Hilfe Koko frisst die Flügel an

Diskutiere Hilfe Koko frisst die Flügel an im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hollo :0- ich weiß nicht was ich machen soll.Seit ein paar tagen haben wir einen zweiten Nymphensittich zum aufpassen bekommen und seit...

  1. #1 Florentineauto, 30. März 2003
    Florentineauto

    Florentineauto Guest

    Hollo :0-

    ich weiß nicht was ich machen soll.Seit ein paar tagen haben wir einen zweiten Nymphensittich zum aufpassen bekommen und seit gestern tagen frisst sich mein Nymphensittich die Flügel an.
    Jeden tag sitzt mein Vogel auf den käfig des anderen und sobald man ihn da weg nimmt gibt es ein großes geschrei von beiden Vögeln.Kann mir vielleich jemand sagen ob er verliebt ist oder was mit ihm los ist ??

    Florentineauto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Florentine

    Erstmal Willkommen in den VF .

    Wenn ich deinen Text richtig gelesen habe, ist ein Nymph zu
    einem anderen Nymph (deinem Vogel ) zu Besuch gekommen .

    Für beide Vögel eine neue Situation . Beide Vögel sehen , hören
    u.a. endlich einen Vogel.



    Dein Nympf ruft nach dem anderen Vogel. Der Besuchernymph
    antwortet .

    Florentine - wie lange hast Du den deinen Vogel. Erzähle mal
    wie er heisst, ob Hahn oder Henne usw.
    Das Rufen der Vögel untereinander ist nichts anderes als eine
    Kontaktaufnahme. Denn Vögel sind Schwarmtiere.Nur ein
    artgleicher Vogel versteht die Sprache des anderen . Vögel
    kraulen einander , fressen gemeinsam - sie machen das alles
    lieber zu zweit- halt wie wir Menschen auch .:)

    Knabbert Dein Nymph nur an den Federn , oder frisst er richtig
    an den Federn - sprich der Haut ?

    Ich denke erstmal, es ist nichts ernsthaftes. Denn Du schreibst
    auch , das er munter ist - das Rufen bestätigt mir es .

    Das Flügelknabbern - durchaus ein Hinweis - auf Verlegenheit ,
    Kontaktaufnahme ... .

    Du hast den Thread ins Krankenforum gestellt. Ich finde es geht
    hier mehr ums Verhalten der Nymphen .
    Deshalb verschiebe ich den Thread ins Nymphenforum. ;)
     
  4. #3 Florentineauto, 30. März 2003
    Florentineauto

    Florentineauto Guest

    Hallo Karin,
    Koko haben wir erst seit den letzten Herbstferien. Wir haben keine Ahnung ob er ein Hahn oder eine Henne ist.

    Die beiden Vögel schnäbeln durch die Gitterstäbe und Rolli lässt sich von Koko den Kopf kraulen. Verschwindet Koko nur für einen kurzen Moment wird er von Rolli direkt zurück gepfiffen.

    Vormittags hatte Koko keinen Ausgang und konnte somit auch nicht auf den Käfig von Rolli hüpfen. Heute Mittag hatte er dann blutige Flügel. Kann Traurigkeit und Wut ein Grund sein?

    Gruß Florentine
     
  5. Bell

    Bell Guest


    Hallo Florentine,

    wo genau sind die Flügel blutig ?? Beißt er die Federn ab oder sind sie ausgerissen ???
    Das müßtest Du anhand der herumliegenden Federn feststellen können.

    Auf alle Fälle zeigt Dir das Verhalten der beiden Vögel, daß sie dringend einen Partner brauchen !!!!!!!!

    Ich weiß nicht wie lange der andere Nymph zu Besuch ist, aber am besten wäre es, wenn Du, in Abstimmung mit dem Besitzer des anderen Nymphen, jeweils noch einen gegengeschlechtlichen Partner zu den Beiden dazuholst, damit keiner nachher allein ist, wenn Dein Gast wieder nach Hause muß.

