hilfe, gemetzel im käfig!

Diskutiere hilfe, gemetzel im käfig! im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; mein rosellahahn attakiert seine henne so schlimm, dass die ganze voliere blutbespritzt ist! soll das ein paarungsverhalten sein? bitte um ideen,...

  1. #1 Unregistered, 1. Juli 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    mein rosellahahn attakiert seine henne so schlimm, dass die ganze voliere blutbespritzt ist! soll das ein paarungsverhalten sein? bitte um ideen, bezüglich der ursache seiner aggressivität und natürlich um rat, was ich dagegen unternehmen kann. die tiere stammen aus dem tierheim, ich kann mich daher nicht an den züchter wenden. danke im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lanzelot, 1. Juli 2002
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen unregistriert ..sag uns mal die maße deiner voliere ..den besatz und auch ob es 100 % ein paar ist* bezweifel* trenne die beiden bitte sofort .. bevor nochwas schlimmeres passiert ..

    ich denke eher du hast 2 hähne..
     
  4. #3 laura-shepard, 1. Juli 2002
    laura-shepard

    laura-shepard Guest

    danke für die rasche antwort!
    also: die voliere mißt 72x62x140 und wird von 4 wellensittichen und dem - vermeintlichen - rosellapärchen bewohnt. seit ein paar tagen haben die rosellas einen nistkasten, den die henne auch zum drin sitzen benutzt.
    was für mich merkwürdig war: 2 std. nachdem ich die jagd auf die henne unterbrochen hatte, war der hahn wieder recht umgänglich und hat die henne gefüttert...seit heut morgen keine besonderen vorkommnisse.
    was die geschlechtsbestimmung betrifft: die vögel waren stark zerzaust, das weibchen am köpfchen kahl als ich sie vor 3 wochen bekommen habe. (mittlerweile sprießt das gefieder aber wieder.) daher möglicherweise der eindruck eines unterschieds: der eine ist viel kräftiger bunt, der andere wirkt gräulich dagegen.
    das männchen scheint darüber hinaus sowieso ein wenig hantig zu sein: er schnappt auch manchmal nach den wellensittichen.
    wenn es eine andere möglichkeit als eine endoskopie gäbe, wär uns (kann hier sicher auch für meine piepser sprechen) das sehr recht...tja, hoffe die infos sind nützlich, lg
     
  5. Sunny

    Sunny Guest

    hallo :)

    alsö die Voliere mit 4 Wellis und den 2 Rosellas finde ich deffenetiv zu klein.
    ist der hahn erst so agressiv geworden seitdem der Nistkasten drin ist?? wenn ja, dann nimm ihn wieder raus.
    wenn der hahn so agressiv ist, ist er auch eine Gefahr für die Wellensittiche.
    hast du die Möglichkeit die Rosellas von den Wellensittichen zu trennen?? Ich denke gerade jetzt wo sie in Brutstimmung sind wäre es besser sie getrennt unter zu bringen.
    wie alt sind die 2 Rosellas denn?

    ansonsten würde ich die Rosellas auch erstmal trennen wenn du nicht immer dabei sein kannst.
     
  6. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    in diesem kleinen Käfig hast du ein Paar Rosellas und 4 Wellis???

    Mich wundert es, dass es noch keinen toten Wellie gab!!!

    Und dann noch einen Kasten reinhängen ist eigentlich unverantwortungslos!
    Ich würde diesen schleunigst wiedre entfernen und die Rosellas extra setzen!!! Sonst gibt es ziemlich bald tote oder verletzte!
    Rosellas sind eine sehr agressive Art und absolut nichts für eine Gemeinschaftshaltung, wenn überhaupt, dann in sehr großen Volieren und nicht in kleinen Käfigen!
    Und zur Zucht Rosella mit anderen zusammen zu halten muss fast unweigerlich zu toten führen! Da werden de Mänchenxtrem agressiv!

    Also du solltest dir überlegen ob Wellis und Rosellas, wenn dass, dann nur in zwei getrennten Käfigen!
    der Rosselas oder Wellies!

    Es tut mir leid, dass so zu sagen, aber esist eine ktitishc eSituation, an der du schnell was ändern solltest!
     
