Hilfe, Großzickenalarm oh mein Gott

Diskutiere Hilfe, Großzickenalarm oh mein Gott im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, irgendwie scheint das miese Wetter nicht nur meine Laune runterzuziehen, sondern auch meine gefiederten Freunde sind mies...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    irgendwie scheint das miese Wetter nicht nur meine Laune
    runterzuziehen, sondern auch meine gefiederten Freunde
    sind mies drauf, da ist nämlich seit ein paar Tagen Groß-
    zickenalarm angesagt8( .

    Da ist ein ständiges gekeife und rumgezicke, das ist
    bald nicht mehr zu ertragen und mit anzusehen.

    Besonders wild haben es zur Zeit meine Halsbanddame
    Chica und meine beiden Rosis Micksy und Teddy !

    Die können sich nicht einfach aus dem Wege gehen, nein
    meine Chica sucht zur Zeit die Konfrontation, da geht sie
    zu dem Schlafhäuschen und streckt ihren Kopf herein und
    sie weiß ganz genau, daß das Sperrgebiet ist und das
    dieses Häuschen von meinen Rosis auf`s schärfste über-
    wacht wird, trotzdem macht sie es und die Quittung kommt
    sofort, da geht dann ein gekreische bei meinen beiden
    Rosis los wie zum Startschuss und auf in den Kampf Torrero.

    Und dann wird zum Häuschen hingeflogen und alle drei
    hacken wild aufeinander ein und es ist ein einziges gekeife
    zu hören, unmöglich8( .

    Macht sie wirklich erst seit es so mies draußen ist und
    in Brutlaune kann sie dadurch wohl auch nicht kommen,
    den es sind diese offenen Schlafhäuschen, ich könnte es
    eher verstehen, wenn sie in die Korkrinde reinklettern
    würde, weil die ist ja viel geräumiger, als so ein kleines
    Schlafhäuschen.

    Apropo Korkrinde, ist zur Zeit auch ein beliebtes Streit-
    objekt.

    Ich habe die Korkrinde ja auf den Kletterbaum drappiert
    und meine Nymphen nagen kräftig daran herum, die
    Korkrinde liegt quer über zwei Äste und die Nymphen
    sitzen da drauf und nagen friedlich.

    Meine beiden Rosis haben nicht`s bessers zu tun, als
    in die besagte Korkrinde hineinzuschlüpfen und dann
    langsam ans Ende der Korkrinde auf der anderen Seite
    hinzulaufen und wenn ein Nymph nicht aufpasst wird
    pfeilschnell hochgepickt, damit man ja so ein Füßchen
    erwischen kann, nur zum Glück sind die Nymphen schon
    so auf der Hut, daß sie die Gefahr rechtzeitig merken
    und es zu keiner Beißerei kommt.

    Pech nur in dem moment , wenn sie dann auf meine
    Chica treffen, dann wird sich wieder auf`s heftigste
    bekriegt !

    Ehrlichgesagt ich weiß bald nicht mehr weiter, aber es
    muß mit diesem miesen Wetter zusammenhängen, den
    letztens hat bei uns schön die Sonne geschienen und
    dann war alles wieder friedlich und ruhig.

    Ich weiß das klingt vielleicht unglaubwürdig, aber es
    war so und warum sollte so ein schlechtes Wetter nicht
    auch auf das Gemüt dieser Federbällchen Einfluß haben ?

    Liebe genervte Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 27. November 2001
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Zickenalarm

    Hallo nymphie
    Damit stehst Du nicht alleine da.Meine spinnen auch zur Zeit.Meine beiden grauen haben sich vor 2 Tagen gezankt.Jetzt haut er ab, wenn Sie ihm zu nahe kommt.Kein schmusen kein spielen unw.Sonst hängen Sie immer zusammen.Neuerdings will sie immer ihr köpfchen gekrault haben, um dann in Sekundenschnelle zuzubeissen.Auch meine Edelpapageien spinnen etwas.Sie sitzt viel auf dem Boden wie die Glucke auf dem Ei.Er verteidigt seinen Futternapf, was er noch nie gemacht hat.Mein kakadu fliegt durchs Zimmer als hätte ihn was gestochen.Einer meiner Wellibabys kam mit ca.18 tagen schon aus dem kasten gekrabbelt, so das ich ihn mit der Hand aufziehen muss. Ein Welli ist krank geworden, und die anderen sind in absoluter brutstimmung.So renne ich zur Zeit durchs ganze Haus, um zu sehen, ob die Wellis sich nicht wieder um einen nistkasten zanken, und sich blutig beissen. dann die kranke versorgen, dann 2 babys füttern und irgendwie an körner gewöhnen, und dann noch das getue von meinen Grossen ertragen.Ich kann somit gut verstehen, das Du mit den nerven am Ende bist.Da können wir nur hoffen, das bald wieder alles normal wird, bevor wir einen nervenzusammenbruch bekommen.;) ;)
    Aber das stehen wir schon durch, dafür lieben wir unsere geier ja viel zu sehr.
    gruss katrin
     
Thema:

Hilfe, Großzickenalarm oh mein Gott

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Großzickenalarm oh mein Gott - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...