Hilfe, mein Lori übergibt sich

Diskutiere Hilfe, mein Lori übergibt sich im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Moin Kai. Das mit dem Plexiglas ist keine schlechte Idee. Musst dann aber aufpassen, dass in den Ritzen keine Feuchtigkeit eindringt...sonst...

  1. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin Kai.

    Das mit dem Plexiglas ist keine schlechte Idee. Musst dann aber aufpassen, dass in den Ritzen keine Feuchtigkeit eindringt...sonst schimmelts.
    Ansonsten ist die Voliere wirklich gut. Zum Nagen solltetst du ihm auch immer wieder neue Zweige reinhängen. Am Besten Obst- oder Nussbaumzweige. Einfach ein Bündel zusammenbinden und in die Voliere hängen. Und wenn die Obstbäume blühen, dann auf jeden Fall die Blüten dranlassen...das lieben sie.

    Wegen dem Partner: Als erstes solltest du eine DNA-Analyse machen lassen um das Geschlecht deines Loris festzustellen. Entweder zupfst du ihm selbst 2-3 Bauchfedern und schickst diese an ein Labor, oder aber du lässt es vomn TA machen.
    Wenn dann das Geschlecht feststeht kannst du einen gegengeschlechtlichen, artgleichen Lori suchen. Möglichst im gleichen Alter, da deiner schon geschlechtsreif ist oder es in naher Zukunft wird. Daher würde es nicht sehr gut sein, wenn du einen Jungvogel dazuholst.
    Aber darüber können wir immer noch reden, wenn es soweit ist. Wir sind auch gerne bei der Suche behilflich.

    Sollte es mit dem Erbrechen nicht besser werden, wenn du den Nekton fütterst, dann bitte doch mal einen vk TA aufsuchen. Einen Überblick über vogelkundige TÄ´s findest du HIER

    LG, Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo,
    Bei den Gebirgsloris sollte der Preis für ein älteres Tier wohl bei maximal 200 Euro liegen.
    Kontakte und Tiere findest du unter Tierflohmarkt.de, Vogelzuechter.de, oder in dem Kleinanzeigenforum der Az (Google nach AZ Vogelzucht).

    Ansonsten findest du Kleinanzeigenteile auch in Zeitschriften, z.B. in der Papageien.
    Weidenzweige sind auch sehr beliebt.
     
  4. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Heute Termin in Vogelklinik Gießen

    Hallo,

    bevor ich jetzt weiter auf Tierarztsuche gehe, habe nämlich noch keinen in unserer näheren Umgebung gefunden der sich auch mit Loris auskennt, habe ich gerade einen Termin in der Vogelklinik in Gießen vereinbart und werde mal auf Nummer Sicher gehen und unseren Bubi dort untersuchen lassen. :zustimm:

    Könnt ihr mir hinsichtlich des Transports, Entfernung ca. 60 km, ein paar Hinweise oder Tipps geben?

    Danke Kai
     
  5. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Am besten nimmst du eine kleine Transportkiste oder einen kleinen Käfig. Ein halben Apfel mit reinlegen und etwas abdunkeln.
    Es sollte keine Probleme geben, denn die Strecke ist nicht übermäßig lang.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es nichts schlimmes ist wegen dem Erbrechen. Vielleicht kannst du auch gleich ein paar Federn für die DNA-Analyse ziehen lassen. :zwinker:

    Berichte uns bitte von dem Ergebnis der Untersuchung.

    LG, Olli
     
  6. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Bubi beim Onkel Doktor

    Hallo,

    also gestern waren wir ja beim Tierarzt in der Uni Gießen.:prima:

    Und unser Bubi hat das ganz gut mitgemacht, vor allem die Autofahrt, habe ihm einen kleinen Transportkäfig besorgt und das klappte ganz gut. Bei Tierarzt haben wir aber erst mal schön gemeckert :schimpf: und die waren zum Glück auch die bösen :zwinker:.
    Als allererstes haben wir natürlich erstmal die Ärztin gebissen 8( aber dann hat es gut funktioniert.

    Zum Befund, als erste Einschätzung wahrscheinlich eine Hefeinfektion durch das Körnerfutter und zu schnell und zuviel Obst gegeben. Haben jetzt erst mal Medizin für Ihn bekommen, die er morgens und Abdens nehmen muss.
    Sie haben ihm ein paar Abstriche genommen und werden die jetzt mal anzüchten, so dass wir bis Donnerstag wissen sollten was definitiv mit ihm los ist.