  7. Barb

    Barb Guest

    Schnell ändern

    Hallo,

    in einer Papa-Zeitung ist beschrieben, dass Pennantsittiche (für Rosellas gilt wohl das gleiche) in der Balzzeit sehr lebhaft sind und während dieser Zeit genau beobachtet werden sollten. Manche Hähne reagieren mehr als aggressiv gegenüber Hennen. Solche Hähne sollten nicht zur Zucht eingesetzt werden.

    Was die Käfiggröße betrifft: Es wundert mich, dass noch kein Wellensittich zu Schaden gekommen ist. Ich würde Dir erst einmal empfehlen, die Wellis anderweitig unterzubringen. Falls der Hahn weiterhin die Henne (so es sich um zwei gegengeschlechtliche Tiere handelt) angreift, bleibt wohl auch da nur eine Trennung übrig, um sie vor noch schlimmeren Schaden zu bewahren.

    Haben die Vögel eigentlich auch Freiflug, bei dem sie sich ein bisschen austoben und abreagieren können? Außerhalb des Käfigs sind die Fluchtmöglichkeiten vor einer möglichen Attacke auch wesentlich besser. Dabei kann man schon sehen, ob es "Opfer und Täter" gibt.

    Gruß
     
  8. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Re: Schnell ändern

    aha, normaler Weise werden gerade Hähne eigesezt, de die Henne jagen, da sie die größten Zuchterfole hervorbringen, allerdings sollten sie sie nicht attackieren oder gar blutig hacken, sollte das passieren, TRENNEN, wenn er "nur" hinter ihr her ist, ohne was zu tun, dann ist das noch "normal" alleridings gilt das für Volieren und nicht für Käfige!

    Du solltest wie gesagt, schleunigst, deine Haltungsmethoden ändern, sonst wird es kritisch!

    Wie kamst du igetnlih auf die Idee, REosellas zu den Wellensittichen zu setzen?
     
  9. #8 Rüdiger, 1. Juli 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Kann mich leider den anderen nur anschließen: selbst in größeren Volieren passiert es ab und zu, das die Hähne auf die Hennen losgehen. Die Ursachen dafür sind ähnlich ungeklärt wie auch bei bspw. den Kakadus. Wahrscheinlich müssen Rosellahähne während der Brutzeit besonders agressiv sein, um sich gegen Rivalen, Konkurenten und Feinde durchzusetzen und da dies in Gefangenschaft nicht notwendig ist, richten sie ihre Agrgressionen gegen das Weibchen.
    Das potenziert sich natürlich in einem kleinen Käfig. in dem das Weibchen keine Fluchtchancen hat.
    In deinem Fall würde ich nicht nur eine Trennung des Rosellapaares von den Wellis vorschlagen, sondern unbedingt auch eine Trennung des Männchens vom Weibchen. Bei einer späteren Neuzusammenführung des Paares sollte das Männchen in die bereits vom Weibchen bewohnte Voliere gesetzt werden, damit sie einen Heimvorteil hat.
    Auf den sicherlich gutgemeinten Nistkasten würde ich auch verzichten, um keine brut- und aggressionsfördernde Stimmung aufkommen zu lassen.
     
  10. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    also ich dneke mal, in einener normalen Voliere wären deine beiden ein super Paar, ich denke die agressionen liegen an den Wellies dem Kasten und dem viel zu kleinen Käfig!

    Am Besten wäre es die beiden in ein Voliereon z.B 2x1x2m zu setzten!
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Jan!

    Ja, die beiden könnten in einer größeren Voliere ein gutes Paar sen, das kann man bei der jetzigen Situation sicher nicht ausschließen.
    Dennoch überlege ich, ob es nicht auch bei Rosellas gut wäre,
    L- oder U-förmige Volieren zu bauen, damit das Weibchen noch bessere Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten hat. Bei anderen agressiven Sitticharten wird das oft empfohlen. Oder wäre das des guten zuviel?
     
