Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!!

Diskutiere Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Mäxle! Na das klingt ja gut – Du meinst die von mir veranschlagte Fläche reicht für 4?

  1. #21 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mäxle!

    Na das klingt ja gut – Du meinst die von mir veranschlagte Fläche reicht für 4?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Nun, Stefan
    das Schutzhaus würdest du ja auch beheizen müssen? Nur frostfrei ist auch zu kühl. Meine toben durchs beheizte Haus ( so um die 20 Grad, wir habens nicht zu warm), in ihrem VZ ist die Heizung aus ( es herrschen da zwischen 17-18 Grad drin). Beide marschieren bei momentaner Witterung (die zugegebenermaßen nicht winterlich kalt ist; heute waren es 12 Grad) freiwillig durch den Wintergarten (fast Außentemparatur) mit Schaukelringen und in die AV, die ich ihnen dann bei Wunsch öffne. Im Sommer können sie das alles nach Bedarf alleine, im Winter halte ich die Außentüren natürlich geschlossen. Sie toben draußen herum; schaukeln und fliegen und krakeelen lautstark. Nach 20 - 40 Min. wollen sie dann wieder hereinkommen und betteln. Sie finden es toll und meine vogelkundige Tierärztin auch. Beide sind stark und gesund, aber komplett draußen bleiben wollen sie nicht. Sie sin Familienmitglieder bei uns und wollen auch drinnen bei allem dabei sein. Sie reden beide sehr viel und wir alle haben unsere Freude an ihnen. Klaro ist es bei uns deshalb nicht porentief sauber und es fliegen Federchen durchs Haus. Uns störts nicht.
     
  4. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Marion, wo ist es schon so sauber wenn man Vogelhalter ist? Bei uns auch nicht ,und ich finde es auch wichtig das sie noch zur Familie gehören,aber ich glaube das Mittelmaß zu finden ist für viele schwer. Liebe Grüße Mäxle
     
  5. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Mäxle
    ein gesundes Mittelmaß zu finden ist mit einem gut ausgestatteten VZ zu erreichen. Meine gehen da auch hinein, wenn wir daheim sind. Sie schaukeln dort friedlich, hängen ab, ruhen aus und tauchen dann wieder auf. Sie können sich nach eigenem Bedarf zurückziehen und sind so recht entspannt. Wenn keiner daheim ist, sind sie dort auch sicher und gut aufgehoben und ich weiß, ich muß kein schlechtes Gewissen zu haben, denn sie sind gerne dort. Futter, Badewanne, entsprechendes Licht, immer wieder ausgetauschte Spielzeuge und Futter zum Erarbeiten. Klaro, komme ich heim dann tönt es schon: "Mutti kommt!" und es wird erwartet, dass ich die Türe öffne und sie dabei sein können. Aber, sie lassen sich auch bereitwillig wieder hineinsetzen, wenn es der Moment erfordert, weil ich bügeln muß oder kochen oder lüften oder wir essen wollen. Stellt für sie dann keine Strafe dar, sie wissen, sie kommen dann auch wieder zu uns. Beschäftigen sich dann miteinander.
    LG
    Marion L.
     
  6. #25 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion!
    Heißt das Du lässt Deine Geier im Winter auch in die Aussenvoliere wenn sie wollen und dann zurück ins Vogelzimmer(17-18°C)???
    Bei mir wäre das Vogelzimmer/Schutzraum im Haus und beheizt(Zimmertemperatur ca.20°C) und von dort direkt ein Ausgang in die Aussenvoliere.
    Mein Tierarzt und der Züchter meinten die Tiere würden die Temperaturunterschiede drinnen20°, draussen -? nicht packen....
    Klingt aber als würde das bei Euch funktionieren?
     
  7. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Stefan,klar klappt das,probier es aus,es ist die viieel gesündere Alternative.Mein Schutzhaus hat auch zwischen 15-20Grad und sie können selber entscheiden ob sie rein oder raus wollen.LG Mäxle
     
  8. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Guten Morgen,
    es gibt bei den Papageien meines Wissens nach keine Raucherlunge. Wenn beim Röngten Verschattungen auf den Luftsäcken zu sehen war, so wird es eher Aspergillose sein. Diese kann auch zum Rupfen führen. Auch ist sie behandlungsbedürftig. Liegt da evtl ein Mißverständniss vor?

    Die Voliere könnte auch eine Ursache sein. Da sollte der Tierarzt evtl. nochmal eine aktuelle Blutuntersuchung machen.

