Hilfe, mein Nymphensittich ist ein Schreier!!!

Diskutiere Hilfe, mein Nymphensittich ist ein Schreier!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen würdet! Ich habe zwei Nymphensittiche, Tweety und Silvester. Silvester habe ich vor drei...

  1. matara

    matara Guest

    Hallo!
    Ich würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen würdet!

    Ich habe zwei Nymphensittiche, Tweety und Silvester.
    Silvester habe ich vor drei Monaten gekauft, damit mein Tweety nicht mehr alleine ist.

    Nun mein "Problem"::?
    Silvester hat immer Phasen, an denen er schrecklich laut und schrill schreit. Er legt dabei seine Haube ganz zurück und hört gar nicht mehr auf zu schreien!
    Tweety hat dies nie gemacht, sondern pfeift immer ganz leise und fröhlich vor sich hin!
    Was kann Silvester nur haben???

    Die zwei leben in einem großen Käfig bei mir in der Wohnung.
    Die Käfigtür ist immer offen, so dass sie immer rein und raus können, wann sie wollen.

    Wer kann mir helfen oder mir einen Rat geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matara,
    willkommen hier im Forum :) !
    Ich finde es prima, dass du deinem Nymphen einen Partner geholt hast !
    Zu deinem Problem wäre es gut, noch einige Einzelheiten zu wissen:
    wie alt ist Sylvester, weißt du, ob es ein Hahn oder eine Henne ist, wo hast du ihn gekauft (Zoohandel, Züchter) ?
    Es wäre möglich, dass er eventuell schon einen Partner hatte, dort wo er war, bevor er zu dir kam. Dann schreit er vielleicht immer wieder nach ihm. Andererseits, nach drei Monaten, hm....
    Wie verhalten sich die beiden denn zueinander ? Hast du den Eindruck, dass sie sich verstehen ? Fressen sie gemeinsam, schlafen sie relativ nahe beieinander, kraulen sie sich gegenseitig ?
    Schreit Sylvester etwas schrill und monoton oder ist es mehr ein Gesang, mit unterschiedlichen Tönen ? Macht er sonst noch was dabei, sich verneigen usw. ?
    Ein Hahn z.B. balzt häufiger und recht regelmäßig, jedenfalls machen das meine. Das ist schon recht laut und kann auch mal zwanzig Minuten dauern. Wie lange dauern denn die Schreiphasen ?
    Du siehst, es wäre erstmal hilfreich, wenn du uns noch ein bisschen mehr über die beiden erzählst.
    Also erzähl uns bitte noch was :) !
     
  4. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    ist Dein Tweety vielleicht zahm oder besser gesagt auf Dich fixiert ?
    Dann hättest Du schon den Grund, warum Sylvester so schreit.
    In diesem Fall ist er einsam.

    Ansonsten kann das Schreien vielerlei Ursachen haben, wenn es denn wirklich Schreien ist und nicht das übliche Morgen- bzw. Warn- oder Antwortgeschrei, welches Nymphen manchmal drauf haben.

    Ein schreiender Nymphensittich lebt meistens in einer für ihn ungeeigneten Umgebung, was wohlgemerkt nicht gleichzusetzen ist mit schlechten Haltungsbedingungen. Manche leben lieber zu weit, manche (viele) brauchen einen Schwarm um sich. Einige mögen andere Vogelarten nicht, andere wiederum finden das sogar toll.

    Es ist schwer herrauszufinden, was so ein schreiender Nymph will, wenn die Haltungsbedingungen völlig korrekt sind.

    Aber ich möchte mich Maja anschließen : Du mußt schon etwas mehr erzählen, denn eine "Medizin" gegen Schreien gibt es nicht !

    liebe Grüße

    Bell
     
  5. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,

    ich kann mich nur den anderen anschliessen; das kann sooo viele Gründe haben!

    Meine Agas haben jedoch anfangs auch sehr viel geschrien. Wahrscheinlich weil sie nicht mehr so jung waren (3 u. 4 Jahre) als sie zu mir kamen. Ich glaube, es war ihnen nicht so geheuer mit mir, zumal sie nur etwa 1m vom Boden hoch waren...