  12. #11 laura-shepard, 2. Juli 2002
    laura-shepard

    laura-shepard Guest

    zu meiner verteidigung:

    1) ich hab die voliere (als solche hab ich sie gekauft) für ein welli-pärchen angeschafft, das jemand anderer nicht mehr wollte, damit sie genug platz haben (ja, so naiv bin ich)
    2) als ich mich über diese vögel genauer informiert hatte, war ich der ansicht sie sollten zu mehreren gehalten werden, daher: tierheim +2
    3) meiner tochter - für sie sind eigentlich die vögel - haben dann die rosellas so gut gefallen, dass wir wieder ins tierheim gefahren sind...wobei ich euch etliche websites raussuchen kann, die einer gemeinschaftshaltung mit wellis nichts entgegezusetzen hatten; auch in der tierhandlung hat man mir gesagt, das ginge in ordnung - obwohl klar war, dass ich dort nichts kaufe. wie gesagt, ich hab die rosellas nach bestem wissen und gewissen - und nicht aus verantwortungslosigkeit - gekauft.
    4) das gleiche gilt für den nistkasten: "brauchen unbedingt einen nistkasten.." steht in sämtlichen berichten.
    darüberhinaus hab ich x-mal gelesen, dass rosellas auch für anfänger gut geeignet sind!
    zusammengefaßt: ich habe mich nach den bedürfnissen dieser tiere erkundigt (an vielen verschiedenen quellen) und wurde anscheinend trotzdem falsch oder unzureichend informiert - naivität, irgend jemandem etwas einfach zu glauben - ja.
    verantwortungslosigkeit, da tut ihr mir unrecht.
    lg laura
     
  13. Sunny

    Sunny Guest

    Hallo Laura :)

    es meint sicher keiner "böse" ... manche (auch ich) waren wohl nur etwas empört darüber das die 6 Vögel in so einer kleinen Voliere sind.

    wenn man nicht züchten will dann darf man auch keinen Nistkasten reinhängen.. zudem ist das auch sehr schlecht weil die Wellensittiche mit im Käfig sind und der Rosellahahn kann wirklich sehr agressiv werden.
    - einen Niskasten brauchen sie nur wenn man züchten will.

    also, nimm den Nistkasten bitte wieder raus wenn du es noch nicht getan hast.

    hast du denn die Möglichkeit die Rosellas von den Wellis zu trennen??... den für die Wellis kann das wirklich gefährlich werden

    wenn man eine sehr große Voliere hat wo sich die Vögel immer aus dem weg gehen können dann könnte man wellensittiche mit Rosellas EVENTUELL zusammen halten ... aber nicht in so einer kleinen Voliere da wie du ja chon gemerkt hast Rosellas sehr agressiv werden können.

    also, versuch die Rosellas erstmal von den Wellensittichen zu trennen und wenn der Rosellahahn die henne weiterhin so "attackiert" dann trenne auch die beiden.
     
  14. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Laura!

    Fast jeder von uns kennt das mit den Fehlinformationen über die Papageien, aus Büchern, aus der Zoohandlung, aber auch von Züchtern und anderen haltern, die ihre Einzelfälle verallgemeinern - auch mir ist es nicht anders ergangen und es ist ein nicht endender wollender Lernprozess, wenn man sich für diese Vögel begeistert hat, bei dem ein ein solches Forum dadurch, das man viele verschiedene Meinungen hört, unterstützt.

    Andererseits begegnen einem auch immer wieder Leute, die nicht einmal eine grundlegende Information für notwendig gehalten haben - da mag manch eine Reaktion etwas scharf ausgefallen sein.
    Das Du Dich überhaupt mit Deiner Anfrage hierher gewandt hast ist ja ein Zeichen, das Du für die Geier das beste willst. Also auch von mir die Bitte: nicht böse sein und denke daran, das alles nur zum Wohl der Vögel gesagt wurde!

    An der Situation ändert das aber leider nichts: etwas im gegensatz zu Sunny bin ich der nsicht, Du solltest nicht nur die Rosellas von den Wellis, sondern vorerst auch Rosellamännchen und -weibchen trennen, da bereits Blut floß.
    Wenn Du nur eine Unterbringungsmöglichkeit für einen der beiden hast bzw. beide sonst wieder in einer zu kleinen Voliere sitzen müßten, dann würde ich es eher auf den Versuch ankommen lassen, den Hahn zu separieren und die Henne noch bei den Wellis zu lassen.
    Wenn Du dann eine geeignete neue Unterbringunsgmöglichkeit hast, würde ich dort zunächst die Henne einsetzen und erst nach einigen Tagen den Hahn, damit die Henne einen "Heimvorteil" hat.
    Wie Jan auch bereits sagte: in einer ausreichend großen Unterkunft kann es durchaus mit dem beiden gutgehen.

