Hilfe, hilfe.....fremdeln

Diskutiere Hilfe, hilfe.....fremdeln im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich benötige dringend Hilfe. Mein Grauer ist immer sehr lieb und anhänglich gewesen, wir haben ihn selber aufgezogen und hatte er von...

  1. Michi

    Michi Guest

    Hallo!
    Ich benötige dringend Hilfe. Mein Grauer ist immer sehr lieb und anhänglich gewesen, wir haben ihn selber aufgezogen und hatte er von Anfang an drei Leute um sich, die ihn umhegten und pflegten. In letzter Zeit habe ich das Problem, daß er sich nur noch auf mich fixiert. Zu meinem Partner möchte er so gut wie gar nicht mehr und schreit sogar zeitweise, wenn er ihm zu nahe kommt. Bei meiner Mutter ist es noch ärger, da stellt er gleich alle Federn auf und hackt richtig boshaft auf sie hin. Sie traut sich nun gar nicht mehr hingreifen. Ich muß auch noch dazusagen, daß es immer geplant war, daß wenn wir mal nicht zu Hause sind, meine Mutter auf ihn aufpaßt.
    Wer kann mir hier helfen???
    Wer weiß, warum er das macht, ist er etwa in der Geschlechtsreife?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tweety1212, 15. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo

    Hallo und Herzlich Willkommen im VF

    Also um dir zusagen ob er geschlechtsreif wird müssen wir erst wissen wie alt er ist ;) #
    Das mit dem an einen Partner binden wirst du oft finden, da sie sich oft nur eine Bezugsperson aussuchen und dann kann das passieren was du beschreibst.
    Allen anschein nach scheint er aber noch nicht soweit zu sein das er in der Geschlechtsreife ist, denn wie du schreibst scheint ihr ihn noch nicht 'ewig' zu haben, oder?
    Ich denke am sinnvollsten wäre es einen zweiten dazuzukaufen, dann könntet ihr Glück haben und er hört auf mit dem beißen, außerdem wäre ein richtiger Partner für den Vogel das beste.
     
  4. Michi

    Michi Guest

    Mein Grauer ist erst 6 Monate alt und bin ich mir deshalb eben nicht sicher, ob er jetzt schon in die Geschlechtsreife kommt.
     
  5. #4 Amazonenmuddi, 15. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo michi

    ich denk mal es ist genau dat eingetreten wo zu eigentlich papageien neigen. und zwar neifgen sie dazu sich eine bezugsperson auszusuchen. dies hat man sehr oft das sich egal ob graue oder amazonen nur auf eine bestimmte person fixieren. er wird aber auch weiter zu den anderen familienmitgliedern fliegen solange du nicht dabei bist . aber so wie du in der nähe sein wirst wird er zu dir kommen. du wirst wohl dann der papi sein bei deinem grauen ...also denk mal ist ein normales verhalten haben die meisten papageien so an sich

    gruß amazonenmuddi
     
  6. Michi

    Michi Guest

    Damit hätte ich ja an und für sich kein Problem. Aber muß er die anderen gleich so grob anfahren und hinhacken? Das kann ja auch gefährlich sein, da er ja wirklich total stark zusammenbeißt und hackt!
     
  7. #6 Amazonenmuddi, 15. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    ahhhhhh hab noch wat vergessen :D
    meine amazone ist völlig auf meinen mann fixiert. also wenn dat geierchen bei meinem mann sitzt lasse ich grundsätzlich die finger weg .weil er mich dann auch nur attakiert:D
    wenn er aber aus freien stücken zu deinem anderen partner fliegt dann ist es ok . aber auf jeden fall nicht versuchen ihn von der bezugsperson runter zunehmen denn das kann ins auge gehen :D
    *lol* dachte eigentlich immer dat mein geier nur so ist :D

    gruß amazonenmuddi
     
  8. Michi

    Michi Guest

    Na toll. Aber bei meinem ist es noch ein bisschen ärger. Denn meine Mutter darf nicht mal hingreifen, wenn sie mit ihm alleine ist. Dabei ist er, wie er noch ganz klein war, relativ viel und gerne bei ihr gewesen.
    Du meinst also, da kann ich nichts gegen tun?
     
