HILFE - ich habe ein EI gefunden!

Diskutiere HILFE - ich habe ein EI gefunden! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich bräuchte mal dringend Eure Hilfe! Meine 6 Wellis sind vor ein paar Wochen in ihre neue Voliere umgezogen und fühlen sich...

  1. July1206

    July1206 Guest

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal dringend Eure Hilfe!
    Meine 6 Wellis sind vor ein paar Wochen in ihre neue Voliere umgezogen und fühlen sich da anscheinend so wohl, dass ich heute morgen ein Ei am Käfigboden gefunden habe. 8o

    Zur Erklärung: Sie hatten auch früher schon immer einen Nistkasten, den sie zum spielen, anknabbern, usw. benutzt haben. Das ist nichts neues! Seit dem Umzug saß Frida aber sehr regelmäßig da drinnen - daher nehme ich an dass das Ei am Käfigboden (es war nicht im Nistkasten) trotzdem von ihr ist.

    Ich möchte sicher nicht regelmäßig nachzüchten. Die Idee war, wenn eines meiner Weibchen tatsächlich mal Eier legt, vielleicht 2 Jungen aufziehen zu lassen und diese dann selbst zu behalten.
    Aber nun zu meiner Frage: WAS MACHE ICH JETZT???
    Soll ich den Nistkasten jetzt regelmäßig kontrollieren?
    Braucht Frida bestimmtes Stärkungsfutter?
    Ich möchte eigentlich nicht, dass sie diesesmal schon Jungen aufzieht (sie ist erst 1 Jahr alt). Kann ich ihr die Eier wegnehmen ud Plastikeier ins Nest legen, oder ist es besser, wenn sie - sollte sie tatsächlich brüten (bis jetzt macht sie das noch nicht) - jetzt schon Junge aufzieht?
    Was ist jetzt wichtig für meine Wellis, dass es ihnen gut geht?
    Wahrscheinlich sollte ich ihnen jetzt in der Voliere den Nistkasten nicht mehr regelmäßig anbieten, sondern nur noch, wenn es okay ist dass sie Junge aufziehen....

    Ich hoffe ich habe nicht alles falsch gemacht? :(
    Und ich hoffe, ihr könnt mir helfen, damit ich meinen Kleinen helfen kann und nicht zu viele Fehler mache!!! :o

    Ach ja - zwecks Zuchtgenehmigung weiß ich bescheid und habe mich auch schon hier schlau gemacht.

    VIELEN LIEBEN DANK!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wenn du eine Zuchtgenehmigung gemacht hast oder jetzt die Tage machen wilst, dann steht im grunde gar nichts im wege.
    Du brauchst sie auf alle Fälle, sobald der Nachwuchs schlüpft.

    1 Jahr ist ein optimales Alter zum Züchten, nur jünger sollten sie nicht sein.
    Machst du eine Koloniebrut, oder setzt du sie zum Brüten extra?

    Bei einer koloniebrut könnte es zu blutigen auseinanersetzungen zwischen Hennen oder Hähnen kommen, muss aber nicht.

    Ja, ca. 1-2 x am Tag wären nicht schlecht.
    Du solltest Eifutter und frisches Keimfutter anbieten und natürlich genügend körnerfutter.

    Ja, das wäre richtig. sonst bringst du evtl. ihren ganzen Hormonhaushalt durcheinander.

    Dafür sind wir doch da, um zu helfen.
     
  4. July1206

    July1206 Guest

    Vielen lieben Dank für die Antwort!
    Wann sollte man denn den Brutkasten wieder entfernen? Wenn sie alle Eier gelegt hat? Wenn sie von selbst nicht mehr den Brutkasten in Anspruch nimmt?
    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich diesesmal schon die Eier ausbrüten lassen sollte! Würde man Frida in diesem Fall Plastikeier anbieten, damit sie trotzdem "brüten" kann oder nimmt man ihr einfach die Eier weg? (Auch wenn das ziemlich brutal klingt).
    Ich bin mir nicht sicher, ob sie schon alt genug ist um Jungen aufzuziehen. Ich habe sie im Mai 2005 als ca. 8 Wochen alten Vogel bekommen. Und unser letzter Neuzugang ist erst seit einer Woche in der Voli.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn das Ei am Boden lag und sich kein Paar wirklich für den Nistkasten interessiert und du jetzt noch keine Jungen willst, könntest du den Kasten doch einfach wegnehmen?
    Mal gelegentlich ein Ei am Boden soll vorkommen, ohne dass sich die Henne darum kümmert. Das kann man wegtun.
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Dann ist sie ja noch kein ganzes jahr alt und ist gerade erst richtig geschlechtsreif geworden. Ich würde genauso wie Raven dazu pledieren den kasten wegzunehmen und das Ei am Boden ebenfalls. Das ist sicherlich ein Ei, was sie in der Not gelegt hat, weil sie es nicht mehr zum Kasten geschafft hat. Im normalfall werden solche Eier von den Hennen nicht mehr beachtet.

