Hilfe - kleinen Spatz in Portugal gefunden

Diskutiere Hilfe - kleinen Spatz in Portugal gefunden im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Wir bemühen uns den Kot untersuchen zu lassen. Wir haben ihm jetzt noch einen Kalk und einen Jod Pickstein in den Käfig gehangen. Außerdem hat er...

  1. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wir bemühen uns den Kot untersuchen zu lassen. Wir haben ihm jetzt noch einen Kalk und einen Jod Pickstein in den Käfig gehangen. Außerdem hat er nun auch ein Sandband.
    Wir haben allerdings festgestellt, dass die Waage wohl nicht richtig geeicht war. Der kleine wiegt doch nur 16g. Wir sind auch nichtmehr allzu lange hier (2 Wochen) und würden ihn gerne bald fliegen lassen, um ihm die Möglichkeit der Rückkehr zu bieten.
     
  2. #42 shiverich, 27.07.2013
    shiverich

    shiverich Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nördlich von München
    Gut, dass ihr den Kot untersuchen lasst, das sollte im Prinzip jeder TA hinbekommen.
    Zum einen die schlechte Befiederung, zum anderen die nicht immer gute Verdauung und das geringe Gewicht (sofern die 16g stimmen) könnten schon auf Endoparasiten hindeuten. Zum Vergleich bzgl. Gewicht: Mein Sperling hat mit 12 Tagen (noch z.T. nackt) 17g gewogen (obwohl er Bandwürmer hatte, wie sich später bei einer Kotuntersuchung rausgestellt hat).
    Und der Kleine soll ja nicht durch einen Parasitenbefall noch schlechtere Startchancen haben als sowieso schon. Aber mit der Untersuchung müsst ihr euch beeilen, damit eine evtl. nötige Behandlung noch vor eurer Abreise beendet werden kann. Ihr habt dort Niemanden, der den Sperling zur Not noch eine Weile pflegen könnte?

    Viele Grüße und alles Gute weiterhin!
    Elsa
     
  3. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Leider haben wir niemanden in der Nähe, der sich nach unserem Aufenthalt um den kleinen kümmern könnte. Wir waren vorgestern mit ihm beim TA. Dieser hat zwar eine Kotuntersuchung auch nach mehrmaligen Nachfragen abgelehnt, konnte aber scheinbar durch untersuchen des Vogels etwaige Parasiten und sonstigen Befall ausschließen. Er hat uns außerdem empfohlen das Gitter vom Boden zu entfernen und diesen vollständig mit Sand auszulegen und wir sollen ihm ein kleingemachtes, hart gekochtes Ei in das Kornfutter untermischen.
    Er wirkt gerade recht fit. Er macht wilde Akrobatik in seinem Käfig und schläft mittlerweile nur noch oben auf seinem Ast. Er wiegt jetzt genau 19g. Heimchen werden mittlerweile mit Kopf und Beinchen (ohne Sprungbeine) verdrückt. Unser Plan ist es, den Piepmatz jetzt noch knapp eine Woche lang nach bestem Wissen zu pflegen und ihn dann wieder frei zu lassen. Wir wären demnach noch eine Woche für eine etwaige Rückkehr seinerseits gewappnet :)
     
  4. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind jetzt am überlegen, ob wir unseren Portugalaufenthalt aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Das Problem ist jedoch unser Fiepsi. Ihn einfach fliegen zu lassen, würden wir sehr ungerne machen. Wir denken gerade darüber nach mit einem Mietwagen nach Deutschland zu fahren, wo wir den Kleinen mitnehmen könnten, wobei ich nicht weiß, ob wir ihm damit einen Gefällen tun. Wir wären fast vier Tage mit Unterbrechung unterwegs, in denen er keine anderen Vögel sieht und im Käfig ist. Könnte uns den Jemand in Deutschland helfen den Kleinen zu nehmen und artgerecht auszuwildern? Oder kennt jemand Auswilderungsstationen, wo er gut aufgehoben wäre? Oder ist das alles Blödsinn und wir sollten den Kleinen doch einfach fliegen lassen? Er ist sehr aktiv und inzwischen ca 5-6 Wochen alt.
     