  9. #8 Amazonenmuddi, 15. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    wohnt deine mama bei euch?
    oder kommt sie nur ab und an zu besuch?
    wenn sie imma nur mal vorbei schaut kann es schon sein dat er sie angiften wird muss aber nicht sein ....ich denk mal eher er hat erstma seine fronten klar gemacht wie jedes tier dies eigentlich tut. nur ob sich das wieder legen lässt is schwer zusagen, denn jedes tier ist vom verhalten sehr unterschiedlich.
    und da er ja noch sehr jung ist müsste man es abwarten und alles was bei euch zuhause so vorbei kommt das die ihn immer ansprechen. denn die reagieren dann ja darauf. aber so würklich hät ich da jetzte auch weiter keine idee:( ich denk mal dazu können hier dir die grauen-experten sicher mehr sagen.

    gruß amazonenmuddi
     
  10. #9 tweety1212, 15. April 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo
    Eigentlich ist ja jetzt die Zeit wo ihr ihm zeigen müsst wer der Boss im Haus ist. Heißt: Konsequenzen ziehen wenn er hackt. (Nicht beachten, Fuß kneifen, Strafrunden)
    Was deine Mutter aber weiterhin machen sollte ist rangehen (reden, gaaaaaanz lange, und leckerlies geben, dann merkt er das sie ihm nichts tun will)
    Und auch fremde sollten ihm immer wieder Leckerlies geben, so das er merkt er braucht keine Angst haben vor fremden Menschen.
    Und was ihr nicht machen dürft ist ANGST zeigen. Sonst gehts in die Hose. Der Graue merkt das sofort und wird es ausnutzen.... und das würde dann darauf hinauslaufen das er der 'Boss' ist.
     
  11. #10 Benny-Lucca, 15. April 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,

    dieses Verhalten ist für einen handaufgezogenen allein gehaltenen Papagei völlig normal und läßt sich weder mit Strafen noch mit ignorieren ändern.
    Ein handaufgezogener Papagei sucht sich, wenn er allein (d.h. ohne einen Partner der eigenen Art) gehalten wird, einen menschlichen Partner.
    Das bist in diesem Falle Du.
    Er wird alles dafür tun Dich und sein Revier (Käfig, Zimmer) gegen jeden anderen zu verteidigen.
    Gegen das starke Beißen von Deiner Mutter gibt es mehrere Möglichkeiten.
    Erstens, dicke Handschuhe ! Wenn er merkt, daß das beißen nicht den gewünschten Erfolg erzielt, läßt es nach.
    Zweitens, versuche so schnell wie möglich einen möglichst gegengeschlechtlichen Partner dazu zu setzen.
    Graupapageien sind Schwarmvögel die nicht alleine leben.
    Noch ist es nicht zu spät. Je älter er wird, desto schwieriger wird eine Verpaarung.
    Geschlechtsreif werden Graue erst mit 2-3 Jahren.
    Und dann kanns richtig ab gehen.
    Jetzt testet er nur seine Position im "Schwarm"
    Erzielt er die gewünschte Reaktion => er beißt, Deine Mutter zeigt Angst oder zieht Ihre Hand zurück, wird es immer wieder machen.
    Ignorieren ist leichter gesagt als getan, vor allem wenn er stark beißt, fällt es oft schwer die Hand nicht wegzuziehen.
    Nur wenn er die gewünschte Reaktion nicht erzielt wird er damit aufhören.
    Geduld ist daher sehr angesagt.
    Was auch helfen kann, ist ihn zu belohnen wenn er nicht beißt.
    Da er die Belohnung haben möchte, wird er irgendwann damit aufhören.
    Unsere beiden beschäftigen sich mehr miteinander und kommen zu jedem auf die Hand, der ein Leckerli für sie hat OHNE zu beißen.
    Strafen bringt rein gar nichts.
    Ein Papagei empfindet eine mögliche Bestrafung nicht als solche.
    Er interpretiert sie als erzielte Aufmerksamkeit und genau die will ein allein gehaltener Papagei ja vom Menschen haben.
     
  12. Evelin

    Evelin Guest

    Ja, dem Beitrag von Chris ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen...... genau so ist es :) :0- .
     
