Hilfe meine Aru Henne Ruby rupft sich

Diskutiere Hilfe meine Aru Henne Ruby rupft sich im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; :( Ich hab vor ca. 2 Monaten eine Aru Henne aus Mitleid bei mir aufgenommen. Das Gefieder war total zerstört, am Bauch total gerupft und vor...

  1. #1 ararauna72, 24. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2009
    ararauna72

    ararauna72 Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    :( Ich hab vor ca. 2 Monaten eine Aru Henne aus Mitleid bei mir aufgenommen. Das Gefieder war total zerstört, am Bauch total gerupft und vor Parasitten überseht. Nach einiger Zeit glaubte ich das Sie sich wieder erholte, da nun das Brustgefieder nun fast vollständig regeneriert war. Doch eines Tages kam ich abends wieder nach Hause und die ganze Arbeit war zu Nichte gemacht. Sie war wieder nackt. Sie schreit auch immer ununterbrochen im selben schrillen Ton. Einen anderen Laut kennt sie gar nicht. Ein Bekannter aus einer zoologischen Einrichtung riet mir Ruby mit einen bitter schmeckenden Mittel zu besprühen und ein Andere sagte das lege am fehlenden Partner. Da Sie nach Erzählung des Vorbesitzer Ihren Hahn getötet haben sollte. Naja aber unter den Haltungsbedingungen kein wunder. Was meint Ihr dazu?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 24. November 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also das Bittermittel ist halt kein Mittel auf Dauer, Du sorgst nur dafür daß sie vielleicht nicht weiter rupft weils halt nicht toll schmeckt.
    Die Ursache muß gefunden werden und das kann vieles sein.
    Langeweile,fehlender Partner,Krankheit,zu wenig Licht, zu wenig Luftfeuchte, falsche Ernährung ( zu fettes Futter zu wenig Obst), Vitaminmangel usw.
    Wie alt ist sie denn?
    Was bekommt sie zu fressen?
    Ist sie viel draußen oder mehr im Käfig?
    Naturbrut oder Handaufzucht?
    Sorry für die vielen Fragen, aber so kann man eher auf das Problem kommen warum sie rupft.
    Wie wurde sie mit dem Partner den sie getötet hat gehalten ( Käfig oder großeVoliere)
    Weil die Hennen sind dominant und wenn der Hahn nicht ausweichen kann, kanns gefährlich werden.
    Ich weiß...Fragen über Fragen...aber ich möchte Dir gern helfen wenn ich kann
    Liebe Grüße Bettina
     
  4. #3 fridolin100, 24. November 2009
    fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Hallo und guten Abend,H
    hab gerade deinen Hilferuf gelesen.Uns gehts mit unserer Aruhenne genauso.
    Sie ist jetzt 5 Jahre,hat nen Partner und noch vier Edelpapageien um sich,den ganzen Tag Freiflug,bekommt viele Obst und Gemüse und Federwuchsmittel
    (vom TA) hat keine Parasiten oder ähnliches lt.TA :traurig:und rupft sich auch immer wieder die Federn am Bauch.Wenn wir denken gottseidank, alles wieder da,
    schwup ne Stunde später sieht Sie wieder aus wie ein gerupftes Huhn.8o8oWir haben schon so gut wie aufgegeben.Trotzdem ist Sie verspielt,gibt Antwort,bettelt und scheucht Ihr Männchen:zustimm:.Sie bebrütet jetzt gerade 2 Eier:beifall:,vielleicht wird es ja doch dann besser. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Auch wenn Sie im Gegensatz zu unserem Rest etwas komisch aussieht und manchmal auch agressiv ist,hergeben würde ich Sie nie.
    Ich hoffe es bessert sich bei Deiner Ruby,:trost:wenn Du ein Patentrezept hast,denk an mich,bzw meine Lisa.
    Schönen Aben Trude
     
  5. #4 Tanygnathus, 24. November 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Trude,

    Wie lange rupft sie sich denn schon?
    Das ist oft sehr schwierig,den Grund rauszufinden,ich kenne einen Züchter dem sein Salomonen Männchen rupft sich furchtbar vor allem in der Brutzeit.
    Wenn sie nicht mehr brüten ist es besser.
    Dann habe ich auch schon von einigen Leuten gehört daß wenn man normales Körnerfutter gibt wo auch Sonnenblumen drin sind dass da die Vögel einen Juckreiz bekommen sollen und darum rupfen.
    Ich selber verfüttere Quellfutter und Obst und Gemüse.
    Edelpapageien haben einen längeren Darm als andere Papageien und brauchen andere Nahrung.Ich dusche meine Edels auch täglich ab.
    Daß sie Ihr Männchen scheucht glaub ich Dir aufs Wort, das machen meine Weibchen auch sehr gern...
    Viele Grüße
     
  6. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo,

    Du solltest - falls noch nicht geschehen - Ruby einem papageienkundigen TA vorstellen und mal Blutproben machen lassen und z.B. auch auf Zinkwerte testen.

    Was für Ungeziefer hatte sie und wie bist Du das losgeworden?

    Wenn sich medizinisch kein Grund ermitteln lässt, dann kannst Du ihr nur einen gute Umgebung bieten, andere Papageien gegen die Einsamkeit, ausreichend Platz, damit sie sich jederzeit zurückziehen kann (Edels brauchen das), gute Ernährung und regelmässiges Duschen, Sonnenlicht und genug Ablenkung (Äste, Knappermöglichkeiten, Klettermöglichkeiten und dafür braucht sie auch andere Papageien um da überhaupt dazu animiert zu werden).

    Wenn sich das Federrupfen bei ihr schon festgesetzt hat, wird sie es wohl nicht mehr aufhören.

    Das bleibt ein Tick, auch wenn sich die Haltungsbedingungen verbessert haben. Ähnlich wie Nägelkauen beim Menschen, schlechte Angewohnheiten wird man nur sehr schwer wieder los, und beim Vogel fehlt der Wille zum Aufhören halt ganz.
     
  7. #6 fridolin100, 25. November 2009
    fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    :(Hallo Bettina,
    Seit ca. 1 Jahr, seit Sie brüten will,hat aber Ihren "Mann" nicht rangelassen?:D
    Jetzt durfte er,hat schon das 2.mal gelegt,bebrütet aber jetzt erst richtig.
    Hoffe es wird jetzt besser.Das Hauptfutter besteht bei uns auch aus Obst.Gemüse und Kochfutter.Manchmal Nudeln,Reis und Naturjoghurt.Am wenigsten gibts Körner,hab aber bei Ihr den Verdacht,dass Sie gerade darauf abfährt:(
    Grüßle Trude
     
  8. #7 Tanygnathus, 25. November 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Trude,
    Dann sind es vielleicht doch die Hormone bei Ihr...
    Vielleicht macht sie sich dann selber Stress oder auch wegen ihrem Partner.
    Und wegen dem nicht ranlassen, also bei meinen ist es so daß die Henne den Hahn auffordert wenn sie mag.Ansonsten wird er erst mal in der Voliere rumgejagt.
    Die Ernährung denke ich passt ja soweit, ich gebe auch ab und zu ein paar normale Saaten aber nur ohne Sonnenblumen.
    Das Duschen finde ich halt sehr wichtig für das Gefieder.
    Was für Vitamine gibst Du?
    Ich gebe in das Quell/Kochfutter Korvimin.
    Viele Grüße Bettina
     
  9. #8 fridolin100, 25. November 2009
    fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Also unsere bekommen immer abwechselnd Calcium,Multivitamine,AviConcept (vom TA für Federwuchs) und Kieselerde.Meine anderen Edels sind auch vom Gefiieder usw.wünderschön:dance:,nur Sie fällt aus dem Rahmen,Einsprühen tund wir alle ein paarmal die Woche,wenn Sie gut drauf ist geht Sie auch freiwillig unter die Dusche,dies darf aber nur mein Mann mit Ihr machen,mich würden dann mal wieder ein paar wunderschöne Beiswunden zieren.Er kriegt auch Küsschen,ich nur Bisse:+schimpf:+schimpf
    Gruß Trude
     
  10. ararauna72

    ararauna72 Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ALso 2001 ist Sie geschlüpft also Legebereit, hat Sie auch schon gemacht. Da kein Mann zur Stelle war also unbefruchtet.

