Hilfe, ich brauche dringend Ratschläge

Diskutiere Hilfe, ich brauche dringend Ratschläge im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Hallo , ich bin ganz neu hier in diesem Forum . Mein Name ist Ulli und ich komme aus Hamburg. Bis vor ca. drei Wochen, habe ich mich noch nie mit...

Schlagworte:
  1. ulli

    ulli ulli

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    hamburg
    Hallo ,
    ich bin ganz neu hier in diesem Forum .
    Mein Name ist Ulli und ich komme aus Hamburg. Bis vor ca. drei Wochen, habe ich mich noch nie mit Stadttauben beschäftigt.
    Vor kurzem entdeckte ich eine junge Taube zwischen meinen Blumenkübeln. Sie sah gar nicht gut aus. Ich beobachtete sie und ihre Familie, die sich häufig vor meinen Fenstern aufhalten, einige Tage. Ich merkte schnell dass die junge Taube nicht mehr versorgt wurde. Im Gegenteil, sie wurde gehackt und aus der Gruppe verstoßen und verkroch sich zwischen meine Blumen.
    Nicht schön mit anzusehen, aber so läuft das wohl in der Natur?!
    Ehrlich gesagt hatte ich nicht große Lust mich um das Geschehen zu kümmern. Ich arbeite viel, lebe mit zwei Katzen in einer recht kleinen Wohnung und bin ausgelastet genug, muß mich nicht auch noch um eine Taube kümmern. Ok !
    Aber ich konnte nicht mehr weg sehen. Sie wurde immer schwächer und wollte sterben.
    Da habe ich sie zu uns reingeholt. Sie war ausgekühlt und in keinem guten Zustand. Ich wog sie (156g) und machte ihr ein Plätzchen in einer von unseren Transport Kisten. Dann versuchte ich mich im Internet ein wenig über Jungtauben Aufzucht schlau zu machen. Dort erfuhr ich viel. Ich war nun also zur Tauben Aufzucht ausgesucht worden. Es klappte alles super. Sie konnte leider noch nicht allein fressen und ich musste sie stopfen, was nicht so meins ist. In diesen 3 Wochen bei uns,hat sie sich schnell erholt und sich zu einer frechen kleinen Taube entwickelt . Sie wiegt jetzt 347 g .
    Nun wird sie sehr Agil und langweilt sich. Will fliegen usw.. und nun brauche ich Ratschläge von Euch. Was mache ich? Wildere ich sie noch vor dem kommenden Winter wieder aus oder gebe ich sie jemanden der einen Taubenschlag hat??? Wer hat hier in Hamburg sowas? Oder behalte ich sie bis zum Frühjahr bei uns?
    Sie will auch nicht mehr gestopft werden, kann aber noch nicht allein fressen, wie lernt sie das denn? Ihr seht ich bin ratlos und brauche Hilfe.
    Würde mich über Antworten sehr freuen und grüße Euch, Ulli
     
    greenboy und Astrid Timm gefällt das.
  2. #2 Sammyspapa, 27.10.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.324
    Zustimmungen:
    1.242
    Ort:
    Idstein
    Vor genau diesem Problem stand ich auch vor einiger Zeit :D
    Jetzt hab ich 13 Tauben :grin2:
    Das alleine fressen ist oft schwierig für Jungtauben aus einzelner Handaufzucht. Das picken nach Nahrung ist angeboren, der Ruck um sich das Korn in den Schlund zu werfen nicht. Sie sortieren Stunden lang ein Korn nach dem anderen durch, verstehen aber nicht, wie es geht. Sie lernen es innerhalb kürzester Zeit von anderen Tauben. Meine hat zwei Tage gebraucht und es klappte mit dem Beispiel von ihrer Gesellschaft.
    Auswildern würde ich nicht empfehlen. Der Druck durch Krankheiten ist sehr hoch und geeignete Nahrung die Seltenheit. Grade so kurz vor dem Winter wird es dann kritisch. Sie ist auch noch ziemlich leicht.
    Am besten wende dich hier hin : Herzlich Willkommen- hamburgerstadttauben.de
    Diese Organisationen haben oft betreute Schläge oder für Handaufzuchten große Voliere. Ein privater Tauben Züchter wird in den seltensten Fällen eine Stadttauben nehmen. Da ist die Angst vor eingeschleppt Krankheiten viel zu groß.
     