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Florentine

    Was haben denn die Nympfen für eine Farbe ?
    Bei den meisten Nymphen siehst Du an den orangeroten farbigen Wangenflecken ,ob Hahn oder Henne. Beim Hahn sind diese kräftiger.
    Auch sind beim Hahn die Kopffarben ausgeprägter als beim Weibchen .
     
  7. Bell

    Bell Guest

    Karin, da muß ich Dir leider widersprechen.
    Der Wangenfleck sagt überhaupt nichts über das Geschlecht der Nymphen aus.

    Demnach müßte der linke Vogel auf dem folgenden Foto ein Hahn sein. Es ist aber eine Henne, definitiv.
     

    Anhänge:

  8. #7 Florentineauto, 31. März 2003
    Florentineauto

    Florentineauto Guest

    Hallo Bell,
    Koko hat glaube ich nur eine Feder verloren. Der Kiel war voll Blut
    gesogen. Beide Flügel sind auf eine Länge von ca. 4 cm und einer Breite von 0,5 cm stellenweise angeknabbert.
    Einen Gegengeschlechtlichen Partner? Alles gut und schön. Aber brauche ich dann auch eine Zuchtgenehmigung.....? Kann ich nicht zwei Gleichgeschlechtliche Sittiche zusammen setzen?


    Gruß Gaby
     
  9. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Flo.,
    kannst Du es denn übers Herz bringen so ein süßes Paar wieder zu trennen,es sieht doch so aus als hätten sie sich doch gesucht und gefunden?????Wegen der Verletzung kann es da nicht sein das er sich am Gitter blutig geschlagen hat und jetzt immer an der Wunde herumbeisst?Gehe doch mal vorsichtshalber zum Tiera.,bevor sich die Wunde entzündet.:0- RalfW
     
  10. #9 Florentineauto, 31. März 2003
    Florentineauto

    Florentineauto Guest

    Hallo Ralf,
    was mach ich mit dem Besitzer des anderen Nymphen???
    Außerdem weiß ich nicht ob ich ein Paar da sitzen habe oder nicht. Koko hat gerade wieder "Freigang". Dabei sitzt er nicht auf dem Käfig von Rolli sondern geht ihm komischer Weise aus dem Weg. Und Rolli ist am Rufen. Ich denke das die Flügel zerbissen sind!

    Gruß Flo
     
  11. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Flo.,
    es ist leicht Ratschläge zu geben,aber wenn es ein Paar ist und ich den anderen nicht bekommen kann würde ich zum Wohl der Tiere,meinen mitgeben.Ich hänge sehr an meinen Spatzen und es würde mir schwerfallen,aber dann "weg" mit ihm.8o Zum beissen und Rupfen kann ich zum Glück nichts sagen,hatte damit noch keine Probleme,ausser Liebesrupfen.RalfW
     
  12. Bell

    Bell Guest

    Laß die Beiden doch mal zusammen raus.

    Beschreibe bitte, wie die Beiden aussehen. Weißt Du wie alt sie sind ?

    Ein Foto wäre natürlich am besten, um eventuell sagen zu können, ob Hahn oder Henne.

    Gleichgeschlechtliche Verpaarungen halte ich für nicht artgerecht, denn die Gefahr ist groß, daß die Vögel zu zweit einsam sind. Ihr komplettes Sozialverhalten leben diese Vögel erst mit einem gegengeschlechtlichen Partner richtig aus. Gegen Nachwuchs kann man was tun. Dazu muß es nicht kommen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  13. #12 Alfred Klein, 31. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ich schreibe es mal ganz brutal, nicht sauer sein.

    Nach allem was ich herausgelesen habe ist Flo´s Vogel in Einzelhaltung.
    Nun hat er zum ersten Mal einen Artgenossen um sich und kann nicht zu ihm.
    Dann ist das blutigbeißen die Reaktion eines Vogels der endlich einen Partner möchte und sich aus Frust selbst verstümmelt.
    Ich nehme an daß auch wenn der Gastvogel weg ist dieses Verhalten nicht mehr aufhört.
    Eine Vergesellschaftung ist dringend erforderlich.
    Warum hatte er keinen Ausgang? Ist ja auch egal, laß die beiden doch zusammen kommen, nicht nur auf den anderen Käfig hüpfen. Die machen sich gegenseitig nichts. Die wollen nur aus der "Einzelhaft" raus.

