Hilfe ich habe mich am Bein verletzt...

Diskutiere Hilfe ich habe mich am Bein verletzt... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich bin Sky, ein 3 Jahre alter Agapornid. Bisher lebte ich mit meiner Aga Freundin July in einer Voliere bei Falk + Tanja zu Hause, doch...

  1. FalkR

    FalkR Guest

    Hallo,

    ich bin Sky, ein 3 Jahre alter Agapornid. Bisher lebte ich mit meiner Aga Freundin July in einer Voliere bei Falk + Tanja zu Hause, doch vor 2 Monaten habe ich mich am Bein verletzt. Der Ring hat so gescheuert.

    Seitdem geht es mir nicht gut. Tanja + Falk cremen mein verletztes Beinchen immer mit Penaten Creme ein, aber nachts juckt es so, dass ich da immer wieder mit meinem spitzen Schnabel hineinhacke und es dann wieder ganz doll blutet. Unsere schöne Voliere ist dann immer total rot :(, und es wird und wird nicht besser.

    Nun war ich 2 Wochen beim Züchter wo ich geboren wurde, auch der kann mir nicht weiterhelfen... auf dem kaputten Bein kann ich kaum noch sitzen. Ich habe schon 2 "Aufbauspritzen" von ihm bekommen, damit ich nicht von der Stange falle.... so kann es nicht weiter gehen !

    Tanja + Falk wissen auch keinen Rat mehr, und nachts juckt es so doll, dass ich es mir immer wieder aufkratze... so kann es nicht heilen.

    Helft mir, was kann ich tun ?????????

    Danke für eure Hilfe

    Sky+July+Tanja+Falk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Vogelkundiger Tierarzt wäre doch ne Möglichkeit........... :+klugsche
    Wenn Penatencreme (auf die Idee wäre ich nie gekommen, dann schon eher Panthenol .....) nicht nach 3 Tagen hilft, scheint es ja was Anderes zu sein....und bevor ich irgendwelche "Aufbauspritzen" von einem medizinischen Laien geben lasse, kläre ich doch erstmal die Ursache ab , vielleicht hat sich in der entzündeten Stelle ein Pilz oder Keim festgesetzt.
    Wochenlang eine "roten Käfig" zu beobachten finde ich persönlich ganz schön gewagt.......
     
  4. Briddi

    Briddi Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44149 Dortmund
    Hey

    geh auf jeden Fall zum TA.

    Einer meiner Vögel hatte das auch und es wurd und wurd nicht besser.Hatte erst einen Tierarzt der mit Antibiotika dranging. War nix, der Zweite war besser:
    Ich habe erst eine Jodhaltige Creme bekommen und anschließend eine mit Lebertran, damit das Jucken nicht mehr schmeckt. Das hat dann endlich geholfen.

    Hoffe dem Kleinen geht es bald besser.
    Bis dann
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo FalkR,

    ich vermute das dein Aga eine "Ringallergie" oder Gicht bekommen hat!

    Du solltest den Ring von einem Tierarzt entfernen lassen und den Vogel auf Gicht untersuchen lassen.
     
  6. #5 Wintermute, 21. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2005
    Wintermute

    Wintermute Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baiersdorf
    Hallo!

    Meine SK-Henne hatte sich diesen März dank ihres Rings beim Rumhopsen im Käfig an einem Jutesackfetzen verstrickt - bis wir sie so gefunden haben, muss sie wohl schon ne ganze Weile so da gehangen haben... Der Fuß war auch ein wenig aufgescheuert und hat wohl deswegen (und bestimmt auch, weil das Blut abgeschnürt war) ziemlich gejuckt. Honi hat wahrscheinlich dann deswegen angefangen, sich das Bein an der juckenden Stelle erst zu reiben, dann blutig zu beißen.
    Der TA hat Honi eine entzündungshemmende Creme auf die Stelle geschmiert und das Bein dick in mehrere Lagen Verband gepackt (damit sie ein wenig braucht, um das ganze aufzudröseln und die Salbe so Zeit hat, zu wirken). Das Ganze hat aber leider nur kurz gehalten, so dass sie schließlich ne Halskrause bekommen hat. Wir haben dann vom TA noch ein Fläschchen mit einer öligen Lösung mitbekommen, die wir zwei, bis dreimal täglich auf die verletzte Stelle auftragen sollten, sobald die Halskrause soweit weggenagt wäre, dass sie wieder mit dem Schnabel an die wunde Stelle kommt. Das Medikament hieß "Althosol" oder so... - gerochen hats ziemlich streng, Honi hat nach ein, zwei Versuchen das Rumbeißen aufgegeben und sich in ihr Schicksal gefügt. Nach zwei Wochen war alles wieder ok. Kannst beim TA ja mal nach der Tinktur fragen. Bei uns hat sie geholfen

    Ach ja - wegen dem Sitzen - Honi konnte wegen des eingebundenen Beines auch nicht mehr auf den Ästen sitzen, wir haben dann einige Sitzbrettchen gebastelt und so im Käfig angebracht, dass sie von ihnen aus alles wichtige leicht erreichen konnte (haben die Wasser-/ Futternäpfe daneben angebracht etc.)