    ulli und Astrid Timm gefällt das.
  3. #3 greenboy, 28.10.2019
    greenboy

    greenboy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    jenseits von Afrika ;)
    Oh ja, Eure "geschichten" kommen mir sehr bekannt vor - da ich anfang September auch zu einer noch flugunfähigen felsentaube kam, die mein welpe fast auf links drehte. Schwer verletzt, aber nichts gebrochen, mit ernährungstipps vom tierarzt.... Mir widerstrebte es auch, 4x tgl. diese zwangsernährung, eingewickelt in einem gästehandtuch... Aber, sie hat es gut "mitgemacht" - fliegt nun wie ein weltmeister, nur das (alleine)fressen klappt noch nicht so, daß sie draußen überleben kann. Da das brustbein deutlich sichtbar ist, halte ich sie noch nicht "bereit für die außen-welt" ;) Außerdem mausert sie momentan stark ...

    Den Anhang DSCI2358.JPG betrachten
    Den Anhang 20191013_113225.jpg betrachten
    Den Anhang 20190926_100932-tile.jpg betrachten Den Anhang 20191004_153829.jpg betrachten

    Wie gut, daß ich mich im netz "schlau-machen" konnte, u. a. auch in diesem forum ;)
     
    ulli gefällt das.
  4. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Ulli,
    Schön, dass Du dem Täubchen geholfen hast! "Die Natur" ist das übrigens nicht, dass eine junge Taube verstoßen wird. Da muss irgendwas schiefgegangen sein, ist sehr ungewöhnlich. Vielleicht war sie aus einem anderen Nest, von anderen Eltern, und hatte sich verirrt oder so?
    Ich finde, mit 347g ist sie ganz gut dabei. Oft fressen sie auch einfach noch nicht selbst (und spielen nur mit den Körnern rum), weil sie satt sind. Ich würde mal 2 Tage nichts mit Hand füttern. Trinken muss sie natürlich allein können. Dann sollte sie anfangen die Körner zu schlucken. Alt genug ist sie längst. Bei mir haben das auch die Tauben, die kein Vorbild hatten, gelernt. Du kannst dann entweder am Kropf fühlen, ob genug Körner drin sind (abends) oder Du wiegst das Futter vorher/nachher, oder Du wiegst die Taube, ob sie ihr Gewicht hält (anfangs wird sie natürlich bissel abnehmen, aber nach 3-4 Tagen müsste es sich stabilisieren). Keine Panik, so schnell verhungert sie nicht.
    Raustun kannst Du sie nicht vor dem Winter. Und auch sonst sollte man solche Jungtauben in betreute Taubenschläge geben - sie gewöhnen sich dort gut ein und haben ja keine Eltern gehabt, die ihnen das Leben draußen beibringen. Mal davon abgesehen, dass sie als Haustiere, die hier in unser Klima gar nicht gehören, sowieso eigentlich in Betreuung gehören. Bei erwachsenen Tauben ist es nur schwieriger mit den Taubenschlägen, weil sie meist an ihren alten Heimatort zurückfliegen. Waren halt mal Brieftauben. Aber bei jungen ist das kein Problem. Wenn Du sie über den Winter behältst, ist sie dann u.U. so zahm, dass sie ein Wohnungstier geworden ist. Heißt, sie würde draußen auch bei Leuten in die offenen Fenster rein fliegen. Wenn Du "Glück" hast, sucht sie sich sogar Dich als Partner aus, was meist für die Taube unglücklich ist, weil Du zu selten da bist und einen Taubenpartner nicht gut ersetzen kannst. Also: Artgenossen...
    Schreib mal, wie es weitergeht!
    Grit gibst Du ihr zu den Körnern, oder? Für Vitamine und Minerale ist "Brockmanns Zwergmarke" gut und preisgünstig. Einfach ein Schälchen von dem Pulver mit hinstellen, dann picken die Tauben das allein.
     
    ulli und Astrid Timm gefällt das.
  5. ulli

    ulli ulli

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    hamburg
    Guten Morgen,
    naja doch schon wieder etwas später . Ich bedanke mich erstmal herzlich für Eure Antworten. Schön das ich nicht allein mit der Problematik bin.
    Ich hoffe das sie bald allein frisst ,dank Eurer Tipps .
    Nun war ja gerade Wochenende und man hat etwas mehr Zeit aus dem Fenster zu sehen, oh man ,da sind noch 2 Sorgenkinder.
    Bald habe ich auch so viele Tauben wie Sammyspapa . Nee mal Scherz beiseite ,es ist noch ein Jungtier so wie meine Kleine und eine verletzte Erwachsene, denke gebrochenes Bein. Wie soll ich die Beiden denn jetzt einfangen ??? Vielleicht den Tierschutz rufen ? Obwohl zur Gesellschaft käme die 2. Kleine ja wie gerufen.
    Wer weiß wie man am besten Tauben fängt ?
    Viele liebe Grüsse aus Hamburg,Ulli
     