    Gruß Gudi
     
  9. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme einmal zum Grundthema zurück! - Das leidige Thema rupfen: Eine 100%ige Erkenntnis, wo dies her kommt, gibts ja immer noch nicht nach meinem Wissensstand. Es gibt zwar viele Faktoren, die dieses begünstigen können, aber das wars dann auch schon. Wenns einer rausfindet, kann er Millionär werden! Und wenn man etwás nicht weiss, kann man es ja immer noch der Psyche zuschreiben. Umgesetzt müssten dann alle Glatzköpfe, die aus den verschiedensten Gründe ihre Haare verloren haben und wo man nicht genau weiss warum, psychisch krank sein :-) - Aber mal Spass beiseite.

    Wenn von Beschäftigung über Patner und Freiflug sowie Tierarzt nichts mehr greift - habe ich nur noch die Möglichkeit zu akzeptieren, das es eben so ist. - Nehme gerne andere Meinungen entgegen. Natürlich kann man alles Mögliche durchprobieren, sollte man dann aber auch langfristig tun, denn so auf die schnelle wird sich da nichts tun.

    Mir fällt hierzu noch die Ernährung ein. Es würde mich interessieren, wie und was fütterst Du! Also Menge und Tageszeitmäss und was bekommen sie/er zu fressen. Beschäftigung und alles andere war ja schon Thema. Entgegen anders lautenden Gedanken bin ich der Meinung, das es nicht an einer "falschen" Partnerin liegt. Es gibt genügend (noch schlimmer) allein sitzende Grauen, die überhaupt nicht rupfen - also man sollte sich hier nicht so einfach machen und auf eine Lücke festsetzen, nur weil man nichts anderes hat!

    Grüsse Manolito
     
  10. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Steffan ;

    alles was du so beschreibst , liegt die Vermutung nahe , das deine beiden eigentlich gemeinsam einsam sind .
    Bei einem wirklichen Paar würde er nicht so fixiert auf dich sein ( Paar : gegenseitige Gefiederpflege, Synchronverhalten , Futterübergabe )
    Nur du kannst am besten einschätzen ob ein wirkliches Paarverhalten vorliegt ( fixierung zum Menschen v.s. Partnervogel , sowie adultes Tier v.s. juveniles Tier )--siehe nachstehend ;) .


    Stefan , laß deine Pieper drinnen . Die Temperaturspreizung ist zu groß ( innen zu aussen ) . Das was Marion beschrieb ist völlig richtig , hierbei ist die Temperaturspreizung aber minimal .
    Vögel in AV-systhemen hatten Zeit sich an diese Temperaturunterschiede anzupassen ( Tag warm , nachts kalt ) .
    Im Winter sollte daher die Temperatur im SR zwischen 8-12 Grad vorherschen , größer brauch die Amplitude nicht zu sein .
    Bedenke auch das solche Tiere abgehärtet sind .

    Hier mal was zur Wärmeisolierung bei Papageien .


    Solch ein Vogel sollte bei solchen Temperaturen wie jetzt nicht mehr raus sollen .

    [​IMG]


    Bei nachstehendem sind die einzelnen Federvolikeln in mitleidenschaft gezogen worden , da wächst nüscht mehr -------------------------solch einer sollte ebenfalls bei diesen Temperaturen angenehme Räumwärme + LF erfahren .

    [​IMG]


    Entgegen anderer Meinung , das man nun hinnehmen sollte das ein Papagei rupft ---------------------------sollte man ruhig so ehrlich sein und sagen können , das dies Problem hausgemacht ist ( sei es darum wie der Vogel eingestellt ist , oder eben psychischer Natur ).
    Es giebt einige Graupapageien die nicht rupfen , den gegenüber steht aber ein Heer welche den Knaks im Köpfchen durch die Gefangenschaftshaltung erfahren haben .