    Wir sollen ihm jetzt erstmal nicht soviel Obst geben, weil das dass Erbrechen noch verschlimmern würde und ein guter Nährboden für die Hefe wäre.
    Bzgl. der Futterumstellung sollen wir mit ganz wenig Loribrei und Körnern anfangen und dann den Brei immer mehr werden lassen.

    DNA Federchen haben wir natürlich auch gleich ziehen lassen :prima: und werden da auch bald Ergebnisse bekommen.

    Ansonsten haben Sie ihn sich natürlich auch äußerlich angesehen und finden ihn ein ganz tollen Vogel in einem Super Zustand mit einem sehr schönen Federkleid. Unser Bubi ist dann auch sehr aktiv geworden und hat nachdem er wieder im Käfig war gleich ganz mutig "Komm her" gerufen:p.

    Wieder zuhause, dachte ich der schaut mich jetzt mit dem Ars... nicht mehr an und spielt den Beleidigten, weil ich ihn ja dahin geschleppt habe, aber denkste, kaum ist er in seinem Käfig da springt er mich auch schon an und will spielen und kuscheln.

    Ich sag euch das ist ein ganz toller Vogel und ich hoffe es stellt sich jetzt nachträglich nichts schlimmeres heraus und es geht ihm bald wieder besser.

    Wegen der Medizin ist er auch ganz cool 8), ich mach das Mittel in die Spritze und er schleckt es von der Spitze ab.

    Gruß Kai
     
  7. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Super gelaufen. Ich glaube immernoch nicht daß er krank ist.

    Loris SIND cool :rockon:
    Sie sind klug und haben ein sehr gutes Gedächtniss.

    Danke für den Bericht.

    Gruß, Niels
     
  8. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Bist du Tierarzt ???

    Zum Glück ist Kai zum Tierarzt gegangen. Im Zweifelsfalle immer dafür entscheiden. Und selbst wenn er nicht erkrankt ist...so ist man immer auf der richtigen Seite. Und wie du weiterhin siehst, hat Kai gleich ein paar Federn für die DNA nehmen lassen.

    Kai...meiner Meinung nach hast du alles richtig gemacht. :zustimm:

    Halte uns weiter auf dem Laufenden.

    LG, Olli
     
  9. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    "Bist Du Tierarzt ???"


    .......wer weiß ???

    Gruß, Niels
     
  10. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Präzise Aussage...:k

    Und wenn dann einer mit hellseherischen Fähigkeiten...sorry...das ist mir zu bedenklich und ich finde solche Äusserungen gerade unerfahrenen Usern gegenüber sehr bedenklich.

    Nichts für Ungut...

    LG, Olli
     
  11. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    seid lieb zueinander

    Hallo Niels und Olli,

    seid lieb zueinander, ihr habt wohl beide recht und jeder darf doch unterschiedliche Meinungen haben. Auch wenn Niels sagte das er nicht glaubt das unser Lori krank ist, so hat er doch nie wortwörtlich gesagt, dass er es nicht für nötig hält zum Tierarzt gehen müssen. Auch wenn einem die Aussage "Ich glaube nicht das er krank ist" dazu bewegen könnte zu glauben es wäre alles gut, ist es doch immer die Entscheidung des Einzelnen dann zum TA zu gehen oder nicht.

    Ich für meinen Fall will ja das beste für meine Tiere und gehe dann lieber erstmal zum TA, auch wenn ich dann mal auf die Rechnung gespannt sein darf und sich herausstellt das er gesund ist, aber was macht man nicht alles für die Tierchen ;).
    Ist bei meinem Hund ebenso ( mit dem war ich gestern übrigens auch beim TA).

    Also auch wenn die Ferndiagnose von Niels vielleicht etwas gewagt war, so ist es aber doch auch erstmal für den Betroffenen etwas beruhigend gewesen.

    Jetzt sind wir erstmal gespannt auf das Ergebnis der Abstriche und was für ein Geschlecht wir haben und dann werden wir weiter sehen.

    Sagt mal, wollen wir nicht einmal einen neuen Beitrag eröffnen, wo wir mal über das Thema eines neuen Partners sprechen können?

    Ich habe so meine Bedenken, dass unser Lori, weil er ja schon so lange alleine ist, gar keinen Partner akzeptieren wird.