    Gute Besserung an die Kleine!

    Liebe Grüße
    Dominik :0-
     
  7. FalkR

    FalkR Guest

    Hallo !

    Danke für eure wirklich schnellen Ratschläge.

    Ich habe gleich einen Termin beim Tierarzt gemacht für Donnerstag, den Ring hat der Züchter schon entfernt, das ist also kein Problem mehr.

    Dass es Halskrausen für Vögel gibt wusste ich nicht, ich hätten schon eher mit dem VOgel zum TA gehen sollen, aber bisher waren unsere beiden Kleinen Putzmunter und mir fehlt einfach die Erfahrung mit solchen Sachen.....

    Ich werde mich kümmern, dass es ihm schnellstmöglich wieder besser geht, das Warten und der Kram beim Züchter waren sinnlos....

    Leider :(

    Wenn noch wer Tips hat, bitte !! Ich mag nicht, dass Sky für sein Leben eine kaputte Kralle o.ä. hat.. er ist doch erst 3... :traurig:

    Bye

    Sky+July+Tanja+Falk
     
  8. #7 Anette T., 21. Juni 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Falk,

    such dir aber bitte einen vogelkundigen TA, denn so manch nicht vogelkundiger Ta hat schon mehr geschadet als geholfen.
    Voher kommst du denn ????

    Viele Grüße
    Annette :p
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Falk, natürlich ist jetzt TA-besuch angesagt. Aber es ist hilfreich, den Notallspray "Aloe Vera First Spray" für Tiere im Hause zu haben. Der kühlt und nimmt den Schmerz und die Schwellung nach Bissen und Verletzungen. Er hilft auch prima bei Juckreiz, habe ihn von einer Tierheilpraktikerin empfohlen bekommen und benutze ihn für meine 8 Agas ständig.

    Ausserdem wirkt er desinfizierend und der Vogel darf ihn ohne Gefahr ablecken, dann wirkt er sogar noch von innen. Mit einem gezielten Sprühstoss auf die Wunde und evtl. brauchst Du den Kandidaten nicht mal zu fangen.

    Nur in diesem Zustand jetzt muss erst der Arzt ran. Meine Lulu hatte sich vor einigen Wochen diesen blöden Ring aufgebogen und war im Gitter hängengeblieben 8o das ging gerade noch mal gut.

    Ich werde demnächst mal eine Aktion"Ringab" durchführen. In der Schublade sind die Dinger besser aufgehoben. Die halboffenen Ringe machen wirklich nur Probleme 8( ich verstehe nicht, warum die überhaupt verwendet werden. Lulu hatte sich fast ihr Bein amputiert, sie wollte nur noch weg vom Gitter und ich musste ganz beherzt zupacken sonst wars aber aus mit dem Beinchen 8o

    Ich drück deinem Pieper die Daumen!

    Und bitte keine Penatencreme mehr, Ringelblumensalbe ohne Zusätze geht, Aloe Spray, Bepanthen notfalls auch, aber sonst bitte keine Experimente -Menschenmedizin kann beim Aga zum Tod führen, egal wie gut man es meint-
    Gruss Andra
     
  10. AgaAga

    AgaAga Guest

    Hallo FalkR,
    möchte von Penatencreme abraten, da sie Zink enthält und somit zumindest für alte Menschen zum einreiben ungeeignet ist!
    Ob man sie trotzdem bei Aga´s einsetzen kann das weiß ich nicht!
    Du bist besser beraten, wenn Du zum VK-TA gehst!

    LG Ingo und de Quitschie´s
     
  11. FalkR

    FalkR Guest

    Hallo !

    Ich komme aus Melle bei Osnabrück, gibt es da irgendwelche Empfehlungen ? Ich habe schon mehrere Tierärzte kontaktiert, die waren alle "komisch" beim Thema Agaporniden, als wenn ich der einzige wäre der 2 von den süßen kleinen Frätzchen hätte :/

    Danke nochmal, ich halte euch auf dem Laufenden. Toll wenn man so schnell Antworten bekommt.

    bye von uns Vier.
     