    Mit der Zeit haben sie sich an mich gewöhnt und das Schreien gibt es jetzt in dem Umfang nur noch an schönen Frühlingsvormittagen, was ein weiterer Grund für Schreien sein kann.

    Was man auch noch dazu sagen muss: Das Schreien gehört beim Vogelleben mehr od. weniger dazu. Im Normalfall hört es dann aber schon wieder auf. Was wir als Schreien empfinden kann sogar für Spiel und Spass stehen. Z.B. wenn meine Vögel zum Freiflug aus der Voliere kommen, ist anfangs immer ein "Geschrei"; sie sind aufgeregt, rufen sich gegenseitig laut etc.

    Aber die anderen haben recht: Du musst unbedingt noch mehr dazu schreiben, damit wir Dir wirklich helfen können. Denn das hier sind alles nur Vermutungen und Möglichkeiten ;)

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
  6. iris

    iris Guest

    Ich kann mich den anderen nur anschliessen, sie ham ja bis jetzt alles geschrieben.
    Es kann allerdings sein, das es nur das allmorgendliche schreien ist, das ham meine auch immer, und Nymphen ham halt ab und zu mal ihre 5 Minuten, die auch locker zu 30 minuten werden können:D aber man liebt sie trozdem;)
     
  7. #6 Unregistered, 2. April 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Silvester schreit!

    Hallo!

    Also, genauere Info´s über Silvester und Tweety:

    Tweety hab ich seit ca. einem Jahr, Silvester seit drei Monaten.
    Sie sind beide etwas zahm, gehen auf den Finger. Ich finde nicht, dass Tweety zu sehr auf mich fixiert ist. Seit er Silvester hat, bin ich abgeschrieben.;)
    Silvester habe ich in einer Zoohandlung gekauft, er ist ebenfalls wie Tweety ein Hahn.
    Ich weiß leider nicht genau, wie alt Silvester ist, da der Zoohändler in diesem Punkt wahrscheinlich etwas ungenau war. Ich schätz mal, dass er mindestens schon ein Jahr alt ist.

    Tweety und Silvester verstehen sich eigentlich schon, sie fressen immer gleichzeitig und fliegen auch immer zusammen.
    Allerdings schlafen sie nicht dicht zusammen, sondern jeder auf seinem Platz.
    Tweety möchte immer von Silvester gekrault werden, aber Silvester macht das nicht, sondern hackt Tweety auch mal leicht, wenn dieser ihm das Köpfchen zum Kraulen hin hält.

    Silvester schreit von früh bis nachmittags, gegen abend wird er dann ruhiger.
    Wenn er schreit, dann hört sich das schrill und monoton an. Meistens kommen zwei Schreie nacheinander, dann kurze Pause, dann wieder zwei Schreie, usw. (also piiep-piiep, p a u s e, piiep-piiep,...)
    Manchmal zwitschert er auch leise oder "singt" ein bisschen, aber das Schreien überwiegt.
    Wenn er schreit, streckt er sich nach vorne, verbeugt sich aber nicht, sondern bleibt vorn, und legt seine Haube ganz nach hinten.
    Ich hoffe, ich hab euch jetzt genug erzählt, mehr fällt mir nicht mehr ein.

    Ich finde nicht das Schreien von Silvester schlimm, sondern dass es ja einen Grund haben muss! Schließlich will ich ja, dass es meinen zwei gut geht.
    Was kann ich denn machen?
    :?
     
  8. matara

    matara Guest

    uups, da hat etwas mit meinem Benutzernamen nicht geklappt!!

    Der Beitrag kam von mir und ist der zweite Teil von "Hilfe, mein Nymphensittich ist ein Schreier!!!"

    Ich kenn mich hier halt noch nicht so gut aus, sorry!

    Gruß, Matara.
     
  9. Antje

    Antje Guest

    Hallo Matara,

    habe Deinen beiden Beiträge mal zusammengeführt, dann ist es für alle übersichtlicher, den überzähligen habe ich gelöscht. Also nicht wundern. ;)
     
  10. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo Matara!