    Gruß Kai

    und vielen Dank für eure Antworten
     
  12. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Kai...ich habe meine Ansicht deshalb geschrieben, weil hier auch viele Gäste lesen. Mir geht es nicht darum, Niels Erfahrungen oder so in Frage zu stellen, sondern darum dass mit einer Ferndiagnose geäussert wurde, der Vogel sei nicht krank, auch wenn geschrieben wurde, er glaubt, er sei nicht krank.
    Grund für meine Sichtweise ist folgender: Hier im Forum sind durchaus schon Vögel gestorben, weil eben von jemandem gesagt wurde, das Tier sei nicht krank und man glaubt an keinen ernsten Hintergrund.
    Und da ist es für mich so, dass ich soetwas nicht gern so stehen lasse und in meiner Funktion als Moderator erst recht nicht.
    Es ging halt nicht darum, Kompetenzen oder what ever in Frage zu stellen sondern lediglich Aussagen zu hinterfragen (die Frage, ob er ein Tierarzt ist) und Anderen mitzuteilen, dass im Zweifelsfalle immer ein vk TA hinzuzuziehen ist.
    Ok...wenn ich dann aber auf eine Frage nur eine lapidare Antwort ohne Inhalt bekomme, dann werde ich auch direkter.
    Ist nicht böse gemeint.

    Und ja, Kai. Mach mal ein neues Thema auf wegen der Verpaarung von deinem Lori. Dann bleibts übersichtlich.

    LG, Olli
     
  13. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Hallo Olli,

    ja aus der Sichtweise hast du natürlich recht.

    Gruß Kai
     
  14. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Untersuchungsergebnis

    Hallo,

    die Abstriche von unserem Lori haben gezeigt das er keine Infektion und keine Pilze sowohl im Kropf als auch im Magen hat. Er ist also von der Seite aus gesehen topp fit :freude:

    Die Ärztin hat die Vermutung geäußert das es vielleicht an der Futterumstellung liegt oder das er einen Partner füttern möchte und er wohl alleine deswegen schon einen Partner bräuchte.

    Gruß Kai
     
  15. #34 Gerlinde Schmuc, 7. März 2008
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    schiele zwar die ganze Zeit nach Loris - habe aber keine.

    Aus meiner Erfahrung von Handaufzuchten Wildvögel kann ich Dir aber sagen, dass es einen 6 Korn-Brei für Babies ohne Laktose gibt. Guck mal bei Schlecker. Den habe ich auch mit Propolis und Karottensaft (Bio - ohne üblichen Zucker) angereichert.
    Propolis gibt es beim Real. Kannst auch noch Honig in die Suppe geben und Natur-Fruchtsäfte ohne künstlichen Zuckerzugaben. Gibts auch beim Schlecker von Hohes C. Der rote Multivitaminsaft.
    Andere Vögel bekommen den von mir 2 x wöchentlich in einem extrA Trinkröhrchen 1 zu 1 verdünnt:zwinker:- sonst Durchfall:D

    LG Linda
     
  16. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    er erbricht leider immer noch..........

    Hallo Leute,

    der arme Kerl erbricht leider immer noch, habe heute mal mit dem Züchter gesprochen, von wo er herkommt, er meint es könnten Flagelatten sein????

    Hat da jemand Erfahrung?

    Gruß Kai
     
  17. #36 Geierhirte, 10. März 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Kai.

    Nun bin ich doch etwas verwundert. Hatte der TA nicht gesagt, es wäre alles in Ordnung ??? Ich kann dir nur den Rat geben, einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen und den Vogel richtig durchchecken zu lassen.

    Mit Vogelkrankheiten kenne ich mich leider (oder zum Glück ?) nicht aus. Daher rate ich zu einem erneuten Besuch bei einem vk TA. Alles andere wäre wieder Spekulation in meinen Augen.

    LG, Olli
     
  18. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Hallo Olli,

    naja immerhin war ich in der Gießener Vogelklinik und die sollen ja angeblich ziemlich gut sein, werde da noch einmal anrufen und fragen was die dazu meinen. Ansonsten ist es ja echt schwierig einen vogelkundigen Tierarzt zu finden, außer das man halbe Weltreisen machen muss. Kann ja auch nicht im Sinne des Vogels sein.

