Hilfe !!! Lungenentzündung und was dann??

Diskutiere Hilfe !!! Lungenentzündung und was dann?? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; :( Hallo, habe seit ca. 2,5 Jahren 2 Sperlingspapageien (Männlein und Weiblein). Bisher waren Sie immer putzmunter. Plötzlich saß mein...

  1. Neelix

    Neelix Guest

    :( Hallo,
    habe seit ca. 2,5 Jahren 2 Sperlingspapageien (Männlein und Weiblein).

    Bisher waren Sie immer putzmunter.

    Plötzlich saß mein Männchen nur noch herum, Kopf im Gefieder, auf zwei Beinen, schlief andauernd. Der Tierarzt hatte die Vermutung Lungenentzündung, dann folgten Spritzen mit Antibiotikum, Vitamintropfen und eine Tierarzt-Pulvermischung mit Multivitaminen.

    Nach einer Woche ging es ihm dann scheinbar besser. lt. Tierarzt wäre soweit alles ok.

    Wieder 7 Tage später, das nächste Problem. Wieder Schlafen, Aufplustern, Kopf in die Feder -- jetzt kommt aber noch dazu: er ist fast nur noch zu Fuß auf dem Boden unterwegs (fliegen kann er aber noch), dann ißt er seit 2 TAgen wie ein wahnsinniger, den ganzen Tag werden nur noch Körner geknackt und zu Minikrümeln verarbeitet. Mittlerweile hat er auch leichten Durchfall, außerdem blinzelt er nur noch...

    An einem Tag habe ich auch ausgespuckte Körner gefunden, konnte aber nicht herausfinden, von wem sie waren.

    Der 2. das Weibchen, ist eigentlich ok (jedoch hat es eigentlich seit ich es habe, immer leicht flüssigen Kot gehabt (magerte aber nicht ab, war top fit, fraß...). Ich habe gedacht, es liegt daran, weil es ein Weibchen ist und keine Eier legen darf.

    Was könnte das sein???

    HAbe leider mit anderen Haustieren (keine Vögel) von mir schlechte Erfahrungen mit Tierärzten gemacht, da nur Herumprobiert wurde, die Tiere malträtiert worden sind und zum Schluß sind sie entweder von allein gestorben oder ich habe gesagt, dass sie nun lieber eingeschläfert werden sollten. Denn die kleinen haben ja wirklich keine großen Reservern.

    Momentan gebe ich Rotlicht, die Vitamintropfen + Multivitaminpulver. Obst biete ich an, mal wird es gefressen, mal nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ginacaecilia, 12. April 2006
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    liebe neelix,
    bitte keine panik, meine süße hatte vor gar nicht langer zeit auch atemprobleme, wichtig ist hier ein arzt, der wirklich etwas von vögeln versteht, ein vogelkundiger, oben unter adressen kannst du mal nachschauen, vielleicht ist einer in deiner nähe, sonst lohnt es sich unbedingt, auch mal weiter zu fahren.
    ich wünsch dir alles liebe
     
  4. #3 dunnawetta, 12. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Neelix, bitte guck dich schnell nach einem vogelkundigen TA um, mir gefällt die Sache gar nicht, daß er frißt wie Scheunendrescher und Du ausgespuckte Körnchen findest. Und das Zufuß gehen will mir gar nicht gefallen. Sieh zu, daß Du noch vor Ostern zum TA kommst.
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo neelix,

    deinen schilderungen folgend, kann ich dir nur dringenst anraten, sofort einen vogelkundigen ta zu besuchen und zwar mit beiden vögeln.
    setze vorher bitte jeden vogel einzeln in einen kleinen käfig, den du mit backpaoier auslegst. wenn der vogel ca 6-8 häufchen gemacht hat, kannst du diese bequem vom packpapier ohne weitere verschmutung in ein kleines gefäß abfüllen (z.b. tablettenröhrchen). dies ist dann eine saubere kotprobe für den ta.
    das machst du bitte mit beiden vögeln so. kropfabstrich etc. wird der ta dann von alleine vornehmen

    leider kann ich in deinem profil nicht sehen, woher du kommst. wichtig ist aber, dass du einen vogelkundigen ta suchst, schaue dazu auch einmal oben in der kopfleiste von diesem forum nach, den dort sind viele ta aufgelistet.

    nur mit rotlicht und vitaminen wirst du kein befriedigendes ergebnis bekommen. ich kann die wildesten spekulationen anstellen, was es alles ein könnte, ich überlasse aber lieber einem vogelkundigem ta diese aufgabe.

    zögere bitte nicht und lasse beide vögel gründlich untersuchen. dünnerer kot über eine längere zeit ist vollkommen unnormal und liegt garantiert nicht am fehlenden eierlegen.

    schreibe doch auch mal bitte, was du verfütterst, wei die haltung im allgemeinen aussieht. welche leckereien, welches futter, welches obst und grünzeug
    und bitte schnellstmöglich zum ta!
     