    Aber um sie nicht wieder durcheinanderzubringen würde ich die kästen erst wieder aufhängen, wenn sie wirklich von der kondition so weit sind und du der der Meinung bist, dass der richtige Zeitpunkt für Nachwuchs da ist.

    Darf ich fragen, was du zur Zeit an Futter anbietest?
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    In diesem Fall geht das mit dem wegnehmen, weil sie das Ei auf dem Boden noc nicht als ihr eigenes ansieht. Wichtig ist, dass du ihr keine Brutmöglichkeit mehr bietest, das wäre damit der Kasten.

    Wäre sie jedoch in voller Brutstimmung und man könte ihr die Nistmöglichkeit nicht komplett wegnehmen, dann sollte man die Eier durch Plastikeier austauschen. wen man nur die Eier wegnimmt, legt die Henne nach, bis sie meint, ihr Gelege wäre voll. Dabei kann sie sich sehr stark verausgaben.
     
  8. July1206

    July1206 Guest

    Woran erkenne ich denn, ob sie in voller Brutstimmung ist?
    Wenn es möglich ist, nehme ich den Brutkasten natürlich sofort heraus! Nur möchte ich Frida damit nicht schaden. Ist das möglich?

    Ich füttere täglich normales Körnerfutter und frisches Grünzeug (Vogelmiere , Katzengras, ...), ab und zu von der Hand Hirse, Feinsämerei und Grit ist jeden Tag am Boden, ca. einmal die Woche Keimfutter und Eifutter und zwischendurch mal frischen Salat, Karotten, u.ä. aber das mögen sie nicht so gerne (und ich weiß leider nicht wie ich ihnen das schmackhaft machen kann). Äpfel oder so geht gar nicht.
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Habs mir schon gedacht. das sind alles sachen, die zur Brutstimmungführung. Das keimfutter und Eifuuter würde ich für ne weile weglassen.

    Grünzeug sollte man auch nicht jeden Tag füttern sondern auch mal etwas pause dazwischen lassen. Zuviel kann zu Durchfall oder eben wie hier zur Brutstimmung führen. In der Natur kommen die wellis auch erst in Brutstimmung, wenn das Futterangebot stimmt, sprich meist in der regenzeit, wenn viele Pflanzen wachsen.

    Wenn Hennen in Brutstimmung sind, dann wird ihre Verkrustung auf der Wachshaut kräftiger oder sogar dunkler. Sie lässt sich sehr viel von ihrem Hahn füttern und der hahn/die Hähne spielt/spielen regelrecht verrückt vor liebe. Sie entwickelt einen übermäßigen Knabbertrieb und zernagt gerne alles, was ihr in den Schnabel kommt. In der Zeit der mauser ist die Henne nicht mehr in Brutstimmung, dann wird die Kruste auf der Wachsahut hell und fällt vielen Fällen sogar ganz ab.
     
  10. July1206

    July1206 Guest

    Vielen Dank! Da hab ich wieder ne Menge dazu gelernt. Dann werde ich jetzt mal das Futter umstellen und versuchen, den Brutkasten wegzunehmen.
    Ich hofe, sie spielt dann nicht verrückt ...
    Ich werde Euch berichten!

    Vielen lieben Dank!
     
  11. July1206

    July1206 Guest

    Ich hab den Brutkasten vor ca. 2 Stunden raus genommen und sie waren nicht sehr erfreut darüber. Sie suchen ihn immer noch ...

    Frida hat gerade eben ihr 2. Ei gelegt. Es ist wieder auf den Boden gefallen.
    Sie sieht soweit auch ganz gut aus, nur etwas erschöpft.
    Kann ich ihr denn irgendetwas geben, damit sie wieder fit wird. Vitampräparate oder so ... ? Weil ich doch jetzt erstmal auf Eifutter, Keimfutter, und Grünzeug verzichten werde für ein paar Wochen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Mach dir da mal keine sorgen das packt die schon. Sie wird zwar die nächsten Tage etwas sauer und traurig sein, das gibt sich aber schnell wieder. Sollte sie das Eierlegen trotzdem auf dem Boden fortführen, würde ich ich die Eier entweder abkochen und wieder dahinlegen oder durch plastikeier austauschen.
     
  14. July1206

    July1206 Guest

    Okay, vielen lieben Dank!

    Ich hab zwar heute morgen wieder ein Ei am Boden gefunden, bin mir aber nicht sicher, ob es das von gestern war, dass sie im Käfig verschleppt haben oder wieder ein neues. Auf jeden Fall war es zerbrochen und total ausgelaufen und Frida hat sich auch kein bischen dafür interessiert. Sie hat daneben gefressen und sich um das Ei nicht gekümmert (ich füttere ausschließlich am Boden).
    Sie sieht auch schon wieder ein bischen besser aus!
    Aber du hast recht, sie sucht immer noch den Brutkasten und ist ziemlich sauer! ;)
     
Thema:

HILFE - ich habe ein EI gefunden!