    Die haben ja beim letzten Mal ein paar Abstriche genommen und im Labor wohl angezüchtet und untersucht. Wie ich aber jetzt hier im Forum (ich glaube bei den Vogelkrankheiten, hatte die Suche hier benutzt) kann man die Flagellatten wohl nur nachweisen wenn man den Abstrich direkt unters Mikroskop legt. Verbessert mich bitte wenn ich da falsch liege.

    Ich rufe da auf jeden Fall noch einmal an und sehe weiter, wäre schön wenn hier jemand antworten könnte der sich damit evtl. ein wenig auskennt.

    Möchte das er gesund wird, nicht zuletzt auch, da wir wohl bald einen Partner für ihn gefunden haben :prima:, auch wenn es ein Jungtier sein wird. Ein Partner in seinem Alter ist einfach nicht aufzutreiben und ich habe jetzt auch mit verschiedenen Leuten gesprochen die meinten der Altersunterschied wäre nicht ganz so problematisch.

    Schöne Grüße

    Kai
     
  19. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    Hallo,

    habe noch im Forum Vogelkrankheiten nachgefragt ob mir da weitergeholfen werden kann.http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=161989
    Außerdem werde ich heute Abend noch zu einem TA nach Fulda fahren, welcher vogelkundig sein soll um hier auch noch eine andere Meinung zu bekommen. Werde euch auf dem laufendem halten.

    Gruß Kai
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bubi

    bubi Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36304 Alsfeld, wo es am lautesten piept
    erstes TA-Ergebnis

    Hallo,

    der TA hat gestern Abend noch einmal einen Abstrich gemacht, dieser wird auch in ein Labor eingeschickt und untersucht. Ergebnisse sollten bis Freitag da sein.

    Haben auch Kotproben da gelassen und untersuchen lassen ( ganz frische sogar :prima:, unser Lori hat die Angewohnheit in seiner Tranpsortbox vorne am Gitter zu hängen und seinen kot ins Auto zu befördern, habe einfach während der Fahrt eine Frischhaltefolie darunter gelegt und zack habe ich Kotproben :idee:).

    Der TA meinte er sei äußerlich usw. in einer sehr gut Verfassung, er hat ja auch erstmal das Behandlungszimmer mit einem freiflug unsicher gemacht.

    Wir haben fürs erste mal ein Mittel mitbekommen ( Bene Bac Gel ) welches wir ihm täglich geben sollen.

    Nach einem eben getätigten Telefonat, wegen der Kotprobe, wurde mir mitgeteilt das er kokzidien im Kot gefunden hat. Sollten jetzt am Freitag wieder mit dem Vogel zu ihm kommen damit wir eine Behandlung einleiten können.

    Habt ihr irgendeine Ahnung was da jetzt auf mein Vögelchen zu kommt?

    Achja, noch was. Am Samstag ist es endlich es soweit das ich einen Partner für unseren Lori holen werde. Meine Frage wäre ob ich da aufpassen muss wegen Ansteckungsgefahr usw.? Werde die Vögel ja auch erstmal getrennt in unterschiedlichen Käfigen auf Sicht- und Rufkontakt halten.


    Gruß Kai
     
  22. #40 Geierhirte, 12. März 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hi Kai.

    Nicht so schön, dass dein Lori noch nicht wieder "fit" ist...aber immerhin weißt du jetzt schon mal etwas und kannst behandeln lassen.

    Zu dem kommendem Partner: Du musst unbedingt eine 4-wöchige Quarantäne einhalten. Dabei dürfen die Tiere nicht in einem Raum sein. Das macht jeder verantwortungsbewusste Halter, egal ob der vorhandene Vogel eine Erkrankung hat oder nicht. Und auch wenn der neue Vogel die routinemäßige Voruntersuchungen hat, so kann ich nur empfehlen, trotzdem eine Quarantäne von 4 Wochen einzuhalten.

    Nach dieser Zeit musst du die Tiere eh langsam aneinander gewöhnen. Getrennte Käfige zum kennenlernen, dann erst abwechselnd Freiflug, dann gemeinsam. Wenn sie sich verstehen, kann man sie gemeinsam in eine Voliere setzen...dazu vorher die gesamte Voliere umdekorieren, so dass keiner einen Heimvorteil hat.

    Das war jetzt nur eien Kurzversion. Ausführliches können wir ja besprechen, wenn die Qurantänezeit um ist.

    LG, Olli
     
Thema: Hilfe, mein Lori übergibt sich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ahornsirup für loris

Die Seite wird geladen...

Hilfe, mein Lori übergibt sich - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...