  6. Neelix

    Neelix Guest

    Antwort für Wolfguwe

    Bin aus 09131 Chemnitz

    Die Vogel werden zusammen in einem Käfig 50x 50 gehalten und haben aber jeden Tag mehrer Stunden Ausflug in einem 30 m² Zimmer mit Vogelecke, Vogelspielplatz...

    Futter: eigentlich eine Mischung nach Vorschlägen von Robiller
    Körner: ca. 2/3 Wellensittichfutter, etwas Kanarienmischung, dann Negersaat, HAnf, Mohn, Kolbenhirse

    Sonstiges: etwas Mehlwurm + Insektenlarven, Ameiseneier

    Obst: Apfel, Gurke, ab und an Petersilie, Gartenkräuter, Katzengraß, Banane, Honigmelone, Melone, Kiwi, Himbeeren, Erdbeeren, Eberesche, Möhre, was es eben gerade so gibt an Obst, Feigen, Ananas, oft wird aber das Obst gar nicht angerührt.

    Leckerlies gebe ich - wenn man das als solche Bezeichnen kann - 2 Rosinen ab und an, nur jetzt für die Medizingabe jeden Tag, da diese immer gefressen werden.

    Danke für weitere HIlfe, bin gerade auf der Suche nach einem Tierarzt der geöffnet hat.

    Schöne Ostern wünscht Mandy
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo mandy,

    danke für die antworten. einige anmerkungen habe ich schon noch. das futter ist leider in diesem fall nicht ganz ideal.
    am besten geeignet zur fütterung von sperlingspapageien ist neophemenfutter, meist gemischt aus verschiedenen Hirsearten (Silberhirse, Platahirse, Japanhirse), Kanariensaat (nicht verwechseln mit kanarienmischung), Haferkernen, Hanfsaat, Buchweizen, Negersaat, Leinsamen und Kardi. auch spezielle futtermischungen für sperlingspapageien, die zusätzlich grassamen enthalten, sind empfehlenswert. sonnenblumenkerne sollten nicht zum standardangebot gehören, da sie zu fetthaltig sind! mit mohn wäre ich vorsichtig un d würde es im moment nicht geben.
    Mehlwurm + Insektenlarven, Ameiseneier würde ich zur zeit weglassen, zu belastend und zu gehaltvoll. ich weiß ja, dass du nicht alles auf einmal verfütterst, aber es hört sich ein wenig nach "masthuhn" an, ich glaube, du meinst es zu gut mit ihnen.
    das obst und grünzeug zur zeit auch weglassen.
    bitte nichts verkehrt verstehen, aber der käfig ist auch bei häufigem freiflug entschieden zu klein, eine mindestgröße von 100cm x 50 cm x 50cm sollte für ein paar auch bei freiflug nicht unterschritten werden.
    dies als anmerkung zu deinen haltungsbedingungen.
    wie gesagt, an einer spekulation, was es sein könnte, möchte ich mich nicht beteiligen und ich will dir auch keine angst einjagen, aber es ist dringend ein ta-besuch angesagt und eine gründliche abklärung notwendig. nötigenfalls nimm bitte auch eine weitere fahrtstrecke auf dich.
    nach deinen schilderungen ist der gesundheitszustand kritisch und die kleinen haben nicht viel zuzusetzen, es wird wirklich höchste zeit.
    grünzeug, obst, gemüse, lebendfutter, leckerbissen, ölhaltige saaten, alles weglassen, kolbenhirse vermehrt anbieten, ggfs. trinkwasser durch dünnen tee ersetzen, evtl. mit traubenzucker süßen

    und ich drücke dir die daumen, dass du einen ta findest
     
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Mandy

    Herzlich willkommen bei uns. Uwe hat Dir ja schon ausführlich geantwortet. Ich würde im Moment auch mal alles andere außer Körnerfutter weglassen und bald einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.


    Gruß
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo mandy,
    willkommen bei uns sperlihaltern.
    berichte doch bitte weiter, was mit deinen beiden kleinen ist.
     
