HILFE!!! Mein Grauer verfolgt und beißt mich!!!

Diskutiere HILFE!!! Mein Grauer verfolgt und beißt mich!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich weiß nicht mehr was ich mache soll. Seid ein paar Wochen schon verfolgt(belagert)mich meine Luna und beißt mich sobald ich Sie von mir...

  1. #1 DerGeier20, 4. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Hallo
    Ich weiß nicht mehr was ich mache soll.
    Seid ein paar Wochen schon verfolgt(belagert)mich meine Luna und beißt mich sobald ich Sie von mir runter oder weg setze. Egal was ich mach ob saugen, wischen, fensterputzen, Lesen, essen oder auf dem Sofa liegen. Sie will immer bei mir sein. Sie hat einen Partner (Jack) aber von ihm will Sie nix wissen. Er ist nur zum ärgern für Sie da, so kommt mir das jedenfalls vor.
    Wenn ich Luna gerade nicht bei mir haben will fliegt Sie zu Jack und ärgert und beißt ihn auch ab und zu. Aber er wehrt sich ihr gegenüber auch nicht. Er lässt alles über sich ergehen. Mein Freund und ich wissen nicht mehr was wir machen sollen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 4. Januar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    Deine Luna scheint Dich wohl als ihren Partner auserkoren zu haben und dementsprechend möchte sie natürlich auch rund um die Uhr in Deiner Nähe sein, was sich natürlich kaum umsetzen lässt.
    Aus Frust darüber scheint sie nun Deine Nähe mit dem Beißen erzwingen zu wollen.

    Vielleicht ist auch noch etwas Ranggehabe dabei, womit sie austesten möchte, wie weit sie bei Dir gehen kann.

    Ich würde Dir raten, Dich von den beiden mal ganz zurückzuziehen und Luna sofort wegzusetzen, wenn sie zu Dir kommt.
    Sie muss jetzt dringend lernen, dass Du als Partner nicht für sie in Betracht kommst, ansonsten könnte es sein, dass es noch mehr ausartet.

    Versuch mal, Dich wirklich nur auf die nötigsten Arbeiten zu beschränken und den Kontakt zu den beiden nach und nach auf Allernötigte runterzufahren.
    Achte auch darauf, dass Du keinen der beiden irgendwie bevorzugst, damit keine Eifersucht unter den beiden unnötig hochgepuscht wird.

    Wenn irgendwie möglich, würde ich sie etwas von eurem Tagesgeschehen wegstellen (evtl. separates Zimmer), damit sich Luna und Jack mehr auf sich selbst konzentieren können.

    Solange Du Dich mit Luna viel abgibst, wird sie auch keine Notwendigkeit sehen, sich ihren Jack mal näher anzuschauen, ganz im Gegenteil, vielleicht sieht sie ihn sogar als Konkurent um Dich und ärgert ihn daher ;). Auch aus diesem Grung würde ich mich jetzt zurückhalten.

    Ist denn sicher, das Luna und Jack wirklich Hahn und Henne sind (DNA-Test/Endoskopie) ?

    Wie alt sind die beiden jetzt genau ?

    Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass sich die Lage bald entspannt :trost:.
     
  4. #3 DerGeier20, 4. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Danke für die schnelle Antwort. Ja es sind Hahn und Henne.(DNA) Er wird im März 4 Jahre und sie im März 3 Jahre alt. Wir werden es mal mir denn Tipps von dir versuchen und hoffen mal das beste.
     
  5. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo,

    ist schon recht eigenartig das Verhalten Euerer Henne, da sie ja einen etwa gleichartigen Partner hat.
    Unser einzeln gehaltener Amadeus( Hahn, Wildfang, seit 11 Jahren Familienmitglied) ist sehr stark auf mich fixiert. Offenbar bin ich die Person, die zumindest anfangs die meiste Zeit mit ihm verbracht hat. Sobald ich aus seiner Sichtweite bin, versucht er durch Pfiffe oder Rufe bzw. durch Verkürzung der Distanz Kontakt mit mir aufzunehmen. Meine Frau akzeptiert er gewöhnlich nur bei meiner Abwesenheit. Bei ihr verhält er sich völlig ruhig und beißt sie nicht. Sobald ich die Wohnung betrete, meldet er sich lautstark.
    Gegenüber Gästen verhält er sich loial, also keineswegs aggressiv. Kleinere Streicheleinheiten werden mitunter wohlwollend hingenommen.
    Was mich noch interessiert: Wie ist denn das Verhalten der Beiden zu anderen Familienmitgliedern?
    Ich hoffe sehr, das Verhalten Euerer Henne normalisiert sich recht bald wieder.

    Grüße von Reiner
     
  6. #5 DerGeier20, 4. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Also die Henne lässt sich von mir(Sven) überhaupt nicht kraulen oder so.
    Sie läuft zwar auf mir rum wenn ich auf dem Sofa liege und fliegt auch auf meine Schulter wenn ich am PC sitze, aber kraulen und so ist tabu. Der Hahn ist voll auf mich fixiert und lässt sich auch von niemand anderen kraulen als von mir. Nur wenn es mal knapp mit dem Landeplatz wird dann aber auch nur dann landet er mal auf jemand anderes.

    MFG Sven
     
  7. #6 DerGeier20, 5. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Jetzt kommt noch ein neues Problem dazu. Luna hat vorne am Hals überall Federn die zur Hälfte abgebissen aussehen. Weiß echt nicht mehr weiter. Kann es sein das sie dieses Verhalten zeigt da sie eine HZ ist oder will sie Jack als Partner einfach nicht?:traurig:
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Hi Sven !!

    Deine Henne hat Dich geheiratet.Ich vermute mal,das diese vorher ohne ihren Hahn auskommen mußte.Sie is mit sicherheit fehlgeprägt(dies is kein Vorwurf Deinerseits).
    So wie Tierfreack es schon beschrieb,ziehe Dich zurück-----------überlasse die beiden sich selbst----------auch wenn sie noch sie viel ruft.
    Es hat teilweise was mit HZ zu tun,aber nich bedingt---------sie is eben nur auf Dich fixiert.In solch jungem alter ,solch eine verhaltensstörung zu korigieren,is nich unlößbar.Schreib mal wie ihr Eure Pieper haltet(mit allem drum und drann)-------------ich helf Euch gerne.(auch per PN)


    MFG [​IMG]
     
  9. #8 Tierfreak, 6. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sven,

    ist denn wirklich sicher, dass sich Deine Luna selbst die Federn abbeißt. Konntest Du sie dabei direkt beobachten ?

    Ich frag sicherheitshalber deshalb nach, weil auch bei manchen Erkrankungen (Parasitenbefall, PBFD usw.) das Gefieder rauselig bis angefressen ausschauen kann.

    Vielleicht leidet sie auch unter Juckreiz, der das Federbeißen ebenfalls begünstigen kann ( bedingt z.B. durch Parasiten, Aspergillose, Leber- oder Nierenerkrankung, zu trockene Raumluft... ).
    Im Zweifelsfall daher evtl. besser einem Gesundheitscheck beim Tierarzt machen lassen ;).

    Wie ich ja schon schreib, würde ich raten, Luna nach und nach von Euch zu entwöhnen, dabei besondere Betonung auf nach und nach, da sie recht doll auf den Menschen fixiert ist.
    In solchen Fällen ist es oft günstiger den Kontakt langsam runterzureduzieren, nicht abrupt auf einmal, damit sie die Umstellung einfacher verkraftet und sich nicht noch zusätzlich aus Kummer an den Federn zu schaffen macht.

    Ich würde Dir parallel raten Luna ruhig täglich abduschen und den beiden nun möglichst viel Knabber- und Beschäftigungsmaterial anbieten, damit Luna möglichst viel Ablenkung hat.

    Überprüf bitte auch mal die Luftfeuchtigkeit, ideal wäre ca. 60 %.
    Nachmessen kannst Du mit einem Hygrometer, welche man schon für 5-10 Euro in der Terraristikabteilung im Zoohandel findet.

    Falls sie selbst an den Federn beißt:

    Seit wann tut sie das in etwa ?
    Eifersucht ?
    Wie lange wohnt sie schon mit Jacko zusammen und wie verstehen sie sich untereinander genau, gibt es sehr oft Streitereien oder sitzen sie auch öfters friedlich beisammen ?
    Wäre lieb, wenn Du das mal etwas genauer beschreiben könntest, damit man abwägen kann, ob einer der beiden evtl. unterdrückt wird oder ähnliches ;).

    Wie groß ist denn die Voliere in etwa ?
    Ich frag deshalb nach, weil auch das Platzangebot da nicht ganz unwichtig ist, damit sich die Tiere im Zweifelsfall auch mal ausweichen können. Andernfalls ergeben sich schnell mal Stresssituationen, die das Rupfen oder Federbeißen evtl. begünstigen können.

    Frisst Luna gern und viel Obst und Gemüse ?
     
  10. #9 DerGeier20, 6. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Also erstmal ist Luna der Vogel von mir (Evelyn).
    Ich fang jetzt mal ganz am Anfang an.
    Mein Freund Sven kam auf die Idee sich einen Papagei anzuschaffen, nachdem wir uns informiert haben, haben wir von einem Bekannten die Adresse von einer Züchterin in Bad Rotenfelde (Nähe Osnabrück) erhalten. Wir sind dann mit dem Bekannten dahin gefahren und haben uns den kleinen Jack ausgesucht. Er war damals als wir ihn bei unserem zweiten Besuch abgeholt haben, am 23.07.04
    4 Monate alt. Schon nach sehr kurzer Zeit merkten wir das Jack nicht alleine bleiben kann, also wurde die Züchterin angerufen und ein Termin ausgemacht. Jack haben wir mitgenommen (am 22.07.05) da er sich den Vogel aussuchen sollte und um zu schauen wie er reagiert. Nur leider erkannte er nicht, obwohl er mit Geschwistern aufgewachsen war, das diese Graupapageien auch Lebewesen wie er sind. Das haben wir daran erkannt das er sie nicht beachtet hat und einfach über sie hinweg gestiegen ist. Wir haben dann einfach den Vogel mitgenommen über den er nicht einfach so hinweg gestiegen ist und das war halt die kleine Luna. Beide Vögel sind HZ, Jack wurde von anfang an von Sven betüddelt und Luna von mir. Ich hatte von Anfang an riesiege Angst vor Jack darum habe ich ihn schon nach einen Jahr gar nicht mehr angefasst und vorher auch nur ganz wenig. Jack hat mich am Anfang immer gebissen seit dem habe ich höllische Angst vor ihm und fasse ihn garnicht mehr an. Durch einen DNA Test stellte sich heraus das Jack ein Männchen ist und Luna ein Weibchen:freude:. Die haben sich schon gegenseitig gefüttert und sitzen auch öfters nebeneinander. Jack hat Aspergillose, und ein Hygrometer haben wir schon. Wir besitzen einen Luftbefeuchte und haben eine Luftfeuchte von 60-70%. Bei Luna wollen wir auch noch ein Röntgenbild machen lassen. Luna fliegt alle fünf Minuten zu mir, oder auf die Möbel und zerstört alles was sie findet, seien es jetzt Schränke oder Bücher.:+schimpf Ich habe keine Ahnung ob sie das mit den Federn selber macht, denn ich konnte es bis jetzt noch nicht beobachten. Luna wird öfters aggressiv gegenüber Jack, dann zwickt sie ihn überall und er währt sich nie. Wir haben die Streicheleinheiten der beiden schon reduziert, sie dürfen abens für ne Stunde zu uns, dann wird Jack für Luna immer zur Nebensache. Quasi wie Luft
     

    Anhänge:

  11. #10 DerGeier20, 8. Januar 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Währe schön wenn ich noch ne Antwort bekommen könnte, denn beschrieben habe ich das ganze glaube ich jetzt ausführlich!!!
     
  12. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo Sven,

    unser Grauer(Wldfang, Einzelhaltung, seit 11Jahren bei uns) hat auch diese Macke mit dem Abbeißen der Federn im Brustbereich, mal mehr und mal weniger. Es ist bei ihm kein Dauerzustand und kommt immer wieder mal vor, vorrangig in den Wintermonaten. Am Schlimmsten war es bei ihm etwa 3Monate nach dem wir ihn vom Händler bekommen hatten. Damals führten wir es auf den Stress, den er offenbar mit dem Agapornid als Gesellschafter hatte, Ernährungsmangel, Langeweile usw. zurück.
    Auch ohne unser Schwarzköpfchen, dass leider an Legenot verstarb, kam es in den Folgejahren immer wieder mal vor. So freuen wir uns immer wieder neu, wenn Amadeus dann nach etwa drei Monaten sein vollständiges Gefieder hat. Bei unserer Ursachenforschung und der Umsetzung der zahlreichen Vorschläge in Literaur, Auskünfte von Haltern und Züchtern sind wir leider zu keinem befriedigenden Ergebnis gekommen, und wir nehmen es jetzt hin, wie es ist. Es ärgert uns zwar, doch wir können es nicht ändern.
    Sonst ist unser Amadeus mopsfidel und gesund, und er fühlt sich offenbar recht wohl bei uns.
    Tut mir leid, dass auch ich Dir keine erfolgversprechenden Ratschläge geben kann. Vielleicht etwas Trost!?

    Grüße von Reiner
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann scheinen sie sich doch schon besser zu verstehen, wie ich dachte :prima:.

    Das es zwischendurch auch mal kleinere Zankereien gibt ist durchaus normal und kommt selbst bei glücklich verpaarten Tiere vor.

    Bisher hatten sie sich halt zu sehr auf Euch konzentriert,was der Beziehung der beiden untereinander sicher eher hinderlich war. Wenn sie sich aber auch schon gegenseitig gefüttert haben und auch öfters beisammensitzen, scheinen sie sich schon sympatisch zu sein.
    Von daher würde ich erst mal weiter abwarten, ob das Zurückziehen Euerseits die beiden doch noch näher bringen kann, was Ich euch ganz doll wünsche.

    Das wäre sicher nicht verkehrt, da halt wie schon weiter oben erwähnt auch verschiedene gesundheitliche Ursachen dahinterstecken könnten.

    Bei einer Aspergilloseerkrankung z.B. werden von den Pilzen im Körper giftige Stoffwechselprodukte ausgeschieden, die den Organismus belasten, insbesondere die Entgiftungsorgane (Leber, Niere).
    Je nach dem werden diese Giftsoffe zur Not auch über die Haut ausgeschieden, wenn die Entgiftungsorgane überlastet sind, was zu Juckreiz führen kann und die Tiere veranlasst, vermehrt im Gefieder zu wühlen oder auch zu rupfen.

    Aus welchem Material ist denn das Gitter Eures Käfigs/ Voliere ? Evtl. verzinkt ?
    Ich frage deshalb, weil auch eine Zinkvergiftung evtl. ähnlich wirkt wie oben beschrieben und somit ebenfalls das Rupfen begünstigen kann.

    Schauen die Federn denn wirklich abgebissen oder abgebrochen aus, oder sehen sie eher nur zerzaust aus ? Hast Du evtl. mal ein Bild von den Federn ?

    Ich würde übergangsweise mal eine Kur mit Nekton Bio machen, was die Gefiederbildung zusätzlich unterstützt.

    Dann halt wie schon geschrieben mal täglich abduschen und viel Knabber- und Beschäftigungsmaterial anbieten ;).

    Ich drücke Euch die Daumen, dass bald Besserung zu sehen ist, braucht allerding schon etwas Geduld :trost:.
     
  15. Yvonne W.

    Yvonne W. Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41061
    Federbeißen

    Hallo Seven,
    hallo Evelyn,

    ich hatte das selbe Problem mit meiner Henne!
    Die zwei von mir sitzen zusammen in einer ziemlich großen Voliere (2,50 hoch, 2,50 lang, 1,60 breit). Sind jeden Tag mindestens 3 Stunden außerhalb auf Achse und haben etliche Spielmöglichkeiten. Bei meiner Henne fing das letzes Jahr an das sie sich die Federn abbiss und wir zuerst dachten sie hätte eine Schockmauser!
    Wir waren beim Tierarzt, haben Federprobe etc gemacht. Das einzigste was wir nicht gemacht haben war Röntgen!
    Nichts war zu finden....dann sollten es seelische Probleme sein. Hab ich auch gedacht, vielleicht lags an mir oder an dem Hahn, oder, oder! Ich hab jetzt nachdem sie das zweite mal anfing sich zu rupfen die Lösung gefunden! Erstmal hat sie Aspergillose, wir haben inhaliert, dann Korvimin und PT 12. Siehe da und staune sie ist wesentlich ruhiger, denn sie war vorher sehr nervös und aggressiv auch dem Hahn gegenüber und die Federn wachsen, schneller als vorher. Ich habe viel gelesen und nachgefragt, verhaltensmuster etc. Bei meiner Haltung stimmt alles, Luftfeuchtigkeit, Größe der Voliere, Geräuschkulisse und die zwei sitzen nun auch schon seit fast drei Jahren zusammen! Aber sie sind immer noch kein Paar aber sie arrangieren sich ....

    So denn ich hoffe für Euch das ihr des Problems Lösung schnell findet und es muß ja nicht Aspergillose sein aber laßt das besser mal überprüfen! Mir hätt das einiges erspart....;)

    Liebe Grüße
    Yvonne
     
Thema:

HILFE!!! Mein Grauer verfolgt und beißt mich!!!