  13. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Bei uns ist das genauso. Gio der hahn ist der Boss. Fremmde mag er nicht da wird er zu ner Kugel. Zuerst mochte er alle Fremden. Aber als er sein zu Hause als sein zu Hause akzeptiert hat, da durfte auch kein Fremder mehr in sein Zimmer. Klara die Henne ist noch nicht so. Und gio hat glaube ich meinen Freund auch mehr lieb als mich. Wenn Mark nciht da ist bin ich die Beste aber sobald er Mark sieht fliegt er gleich zu ihm. Dafür hat Klara wieder mehr Vertrauen zu mir als zu Mark. So hat halt jeder einen Vogel hier. Im warsten Sinne des Wortes.:D
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michi

    Es ist jetzt zwar schon zu spät für diesen Rat:
    An deinem Beispiel kann man gut sehn, dass es schlicht nicht gesund ist, wenn sich ein Papagei (zu sehr) an den Menschen gewöhnt. Und was anderes bleibt ihm ja nicht übrig, wenn kein Artgenosse da ist.
    Ich kann mich da "Benny Luca" nur anschlissen, und dir raten, so schnell wie möglich einen passenden Partner (ca. gleichalt, gegengeschlechtlich, gleichartig) zu suchen, und deinen Grauen dann nach und nach von dir zu entwöhnen.
    Jegliche "Erziehungs-Tips" sind da nicht der richtige Weg, denn dein Papagei verhält sich ganz und gar "papageienmäßig" - also richtig - mit dem kleinen Unterschied, dass er einen Menschen anstatt seinen Vogelpartner "verteidigt". Ihn dafür zu "bestrafen" oder ihm das abzugewöhnen wäre nicht der richtige Weg.

    Von geschlechtsreife kann in diesem Alter nicht die Rede sein (Mindestens um die 3 Jahre müsste er dazu schon sein ;))
    Dein Grauer ist ja erst 6 Monate. Da kann ich dir prophezeien, dass seine Aggressionen mit ansteigendem Alter noch zunehmen werden. Jetzt ist er noch fast ein Baby, wenn er aber erstmal ein "Halbstarker" ist, dann kann er sicher noch ganz anders (Im Sturzflug auf die Mutter, etc.).

    Eine Vergesellschaftung kann jetzt noch relativ einfach verlaufen - aber umso länger du wartest, desto schwieriger kann sich das entwickeln. Warte also lieber nicht, bis es noch übler wird.

    Viel Glück :)

    LG
    Alpha
     
  15. Michi

    Michi Guest

    Das mit den Handschuhen habe ich mir auch schon gedacht. Und bei meiner Mutter nutzt er jetzt sicher seine Stärken aus, da er natürlich merkt, daß er momentan der stärkere ist. Wir werden jetzt mit den Handschuhen rangehen und dann werden wir sehen, ob es etwas bringt und er aufhört. Obwohl ich mir auch nicht sicher bin, ob er sich dann nicht wieder vor dem Handschuh fürchtet. Das hat er ja bis vor einem Monat auch nicht gehabt, daß er auf alles neue mit Schreien und Federnsträuben reagiert. Ich kann ihm ja nicht mal mehr ein neues Spielzeug in seinen Käfig geben. Ich habe ihm zum Beispiel eine Spielrolle gekauft, er schreit zwar nicht mehr, wenn er sie sieht, ignoriert sie aber nun schon seit 6 Wochen!

    Betreffend meines Lebensgefährten glaubt ihr nicht, daß es etwas hilft, wenn er zum Beispiel mal mit ihm öfter alleine wäre?
    Er ist bis vor einer Woche ja auch noch zu ihm gegangen, aber jetzt will er gar nicht mehr zu ihm und probiert auch bei ihm zu beißen.

    LG
    Michi
     
  16. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Michi,

    ich kann mich den ausführlichen Beiträgen von Chris und Alpha nur nochmals mit Nachdruck anschliessen......... ein Partnervogel wäre extrem wichtig :0- .
     