  10. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Mandy,
    ich meine, das zu Fuß gehen läßt bereits auf eine große Schwäche deuten, ich will ja nicht unken, aber sowas ähnliches hatte ich schon mal bei einem meiner Vögel erleben müßen, leider hab ich zu lange gewartet und is nich gut ausgegangen :traurig:
    Ich hoffe, Du bist schlauer als ich damals und warst bereits zeitig beim TA, der sich auskennt.
    Berichte bitte, was die Untersuchung ergeben hat und wie es Deinem Vögelchen geht.
     
  11. Neelix

    Neelix Guest

    Zwischenbericht

    Hallo liebe Vogelgemeinde,

    war beim Tierarzt mit beiden Vögeln.

    Bei Neelix (blaues Männchen) wurde wieder eine beginnende Lungenentzündung diagnostiziert. Also gibt es wieder Spritzen mit Antibiotikum. Ansonsten ist von SChwäche im Allgemeinen eigentlich nichts zu merken. Mittlerweile ist er wieder 50/50 zu Fuß und per Flügel unterwegs.

    Was Otto, mein Weibchen, anbelangt, wurde mir gesagt, dass auf den ersten Blick alles soweit in Ordnung ist, aber eventuell eine Verdauungsstörung vorliegen könnte. Nächste Woche bekomme ich die ERgebnisse der ersten Kotuntersuchung. Bis dahin gibt es LIVIFERM auf Anraten des Tierarztes. Da meine Vögel nicht die großen Trinker sind, habe ich es auf eine Scheibe Kiwi gegeben (nur ein paar Krümelchen) und noch etwas Wasser draufgegeben. Da beide mit Vorliebe die schwarzen Kerne rauspickern, ist also das Mittel auch beim Vogel angekommen.

    Hoffentlich bleibt es dabei, dass es scheinbar nicht so schlimm ist bzw. wird wie es aussah....

    Weitere Infos folgen.
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    dann warten wir mal das ergebnis der kotprobe ab

    es war aber schon sehr gut, dass du gleich den ta aufgesucht hast. nach den ganzen behandlungen wird dir der ta auch bei einer "kur" helfen, denn die darmflors muss danachg wieder aufgebaut werden
    ich drücke dir die daumen, dass nichts weiteres gefunden wird
     
  13. Neelix

    Neelix Guest

    keine guten Nachrichten

    So, da bin ich wieder.

    Morgen früh steht der nächste Tierarztbesuch an.

    Alwin muckert wieder bzw. immer noch, aber diesmal anders.
    Er hat totale Probleme mit dem Gleichgewicht. Wackelt auf seinen Ästen herum und plumst auch ab und an herunter.
    Er versucht permanent das mit seinen Flügeln wett zu machen.
    Gemerkt habe ich das gestern abend.

    Vielleicht hat je jemand eine Vorahnung oder kann eine Richtigung vorgeben, vielleicht ist das ja eine Idee, auf die der Tierarzt nicht kommt...

    Durch seine Probleme ist er gestern auch noch gegen die Wand geflogen, die da schon seit Jahren ist, einfach so aus dem normalen Flug heraus.... Wer weiß, was da noch passiert ist.

    Habe die beiden dann jedenfalls erst einmal in den Käfig gesteckt, zur Sicherheit von Alwin. Wer weiß, wo er sonst noch gegen fliegt.

    JEdenfalls schaut ihn sich morgen der 3. Artz an (ist eine Tierklinik mit 4 Ärzten). Die 2 ersten hatten ja "nur" Lungenentzündung diagnostiziert.

    Was mein Otto hat, weiß ich auch noch nicht, da die Laborergebnisse noch nicht da sind.

    Danke für ein paar Tipps.
     
  14. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    insgesamt hört es sich nicht gut an. ich kann dir nur raten, kranken vögeln grundsätzlich keinen freiflug zu geben.
    warten wir mal ab, was der arzt sagt, ohne laborergebnisse wird da aber auch nicht viel bei rauskommen, lasse doch ggfs. nochmals telefonisch das labor anrufen, um evtl. schon teilergebnisse zu bekommen. einige kulturen, wenn denn welche angelegt wurden, dauern ja nunmal einige tage, leider
    ich wünsche dir auf jeden fall aber viel erfolg
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo


    Er hat totale Probleme mit dem Gleichgewicht

    Das könte auf einen Vitamin B Mangel hinweisen. Hatte so einen ähnlichen Fall auch schon mal vor vielen Jahren. Die andere Möglichkeit wäre das er sich eine Gehirnerschütterung zugezogen hat und dadurch Gleich gewichtsprobleme hat. Auf jeden Fall nicht rauslassen und nach Möglichkeit viel Ruhe. Ich wünsche dir viel glück mit dem kleinen.

