Hilfe - Futtermotten

Diskutiere Hilfe - Futtermotten im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich denke, daß viele Vogelbesitzer dieses leidige Thema kennen. Ich selber habe seit vielen Jahren 2 Amazonen und wirklich lange Zeit...

  1. cocolee

    cocolee Guest

    Hallo,
    ich denke, daß viele Vogelbesitzer dieses leidige Thema kennen.
    Ich selber habe seit vielen Jahren 2 Amazonen und wirklich lange Zeit keine Motten gekannt 8) .Aber seit 2 Jahren - immer zur warmen Sommerzeit - kommen die Mistviecher und ich werde sie irgendwie schlecht wieder los.Das Futter beziehe ich schon extra aus "Ricos Futterkiste" und es wird auch verschlossen und kühl gelagert. Was kann ich noch tun??? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wolfguwe, 21. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    dieses leidige thema ist von dir schon selber beantwortet worden, denn du schreibst, dass du grundsätzlich nur im sommer die viecher hast. futtermotten brauchen zur entwicklung eine mindestemperatur (ca. 20 C) und du lagerst dein futter somit zu warm (entschuldige bitte diese unterstellung), futter kühler lagern und weniger bevorraten, kleinere mengen beziehen.

    wenn das angelieferte futter allerdings bereits mit maden/motten durchsetzt sein sollte, kann ich dir nur raten, den lieferanten zu wechseln, denn dann bist du mehr oder minder machtlos. ich vermute aber eher, dass du es zu warm lagerst, denn eigentlich hat rico einen guten ruf.

    meistens passiert dies, weil großmengen eingekauft werden (bzw. man dafür natürlich zu wenig vögel hat), lieber einen euro mehr ausgeben und dafür kleinere mengen beziehen

    gruß
    uwe
     
  4. cocolee

    cocolee Guest

    Vielleicht kaufe ich wirklich zu große Megen ein - kann sein.Kann man das Futter (evtl. portionsweise) einfrieren?
    Und was kann man tun,um die bereits vorhandenen Motten am schnellsten komplett wieder los zu werden??? :?
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Frage hast Du Dir schon selbst beantwortet ;) einfrieren. Davon gehen auch die Motten kaputt, soweit ich weiß. Frag mich aber bitte nicht wegen dem Auftauen, ich habe es selbst noch nicht gemacht. Aber dazu weiß sicher auch irgendjemand Rat.
     
  6. cocolee

    cocolee Guest

    Wäre toll, wenn jemand mir Tipps zum Thema einfrieren/auftauen - Verträglichkeit - geben kann.Wo lagert Ihr Euer Futter denn?
    Leider bin ich allerdings durch das einfrieren noch nicht die Nester und Viecher im Vogelzimmer los... 8(
     
  7. #6 wolfguwe, 21. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    vom einfrieren halte ich nichts, denn gerade durch die kälte entsteht schwitzwasser, feuchtigkeit in den behältern und man hat schnell nach dem auftauen pilze/pilzsporen im futter und schadet damit den vögeln ganz gravierend.
    loswerden kannst du die viecher eigentlich relativ einfach: verseuchtes futter entsorgen, neues kaufen und futtermottenfallen (gibt es zu kaufen, sind klebesticks mit wirklich magischer anziehungskraft) aufstellen

    wie gesagt, kleinstmengen an futter sind bei der haltung von wenigen vögeln zwar ein wenig teurer, aber man erspart sich viel ärger

    gruß
    uwe
     
  8. cocolee

    cocolee Guest

    Igitt - Pilze können meine beiden Krummschnäbel nun wirklich nicht gebrauchen... 8o
     
  9. #8 wolfguwe, 21. Mai 2005
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    stelle dir nicht pilze vor (wenn du diese nicht magst), stelle dir was "nicht sichbares" vor (denn pilzsporen sind nicht sichtbar) und diese gefahr ist wirklich nicht von der hand zu weisen

    somit ist "entsorgung" angesagt und kühler lagern (z.b. keller, wenn trocken) und natürlich die kleinstmengen beschaffen

    gruß
    uwe
     
  10. cocolee

    cocolee Guest

    hallo,
    daß man Pilzsporen nicht sehen kann ist mir schon klar - bin Krankenschwester und pflege bereits seit 17 Jahren Amazonen - da habe ich mich mit dem leidigen Thema Krankheiten schon ausgiebig beschäftigt...Hatte das nur so geschrieben, weil ich weiß, wie gefährlich eine Pilzerkrankung bei Papageien u.U. sein kann !
     
  11. #10 Hexe Elstereule, 21. Mai 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    Mottenfallen helfen auch sehr gut; gibt es in jedem Supermarkt: ein Klebestreifen, auf dem man eine Lockstofftablette aufklebt. Die männlichen Motten "fliegen" darauf und bleiben auf dem Klebestreifen pappen. Aber Futter kühl stellen hilft auch gut, wenn Du die Möglichkeit dazu hast.

    Viele Grüße
    Angie
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    Tipps zum Einfrieren erhältst du hier. Ich würde auch kleinere Mengen holen... Wenn das Futter von Motten befallen wurde, kann man es auch in den Kühlschrank stellen, dann sterben die Viecher. Ich persönlich würde meinen Wellis hygienischen Gründen kein Futter verfüttern, wo quasi tote Motten enthalten sind.
    Ich lagere das Futter so, dass Luftzirkulation gefährleistet ist, sprich in einem offenen Behälter, wo ich das Futter ab und zu umrühre.
     