    Der Piepmatz bekommt speizelles Edelpapageienfutter aus der USA von JR Bird. Dann viel Obst wie Papaya, Mango, Physalis, Apfel, Birne, Clementinen und und und. Des weiteren Provizyme, Polymin Mineralien und Vitamine. Alles alle zwei bis drei Tage zusätzlich.

    Der Käfig 1m Lang x 1m Breit x 2m Höhe. Die kleine Bekommt täglich Freiflug von 8 Stunden. Brutkasten in der Voliere vorhanden 40cm x 40 cm x 80 cm und 10cm Durchmesser Einschlupfloch.

    Naturbrut oder Handaufzucht kann ich dir nicht sagen. Ist leider ein solcher Fall der Weitergabe. Bin jetzt der dritte der den Vogel besessen hat. Den Ziehvater nicht einberechnet. Ich schätze eher Naturbrut da sie nur wenig Handzahm ist. Wer was Sie erlebt hat.:?

    Gestern hab ich Sie aber Erfolgreich an einen Hahn vermittelt. Mal sehen ob Sie auf hört mit rupfen.:)
     
  11. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Na dann hoffen wir mal dass sich das Rupfen bessert, hast aber schon gesagt daß sie schon einen Hahn getötet hat?
    Nicht daß derjenige sie arglos in ne Voliere zusammensetzt und dann gibts Probleme?
    Ich wünsche Ruby wirklich daß der Hahn zu Ihr passt und alles wieder gut wird.
    Wer weiß was die Süße alles schon erlebt hat...
    Viel Glück für die Kleine
    Grüße Bettina
     
  12. ararauna72

    ararauna72 Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ja das hab. Mir geht es ja auch um die Sicherheit des Hahnes.

    Ich hab Ruby auch schon bei einer Fachkundigen Tierärztin bei uns vorsprechen lassen. Da war alles von den Blutproben bis zu den abstrichen her okay.

    Danke für eure Mithilfe

    lg
     
  13. bane

    bane Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gundelfingen/donau
    Hallo,

    bitte auf keinen Fall mit irgendwelchem Bitterzeugs besprühen sondern mit sehr viel Geduld und am besten einem THP der sich mit Vögeln auskennt so langsam auseinander klamüsern was man tun kann; ich denke da gibt es viele Möglichkeiten;
    meine Salamonenhenne mit Aspergillose befiedert auch wieder und läßt jetzt die Federn sogar stehen; bei einem Kakadu kommt wenigstens das Untergefieder wieder nahezu komplett mit den Schwungfedern kann er sich im Moment noch nicht wieder anfreunden; Therapie jedes Mal eine Kombi Bachblüten und Komplexmittel

    LG

    Bane
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Tanygnathus, 8. Dezember 2009
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Mich würde mal interessieren wie sich Ruby mit dem Hahn versteht?
    Hast Du noch Kontakt oder mal nachgefragt wie es Ihr geht?
    LG Bettina
     
  16. ararauna72

    ararauna72 Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ruby gehts gut

    Hi,

    ich hab noch Kontakt zu den neuen Besitzern. Ich möcht ja auch schließlich wissen wies meiner kleinen geht.;) Die beiden verstehen sich gut. Haben Sie sich zwar schon mal angeschrien bei näheren Kontakt aber ansonsten Sitzen die beiden immer auf einer Sitzstange nicht mal 15cm auseiander.
    Bilder kommen auch noch.;)

    lg
     
Thema:

Hilfe meine Aru Henne Ruby rupft sich

Die Seite wird geladen...

Hilfe meine Aru Henne Ruby rupft sich - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...