    Also, ich habe zwar noch nicht so viel Erfahrung mit Nymphen, aber ich glaube, dass sich - anders als bei Wellensittichen - zwei Männchen nicht unbedingt gut verstehen müssen. Bei zwei Weibchen ist das problemloser. Vielleicht liegt da der Hund begraben?

    Viele Grüsse,
    trine mit Wellis und Nymphen
     
  11. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Matara,

    es kann sein, daß deine Beiden kein richtig harmonisierendes Paar sind! Dann ist Silvester warscheinlich sehr unzufrieden und fühlt sich alleine. Eine Lösung wäre evtl. die Neuverpaarung mit einer Henne! Dann müßtest du aber früher oder später beide Hähne verpaaren, d.h. du hättest dann irgendwann 4 Nymphen!

    Noch eine Möglichkeit wäre es, einen abzugeben, z.b. in einen Schwarm und dann den bei dir gebliebenen neu zu verpaaren.

    Mehr fällt mir dazu momentan nicht ein.......höchstens....gibt es im Haus noch irgendwo Vögel, so daß er einem fremden Vogel antwortet?

    Es melden sich bestimmt noch unsere Spezialisten (innen) für Schreier und Verpaarung ;) und geben dir gute Ratschläge.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Antje

    Antje Guest

    Hallo Matara,

    irgendwie fällt mir dazu auch nichts neues mehr ein. Es wurde ja schon fast jede Möglichkeit angesprochen.

    WEnn es Dein älterer Hahn wäre, würde ich sagen er schreit nach einer Henne, weil ihm der 2. Hahn eben nicht genügt. Aber bei Dir schreit ja der Kleine... Auf jedem FAll ist er mit der jetzigen Situation nicht zufrieden. Irgendetwas stört ihn.

    Wärst Du denn evtl. bereit die Anzahl Deiner Nymphen zu erhöhen? - blöde Formulierung, ich weiß- . Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen, daß Nymphen ruhiger werden, je mehr man von ihnen hat (ich habe inzwischen 5). Sie sind dann einfach ausgeglichener und zufriedener. Sie sind nunmal Schwarmvögel und da Deine beiden nicht gerade glücklich verpaart zu sein scheinen, hast Du eigentlich 2 Einzelvögel die nebeneinander herleben.

    Ich würde an Deiner Stelle erstmal versuchen den beiden so viel wie möglich Abwechslung zu bieten, damit sie beschäftigt sind und vom Schreien abgelenkt werden. Also einen schönen Kletterbaum mit Spielzeug, frische Äste zum Beknabbern usw.

    Ich drück Dir die Daumen, vielleicht hilft es ja ein wenig. Ansonsten mußt Du Dir wohl wirklich überlegen einen Vogel auszutauschen oder 2 neue Vögel dazuzuholen.
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    es ist natürlich durchaus möglich, daß Sylvester der Ältere der Beiden ist, obwohl Du ihn erst später geholt hast.

    Wenn er, wie Du meinst, wohl schon 1 Jahr alt ist, dann ist er geschlechtsreif und wird nach einer Henne rufen. Die Brutsaison hat begonnen :D. Vielleicht auch nach einem Schwarm ? Manche Nymphen sind zufrieden mit einem einzigen gleichgeschlechtlichen Partner, andere wollen unbedingt einen gegengeschlechtlichen und es gibt auch welche, die es zu zweit garnicht toll finden, sondern mindestens einen Minischwarm (ab 4 Nymphen) um sich haben müssen, um sich wirklich wohl zu fühlen.

    Wenn Dein Sylvester schon älter ist und bislang immer mit mehreren Artgenossen gelebt hat (womöglich sogar in einer Freivoliere), dann ist es gut möglich, daß er seine Kumpels vermißt.

    Das monotone Geschrei, was Du beschreibst sollte auf jeden Fall Anlaß dazu sein zu überdenken, was Du an den Haltungsbedingungen ändern kannst. Möglichkeiten haben meine Vorredner ja schon beschrieben.

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema: Hilfe, mein Nymphensittich ist ein Schreier!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nymphrnsittich Schreier

    ,
  2. nymphensittich schreier

    ,
  3. nymphensittich aufgeregt

    ,
  4. gibt es ein medikament gegen schreien des nymphensittich