    Viel Glück und Erfolg!
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Geschlechtsbestimmung


    Eben vergessen:

    Die gibt es: ein erfahrener Halter/Züchter kann es u.U. an äußeren Merkmalen, ansonsten ist ein DNA-Test sher zuverlässig. Eine DNA-Geschelchtsbestimmung kann anhand einer Blutprobe, aber auch anahnd einer Entweder frisch ausgefallenen, vorzugsweise jedoch ausgezupften Feder vorgenommen werden, die in ein Labor eingeschickt wird.
    Lies dazu einmal den Thread Dumme Frage,.... DNA Test, wo, wie??? und Geschlechtsbestimmung bei Vögeln. Wenn Du die Suchmaschine bemühst und dort Schlüsselwörter wie
    "DNA*" + "Geschlecht" eingibst wirst Du dort noch viele weitere Beiträge finden.
     
  16. #15 Birgit W., 2. Juli 2002
    Birgit W.

    Birgit W. Guest

    Hallo ihr,

    wenn die Voliere blutbespritzt ist, müßte es doch auch möglich sein rauszukriegen welcher Vogel verletzt wurde. Ist dies wirklich die Rosellahenne? Ich würde nämlich viel eher annehmen, daß es einen von den Wellis getroffen hat. Zitat einer Bekannten von mir: nachdem ihre Rosellahenne die Wellis am Schwanz packte und am SChwanz baumeln ließ, nahm sie ihr Paar raus aus der Voliere. Hier war es die Henne die aggressiv war, der Hahn war friedlich und das Paar nicht in Brutstimmung. Ich hab im APN-Papageienforum auch mal von abgebissenen Wellifüßchen in einer großen Außenvoliere mit einem brütenden Plattschweifsittichpärchen gelesen. ALso nix wie raus mit den beiden, Brutkasten wegnehmen und wenn möglich Unterbringung in zwei getrennten Käfigen, Freiflug sollte dann gemeinsam gegeben werden, da können sich die beiden mit genügend Fluchtmöglichkeiten kennenlernen. Ich hab jetzt bereits den zweiten Hahn mit meiner Henne vergesellschaftet, beim ersten Mal war sie diejenige, die sich einfach mit in seinem Käfig eingenistet hat, beim zweiten Mal hab ich den Hahn relativ schnell in eine Voliere mit ihr gesteckt. AUßer daß er ziemlich wild rumgeflogen ist in der Voliere und ihr das am ANfang etwas zuviel war, ist überhaupt nix passiert. Klar er verjagt sie mal vom Futter, aber das wars auch schon. Meines Erachtens nach liegt das Problem hier wirklich hauptsächlich bei den Wellis.

    Außerdem frag ich mich doch wie es möglich ist, Infos bezüglich Gruppenhaltung mit Wellis im Internet zu finden. Ich hab meine beiden auch damals als FUndvögel (vor knapp zwei Jahren) sehr schnell aufnehmen müssen und hab auch dementsprechend Infos im Internet gesucht, in allen Links und Foren wurde vor einer Gemeinschaftshaltung wegen Aggressivität gewarnt. Selbst in einem GU Tierratgeber "Sittiche", was nu wirklich kein tolles Fachbuch sondern ein eher dünnes Büchlein ohne tiefgehendes Wissen ist, steht drin, daß Rosellapärchen nur einzeln gehalten werden sollen, weil sie aggressiv sind.

    Gruß

    Birgit
     
  17. Barb

    Barb Guest

    Sorry

    Hallo, Laura!

    Es war ganz und gar nicht meine Absicht, Dir irgendetwas Schlechtes zu unterstellen.

    Verantwortungslose Halter von Papageien halten sich gewöhnlich nicht in Vogelforen auf. Dazu sind ihnen die Tiere nicht so wichtig.