    Gruß
     
  16. #15 dunnawetta, 22. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich würde ebenfalls auf einen Vitaminmangel oder Elektrolytmangel tippen. Hast Du die Darmflora zischenzeitlich wieder aufgebaut (BBB)? Könnte sein, daß er Schwierigkeiten hat, bestimmte Stoffe aus dem Futter zu resorbieren. Mal noch was anderes: sieht der Kleine denn auf beiden Augen völlig normal? Wo sitzt eigentlich der Gleichgewichtssinn beim Vogel? In den Ohren wie beim Menschen? Falls ja, könnte das sein, daß ihm die Lungenentzündung auch auf die Ohren "geschlagen" ist, so ähnlich, wie eine Erkältung beim Menschen beim Menschen ja auch "wandern" kann?
    Liebe Grüße
    Anne
     
  17. Neelix

    Neelix Guest

    Trauer

    Guten Morgen,

    leider ist mein Alwin heute morgen gestorben. Am Samstag waren wir noch mal beim Tierarzt, jedoch hat die Spritze (Doxyhexal glaube ich) gar nicht mehr angeschlagen. Gestern wollte er dann nicht mal mehr fressen, hatte sich aber noch einmal ein klein wenig aufgerappelt.

    Jedenfalls habe ich wieder einmal gemerkt, dass man sich selbst vertrauen sollte und die kleinen Kerle nicht so lange leiden lassen soll, wenn man selbst das Gefühl hat, dass es Ihnen nicht gut geht. Der Tierarzt probiert doch auch nur herum und hofft, dass etwas anschlägt.

    Bei meinem Otto hat der erste Befund der Kotuntersuchung auch nichts ergeben. Jetzt wird ein weiterer Test gemacht. Die bisherige Gabe von Liviferm hat bei seinem Durchfall auch noch keine Besserung zeigen lassen.

    Mal sehen, wie er es aufnimmt, dass er nun erst einmal alleine ist.

    Was würdet Ihr sagen, wann man dann wieder einen neuen Partner suchen solte???
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mittelfranken
    das tut mir leid für deinen alwin und natürlich auch für dich.
    wenn der andere vogel gesund ist, kannst du gleich einen neuen partner besorgen. ich würde ihn nicht lange allein lassen.

    versuche doch mal das futter umzustellen (wenn du es nicht schon hast) - nicht mehr so viele leckerbissen.
    meine bekommen nur einfaches, mageres sperlifutter (keine leckerbissen wie mehlwürmer o.ä.), dazu obst und grünzeug. versteh es bitte richtig - das soll kein vorwurf sein, denn du willst ja schliesslich - genau wie wir alle - nur das beste für deine tiere.
     
  20. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi, das tut mir wirklich leid. bitte auch meine worte nicht verkehrt verstehen, ich habe da eine etwas andere meinung, denn tierärzte können sehr wohl helfen, ok, die diagnose ist nicht immer einfach und viele ärzte sind da auch nicht sehr gründlich, aber viele ärzte leisten da auch bei unseren vögeln sehr gute arbeit. es ist nicht immer einfach, einen solchen ta zu finden.

    wie isrin auch schon schrieb, erstmal abklären, was es ist. wenn der vogel 100i%ig gesund ist, kann sofort nach der quarantänezeit der neue vogel kommen.

    wie wir auch schon sagten, kontrolliere bitte auch nochmals deine haltungsbedingungen, fütterungsgewohnheiten. lasse alles weg, was neben dem sperlingspapageienfutter gereicht wurde, wirklich alles weglassen. kontrolliere auch das futter nochmals auf geruch, schimmelbildung, keimfähigkeit, es sind alles nur möglichkeiten, die evtl. dem vogel helfen könnten. medizin allein hilft nicht, wenn die ursachen nicht abgestellt werden, welche evtl. die erkrankung auslösen oder zumindest fördern, bitte sehr kritisch alles kontrollieren.
     
Thema: Hilfe !!! Lungenentzündung und was dann??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei lungenentzündung

Die Seite wird geladen...

Hilfe !!! Lungenentzündung und was dann?? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...