Hilfe- Ist unser Grauer aggressiv?

Diskutiere Hilfe- Ist unser Grauer aggressiv? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Herzlichen glückwunsch. Das ist ja toll. Man freut sich immer riesig über solche "Kleinen" Schritte. Aber sei nicht enttäuscht wenn mal nicht...

  1. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Herzlichen glückwunsch. Das ist ja toll. Man freut sich immer riesig über solche "Kleinen" Schritte. Aber sei nicht enttäuscht wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Ihr habt ja unendlich viel Zeit.

    So, dann warten wir mal auf die Bilders. Ich hol schon mal Getränke. :bier:

    Lg Heike

    PS: ich glaub Gogo und die Eier verarschen mich hier. Tag 32, nix geschlüft, aber die Eier sind noch da. Da passt gar nicht zu ihr, da sie sie Eier sonst termingerecht, naja sagen wir mal, entsorgt. :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jagi

    Jagi Guest

    Erstmal ein nettes Hallo an alle!

    Habe gerade ganz interessiert diesen Thread gelesen und hab mich doch gleich mal in diesem Forum registriert. Zum einen, weil man ja hier wirklich gute Ratschläge bekommt (hab in den letzten Minuten schon einiges dazugelernt) :zustimm: und ich zum anderen auch ein ähnliches Problem mit meinem grauen habe...

    Mein Graupapagei "Don" ist 10 Jahre jung und wohnt auch schon so lange bei uns. Ich bin seine Bezugsperson und wir hatten auch noch nie Probleme miteinander. Nur anderen Personen gegenüber ist der Don überhaupt nicht nett. Hin und wieder springt er Freunde von mir einfach mal so aus dem nichts an und hackt auf sie ein. Auch meinen Freund hat er schon mehrmals ziemlich bösartig gehackt, obwohl er ihn auch von klein auf kennt. Manchmal sogar direkt nach dem graulen oder schmusen.
    Daß ein Graupapagei nicht gerade zutraulich zu fremden ist, ist klar. Aber soo agressiv doch nicht, oder? Ihm hat auch nie jemand etwas getan, gleich garnicht mein Freund. Er hat sich bis zur letzten Attacke vor ca. 2 Wochen ebenso rührend um ihn gekümmert wie ich.
    Da ich den kleinen Stinker nicht immer in den Käfig sperren möchte wenn ich Besuch bekomme, hoffe ich nun, vielleicht hier ein paar Tips oder Ratschläge zu erhalten.
    Ich weiß... kein leichter Fall :traurig:

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    die verzweifelte Jagi und der freche Don
     
  4. fin

    fin Guest

    tach zusammen,

    heut war es soweit. unser rudi ist mir das erste mal auf der schulter gesessen. war aber unfreiwillig. er ist beim fliege im regal gelandet und wußte dann nicht so recht weiter.:) hab dann meinen arm hingehalten und er ist drauf geklettert. dann ist er weitr auf die schulter gekletter. tja, dann saß er da, glaub wir wußten beide nicht so recht was nun ist. hab dann mit ihm gesprochen. ab und zu hat er nach meinem ohr geschnappt. glaub aber es war kein hacken. das hätte mit sicherheit mehr weh getan. naja, mal schauen wie es weiter geht.

    schönen tag zusammen.:zustimm:
     
  5. #44 Tierfreak, 28. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald

    Hallo Jagi,

    erst mal herzlich willkommen hier bei den Geierverückten :blume:!
    Das was Du schreibst kommt leider gerade bei einzeln gehaltenen Papageien recht häufig vor.
    Wie Du ja schon selbst schreibst, bist Du Don´s Bezugsperson aber auch mittlerweile gleichzeitig Partnerersatz.
    Da er Dich als seinen Partner ansieht, wirst Du auch gegen andere verteidigt. Es wäre wohl das Beste, wenn Don einen "echten" grauen Partner bekommen würde. Dadurch kann er sich evtl. in ihn verlieben und Euch nur als "Schwarmmitglieder" ansehen.
    Ich denke das wird der Beste Weg sein, die Agression in den Griff zu bekommen, da man so das Übel an der Wurzel packt.
    Andernfalls wirst Du wohl recht schwer Deinen Freund und andere Besucher vor Don´s Liebeswut schützen können.
    Ein hamonisierendes Papageienpaar ist anderen Menschen gegenüber meist toleranter.
     
  6. Jagi

    Jagi Guest

    Hallo Manuela,

    vielen Dank für Deine Antwort! Wieder was dazu gelernt... :idee:
    Über einen echten grauen Partner für meinen Don hatte ich auch schon öfter nachgedacht, wird ja auch immer empfohlen. Dann müßte ich auch nicht immer herhalten, wenn Don in Balzlaune ist :)
    Kostet allerdings jede Menge Überredungskunst, denn mein Freund war da noch nie so begeistert. Er sieht dann immer den Grauen von einem Bekannten, der auch nur mit Menschen und einer Mietz zusammen lebt, aber zu jedem richtig lieb ist. Aber ist ja nicht jeder Papagei gleich... Na ich werd mal weiter reden und hoffen, daß Man(n) irgendwann einsichtig wird :zwinker:

    Liebe Grüße,
    die Jagi
     
Thema:

Hilfe- Ist unser Grauer aggressiv?

Die Seite wird geladen...

Hilfe- Ist unser Grauer aggressiv? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...