    In Büchern findet man eben nur die Meinung oder Erfahrung der Autoren, die kritiklos hingenommen werden müssen. Da nützen weder die Mindestgrößen von Käfigen noch die empfohlenen Futtermischungen. Für Käfige und Volieren gilt bei Papa-Freunden sowieso: je größer, desto besser. Und was ist die beste Futterempfehlung in einem Buch wert, wenn der Geier damit gar nichts am Hut hat?

    In den Foren trifft man eben Menschen, die auf Grund ihrer eigenen Erfahrungen versuchen, anderen zu helfen. Auch wenn manche Diskussionen konträr verlaufen, es meint keiner böse. Und manch einer lernt schon aus dem Dilemma, dass Du nun mit der Konstellation Welli + Rosellas hast.

    Am guten Willen wird es Dir bestimmt nicht mangeln, aber ich schätze, dass Du nun ein Riesenproblem hast, wie Du die Wellis und eventuell die getrennten Rosellas unterbringen kannst.

    Habe ich da Recht?

    Liebe Grüße
     
  18. #17 laura-shepard, 3. Juli 2002
    laura-shepard

    laura-shepard Guest

    danke an alle!!!

    erstmal danke für die rege hilfsbereitschaft und eure zahlreichen produktiven lösungsvorschläge!!!

    die situation hat sich allerdings bereits ohne mein zutun verändert.
    ich bin mir nicht mehr so sicher, ob ich die richtigen schlußfolgerungen gezogen habe bzw. ob der "tat-hergang" nicht ein komplett anderer war.
    die objektiven tatbestandsmerkmale waren:
    -blutspritzer hauptsächlich an der decke
    -rosella-henne mit einer blutenden verletzung unter dem rechten flügel
    -rot-braun verschmierter schnabel des r-hahns
    als ich dann gesehen habe, dass er sie verfolgt, hab ich gedacht er wars...

    am selben tag hab ich den ziemlich zerlegten weidenkorb für die kleinzis am boden gefunden; da hing an einem abstehenden korbteil ein stück vogel dran, blutig. könnte sich die henne beim balzspiel selbst dran aufgespießt und verletzt haben?
    woher dann der verschmierte hahnschnabel?
    am nächsten tag hat sich einer der wellis den kleinen bauch mit obst und gemüse vollgeschlagen - und hatte plötzlich auch so einen angeschmierten schnabel! der war aber 100pro vom gemüse! es war ja niemand verletzt, außerdem hab ich sie ja nicht aus den augen gelassen!
    ????????????????????????????????????????????????????????????
    also es könnte auch eine haltbare unfall-erklärung geben.
    ich werd sie mal weiter beobachten.
    was aber auf jeden fall stimmt - haben auch die meisten von euch kommen sehen - ist, dass die großen seit der nistkasten drin war die kleinen bedroht haben. mit piepsern kenn ich mich leider noch nicht aus, wenn es sich um hunde handeln würde, wären es "nur" drohgebärden; bis jetzt.
    über die entfernung des nistkastens waren mr.+mrs. rosella übrigens wenig erfreut. die pfeifen und blubbern, das es nur so kracht. hoffentlich beruhigen sie sich wieder.

    was die weitere vorgangsweise (volierenmäßig) betrifft, bin ich noch relativ ratlos. ich hab im winter keinen platz für noch so einen raumgreifenden käfig. na vielleicht fällt mir noch was gscheites ein...

    liebe grüße,
    laura
     
  19. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    hi laura,
    ich habe heute auch einen artikel eingestellt und nachgefragt, dass mal ein zuechter definitiv beschreibt, wie die balz und brutzeit bei rosellas ist. was ist normal und was kann vorkommen, das würde mich total interessieren, weil unser hahn derzeit echt fies ist

    was gibts neues bei dir?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Kessi

    Ob wir es erfahren von Laura ? Der Thread ist von 2002.
     
  22. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    hihi ups....hab einfach mal gesucht und dann geantwortet...na gut dann kannst du es wohl löschen :) danke pine
     
Thema:

hilfe, gemetzel im käfig!

Die Seite wird geladen...

hilfe, gemetzel im käfig! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...