  5. #45 shiverich, 02.08.2013
    shiverich

    shiverich Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nördlich von München
    Das ist eine sehr schwierige Entscheidung... Letzten Endes müsst Ihr entscheiden, wie Ihr seine Chancen einschätzt, wenn Ihr den Fiepsi jetzt schon rauslasst. Falls Ihr Euch dazu entscheidet, ihn mitzunehmen, würde ich Euch anbieten, ihn hier aufzunehmen, bis er auswilderungsbereit ist. Habe gestern diesen Thread aufgemacht, weil ich momentan einen einzelnen Grünfinken aufziehe, der sich über Gesellschaft sicher sehr freuen würde:
    http://www.vogelforen.de/showthread...ur-Auswilderung-(M%FCnchen-Freising-Landshut)
    Ich habe erst vor wenigen Wochen schon ein Spätzchen hier ausgewildert. Aber ich weiß natürlich nicht, ob die Lage für Euch überhaupt in Frage käme.

    Liebe Grüße und alles Gute für den Kleinen
    Elsa
     
  6. #46 Hippedole, 02.08.2013
    Hippedole

    Hippedole Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten morgen,

    Erst mal meinen Respekt was ihr alles an Liebe. Zeit und Geld in den kleinen Spatz gesteckt habt.
    Mitnehmen zum Auswildern finde ich keine gute Idee, er spricht eine andere Sprache wie unsere Spatzen, und in seinem Zustand ist er eh Katzenfutter oder Raubvogelfutter, hier oder in Portugal.
    Wenn ihr euch nun wirklich noch die Mühe machen wollt ihn mitzunehmen, dann besorgt euch beim Züchter ein bis drei Partner und behaltet ihn. Meiner Meinung nach lebt er nicht mehr lange in Freiheit.
    Nun kann man sagen lieber ein paar schöne Tage in Freiheit als Jahre in Gefangenschaft, das muss jeder mit sich ausmachen.

    Ganz ganz liebe Grüße
    Angie
     
  7. #47 klumpki, 02.08.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Es werden regelmäßig Mauersegler im Herbst von Frankfurt nach Forteventura im Handgepäck im Flieger mit genommen. Vielleicht erkundigt ihr Euch doch mal am Flughafen? Und in Deutschland sollte jemand den ihr gut kennt Eure Situation an Eurem Heimatflughafen besprechen. Vielleicht ist es einfacher als Ihr denkt den kleinen Freund mitzunehmen. Andere bringen sogar Katzen mit heim....
     
  8. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    ihr habt euch so viel Mühe mit dem kleinen Kerl gemacht.
    ich persönlich würde ihn auch nicht einfach fliegen lassen, wenn ihr euch nicht sicher seid, dass er es draußen packen wird. Dann lieber mitnehmen und zu Hause in Ruhe weiter überlegen, ob man eine Auswilderung wagt oder ihn doch lieber in eine Voliere übernimmt.

    Die Autofahrt wird er sicherlich überstehen. Schön für ihn ist bestimmt anders, aber wenn man die Alternativen betrachtet...
    Vorher würde ich aber, wie Monika geschrieben hat, noch mal mit der Fluggesellschaft abklären, ob eine Mitnahme nicht doch geht. Und ggfs. beim Zoll nachhören, welche Papiere und/oder Bescheinigungen hinsichtlich Gesundheit es für die Einreise des Spatzes bedarf. Vielleicht weiss das aber hier auch jemand.

    LG, Sabine
     
  9. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    2
  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Wo in Deutschland wohnt Ihr?