  12. #11 Wintermute, 22. Juni 2005
    Wintermute

    Wintermute Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baiersdorf
    Hallo!

    Schau mal da ->
    www.vogeldoktor.de
    Da findest du vielleicht was.

    Liebe Grüße
    Dominik :0-
     
  13. #12 Wintermute, 22. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2005
    Wintermute

    Wintermute Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baiersdorf
    Das (erstes Bild) war übrigens Honi mit Verband und Halskrause, hat ganz schön wild ausgesehen die Kleine, das wollen wir nicht so bald wieder erleben... :nene:
    Und so (zweites Bild) sieht sie heute aus :prima:

    Keine Panik, die kleinen Luftratten halten schon was aus, das wird bestimmt wieder!

    Grüße,
    Dominik

    P.S.: Was mir noch einfällt, und wenn ihr grad kein Aloe-Spray im Haus habt - eine Aloe-Vera Pflanze (gibts in fast jedem Baumarkt) tuts auch - eine Blattspitze abschneiden, und die verletzte Stelle mit dem glibberigen Pflanzensaft einreiben (das Zeug schmeckt zumindest unseren beiden so schlecht, dass sie die verletzten Stellen in Ruhe lassen).
     

    Anhänge:

  14. FalkR

    FalkR Guest

    Das Aloe Vera First Spray finde ich leider so nicht, alles was ich finde ist das hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=32443&item=7163881315&rd=1&ssPageName=WDVW

    Ist das sowas ? Das heisst nur Aloe First Spray...

    Morgen gehts zum Tierarzt. Wir werden dann berichten... Die Tierkliniken sind nicht wirklich weit von hier, ich werde sie direkt in Betracht ziehen wenn der TA mir suspekt erscheint.


    DANKE NOCHMAL ! Auch für die Fotos.

    bye

    July, Sky, Tanja + Falk
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Falk,

    hier gabs mal einen Thread zu Aloe, auf Seite 2 steht auch in meinem Beitrag vom 04.11.2003 wo man das Spree bestellen kann.

    In NRW kann ich Dir als vogelkundigen TA nur Dr. Pieper in Leverkusen empfehlen. Er ist wirklich sehr auf Vögel spezialisiert und das merkt man auch....jeder Griff von ihm sitzt und er hat schon vielen Vögeln geholfen, wo andere TÄ nur rumexperimentierten und am Ende oft doch falsch lagen. Ich spreche da aus bitterer Erfahrung und wenn heute etwas mit meinen Agas ist, dann nehme ich lieber den doch weiten Weg in Kauf und weiß aber, daß ich dort jede nur erdenkliche Hilfe bekommen kann. Finden kannst Du Dr. Pieper hier .

    Alles Gute für Deinen Kleinen und berichte mal bitte!
     
  16. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Halskragen

    Ach ja, falls Dein Aga einen Halskragen bekommen müßte, dann finde ich den (siehe Foto) aus Isolierschlauch und mit Klebeband umwickelten Halskagen besser....er hat keine scharfen Kanten, die Vögel können sich mit diesem sicher besser bewegen und nach eine Eingewöhnungsphase auch damit fliegen.
     

    Anhänge:

  17. FalkR

    FalkR Guest

    Hi ich bins nochmal.

    Wir haben gestern den Vogel vom Züchter wiederbekommen, nachdem er 2 Tage nicht zu erreichen war....., und der Vogel ist in einem sehr schlechten Zustand, soweit ich das beurteilen kann...

    Heute Nachmittag fahren wir nach Bramsche in eine Tierklinik (Danke für den Link mit den Vogelärzten), in der sich jemand mit Vögeln lt. der Liste besonders gut auskennt.

    Ich hoffe es ist nicht zu spät.... Sky wirkt total matt, seine Augen fallen andauernd zu, die Verletzung ist viel besser geworden, aber zu welchem Preis..... :traurig:

    Uns ist damals nachdem wir Agas bekamen schon ein Vögelein gestorben, aber da konnten wir nichts für, sie ist einfach von der Stange gefallen...

    Ich hab Angst, dass das wieder passiert, denn diesmal sind wir Schuld, dass wir nicht gleich zum VK-TA gefahren sind... *Tränchenkuller*

    Melde mich nochmal, die Zeit bis wir unseren Termin haben (17.10) erscheint endlos... :traurig: :traurig:

    *sniff*

    Falk
     
  18. #17 Wintermute, 24. Juni 2005
    Wintermute

    Wintermute Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baiersdorf
    Ja, das Warten auf den Tierarzttermin ist das schlimmste -
    man kann irgendwie nix machen, will aber...