    MFG Jens
     
  11. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Stefan
    ja, bei uns funktioniert das gut. Beide Vögel haben ein geschlossenes, gesundes Gefieder und sie wollen wirklich nur zum Herumtoben heraus. Sie sind dort in Bewegung, sitzen nicht still herum. Toben durch Schaukelringe, klettern die Seile hinauf und kraxeln an ihrer Spirale. Sie zeigen mir dann an, wenn sie genug haben und wieder rein wollen. Zwischen 20 - max. 40 Min. (je nach Wetterlage) und dann gehts halt wieder rein. Sie riechen dann, wie frisch gewaschen und hängen im kühlen Wintergarten (in ihrem Schaukelringen) und putzen und richten sich ihre durchgepusteten Federn. Wenn es sehr naß draußen ist nehme ich sie allerdings gleich mit ins Warme. Dort wird dann auch gemütlich das Federkleid gerichtet und geputzt und sie sind dann für eine Weile beschäftigt. Meine TÄ hat keine Bedenken, da beide nicht stundenlang da draußen herumhocken.
    Ist halt so, wie ein Spaziergang an der frischen Luft.
    Da deine beiden es aber nicht kennen und der Hahn ja wohl ein nicht intaktes Federkleid aufweist, würde ich in deinem Fall davon abraten. Zuerst mal eine Saison gemütlich an die AV gewöhnen lassen und schauen, ob die Federn gut nachwachsen. Es gibt auch Parasiten, die nicht am Vogel sitzen und sich nächtens aus den Ritzen hervorbegeben, um die Vögel dann aufzusuchen. Die kann man dann auch nicht am Tier finden. Warum rupft er sich denn nachts, wo er schlafen sollte? Am Tage macht er das nicht? Kann gut sein, das ihm die Außensaison mit Wind, Wetter, Regen und Sonnenlicht gut hilft. Hat er bei dir genug UV-Licht? Badet er? Sitzt er nur nachts im Käfig? Wenn er sich nur da drinnen zuppelt, macht ihn da drinnen was krank oder nervt ihn schrecklich. Da er der Ursache nicht aus dem Weg gehen kann, kann es sein das er das als Übersprungshandlung betreibt.
    Aber, so wie du es beschreibst möchte er wohl eher in deiner Nähe sein und ich tippe eher auf Einsamkeit. Wenn du dir sicher bist bei einem wirklich vogelkundigen Tierarzt alles andere abgeklärt zu haben?
    LG
    Marion L.
     
  12. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Manolito, der Vergleich hinkt gewaltig, denn die Glatzköpfe rupfen sich die Haare ja nicht selbst aus ! :~
     
  13. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Meiner Meinung nach hat Jens den Nagel auf den Kopf getroffen :

    Ich halte den Jako für einen menschenfixierten Grauen, der bisher noch nie in seinem Leben einen passenden Artgenossen angeboten bekommen hat.
    Stefan, der Jako leidet höchstwahrscheinlich unter Deiner häufigen Abwesenheit. Dein Partner kann Dich nicht ersetzen.
    Warum er vorwiegend nachts rupft, kann ich nicht sagen. Möglich wäre aber, daß er genau weiß, daß Du zuhause bist und er trotzdem nicht zu Dir kann.
    Trotzdem ist dies kein guter Weg :

    Jakos Henne würde leiden, Deine Partnerin Dich verlassen und trotzdem würdet ihr beide keine Ruhe finden.
    Die Situation ist total verfahren und glaube mir, ich weiß, wovon ich rede !
    Ich habe selbst eine menschenfixierte Henne, bei der alle Vergesellschaftungsversuche gescheitert sind.
    Viel Beschäftigung (Knabberäste, Futtersuchmöglichkeiten, Spielzeug, etc.) ist sehr wichtig.
    Außerdem solltest Du Dich mit beiden Grauen gemeinsam beschäftigen - vor allem auch noch kurz vor dem Schlafengehen.
    Letztlich können aber alle Versuche, die Menschenfixierung aufzuheben kläglich scheitern (wie bei mir).

    Auch keine gute Idee. Zumindest Jako würde unter so einer Haltungsform leiden.
     
  14. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Bitte korrekt und komplett zitieren, wenn schon!!!!! - Es heisst dahinter "Spass beiseite" oder````?????????
    nicht nur kritisieren des kritisierens willen - lesen!!!!!
     
  15. #34 Jako&Stefan, 3. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Gudi!

    Als ich bei Dr. Janeczek in München war (der sich auf Papageien spezialisiert hat) wurde nicht geröngt sondern endoskopiert.
    Ich trau dem Mann schon zu daß er sich da auskennt, meines Wissens arbeitet er irdgendwie auch mit LoroParque zusammen.
    Blutuntersuchungen machen wir regelmäßig weil älterer Vogel und sozusagen mein Kind ;-)
     
  16. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,
    ich habe nicht geschrieben das ich dem Tierarzt das nicht zutraue, sondern ob es da ein Mißverständniss gab (Frage).
    Ob er mit dem Loro Park zusammen arbeitet weiß ich nicht, es wäre mir neu ( da die ihre eigenen Tierärzte haben), aber das ist ja auch unerheblich.
     
  17. #36 Jako&Stefan, 3. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manolito!