    LG astrid
     
  11. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für die vielen Ratschläge. :-)

    Es ist wirklich keine leichte Entscheidung. Die Idee mit dem Mietwagen nach Deutschland zu fahren, wird wahrscheinlich platzen. Da es sich um eine Einwegmiete handelt und das auch noch über eine so lange Strecke, kommt eine Pauschale von über 1000 Euro Überführungskosten auf den eigentlichen Mietpreis dazu. Daher werden wir wahrscheinlich dann doch das Flugzeug nehmen müssen. Werde auf jeden Fall bei der Airline (Ryanair) abklären, ob wir Fiepsi mitnehmen dürfen. Wir wohnen übrigens in Köln. Wenn wir ihn mit nach Deutschland nehmen, wäre es für uns aber auch kein Problem etwas weiter zu fahren.
    Dennoch überlegen wir, den Kleinen hier frei zu lassen. Natürlich möchten wir nicht, dass ihm etwas passiert, aber wir haben immer mehr das Gefühl, dass er raus zu den anderen Spatzen will. Seitdem ich täglich Vogelfutter auf die Terrasse streue, kommen immer mehr. Wenn Fiepsi die anderen Vögel sieht springt er wie verrückt in seinem Käfig hin und her und zwitschert mit den anderen Vögeln um die Wette :-). Es tut mir wirklich leid, ihn nicht zu den anderen Vögeln zu lassen. Wie alt waren denn eure Spatzen als ihr sie frei gelassen habt?

    Fiepsi wiegt inzwischen 19 Gramm und ich schätze ihn, wie gesagt, auf 5 bis 6 Wochen.

    LG.
     
  12. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    So, habe jetzt noch ein paar aktuelle Fotos von Fiepsi reingestellt. Entweder wir lassen ihn morgen früh frei, damit wir ihn noch evtl. füttern können, wenn er wiederkommt, oder wir versuchen ihn nächste Woche mit nach Deutschland zu nehmen.

    Hier nochmal die aktuellen Fakten:

    - Fiepso wiegt aktuell 18 Gramm.
    - Er frisst und trinkt komplett selbstständig.
    - Fliegen und Landen klappt ganz gut, jedoch muss er dazu immer gezwungen werden. Er fliegt auch nie sonderlich lange oder hoch.
    - Seine Federn brechen leider ständig ab. Der Tierarzt hat uns jedoch erklärt, dass das am Käfig liegt.
    - Seine Beinstellung ist immer noch stark gespreizt (Auf ebenem Untergrund).

    Können wir ihn so frei lassen?
     

    Anhänge:

  13. enibas

    enibas Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Hallo danwit,
    ehrlich gesagt, mit dem Gefieder, den Beinen und seiner Flugunlust hat er meiner Meinung nach draußen keine Chance. Ich würde ihn mitnehmen, wenn es irgendwie geht. Ihr habt euch jetzt so viel Mühe gemacht, da wäre es echt schade, wenn alles umsonst war. In Deutschland läßt sich bestimmt ein guter Dauerpflegeplatz für ihn finden.
    Ich drücke euch und dem Spatz die Daumen.
    LG
    Sabine
     
  14. #54 klumpki, 04.08.2013
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Dieses Tierchen wird in Freiheit schnell Opfer einer Katze oder eines Sperbers. Ich gebe ihm höchstens ein paar Stunden draußen :(
     
  15. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17.07.2012
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    2
    Ich möchte mich den beiden anschließen. Er braucht noch. Lasst ihr in morgen schon fliegen, ist es sein Todesurteil.

    Versucht ihn mitzunehmen.
    Viele Grüße
    Selymi
     
  16. #56 shiverich, 04.08.2013
    shiverich

    shiverich Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2013
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nördlich von München
    Hallo,

    ich denke auch, dass er so draußen keine Überlebenschance hat. Selbst wenn er sich selber Futter besorgen könnte, springt er so jedem Räuber sofort ins Auge. Ich würde ihn definitiv mitnehmen, wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt.

    Liebe Grüße
    Elsa
     
  17. #57 margareta65, 04.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2013
    margareta65

    margareta65 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.07.2009
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52391 Vettweiss
    Hallo danwit,

    das arme Kerlchen :(

    Bitte lass ihn nihct raus...er überlebt dort nicht.
    Dass seine Benchen sich bessern, glaube ich nicht...er bleibt so :(
    Schönes Gefieder bekommt er nach der Mauser.

