Hilfe, Maden im Vogelzimmer!!!!!!

Diskutiere Hilfe, Maden im Vogelzimmer!!!!!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ja, die Motten hatten wir auch mal. Sie kamen vom Vogelfutter, dass ich sofort entsorgt habe. Trotzdem musst ich nachher sämtliche nicht...

  1. Linnea

    Linnea Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ja, die Motten hatten wir auch mal. Sie kamen vom Vogelfutter, dass ich sofort entsorgt habe. Trotzdem musst ich nachher sämtliche nicht verschweissten Lebensmittel entsorgen, die Motten haben sogar in meinen Teepackungen Eier gelegt. Schließlich haben wir sämtliche Leisten abgeschraubt und gesäubert und jeden Fleck in der Wohnung grundgereinigt. Noch dazu jede Motte, die auftauchte, erledigt. Trotzdem hatten wir gut drei Monate Spaß mit ihnen. Allerdings wusste ich damals das mit den Pheromonen noch nicht. Vielleicht hilft das ja. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es bei dir besser läuft als bei uns!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 watzmann279, 23. August 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :D Hallo, das mit den Lebensmittelmotten haben viele schon durchgemacht, es sind lästige Viecher, ich stelle jedes Frühjahr vorsorglich diese Ph....fallen auf und einige bleiben auch immer kleben. Heuer waren es wieder etwas mehr als die letzten Jahre. Mein futter kontroliere ich auch immer aber manchmal kann man es nicht ganz verhindern das diese Tierchen auftauchen.
    Beste Grüße Ingrid
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    "Schimpft" nicht immer gleich auf das Futter, denn diese Biester kauft man manchmal auch mit Mehl, Haferflocken oder Müsli ein.
    Ist schon viele viele Jahre her, da hatten wir eine Invasion dieser Viecher im Haus. Als die ersten Motten rumflatterten dachten wir, naja eben ein Viechzeugs, was von draußen reingeschwirrt ist. Ja von wegen, die "Überraschung" fanden wir dann im Voratsschrank. Leider haben wir dann auch erst zu spät erfahren(recherchiert), dass eine Motte bis zu hundert Nachkommen produziert.........diese haben sich dann dick und rund gefressen und sind unbemerkt unter die Deckenvertäfelung in der Küche gekrochen, haben sich eingepuppt, sind geschlüpft und was dan los war, könnt ihr euch vorstellen. Jedenfalls blieb uns nichts anderes übrig, als alles runterzuholen :traurig: 3 Jahre haben wir insgesamt gebraucht, um diese Biester los zu werden.......irgendwo ist immer wieder eine geschlüpft und es ging von vorne los.

    Jetzt kürzlich hatte ich ein Exemplar in der Voliere flattern sehen, gleich die PHerodingsfallen aufgestellt und siehe da, innerhalb kurzer Zeit waren schon ein paar Männchen gefangen..........eingenistet hatten sie sich im Nistkasten, schön unauffällig, da dort das Einstreu ja nicht gewechselt wird, während die Grauen auf den Eiern sitzen.
     
  5. Detlef

    Detlef Guest

    Ursache gefunden!!!!

    :freude:
    Es ist geschafft

    Als ich nach der Arbeit das Vogelzimmer betrag hatte ich diesmal 6 Maden (Man könnte auch sagen 3 Paar - wegen der Paarhaltung) an der Decke, wieder in der Nähe vom Futterschrank. Habe sofort das gesamt Futter untersucht und siehe da, natürlich bei der letzten Packung, den Übeltäter gefunden. Aber nicht im Körnerfutter sondern in einer kürzlich geöffneten Pelletsdose. Da krochen die Maden raus und wie Ihr bereits beschrieben alles voller Fäden (das war vorgestern). Seit dem keine Maden mehr gesehen und ich hoffe, dass sich auch keine in den Ritzen versteckt haben.
    Vielen Dank für Eure Hilfe
    MfG
    Detlef
     
  6. piet bos

    piet bos Guest

    maden

    Hallo

    Wegen die maden Kann es nicht sein ob irgendwoh ein toter maus oder ein anderes tier liegt denn dies kann vielleicht auch eine ursache sein
     
  7. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hab mal gelesen, daß man befallene Dinge, oder natürlich auch nur wenn man den Verdacht auf Befall hat, für einige Zeit in die Tiefkühltruhe legen muss, da das Mottenlarven abtötet. Ob man so auch die Eier erwischt weiss ich leider nicht.

    Aber wenn das auch Eier tötet kann ja frisch gekauftes Futter so "sterilisieren"

    Petra
     
  8. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
  9. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    ich hatte auch schon einmal mit Futtermotten zu kämpfen. Bitte unbedingt nicht nur das Futter untersuchen sondern auch die restlichen Lebensmittel (Mehl, Haferflocken, Grieß, Trockenobst, etc.) .
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. amai

    amai Guest

    ich les ja nun schon gespannt mit..und muss sagen..toi toi toi..die motten hatte ich noch nie..dafür kämpf ich im moment gegen fliegen..

    ich hatte mich letztens gewundert warum trotz fliegengitter viele fliegen in der wohnung waren..
    als ich dann nicht mehr weiter musste hab ich mal hinter meine schränke im vogelzimmer geschaut..und sieh da..die loris haben ne menge obst hinter den schrank verfrachtet..da kamen sie also her..

    ich hab dann kurzerhand das ganze zimmer leer geräumt..alles raus samt vögel..und ne halbe flasche paral reingehauen..3 stunden gewartet bis alles ausgelüftet ist..dann war ruhe..jetz kommt nur noch das andre zimmer wo ich schon wieder welche entdeckt hab..dann bin ich sie los..
    auch wenn die mir nix tun..ist man schon erschrocken wenn man morgens ins vogelzimmer kommt udn plötzlich schwirren die fliegen nur so um einen rum..ich hab gedacht ich muss sterben..(und ich ekel mich noch so vor fliegen)
    ..nur ich hab ja an alles gedacht wo die hätten herkommen können..nur dass ich en komposthaufen hinterm schrank finde..das war mir neu..und ist mir auch nicht gleich eingefallen..(neben dem lorigerucht fällt sowas nicht auf..die riechen ja allein durch das viele obst von sich aus schon recht "säuerlich")..
     
  12. w.skorski

    w.skorski Guest

    hallo maden in FUtter habe ich auch schon gehabt. Ich habe das ganze futter aus der Packung ausgeschütet die maden haben sich unter das futter bewegt und sind die wände hoch gekrochen habe das ganze futter wegeworfen
     
Thema:

Hilfe, Maden im Vogelzimmer!!!!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Maden im Vogelzimmer!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  4. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...