. #23 Sittichfreund, 14. Dezember 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Die anderen Vögel sind es nicht, die dem Rosenköpfchen gefährlich werden könnten, die Kälte ist das Problem.
    Es ist aber auch nicht so, wie weiter oben geschrieben wurde, daß er unbedingt erfrieren müßte, es gibt ja genug Halter die ihre Agaporniden draußen halten, "nur" die Zehen und Krallen könnten ihm er- oder abfrieren, was meiner Meinung nach aber auch nicht erstrebenswert wäre.
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Dann aber in der Regel mit Eingewöhnungszeit in eine AV, und nicht erst im Dezember raus gesetzt.
    Niemand weiß wo der Aga herkommt. Man muss also davon ausgehen, dass er die Kälte nicht gewohnt ist.
     
  6. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber der ihnen. Bzw wenn ich einen Partnervogel reinsetze.
     
  7. #26 Sittichfreund, 14. Dezember 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wie Ihr es auch drehen und wenden wollt, Agaporniden gehören nicht in unsere winterlichen Volieren - zumindest für mich nicht.
     
  8. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Drehen? Wenden? ... Darum geht es doch die ganze Zeit! :~
     
  9. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte es auch auf der Schiene probieren, dass man Kontakt mit dem Tierheim aufnimmt, denen die Lage erklärt und um Mithilfe bittet. Denn rein rechtlich gesehen muss man ein gefundenes Tier doch in der nächsten dafür vorgesehen Institution abgeben, oder? Also dem Tierheim abgeben. Das Tierheim wiederum könnte jemanden, z.B. Hasette, als Pflegestelle für das Tier eintragen, falls sich doch noch jemand meldet. Wenn nicht (ich denke mal, es gibt da vorgeschriebene Zeitspannen), kann das Tier von der Pflegestelle ganz hochoffiziell weitervermittelt werden.

    Vorteil: Der Vogel säße im Warmen. Weniger Verletzungsrisiko für die anderen Piepser. Es kann nach einer Dauer von XY ein Partner und endgültiges Zuhause gefunden werden.

    Nachteil: Bürokratie. Papierkram.

    Wäre das eine Alternative?

    LG morry
     
  10. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Leider gibt es hier keine Neuigkeiten. Weder hat der Verantwortliche mich angerufen noch auf meine Kontaktaufnahme reagiert.
    So werde ich eben ab und an mal vorbei schauen...

    @morry: Sofern er gesucht hat, wurde ja alles Mögliche getan. Und nachweisen oder widerlegen kann das eben nicht. :nene:
     
  11. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hi,

    mir fehlt hier 1 Frage komplett - oder hab ich es überlesen: ist der Aga beringt???
    Dann wäre es doch ein Leichtes, den Züchter und ggfs. Vorbesitzer - auch das Geschlecht - heraus zu bekommen....
     
  12. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Huhu!

    Ähm gute Frage. Donnerstag bin ich mal wieder da und werde mal nachschauen - auch ob es Neuigkeiten gibt...

    LG hasette
     
  13. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Mach dat, hasette
     
  14. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also der Vogel hat keinen Ring. Soweit ist er putzmunter, aber bisher war es ja noch recht mild.
    Ich bin jetzt wohl öfters mal da und werde immer wieder nachsehen.
     
  15. #34 watzmann279, 27. Januar 2012
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zustimm:Das ist doch eh schon in Ordnung hasette,
    vielleicht findet sich ja noch eine Lösung
    sowas ist eh immer Schwierig
    bei mir in der Ecke ist auch ein Altersheim die haben auch eine große Frei Volie, da sind die Vögel das ganze Jahr draußen, na ja
    hauptsächlich Wellis, und letztens waren auch zwei Nymphen dabei, momentan im Winter ist das ganze eigendlich schön abgedichtet,
    da kümmert sich jemand darum, bin ab u. an mal dort und schau halt auch, aber nur als Laie,
    wenn ich Nymphis hätte würde ich mir die zwei dazu holen, hab schon mal nachgefragt die würden sie sogar abgeben,
    aber mir hilft es nicht, kein Platz mehr u. ich habe ja 6 AGAS
    beste Grüße
     
  16. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ist es normal, dass ein Aga große verschorfte Stellen auf dem Kopf hat? :nene:
     
  17. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ist es nicht. Da hat er sich wohl verletzt oder wurde von den anderen Vögeln in der Voli gebissen. Wohl die Wellen- und/oder Nymphensittiche. Höchste Zeit, dass der Kleine aus der Voliere raus kommt. Kannst du nicht nochmal nachfragen, ob du ihn nicht evtl. zu dir nehmen kannst? Sprich dabei auch die Verletzung an, dass der Vogel mit der Verletzung zu einem vogelkundigen Tierarzt muss und sich die Haltung definitiv ändern muss.

    So stur kann doch keiner sein, dass er den Aga dann immernoch in der Voliere behalten will. *hmpf*
     
  18. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Ein Aga lässt sich nicht einfach so beissen. Da muss schon vorher wat gewesen sein. Ein gesunder Aga weiss sich zu wehren. Ab zum TA.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. hasette

    hasette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich hab noch mal mit Frau Ohnhäuser telefoniert und werde der Leitung einen Brief zukommen lassen.
    Drückt mal die Daumen für den armen Pieps!
     
  21. #39 claudia k., 6. April 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    natürlich sind alle Daumen für den Kleinen gedrückt! :jaaa:
     
Thema:

Hilfe für einsamen Aga

Die Seite wird geladen...

Hilfe für einsamen Aga - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...