  6. #6 Thea, 28.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2019
    Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    13
    Sind es denn Wildtauben oder Stadttauben?
    Fangen als Laie am Besten mit nem Käfig, in den man sie mit Futter hineinlockt und dann das Türchen mit einer Leine von Ferne zuzieht. Musst Du vorher präparieren. Und vielleicht erstmal 1-2 Tage dran gewöhnen. Tuch drüber und sowas funktioniert nicht. Großer Kescher evtl. (ca. 50-60cm Durchmesser): Kescher unten hinlegen, Taube direkt daneben locken und dann Kescher ganz schnell drüberklappen. Bei Stadttauben geht, je nachdem wie scheu sie sind, auch manchmal wenn man sie ganz nah an die Füße lockt und dann mit einer Hand blitzschnell die Taube an den Boden drückt. Aber braucht Übung, muss wirklich ganz nah sein, die Taube. Wildtauben kriegt man vermutlich nur mit einer Netzkanone (wie sie dieser Stefan auf Youtube immer hat in seinen Filmchen - weiß nicht wer sonst noch sowas hat), weil sie zu scheu sind. Es sei denn, so entkräftet, dass sie nicht mehr wegfliegen.
    Allgemeiner Tierschutzverein kümmert sich nicht unbedingt um Tauben. Stadttaubenverein eher. Weiß nicht, wie es bei Euch ist.
     
    SabinaAndrea und ulli gefällt das.
  7. ulli

    ulli ulli

    Dabei seit:
    27.10.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    hamburg
    Hallo ,
    danke für die Nachricht. Es handelt sich um Stadttauben .Heute habe ich sie noch gar nicht gesehen, obwohl ich heimlich etwas Futter gestreut habe. Ich muß da ziemlich doll aufpassen, Habe viele Nachbarn den es ein großer Dorn im Auge ist. Ich werde mein Glück versuchen wenn die Beiden wieder auftauchen.
    Gruß Ulli
     
  8. Thea

    Thea Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2018
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    13
    Ich hab übrigens auch mal eine kranke Jungtaube gefunden und hab jetzt 30. ;-)
    Ja, solche Nachbarn gibts viel zu viele. Vielleicht kannst Du es so drehen, dass Du die Tauben nicht füttern willst, sondern anlocken zum Einfangen. Das ist dann vielleicht was anderes. Dann sind sie ja auch weg und so weiter.
    Unter den Bedingungen hast Du wohl kaum ne Chance zum Einfangen. Denn das dauert immer etwas und ist auffällig. Und es geht auch oft sowieso nur, wenn sie sehr hungrig sind und am Besten im Schwarm (dann rangeln sie ums Futter und passen nicht so gut auf).
     
    ulli gefällt das.
Thema:

Hilfe, ich brauche dringend Ratschläge

Die Seite wird geladen...

Hilfe, ich brauche dringend Ratschläge - Ähnliche Themen

  1. Hahn oder Hennen? Ich brauche Hilfe

    Hahn oder Hennen? Ich brauche Hilfe: Hallo, ich habe folgendes Problem : Vor kurzem habe ich diese beiden Brahmahennen gekauft und nun bin ich bei der einen nicht sicher ob es sich...
  2. HILFE! Pfirsichköpfchen

    HILFE! Pfirsichköpfchen: Hallo liebes Forum, Mein Pfirsichköpfchen brütet aktuell, das ist ihr erstes Mal. Sie macht sich ganz toll soweit :) Allerdings hat sie wirklich...
  3. Brauche allgemein Rat ^^'

    Brauche allgemein Rat ^^': Hallo, ich bin Luna und ich überlege schon seit längerem ob ich mir Vögel holen möchte oder ob das doch keine so gute idee ist. Ich hatte noch nie...
  4. DRINGEND HILFE GESUCHT

    DRINGEND HILFE GESUCHT: N’Abend! Hallo Guten Morgen ich verkaufe meine vögel Schaut sich das mal jemand an..finde das geht überhaupt nicht!! Vielleicht hat jemand die...
  5. Bitte um hilfe...

    Bitte um hilfe...: Hallo könnte mir eventuell jemand sagen zu welcher Art meine agaporniden gehören? Auf der stirn gehen sie leicht ins orange falls das auf dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden