Hilfe, mein Hund hat mich angegriffen!

Diskutiere Hilfe, mein Hund hat mich angegriffen! im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Hallo, mein Hund hat mich gestern angegriffen. Hab bissl mit ihm rumgetollt, so wie immer und auf einmal ging er auf mich los, direkt auf den...

  1. #1 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Hallo, mein Hund hat mich gestern angegriffen. Hab bissl mit ihm rumgetollt, so wie immer und auf einmal ging er auf mich los, direkt auf den Kopf, mit Schnauze und Vorderbeinen. Zum Glück war mein Freund da und hat mir geholfen.

    Was kann ich tun?
     
  2. #2 tamborie, 19.05.2007
    tamborie

    tamborie Guest

    Duu müsstest es näher beschreiben.
    Was hat er getan?
    Hat er gebissen, Zähne eingesetzt?

    Tam
     
  3. #3 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Ich hab in dem Moment nicht wirklich viel mitbekommen. Das ging alles so schnell. Ob er die Zähne richtig eingesetzt hat, weiß ich nicht. Die Krallen hab ich auf jeden Fall gespürt. Das einzige, was ich noch sagen kann, ist, dass ich danach an mehreren Stellen am Hinterkopf geblutet hab. Es tut jetzt noch dolle weh. Mein Gesicht war zum Glück geschützt.
     
  4. #4 greta444, 19.05.2007
    greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    wie alt ist dein hund? wielange hast du ihn schon?
     
  5. #5 dunnawetta, 19.05.2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarland
    Seh ich das richtig, daß er Dich von hinten angegriffen hat? Dein Hund ist doch ein Rottweiler- Weimeraner Mix, wenn ich das richtig gelesen habe? Arbeitet ihr mit dem Hund? Will sagen, hat er bestimmte Aufgaben oder ist er einfach nur Hund? Ich weiß, jede Menge Fragen...
    LG
    Anne
     
  6. #6 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Er ist ca. 2 Jahre und wir haben ihn seit Anfang Dezember. Also direkte Aufgaben hat er nicht, aber wir beschäftigen ihn spielerisch sehr viel. Er hat mich nicht direkt von hinten angegriffen. Er lag auf dem Boden und ich hatte mich so von hinten seitlich über ihn gebeugt und ihn umarmt. Er muss sich dann irgendwie so umgedreht haben, dass er dann über mir war. Aber das weiß ich nicht mehr so genau, ging alles viel zu schnell. Mein Freund kam mir dann zur Hilfe und hat ihn zu Boden gedrückt, so, dass er sich nicht mehr wehren konnte. Er hat dann noch ne ganze Weile geknurrt, sich dann aber wieder beruhigt.
     
  7. #7 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Achso: Ja, er ist ein Rottweiler-Weimaraner-Mix.
     
  8. #8 Raymond, 19.05.2007
    Raymond

    Raymond Guest

    HI Bianca

    kein schoenes erlebniss das weis ich aus erfahrung..doch auch ich habe nach dem ersten schock eingesehn das es mein fehler war.8o

    vermutlich hat er sich erschrocken und sich bedroht gefuehlt..nach dieser schilderung. mein rat fuer dich ..hole dir hilfe in einer guten hundeschule damit ihr beide lernt was sein darf und was nicht. ansonnsten dauert es sehr lange bis du wieder vertrauem fassen kannst und dein hund spuert dies sehr genau.
     
  9. #9 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Ich hatte das schon so oft bei ihm gemacht. Da kam nie ne Reaktion. Deshalb hab ich damit garnicht gerechnet. Ich glaub er hält derzeit mehr Abstand zu mir, als ich zu ihm. Er nähert sich mir jetzt ganz vorsichtig und hält dann min. einen Meter Abstand.
     
  10. #10 Zauberschnecke, 19.05.2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Bianca,
    bitte unterschätze dein Problem nicht!
    Ich vermute,daß es sich um einen Rüden handelt-das schließe ich zumindest aus dem Vorfall!
    Er hat jetzt aus dieser Begebenheit gelernt,daß du in der Rangordnung nach ihm kommst.Und deinen Freund hat er auch nicht als ranghöher akzeptiert,sonst hätte er nicht mehr geknurrt,als er auf den Boden gedrückt wurde.
    Rüden versuchen leider oft zu dominieren und wenn man das bei einem großen Hund nicht jedesmal im Keim erstickt,hat man für immer verloren.
    Bei Hündinnen kommen solche Dominanzversuche vielleicht einmal im Jahr vor-bei Rüden wöchentlich.Es ist natürlich rasseabhängig,wie leicht,oder schwer ein Hund sich in die vom Besitzer gesetzte Grenzen fügt.Die Mischung ist natürlich nicht so einfach:Die Mehrheit der Rottweiler-Rüden sind unberechenbar-dagegen kenne ich nur sanftmütige Rottweiler-Hündinnen.Über Weimaraner kann ich nicht viel sagen,aber der Jagdtrieb dürfte dadurch erhöht sein.
    Ich empfehle euch daher,das Tier umgehend kastrieren zu lassen-das bringt in den meisten Fällen schon viel.Desweiteren solltet ihr ihn gleich in einer Hundeschule anmelden,um ihm unter professioneller Anleitung seine Unarten auszutreiben.

    Bitte nehmt das um eurer eigenen Sicherheit willen ernst!


    Viel Glück und Erfolg Martina
     
  11. #11 Tony_&_Co., 19.05.2007
    Tony_&_Co.