  13. Maya1024

    Maya1024 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube das Problem ist wenn man die Viecher einmal hat isie komplett loszuwerden.. sie vermehren sich überall in Lebensmitteln und Schranknischen. Deswegen rate ich Dir die schon erwähnten Mottenklebefallen anzubringen, die Schränke auszuwischen und wenn Lebensmittel von Menschen in der Nähe sind alles zu kontrollieren..
     
  14. #13 Thomas B., 22. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Kleine Mengen und keine falsche Sparsamkeit durch Großeinkäufe - das ist das A und O.
    Das Einfrieren nützt leider nichts. Zwar sterben die Motten, aber die Toxine ihrer Exkremente und der mit ihnen oft vergesellschafteten Schimmelpilze bleiben.
    Ich empfehle daher, das befallene Futter komplett wegzuschmeißen.
    LG
    Thomas
     
  15. laura

    laura Guest

    ich hab mir im baumarkt ne plastikbox gekauft die ist absolut luftdicht!!ich habe keine probleme und ich glaube auch nicht dass es an ricos liegt!!dann hätte ich sie nämlich auch und bei mir sind im winter auch 20grad in der wohnung,trotzdem noch nie probleme gehabt!!kauf dir so ne absolut luftdichte box!!
     
  16. #15 Ann Castro, 22. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Thomas!

    Weisst Du zufällig, inwieweit besagte Toxine hitzebeständig sind? Oder welche Toxine es genau sind, dann könnte man in der Hinsicht weitere Nachforschungen anstellen.

    LG,

    Ann.
     
  17. #16 Ann Castro, 22. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Die begünstigt allerdings das Schimmelpilz-Wachstum. Schlimmer wirds, wenn dann auch noch die Feuchtigkeit aus der Luft, bei abkühlenden Temperaturen auskondensiert und nicht entweichen kann.

    LG,

    Ann.
     
  18. #17 Thomas B., 22. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Ann,
    Leider kann ich das nicht konkret sagen, soweit es die Toxine betrifft, die durch Ausscheidungen der Futtermotten selbst verbreitet werden. Darüber sind mir keine Untersuchungen bekannt. Allerdings wachsen auf Basis dieser Ausscheidungen auch in der Regel Schimmelpilze, die mit dem Auge oder der Nase nicht wahrnehmbar sind und die bekanntlich Aflatoxine bilden. Und Aflatoxine sind leider in extremem Maß Hitze- und kältebeständig. Sie werden z.B. durch Einfrieren, Kochen und Backen nicht zerstört.
    Sicherheitshalber also bei allen angeschimmelten oder von Ungeziefer befallenen Lebensmitteln: Wegschmeißen!
    Ich bevorzuge, wenn man bereits Futtermotten im Hause hat, die sehr schwer auiszurotten sind (alle möglicherweise betroffenen Lebensmittel wegschmeißen, Schränke etc. gut reinigen, für längere Zeit Endorphin-Fallen aufstellen) auch luftdichte Gefäße, weil Futtermotten wirklich überall hereinkommen, selbst Schraubverschlüsse könne sie u.U überwinden. Dein Hinweis auf Kondenswasser und Schimmelbildung ist allerdings richtig und ernst zu nehmen. Deshalb sollten die Körner, wenn man sie in luftdichte Behältnisse füllt, anschließend keinen Temperaturen ausgesetzt werden, unter denen es zu Bildung von Kondenswasser kommen kann und regelmäßig "gelüftet" werden. Hat man einen bislang futtermottenfreien Haushalt, ist die luftige, trockene, kühle und dunkle Lagerung zu bevorzugen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  19. D@niel

    D@niel Guest

    Stell mal Körnerfutter auf die Heizung...sicherlich wird sich da etwas Kondenswasser am Deckel der Box sammeln. Ich würde das Ganze so lagern, dass Luftzirkulation gewährleistet ist, so kann i.d.R. auch nichts schimmeln.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 22. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke, für die Info Thomas.

    Die Hitzebeständigkeit der Aflatoxine ist ja u.a der Zigarettenindustrie seit langem schmerzhaft und hinlänglich bekannt :D.

    Ich war nur neugierig in Bezug auf die Stoffwechselprodukte der Motten, da deren Toxizität mir bislang nicht bekannt war.

    Grundsätzlich gilt natürlich, gute Qualität kaufen und Einfrieren bevor was drankommt. Wer viele Papageien hat, muss aus Kosten- und auch aus praktischen Gründen größere Mengen abnehmen können.

    LG,

    Ann.
     
  22. cocolee

    cocolee Guest

    Wie wäre es denn, wenn ich mir einen kleinen Kühlschrank ins Vogelzimmer stelle und das Körnerfutter darin lagere? Ich habe von Ricos bislang immer 500g - Packungen abfüllen lassen.Ich gehe eigentlich davon aus,daß das Futter von Ricos o.k. ist,wenn man sich die Lagerungsart im Katalog mal durchliest.Also , wenn ich die verschlossenen Packungen im Kühlschrank lagere und die angebrochene Packung zusätzlich in einem extra Behälter (habe z. Zt. die von Ricos mit dem blauen aufklappbaren Deckel),dann müßte es doch o.k. sein, oder??? :? Habe schon lauter Mottenfallen aufgestellt und alles abgewaschen. "Leider" fahren wir in 2 Wochen für 3 Wochen in den Urlaub...Ich hoffe,ich kriege keinen Schock wenn ich wieder da bin... 8o
    Da ich bezüglich des einfrierens von Körnerfutter bereits verschiedene Ansichten gelesen habe,werde ich es mal versuchsweise mit einer kleinen Körnermenge ausprobieren.
     
Thema: Hilfe - Futtermotten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lebendfutter dörrobstmade

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Futtermotten - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...