    Bell, wenn ein Vogel sich einen Partner sucht und ihn findet ist es relativ egal welches Geschlecht. Es sollte gegengeschlechtlich sein, richtig. Aber wenns nicht so ist und der Vogel/die Vögel sind glücklich sehe ich keinen Grund sie nicht zu lassen.
     
  14. Chris73

    Chris73 Guest

    Zuchtgenehmigung

    Hallo Gaby!

    Zuchtgenehmigung? Nö! Die brauchst Du nicht, wenn Du zwei Vögel hältst! Die brauchst Du nur wenn Du züchtest.
    Und das tun die nicht gleich, bloss weil sie zu zwei sind oder manchmal vielleicht auch ein bisschen "menscheln". :D
    Ich habe auch keine Zuchtgenehmigung und ich habe derzeit 7 Nymphen! Und Du kannst mir glauben, die sind leichter zu siebt als einer alleine! Und vor allem leiser, auch wenn das kaum einer glaubt, der es nicht selbst erlebt hat!

    Du kannst zwei gleichgeschlechtliche zusammenhalten. Die beiden auf meinem Benutzerbild sind auch 5 Jahre lang ein Paar gewesen und es sind beides Männchen. Im Januar musste ich den einen einschläfern (er war 24 Jahre und sehr krank) und der "übriggebliebene" hat sich jetzt unter den anderen ein Weibchen ausgesucht! Naja, wo die Liebe hinfällt.

    Wenn Du für Deinen Nymph einen neuen Partner suchst, ist es allerdings leichter, wenn Du einen gegengeschlechtlichen nimmst. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich auf Anhieb gut oder sogar sehr gut verstehen größer! Bei gleichgeschlechtlichen Beziehungen ist es oft eine Notbeziehung, weil sonst kein anderer Vogel da ist.

    Deine beiden scheinen sich aber suptergut zu verstehen. Es wäre also schade, sie wieder zu trennen. Und dabei ist es (mir) egal, ob es zwei Männchen, zwei Weibchen oder ein "echtes" Paar ist. Die beiden lieben sich innigst, nach allem, was Du beschreibst, da wäre es tottraurig sie wieder zu trennen.

    Wenn Du Dich aber nicht von Koko trennen willst und Dein Bekannter sich nicht von seinem Vogel trennen willst, dann ist das schon möglich. Aber dann würde ich Euch beiden empfehlen, innerhalb weniger Tage beide jeweils noch einen weiteren Vogel zu besorgen.

    Eure beiden Vögel sind so verliebt. Und wenn Ihr sie jetzt wieder trennt, werden sie fürchterlich trauern. Und dann wird sich Koko noch viel mehr rupfen. Und es kann passieren, dass beide vor Trauer sterben.
    Zumindest werdet Ihr beide ein paar ganz harte Tage vor Euch haben, denn beide Vögel werden mit Sicherheit ganz fürchterlich schreien!

    Warum lässt Du eigentlich nicht beide Vögel fliegen? Ich gehe jede Wette ein, dass die beiden Vögel sich supergut verstehen werden und dass Du bald solche Bilder sehen wirst:

    glückliche Nymphenpaare

    Und dann hört auch Koko wieder mit dem Rupfen auf.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  15. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo,

    ich stimme meinen Vorrednern natürlich zu: Dein(e) Koko braucht einen Vogelpartner.
    Es ist gut, dass die beiden aufeinandergetroffen sind, denn so hast Du Dir Gedanken gemacht- und ich hoffe, dass Du jetzt die Konsequenzen ziehen wirst!

    Ich möchte noch etwas ergänzen:
    Solltest Du Deinen Vogel nicht zu dem Bekannten geben wollen oder vice versa, dann wäre die beste Möglichkeit für Deinen Vogel, wenn er sich einen Partner selbst aussuchen könnte.

