Hilfe, ich werde getestet ;-)

Diskutiere Hilfe, ich werde getestet ;-) im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen :) Wie ich ja schon woanders geschrieben habe, helfe ich nun ab und zu Mal im Papageien-Tierheim mit... Nun hab ich da aber eine...

  1. #1 Tinker_Bell, 3. November 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)
    Wie ich ja schon woanders geschrieben habe, helfe ich nun ab und zu Mal im Papageien-Tierheim mit...
    Nun hab ich da aber eine kleine Frage, da ich selbst nur kleine, brave, nicht ganz zahme aber dafür auch nicht anstrengende Wellensittiche habe.

    Gestern habe ich eine Voliere sauber gemacht, in der unter anderem auch Felix, ich glaube er ist ein Gelbhaubenkakadu, lebt.
    Dabei ist mir der gute Felix (Handaufzucht......) direkt auf den Rücken geflogen. Seine Kollegin Lara macht das auch, aber die ist immer sehr sehr lieb und tut nichts. Felix aber zupfte mir erst an der Kleidung, was mir wurscht war. Dann biss er kräftig in meinen rechten Arm, auf meine Beschwerden hin biss er mir dann sofort in den linken Arm, sodass ich heute zwei wunderschön symmetrische blaue Flecken auf dem rechten und linken Arm habe.

    Mir ist dann sofort eingefallen, dass ich hier schon oft gelesen habe, dass Papageien ihre Halter (bzw. neuen Pfleger wie ich es bin) gerne mal austesten und man ihnen Grenzen setzen soll. Das ist ja schön und gut :) Aber wie macht man das am geschicktesten?
    Nachdem das ordentlich weh tat, habe ich ihn dann an einem Ast "abgestreift" (also bin so nahe unter einem Ast durchgegangen, dass er nicht anders konnte, als auf diesen zu steigen). Danach hat er mich noch dreimal angeflogen, ich bin dann einfach jedesmal sofort zum nächsten Ast gegangen um ihm klar zu machen, er solle lieber dort sitzen als mich zu beissen.
    Ich will ihn nicht verschrecken, nur ihm zeigen, dass ich mich nicht beissen lasse. Ich finde es an und für sich schön, wenn die Tiere meinen Kontakt suchen, wenn sie es nicht tun, bin ich aber auch nicht böse drum ;)
    Wird es helfen, den Vogel einfach immer gleich abzusetzen, oder soll ich ihm lieber ein Putztuch vor die Nase halten, ein Gegenstand, vor dem fast alle da drinnen ziemlich Respekt haben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wie haben das denn die anderen Pfleger gemacht am Anfang?

    Kannst Du Dir das Putztuch auch erst mal auf den Rücken binden?:p
    Bis Ihr Euch besser kennt...?

    Oder ihm immer mal ein paar Lieblingskörner hinwerfen, wenn er in der Ecke sitzt, die am weitesten weg ist von der, in der Du arbeitest?

    Ach ja, und ich würde langärmlige Sachen anziehen...
     
  4. #3 Tinker_Bell, 4. November 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    Ich HATTE langärmliche, weite, dicke Sachen an, sonst wären das vielleicht nicht nur blaue Flecken xD
    Ich setze auch immer die Kapuze meines Pullis auf, dass sie mich nicht so leicht in Nacken und Ohren beißen, das sind nämlich schlimme Schmerzen. Aber wenn sie es drauf anlegen, kommen sie da trotzdem durch. Sie müssen mich ja nicht mal anfliegen, reicht auch wenn sie über mir sitzen und ich es nicht merke und sie sich runterbeugen und zwicken. Es ist leider schwer, beim Putzen so viele Papas gleichzeitig im Auge zu behalten. ^^
    Die anderen dort haben mir egtl. keine Ratschläge gegeben, sie haben mich ehrlich gesagt nicht mal vor ihm gewarnt (normalerweise sagen sie "bei dem und dem musst du aufpassen").

    Ja, Putztuch am Rücken kann ich probieren, aber ich denke, er hat nicht vor dem stillhaltenden Tuch Angst, sondern vor dem Tuch in Bewegung - darauf sind viele Papageien dort irgendwie fixiert, damit kann man sie - wenn sie noch in Quarantänekäfigen sind - leicht zu einer Seite locken, weil sie es angreifen wollen, wenn man an der anderen arbeiten möchte, aber in den großen Vogelvolieren (sind ziemlich groß), geht das natürlich nur schwer :(
    Futter bekommen sie leider immer vorm Putzen, d.h. damit ist er dann wohl eher schwer zu beschäftigen, wenn ich ihm ein Leckerli gebe, isst er das schnell auf, ich brauche aber lange zum Putzen :/

    LG Tinker_Bell
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hmmmm also ohne dich jetzt schlecht zumachen:) du bist ja bemüht lol aber ich würde gucken ob du soeinen *typischen* Papagienkäfig * reicht ja das Überteil* bekommst , so 40 mal 40 mal 50 zb .. und das stülpst du dann über ihn rüber bezw hällst es ihm hin* da er ja zahm ist* und gibst ihm dann sein Leckerlie damit er den arest mit was positivem verbindet. Da er nicht dein eigener Vogel ist würde ich nicht soviel rumprobieren am Anfang sondern ihn eben wegsperren , zumal du ja wie du sagst eher Welli erfahren bist..und Großpapageien und da eben insbesondere die Kakadus * name bedeutet sinngemäß Kneifzange* sind sehr speziel. Du wirst über die Zeit hinweg Erfahrungen sammeln und sicherer werden im Umgang , im moment denke ich ist die Methode für euch beide am stressfreiesten..denn beim putzen immer umgucken ist auch nich so toll..und viele Papageien merken das man unsicher ist..und greifen auch gerne mal gemeinsam* also mit Partner* an
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe, ich werde getestet ;-)

Die Seite wird geladen...

Hilfe, ich werde getestet ;-) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...