    Das mit dem Futter muß ich tatsächlich überprüfen – da fehlt mir etwas die Erfahrung! Derzeit bekommen meine beiden: Rico´s Spezialfuttermischung füe Graupapageien(mal Graupapagei1,2 oder die Kräuterapotheke auf dei sie voll abfahren). Ich biete in zwei Schalen Obst an(weniger Gemüse). Praktisch jeden Tag: Äpfel, Karotten, kernlose Weintrauben + Wildcards der Saison, also Nashi, Birne(nicht so hip), Banane, Pomelo, Beeren, Granatapfel – was halt da ist. Im Schnitt immer ne gute Mischung aus 5+Sorten am Tag. Ich füttere einmal am Tag am Nachmittag.
    Zur Körnermischung: Die beiden haben zwei Näpfe und ich gebe in jeden ungefähr 4EL Körnermischung. Wenn ich merke daß die Körnermischung wenig Sonnenblumenkerne enthält auch mal 1/2 EL mehr.
    Ins Wasser gebe ich regelmäßig Kalziumpulver weil da bei Jako ein Mangel festgestellt wurde.
    Dazusagen muß ich daß Pellets für mich persönlich nicht in Frage kommen – das schlug zwar Dr. Janeczek vor, aber seine Frau vertreibt die Pellets ja auch in Deutschland wenn ich mich nicht irre.
     
  18. #37 Jako&Stefan, 3. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ist ein Argument!

    Danke!
     
  19. #38 Jako&Stefan, 3. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liane!

    Du sprichst mir aus der Seele. Seine ersten acht Jahre war Jako halt bei einem Päarchen(das ich nicht kenne) ein Einzelvogel. Und die haben ihn dann bei der Trennung abgegeben...
    Erst mit acht Jahren kam er dann zu seinem Kumpel Tucko.
    Ich bring die beiden ziemlich aufwändig in die Heia. Erst mal GuteNachtlicht an und Gutenachtlied – kein Scheiß. Erst wenn ich merke daß Jako genug Aufmerksamkeit hatte(er sagt das dann) wird das Licht gelöscht. Wenn Jako früher schlafen will sagt er das auch.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Tja, Stefan, wir sind Leidensgefährten.
    Wir versuchen alles gut und richtig zu machen und bekommen das Rupfen trotzdem nicht in den Griff.
    Bei meiner Jocky weiß ich wenigstens, was bei ihr der Auslöser ist : Meine Abwesenheit.
    Die sechs Tage an einem super Pflegeplatz (wegen Weihnachten bei der Familie) haben schon wieder einen Rückfall gebracht.

    Wenn wir mit unserem Latein am Ende sind, sollten wir vielleicht auf Altgriechisch umsteigen. ;)
     
  22. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stefan ;

    Warum klebt dann der Vogel so an dir ?

    Warum ist er so fixiert auf dich ?

    Die Antworten darauf hattest du schon in diversen Antworten in diesem / deinem Thema geschrieben .
    Das ist nicht förderlich für einen Rupfer , wenn der Kontakt zum Menschen noch optimiert wird ( wenn man nicht von erkrankungen der Organe ausgeht ) .

    :?

    :~

    :?

    ;)

    Egal ob der Vogel nun eine vermutliche HZ ist oder nicht ( HZ heißt nicht automatisch Rupfer ) , es geht hierbei um die hingabe zum Menschen die anfangs erwünscht war ( von dir auch weiter praktiziert wird ) ---------sich aber im nachhinein als Fluch herausstellt .
    Normalerweise sollte der Vogel Flügel an Flügel neben seinem Partner sitzen wärend der Nacht .
    Dieses " ältere Tier " wieder so hinzubekommen , das er diese zuppelei aufgiebt sieht sehr mager aus .

    Solltest du es jedoch steuern können , das die beiden nur noch sich haben , eine Av mit vielen Sinnesreizen , kann durchaus eine Chance bestehen dem Rupfer das zuppeln abzugewöhnen . Der Mensch als solches sollte sich hier nach und nach zurückziehen .

    Achso , fast vergessen ; Kalzium kannst du in den Vogel soviel reinstopfen wie du willst -----ohne entsprechendes Licht ( ich meine jetzt richtiges Vogellicht , keine Birdfunzel ) nimmt der Vogel es gar nicht auf .
    Zumk Thema Licht ist Ingo und Wolfgang der richtige AP für dich .

    MFG Jens
     
Thema: Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei rupft sich die federn raus

    ,
  2. papagei milben

    ,
  3. milben bei graupapageien

    ,
  4. graupapagei schlechtes gefieder,
  5. pfirsichköpfchen nashi birne,
  6. flugfedern graupapagei,
  7. parasiten beim graupapagei,
  8. graupapagei rupft sich,
  9. jacko rupft sich,
  10. warum rupft sich mein papagei die federn unter den flügel raus
Die Seite wird geladen...

Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!! - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  4. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...