    Wenn Du Möglichkeit hast, nimm ihn mit nach Deutschland.
    Ich habe zwar nicht alles gelesen, aber ich glaube gelesen zu haben, dass Du aus Köln kommst?

    Wenn ja, bringt ihn nach DE und ich werde ihn übernehmen.

    Zur Zeit habe ich in meinem Vogelzimmer 5 junge Spatzen, die gerade üben selbständig zu fressen und noch einen, der im Nest sitzt.
    Auch wenn er Dauerpflegling bleibt, ist egal...ich kann ihn wirklich nehmen. Vielleicht bekomme ich noch einen Spatzen, der nicht ausgewildert werden kann?

    Aber auch wenn nicht, bei mir lebt noch ein flugunfähiger Buchfink, vielleicht würde er sich mit Deinem Spatz befreuden?

    LG

    Margareta

    PS ich wohne in Vettweiß (zwischen Köln und Aachen)
     
  18. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Hallo danwit

    Ein besseres Angebot kannst Du gar nicht bekommen!!

    Margareta :blume:

    LG astrid
     
  19. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Mit dem Gefieder und den Beinchen wird der Spatz draussen nicht lange überleben. Ich schließe mich den anderen voll und ganz an.

    Und mit Margareta hast Du ein super Angebot bekommen! Nimm es an!! :)

    LG, Sabine
     
  20. danwit

    danwit Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    @ Margareta

    Vielen Dank für das nette Angebot. Das klingt wirklich toll und wir setzen gerade alles dran Fiepsi mit nach Deutschland zu bekommen, was sich im Moment jedoch als nicht sehr einfach erweist. Wir sind gerne dazu bereit unseren Ryanair - Flug umzubuchen, da wir bei der Airline auf keinen Fall einen Vogel mitnehmen dürfen. Dennoch wissen wir gar nicht, welche Papiere und Unterlagen wir für den Kleinen genau brauchen. Kennt sich hier vielleicht jemand mit aus? Eine deutschsprachige Tierärztin hier an der Algarve meinte, dass sie keine Chance sieht ihn mit nach Deutschland zu bekommen, wegen Impfungen u.s.w. Aber so schnell wollen wir nicht aufgeben.
     
Thema: Hilfe - kleinen Spatz in Portugal gefunden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Beine spatz

    ,
  2. spatzen beine

Die Seite wird geladen...

Hilfe - kleinen Spatz in Portugal gefunden - Ähnliche Themen

  1. Amsel/drossel Verletzung?

    Amsel/drossel Verletzung?: Hallo, ich habe heute von einem freund bescheid bekommen, dass er eine verletzte amsel/drossel in seinem garten hat. Ich habe die aufgenommen, da...
  2. Junge Taube gefunden ohne Eltern

    Junge Taube gefunden ohne Eltern: Hallo Zusammen, Heute nachmittag habe ich neben unserem Baum ein Taubennest mit einer jungen Taube entdeckt. Ich habe es längere Zeit beobachtet...
  3. Notfall - Spatz mit Problem am Bein

    Notfall - Spatz mit Problem am Bein: Hallo, ich bin etwas ratlos und weiß nicht weiter. Habe einen winzigen Spatzen gefunden am 26.06. Habe ihn versorgt und er ist wieder wohl auf und...
  4. Schwalbe und Spatz?

    Schwalbe und Spatz?: Hallo, Seit ein paar Tagen mache ich ungewöhnliche Beobachtungen. Ich wohne im 2. Stock. Direkt über dem Balkon sind Dachbalken wo schon seit...
  5. Bin ich Vogel-geeignet?

    Bin ich Vogel-geeignet?: Guten Tag zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir bei der Grundsatzentscheidung und vielleicht auch bei den Details etwas helfen. Kurz zu mir; Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden