Hilfe !Meine Nymphe brütet

Diskutiere Hilfe !Meine Nymphe brütet im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Meine Nymphe brütet Hallo ! Meine Sunny brütet. Vor einigen Tagen legte sie ihr erstes Ei, da sie kein Nest gebaut hatte, da ich auch völlig...

  1. Aedin

    Aedin Guest

    Meine Nymphe brütet

    Hallo !

    Meine Sunny brütet. Vor einigen Tagen legte sie ihr erstes Ei, da sie kein Nest gebaut hatte, da ich auch völlig Ahnungslos war, hat sie das Ei auf dem Boden des Käfigs gelegt. Ich legte ihr Hamsterwatte hinein und das Ei dort rein. Mit dem Ergebnis, dass sie sich nicht mehr darauf setzte. Ich nahm das Ei heraus, da es kalt war.
    Sie legte noch zwei Eier und ist fleißig am brüten . Da ich ein Pärchen habe und die beiden auch schon bei der Paarung beobachten konnte, vermute ich, dass die Eier befruchtet sind.
    Meine Fragen:

    Soll ich ihr die Eier lassen ?
    Wie lange brüten sie ?
    Ist es normal dass das Männchen sich nicht daran beteiligt ?
    Kann das überhaupt etwas werden ? So ohne Nest ?
    ..und falls doch, besteht überhaupt Hoffnung die Kleinen groß zu ziehen ?

    Hilfe ! Was soll ich tun ?

    Für Eure Antworten bedanke ich mich im voraus

    Gruß
    Aedin

    P.S. Ich bin neu hier, falls es zu diesem Thama bereits Beiträge gibt, bitte ich um entschuldigung und auf einen Hinweis, wo ich nachlesen kann.
    Vielen Dank.:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Aedin
    Willkommen bei uns.
    Dat sich Hähne nicht an der Brut beteiligen, habe ich schon öffter gehört. Geh aber mal ins Nymphenforum, da kann man Dir besser helfen. Ausserdem braucht man sich hier nicht zu entschuldigen, ausser ich, wegen bestimmten Äusserungen, aber dat ist man hier gewohnt.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Aedin

    Aedin Guest

    Hallo !

    Meine Sunny brütet. Vor einigen Tagen legte sie ihr erstes Ei, da sie kein Nest gebaut hatte, da ich auch völlig Ahnungslos war, hat sie das Ei auf dem Boden des Käfigs gelegt. Ich legte ihr Hamsterwatte hinein und das Ei dort rein. Mit dem Ergebnis, dass sie sich nicht mehr darauf setzte. Ich nahm das Ei heraus, da es kalt war.
    Sie legte noch zwei Eier und ist fleißig am brüten. Da ich ein Pärchen habe und die beiden auch schon bei der Paarung beobachten konnte, vermute ich, dass die Eier befruchtet sind.
    Meine Fragen:

    Soll ich ihr die Eier lassen ?
    Wie lange brüten sie ?
    Ist es normal dass das Männchen sich nicht daran beteiligt ?
    Kann das überhaupt etwas werden ? So ohne Nest ?
    ..und falls doch, besteht überhaupt Hoffnung die Kleinen groß zu ziehen ?

    Hilfe ! Was soll ich tun ?

    Für Eure Antworten bedanke ich mich im voraus

    Gruß
    Aedin

    P.S. Ich denke dass ich jetzt im richtigen Forum bin, dank Guido. :0-
     
  5. Aedin

    Aedin Guest

    Danke Guido,

    für den Tip und das nette Willkommen !

    Aedin :)
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, das bist Du, ein herzliches willkommen im Forum auch von mir :0-

    Ich weiß, warum sie das Ei nicht mehr beachtet hat, durch den "Fremdkörper" Hamsterwatte wird sie es wahrscheinlich aus Angst oder weil sie es nicht mehr als ihr Ei betrachtet hat, aufgegeben haben.
    Nymphen bauen kein Nest wie viele Singvögel, sie sind Höhlenbrüter. Aber wenn kein Kasten da ist, legen sie wie in Deinem Fall auch schonmal einfach auf dem Boden Eier.

    Ja, ansonsten legt sie immer wieder bis zur totalen Erschöpfung die fehlenden Eier nach. Das kann im schlimmsten Fall zum Tod führen:(.

    Ca. 3-4 Wochen, ich würde die Eier um die 6 Wochen drin lassen, bis sie wirklich keine Anstalten mehr macht, die Eier zu verteidigen und zu bebrüten.