    Ich weis ja nicht, ob das helfen würde, aber ich hab mal gelesen, dass viele Pieper, wenn sie krank sind, Wärme suchen. Ihr könntet ihm das Warten vielleicht angenehmer gestalten, wenn ihr für ihn eine Wärmequelle (so ne Rotlichtlampe, die man bei Erkältungen benutzt) auf eine Ecke des Käfigs richtet. Dann kann euer Pieper sich wärmen, wenn er mag. Aber nur auf eine Ecke, damit er der Wärme nicht ständig ausgesetzt ist, und sich zurückziehen kann, wenn er will.
    (Wir habens bei Honi damals wegen der starken Schwellung am Bein nicht gemacht, da wäre Wärme denke ich kontraproduktiv gewesen, aber bei euch ist ja nix geschwollen...)

    Liebe Grüße,
    Dominik
     
  19. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Falk,

    wieso hattet Ihr Sky beim Züchter oder hab ich da was überlesen?

    Habe Dir eine PN geschickt.....versuche das wirklich mal!

    Alles Gute für den Kleinen!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Fabian75

    Fabian75 Guest


    Hallo ich würde auch empfehlen das der Ring so schnell wie möglich weg muss! Oder ist er bereits endfernt? Bei uns ist halt das Gestzt noch einwenig lockerer was die Ringpflicht anbelangt! Ich hätte an deiner Stelle bereits am ersten tag den Ring endfernt!!

    Gibt es sonst irgendwelche News?
     
  22. FalkR

    FalkR Guest

    Hi !

    Also: Wir waren heute in der Tierklink in Bramsche, und das bei dem Wetter *uff*....

    Haben den Kleinen mit einem nassen Tuch über seinem kleinen Transportkäfig etwas gekühlt... 33° is schonm hart... nach 2 Stunden warten (ein Notfall kam vor uns rein) in der Eingangshalle gings hinein, zu dem VK-TA (lt. Vogeldoktor.de)

    Und siehe da: Es stimmt, da saß jeder Handgriff, nun hat unser kleiner eine Halskrause aus Plexiglas, die andere Alternative mit dem Schlauch habe ichauch vorgeschlagen, nachdem wir sie improvisierten schrie der Vogel wie am Spieß, das ging also nicht. Nun bleibt er in seinem kleinen Quarantänekäfig für 1-2 Wochen, wird 3x am Tag eingecremt und sauber gemacht. Er bekam außerdem eine AB Spritze.

    Es sieht nicht so aus, als wenn man den einen Zeh entfernen muss, ist abernoch nicht sicher. Fotos von unserem kleinen Patienten stell ich hier morgen rein.

    DANKE an alle die uns helfen wollten, das ist echt SUPER. Ich kenne viele Foren, auch Aquarienforen, da ist das leider alles etwas anders...

    Und, JA, der Ring ist schon länger ab.
    Sky war seit einer Woche beim Züchter, steht oben auch irgendwo. Der meinte halt das sei alles kein Thema und halb so schlimm. Er würde sich um ihn kümmern, das Resultat haben wir jetzt.

    Und warum wir ihn zum Züchter gegeben haben anstatt zum TA ?

    - Unerfahrenheit
    - Leichtgläubigkeit "das ist kein problem, der ist schnell wieder fit"
    - Meine Freundin wars... ;)

    Der gehören eigentlichdie Vögel, ich bin nur ein Aquarienmoppel, aber man kümmert sich ja doch drumm. Mit Vögeln haben wir beide sehr wenig Erfahrung, das rächte sich jetzt. Haltung, Voliere und Nahrung ist ein Ding, die richtigen Entscheidungen bei einer ernsten Krankheit ist leider etwas, das sehr viel Hintergrundwissen voraussetzt.

    Ich werde wohl daran "hängenbleiben" mit den HiGru Infirmationen, aber das macht mir nichts, ich lese hier schon etwas länger fleißig mit, nur gab es bisher keinen Anlaß bzw. ich habe noch keinen "Streß" mit den Vögeln gehabt, sodass ich meine Erfahrungen an andere weitergeben könnte.

    Langer Rede kurzer Sinn:

    Wir sehen Licht am Ende des Tunnels, und Sky auch !

    DANKE nochmal, vor allem an Gabi !!!

    bye

    Die 4 aus Melle

    P.S: Verantwortung zu tragen, egal für welches Tier das man sich anschafft, ist eine SEHR große Verantwortung der man nicht immer gerecht werden kann, aber wenn man es stetig versucht ist man glaube ich auf dem richtigen Weg... hoffe ich.
     
Thema:

Hilfe ich habe mich am Bein verletzt...

Die Seite wird geladen...

Hilfe ich habe mich am Bein verletzt... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  5. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...