    Bei manchen Züchtern kann man dieses machen. Du bringst Deinen Nymphie zum Züchter und lässt ihn dort einige Zeit fliegen, bis er sich selbst einen Partner ausgesucht hat. Dann kannst Du außerdem sicher sein, dass du gegengeschlechtliche Vögel hast. Leider machen das nicht alle Züchter, aber guck Dich mal um. Es gibt hier auch eine Züchterdatei, da wirst Du sicher auch einen Züchter in Deiner Nähe finden.
    Oder bring Deinen Vogel in´s Tierheim um sich dort einen Partner zu suchen. Machen leider auch nicht alle:( .

    Bei aller Diplomatie solltest Du schnell handeln.
    Am besten wäre es- finde ich auch- wenn die beiden zusammenbleiben könnten.

    Lasse sie erstmal zusammen raus, vielleicht beruhigt sich dann Dein Koko erstmal.
    Offene, blutende Wunden müssen natürlich gestillt werden!
    So ein Vogel kann schnell verbluten! Aber wie ich rausgelesen habe, blutet Dein Nymph nicht mehr.
    Ansonsten kannst Du mit Seife oder besser mit Alaun die Wunde stillen.

    Bitte berichte weiter!
    Marie.:0-
     
  16. Addi

    Addi Guest

    lass

    sie endlich zusammen ist ja ne Zumutung für Beide Contact durchs Gitter,kein wunder nach zeit der Einsamkeit ,dass er sich berbeisst ,weil er immer noch nicht zu Partnervogel kann


    Muss schon sagen , manchmal fürchterlich was Ihr ohne Gedanken ,den Tieren für Seelenqualen zumutet

    Dabei liegen die Antworten soo nahe

    Nur denken man waere Anstelle des Vogels
     
  17. Bell

    Bell Guest

    Hallo Alfred,

    wenn sich zwei gleichgeschlechtliche Vögel freiwillig zusammentun, weil sie die Wahl haben, dann ist das natürlich ok, aber nicht der Regelfall, sondern bei Nymphensittichen die Ausnahme. Natürlich kann so eine Zwangsvergesellschaftung auch den Anschein von Zufriedenheit erwecken, aber das non plus ultra wird es nie sein.

    viele Grüße

    Bell
     
  18. #17 zahnfee001, 1. April 2003
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Also Chris, hat mir aus der Seele gesprochen. Außerdem denke ich, egal ob männlein oder Weiblein, wenn sich die beiden in so kurzer Zeit schon durch die Stäbe beschnäbeln würde ich es nicht über das Herz bringen die beiden wieder zu trennen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die beiden auch so schnell wie möglich zusammenlassen würde, schon wegen dem "Rupfen". Aber was glaubt ihr, was passieren wird, wenn der Besuchsvogel abgeholt werden soll. Das Geschrei möchte ich nicht miterleben. - Ich habe einmal versucht, mit einem meiner Vögel allein zum TA zu fahren. War garnicht dran zu denken, also mußte der andere mit.

    Aber bitte bericht weiter, wie es den zwei Rackern geht.
     
  19. Chris73

    Chris73 Guest

    Schreien!

    Das meinte ich mit "harte Tage haben"

    Mein einer Nymph musste mal ein paar Tage in der Vogelklinik bleiben.
    Am liebsten hätte ich den anderen auch noch hingebracht! Aber das ging leider nicht.
    Nach den 5 Tagen war ich ein Nervenbündel!
    Mann, wie laut ein Nymph doch schreien kann....

    Liebe Grüße

    Chris
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    kennt ihr das lied?

    es warewn einst 2 königskinder. die hatten einander soo lieb , sie konnten zusammen nicht kommen , das wasser war zu tief
     
  22. #20 Marie Sue, 1. April 2003
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Bitte melde Dich !

    Hallo Florentineauto,

    bitte berichte doch, ob die beiden inzwischen zusammen draußen waren und wie es weitergehen wird!

    Lieben Gruß,
    von der zur Zeit etwas verwirrten
    Marie.:~ :0-
     
Thema:

Hilfe Koko frisst die Flügel an

Die Seite wird geladen...

Hilfe Koko frisst die Flügel an - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...