    Tony_&_Co. Guest

    Kastriert ist er schon. Wir waren mal mit ihm bei jemanden, der Polizeihunde trainiert. Der hat uns da so bissl was gezeigt, was wir dann auch mit dem Hund geübt haben. Aber nach paar Wochen hat mein Freund es dann aufgegeben. Mein Freund hat gesagt, wenn der Hund noch mal so einen Anfall hat, will er ihn zurück ins Tierheim bringen. Das würde mich sehr traurig machen. Aber mein Freund meint, dass das besser wäre, weil wir ja hoffentlich bald Nachwuchs erwarten.
     
  12. #12 Zauberschnecke, 20.05.2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Bianca,
    unter diesen Umständen wäre es am besten,ihn sofort abzugeben.Ein solcher Hund braucht absolute Konsequenz!Und wenn diese schon nachgelassen hat,wird das leider auch nichts mehr.Solch ein Tier im Haushalt mit einem Baby ist nicht zu verantworten.

    Wartet nicht bis zum "nächsten mal"!

    Gruß Martina
     
  13. #13 Rudi und Rita, 20.05.2007
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Guest

    Manche Hunde steigern sich beim Spiel richtig rein, so dass aus Spiel schnell Ernst werden kann. Deswegen ist es wichtig, als Besitzer rechtzeitig das Ende des Spiels (lange bevor es ernst werden kann) zu bestimmen.
    Hatte auch mal so einen Vorfall mit dem Rotti meiner Eltern. Habe mit ihm getobt, bis er auf einmal bösartig wurde. Ich selber hatte weder die Stimme noch die nötige Konsequenz, um mich aus dieser ernsthaften Lage zu befreien.
    Meine kleine Shih-Tzu Hündin hat aber den Ernst erkannt, hat den Rotti leicht am Bauch gebissen und ihn laut angebellt. Darauf hat er sofort gehört und ist abgetrottet. Sie hatte die nötige Konsequenz!

    Ich würde euch raten, mit dem Hund eine gute Hundeschule aufzusuchen. So ein großer Hund muss auf Befehle reagieren, er braucht Training.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  14. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Die blutenden Stellen am Hinterkopf könnten (theoretisch) auch von den Krallen kommen...


    Ich predige zwar jedem erwachsenen Besucher, er soll beim Spielen und Toben mit unserem großen Hund niiiiiiiiiiie mit dem Kopf zu nahe an ihn ranzugehen, wenn er auf dem Rücken/Bauch liegt, ...

    aber ICH-selbst, als sein Frauchen, muß DAS bei ihm dürfen können, ohne in eine gefährliche Situation zu geraten!


    Es ist schon richtig, daß Rüden (meiner ist unkastriert + recht groß) beim Toben und Spielen bei zu nahem und heftigen Körperkontakt dann doch mal "wild" werden können.
    Da ich mein Kalb aber mittlerweile recht gut kenne (und er mich :D ) weiß ich auch, wann ich's übertreibe,...
    aber für Notsituationen muß er sich wiederstandslos von mir ( und NUR von mir, und nicht von irgend jemand anderem, auch von meinem Mann nicht ) niederdrücken lassen.
    Und solange man DAS nicht abrupt macht, und ihn damit überrumpelt und/oder erschreckt, sollte das auch funktionieren.

    Bei meinem Kalb habe ich auch so 2 bis 3 mal im Jahr das Gefühl, daß er es wissen will...
    Dem muß man konsequent und kompromisslos entgegentreten !


    Mein Hund ist ein Hütehund, und total vernarrt in kleine Kinder (massiert die Knirpse mit seiner Riesenzunge von oben bis unten ... :D ).

    Bei einer Rottweilermischung hätte ich da immer ein ungutes Gefühl.


    Sollte Bianca wirklich Nachwuchs erwarten, oder diesbzgl. am drauf-hinarbeiten-sein,
    würde ich an Ihrer Stelle, und nach diesem Vorfall, den Hund (schweren Herzens) abgeben.


    LG,
    Liesl
     
Thema: Hilfe, mein Hund hat mich angegriffen!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein hund hat mich angegriffen

    ,
  2. hund hat mich angegriffen

    ,
  3. hund attackiert von hinten

    ,
  4. mein hund hat mein kind angegriffen,
  5. rotweier Dobermann misch hat gebissenwas tun
Die Seite wird geladen...

Hilfe, mein Hund hat mich angegriffen! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe mein Hund frisst Kot

    Hilfe mein Hund frisst Kot: Hallo, ich habe mir einen 11 Wochen alten Papillon zugelegt, ist übrigens mein fünfter in Folge. Alle sind bis zu17 Jahre alt geworden. Nun...
  2. hilfe meine hündin läst sich decken ob wohl sie keine hitze hat !

    hilfe meine hündin läst sich decken ob wohl sie keine hitze hat !: hallöchen ihr lieben also ich hoffe ihr könnt mir helfen also es geht um folgendes meine hündin trixie 2jahre mein rüde tyson 7 monate...
  3. Hilfe, kranker Spatz auf meiner Terrasse, was könnte das sein?

    Hilfe, kranker Spatz auf meiner Terrasse, was könnte das sein?: Hallo, hat irgendjemand soetwas schonmal gesehen? Heute morgen habe ich einen toten Spatz im Garten gefunden, kurz darauf noch einen, dem Federn...
  4. Hilfe! Hat mein Amselnestling Durchfall?

    Hilfe! Hat mein Amselnestling Durchfall?: Hallo Ihr lieben Helfer in der Not, ich habe vor gut 3 Tagen eine kleine, fast gar nicht ausgefiederte Amsel auf dem Gehweg gefunden und sie nach...
  5. Hilfe...mein Kater ist krank

    Hilfe...mein Kater ist krank: Hallo ihr Lieben, ich lese schon etwas länger eure Beiträge und ich finde euer Forum/euch wirklich toll. Hier merkt man, dass ihr euch wirklich...