Hilfe, mein Welli ist ziemlich krank

Diskutiere Hilfe, mein Welli ist ziemlich krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, ich hoffe ihr könnt mir einwenig weiterhelfen. Zur Vorgeschicht: Es begann alles vor 3 Wochen mit einem kleinen niesen und...

  1. #1 sternchen1509, 27. November 2005
    sternchen1509

    sternchen1509 Guest

    Hallo alle zusammen,
    ich hoffe ihr könnt mir einwenig weiterhelfen.
    Zur Vorgeschicht: Es begann alles vor 3 Wochen mit einem kleinen niesen und würgen meines Wellis Sally (5 Monate). Ich bin, als es schlimmer wurde, gleich mit ihr zum TA. Der hat ihr ein AB gegeben und einen Kropfabstrich gemacht. Nach 4 Tagen hab ich das Ergebnis bekommen. Sie hätten keine Bakterien und Pilze finden können. Bin dann mit meiner kleinen wieder hin, da sich nichts gebessert hat, sondern im Gegenteil. Die Diagnose war: Sehr starke Reizung des Kropfes mit Schleimbildung. Der TA wollte, dass ich sie da lasse. Nach einer Woche habe ich sie wieder abholen können. Sie hat innerhalb der "Vollpension" beim TA jeden Tag AB Spritzen bekommen. Leider hat sich gar nichts gebessert. Ich habe sie wieder mit nach Hause genommen. Da sie ziemlich getrauert hatte. Jetzt wird es immer schlimmer. Leider weiss der TA auch keinen Rat mehr. :-( Ich versuche momentan Rotlicht, Ringelblumentee, Propolis SC 2000 und ich habe mir im Netz SC30 und SC 50 bestellt. Beides sind Mittel gegen Atemwegserkrankungen und Lungenenzündung. Ich vermute sehr stark dass es sich um so etwas handelt. Aber vielleicht sollte ich doch nochmal mit meinem TA wegen AB sprechen, was meint ihr. Hat jemand schon mal eine Lungenentzündung bei seinem Welli behandelt und überstanden??? Mach mir große Sorgen um die kleine. Momentan schläft sie sehr viel uns sieht insgesamt nicht besonders gut aus. Bin ziemlich verzweifelt. Lieben Gruß
    sternchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 27. November 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sternchen,

    hat der TA auch auf Trichomonaden uintersucht? Denn bei solch einem Befall hilft kein AB. Riech mal an ihrem Schnabel ob der fischig riecht, das wäre ein Hinweis darauf. Wie sieht der Kot aus? Ich würde sofort morgen früh eine zweite Meinung einholen. Vogelkundige TÄ findest Du hierhttp://www.vogeldoktor.de/. Vielleicht ist sogar ein vk TA auf der Liste der heute noch zu erreichen ist, dann würde ich da sofort anrufen.

    Ich wünsche Sally gute Besserung und drück die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 DieJasminII, 27. November 2005
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Was mir spontan noch einfallen würde, wären Trichomonaden und Megabakteriose. Wenn er einen Infekt hätte, dann wären bei einem Kropfabstrich Bakterien gefunden worden.

    Bei Trichos und Megas wären ABs völlig unsinnig.

    Ist deine TÄ vogelkundigt? Kannst du uns den Namen nennen?

    LG - Jasmin
     
  5. #4 sternchen1509, 27. November 2005
    sternchen1509

    sternchen1509 Guest

    Hallo,

    der Name der Tierarztklinik ist Dr. Erler in Kassel. Weiss aber nicht, ob euch das was sagt.

    Die sind ziemlich VK, da sie ja selber welche gezüchtet haben. Zumindestens dachte ich das. :-(

    Der Kot sieht ganz normal aus, nur einwenig kleiner als "normal". Ist ja klar, da sie weniger futtert. Mh.. ich guck gleich mal auf der Liste, ob ich noch einen vk TA hier in der Nähe von Kassel finde.

    Wie gesagt, Bakterien und Pilze sind nicht gefunden worden und auch der Kot ist normal. Riechen tut Sally auch nicht. Sie ist nur am niesen und würgen und am Luft schnappen. Auch finde ich, sieht sie um die Augen ziemlich fertig, ich glaube, einwenig angeschwollen aus.
    Werde morgen nochmal "rumtelefonieren" und versuchen, einen TA zu finden der uns helfen kann.

    gruß sternchen
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe, mein Welli ist ziemlich krank

Die Seite wird geladen...

Hilfe, mein Welli ist ziemlich krank - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...