  17. #16 Amazonenmuddi, 16. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo michi:0-
    nein ich denke nicht das es was nützen wird wenn dein partner öfters mit ihm alleine ist. denn die entscheidung ist gefallen du bist seine bezugsperson und daran wird sich auch nix mehr ändern. aber wie gesagt wenn dein partner öfters mit ihm alleine ist gibts da weiterhin auch keine probleme er wird dann auch zu deinem partner gehen , nur so wie du dann dazu kommst ist es vorbei dann kommt er sofort zu dir. ich bin die ganze woche mit meiner amazone allein zuhause mein mann is fernfahrer. die amazone und ich kommen auch prima klar hab mit ihm keine probleme aber leider darf ich mit ihm nicht alles machen so wie krabbeln oder der gleichen ...........dann zeigt er mir sofort die grenzen. im gegensatz zu meinem mann der darf alles aber auch alles machen mit ihm...........also ich denk mal nicht das sich euer grauer noch ändern wird. du bist seine bezugsperson, so hat sich nun mal der kleene kerl entschieden.
    also wenn du deinen partner öfters mit dem grauen allein lässt wird er ihn nur akzeptieren aber mehr auch nicht. er wird auch weiter nie das machen können was du bei dem grauen machen darfst. außer es sollte sich irgent wann nochmal ändern........was sicher auch passieren könnte aber ich eigentlich für unwarscheinlich halte.

    gruß amazonenmuddi
     
  18. Michi

    Michi Guest

    Na ja, ich freue mich natürlich, daß er mich gewählt hat. Aber für meinen Partner tut es mir schon irgendwie leid, da er sich eigentlich auch immer gerne mit ihm gespielt hat und jetzt geht er eben gar nicht mehr zu ihm. Vielleicht habe ich zumindest Glück und er hört auf, daß er auf meine Mutter hinbeißt.
    Ansonsten ist er wirklich ein ganz lieber netter Kerl. Er ist wahnsinnig verschmust. Er ist aber auch verdammt anhänglich. Kaum mache ich die Türe auf fängt er schon zu pfeifen an, so auf die Art: halt bleib da oder nimm ich mit.
    Habt ihr eure Amazone im Sommer auch ab und zu im Freien?
    Ich wollte ihn bei dem schönen Wetter schon mal mit nach draußen nehmen, allerdings fürchtet er sich da total und verkrabbelt sich im Käfig in den hintersten Winkel.
     
  19. #18 Amazonenmuddi, 16. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    ja ich habe unsere amazone auch im sommer immer mit draußen wenn wir draußen sind. er guggt im ersten moment zwar immer erst etwas skeptisch aber nach ner weile findet er es dann immer richtig klasse :) ........ich stell ihn auch im sommer wenns mal leicht regnet auch kurz raus ...........dat findet er dann toll ........dann werden die flügel auseinader gemacht und sich in alle richtungen gedreht.
    wenn du ihn mal mit rausnimmst im sommer halt nur nicht in die pralle sonne stellen. aber einfach immer mal weiter probieren irgentwann wird sich deiner schon dran erfreuen :) denn diese tiere sind ja von natur aus neugierig und beobachten dann alles was sich bewegt.

    gruß amazonenmuddi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Michi

    Michi Guest

    Das ist ja auch so ein Thema mit dem Wasser. Mein Grauer ist extrem Wasserscheu und schreit wenn er nur einen Tropfen Wasser abkriegt. Ich habe ihn immer angesprüht, was ihm nicht gefällt. Dann habe ich ihm eine Schale mit Wasser hingestellt. Interressiert ihn aber auch nicht wirklich.
     
  22. #20 Amazonenmuddi, 16. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    jaaaaaaaa das liebe wasser:D
    also meiner lässt sich grundsätzlich nicht absprühen dann wird der fuchs teufels wild 0l aber.............
    ich habe es so gemacht..............habe mir inner zoohandlung einen ziehmlich großen blechnapf besorgt den habe ich einfach eingebaut welches er als normalen trinknapf nutzt. also der blechnapf ist viel größer als der futternapf. in diesem napf badet er sich jetzt immer und mit einem heiden spass. aber alles andere war bei meinem auch vergebende mühe. einen extra napf nur so reinstellen bring sicher nicht viel denn in der freien natur haben sie auch keine zusätzliche badewanne. drum einfach mal versuchen einen sehr großen napf zubesorgen und reichlich mit wasser füllen und dann immer mal so nen kleinen wink mit dem zaunpfahl geben also mit ein paar tropfen nass spritzen. und dann mal abwarten was dann passiert. ich mache dat auch so den napf sehr voll mit wasser dann die finger dort eintunken damit er es auch sieht und schon geht die post ab :D
    denn unserer war auch immer dolle badefaul :(

    gruß amazonenmuddi
     
Thema:

Hilfe, hilfe.....fremdeln