    Die Hähne beteiligen sich auch am Brutgeschäft, aber erst nach einiger Zeit fangen sie an, sich abzuwechseln. Wenn sie nicht fest zusammen sind und das Weibchen trotzdem Eier legt, dann beteiligen sich die Männer auch schon mal wenig bis gar nicht, das kommt vor.

    Es gibt Fälle, in denen Küken auf dem Käfigboden großgezogen wurden. Das hängt allein von der Fürsorge der Eltern ab.

    Theoretisch ja, aber in Deutschland braucht man erst eine Zuchtgenehmigung vom Veterinäramt wegen der Psitacoseverordnung.

    Hier was zum Weiterlesen dazu:

    http://www.birds-online.de/zucht/hintergruende.htm

    Wenn noch Fragen sind, einfach melden.:)
     
  7. Nysi

    Nysi Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berg. Land
    Hallo Aedin!

    Also die Eier sollten schon da bleiben. Wie Stefan schon sagte, wird Deine Henne sonst immer wieder legen.
    Sollte es so sein, daß es die Möglichkeit gibt, daß die Eier befruchtet sein könnten, solltest Du sie lieber gegen Kunststoff-Eier austauschen. Oder aber die "echten" Eier anstechen, oder abkochen und der Henne "wiedergeben". Wenn sie dann merkt, daß da keine Küken schlüpfen, wird sie wohl in 4-6 Wochen das Interesse am Gelege verlieren.

    Ansonsten brauchst Du eine Zuchtgenehmigung.
     
  8. Guido

    Guido Guest

    Hi Aedin
    Hier wird jeder Willkommen geheissen. Dat ist bei uns Vogelverrückten nu mal üblich
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Aedin
    Siehste, hier wird Dir geholfen. Musst Dich nur umschauen.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hab die Themen, das aus dem Allgemeinen und das von hier, mal zusammengeführt.
     
  11. Aedin

    Aedin Guest

    Also erst einmal vielen lieben Dank für die Antworten !:0-

    Hallo Nysi,
    :~ ...das kann ich nicht...die Eier anstechen oder kochen....8o ...das ist Leben...aber dennoch vielen Dank für Deine Antwort !

    Nun ich habe seit 19 Jahren Nymphensittiche...noch nie ein Pärchen...von daher bin ich also völlig "fremd"....:D

    Züchten möchte ich eigentlich nicht...jetzt ist es passiert und ich bin richtig aufgeregt !...

    Ist das in Ordnung, wenn ich erst einmal warte, ob etwas schlüpft und mich dann um die Zuchtgenehmigung kümmere ? :?

    Wenn ich ehrlich bin, dann wünsche ich mir sehr, dass etwas schlüpft....;)

    Ich werde mich wieder melden, wenn es etwas zu berichten gibt....:)

    Euphorische Grüße
    Aedin :0-
     
  12. skunz

    skunz Guest

    lieber nicht

    Hallo Aedin,

    wenn die Jungen schlüpfen bevor Du eine Zuchtgenehmigung (gem §17g Abs. 1 Nr. 1 Tierseuchengesetz) erhalten hast, begehst Du eine Ordnungswidrigkeit (iS § 76 Abs. 2 Nr. 4 Tierseuchengesetz) die mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 EUR geandet wird. In einem Fall wie Deinem wird zwar mit Sicherheit nicht die Höchststrafe ausgesprochen (wenns zur Anzeige kommt) aber riskieren würd ichs an Deiner stelle nicht, weil Du dann warscheinlich auf Lebenszeit keine Zuchtgenehmigung erhalten wirst. Nun hast Du 19 Jahre keine Jungen gehabt, dann warte doch ab, mache die Zuchtprüfung und lasse Deine Nymphensittiche im Frühjahr brüten. Besser ist das.

    Liebe Grüße

    Stefan Kunz
     
  13. Aedin

    Aedin Guest

    Oh...das klingt heftig....dann muß ich mich darum kümmern....
    Schließlich besteht die Möglichkeit, dass sie noch weitere Eier legen könnte....

    Gruß
    Aedin
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Jürgen1

    Jürgen1 Guest

    Zuchtgenehmigung

    Hallo liebe Aedin,

    hast Du schon Infos über die Zuchtprüfung und wo man die ablegt?

    Würde mich evtl. auch interessieren.

    Liebe Grüße Jürgen
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Jürgen :0-

    Und willkommen hier im Forum :) .
    Welche Geiers hast Du denn :? Leider steht in Deinen Profil nichts drinnen.

    Es gibt rechts oben den Icon für die Suchfunktion, da findest Du viel Info darüber.
     
Thema:

Hilfe !Meine Nymphe brütet