HILFE-Milben? Federlinge?????

Diskutiere HILFE-Milben? Federlinge????? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Meine Mutter hat heute auf ihrer Hand etwas Rotes gesehen (also lebendig und es hat sich bewegt:D ), ihrer Meinung nach Ungeziefer von meinem...

  1. befe

    befe Guest

    Meine Mutter hat heute auf ihrer Hand etwas Rotes gesehen (also lebendig und es hat sich bewegt:D ), ihrer Meinung nach Ungeziefer von meinem Welli!
    In meinen Haaren waren auch so weiße, winzig kleine Dinge (vielleicht die Eier???)
    Sie svermutet, das das die rote Vogelmilbe oder sonst etwas ist. Obwohl ich dagegen protestier (und ich zweifel so schwer es sein mag auch daran) dass es vom Vogel ist, will sie die Lisa abschaffen!
    inwieweit ist es möglich, dass so etwas passiert?
    Ich bin echt verzweifelt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Wenn der Vogel nur in der Wohnung lebt ist dies sehr sehr unwahrscheinlich. Vermute dann eher das es Läuse von Dir oder deine Mutter sind wenn Du die Eier (das sind die weißen Punkte) in deinen Haaren hast. Das kommt relativ häufig vor. Ich arbeite in einer Grundschule da haben die Kinder das sehr oft.
     
  4. befe

    befe Guest

    Also noch so zur Info: den Vogel habe ich seit 2 Wochen
     
  5. #4 Andrea 62, 7. Januar 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Also das in Deinen Haaren ist ganz sicher nicht von dem Vogel. Vogelmilben oder Federlinge äußern sich überhaupt nicht so.
    Zur roten Vogelmilbe: Die krabbelt normalerweise nicht am Tage in der Gegend rum, sondern geht nachts auf den Vogel (nachtaktiv), um dort Blut zu saugen. Am Tage versteckt sie sich in Käfigecken, an den Sitzästen, hinter Tapetenleisten usw. in der Nähe des Käfigs. Die Vögel sind nachts unruhig, weil die Milben sie plagen und kratzen sich viel.
    Wer weiß, was das für ein rotes Tierchen war. Es gibt verschiedene rote Milben sehr oft auch an Pflanzen (Rote Spinne oder Spinnmilbe), sind aber für Tier und Mensch harmlos. Diese Milben sieht man auch am Tag.
    Um ganz sicher zu gehen, kannst Du ja den Vogelkäfig einige Zeit über Nacht mit einem hellen Tuch abdecken. Dabei darauf achten einen glatten Stoff zu nehmen, damit der Vogel nicht beim Herumklettern mit den Krallen hängen bleibt. Wenn sich frühs auf dem Tuch kleine rote Punkte finden, dann spricht das für die rote Vogelmilbe. Außerdem mal genau die Umgebung des Käfigs und den Käfig selbst in Augenschein nehmen.
    Ein bisschen weniger Hektik bei der Haltung des Wellis wäre schon angesagt ;), erst schreibst Du von Hautbeschwerden-Allergie (wie sieht es denn damit aus?) und jetzt diese Probleme.
     
  6. befe

    befe Guest

    das Thema mit der Allergie und so hat sich schon gelegt.
    Mein Welli putzt sich jeden Tag( ist das normal?)
    Ansonsten ist er auch meist ruhig
    Aber kann es auch sein, dass der Vogel (wenn es stimmen sollte)
    schon vorher Milben hatte, also bevor ichs gekauft habe
    Ist immerhin 2 wochen her und wo ich den gekauft habe( also es war eine Zucht, der Ort war umgebaut von einem Wintergarten..)
    wenn ja, was wird das noch für Folgen haben?
    Werde ich sie schneller los, wenn ich den Welli zurückgib oder weiterverkaufen würde?
    Bin voll verwirrt:( :( :(
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie wäre es mit einem Tierarztbesuch? Milben kann man behandeln, da muss man nicht gleich den Vogel verkaufen ;)
     
  8. seraki

    seraki Guest

    ähm... ich möcht nur sagen, es ist absolut hochnotwenig normal, wenn sich der vogel täglich putzt. es wäre abnormal, wenn es nicht so wäre :traurig:
     
  9. #8 Andrea 62, 8. Januar 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... :? Lies doch mal, was ich oben geschrieben habe. Wenn Du wirklich Milben finden solltest, dann klebe sie auf ein Tesa-Band auf und nimm das und den Vogel mit zum Tierarzt.
    Wer weiß, ob da überhaupt was ist (bisher habe ich aus den Beschreibungen Deines Vogels nur normales Verhalten lesen können) und Du redest gleich von abgeben, langsam bist nicht nur Du "voll verwirrt".
     
  10. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Jetzt mal keine Panik!

    Viele Menschen denken, Vögel hätten von Natur aus Milben, und diese seien auch für den Menschen gefährlich. Beides stimmt nicht.

    Milben müssen vom Tierarzt behandelt werden, sind aber für den Menschen absolut ungefährlich. Bitte geh mit dem Tier zu einem vogelkundigen Arzt, der wird ihm ein Mittel in den Nacken tropfen, und fertich ist.
     
  11. Monik

    Monik Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73730 Esslingen
    Hi, wenn der Vogel tatsächlich Milben hat muss der Piepser 2 Milbenbehandlungen durch machen. Zwischen den 2 Mal sollten 2 Wochen Pause sein. Die 2. Behandlung ist für die Abtötung der Milbeneier.

    Hast du zufällig eine Nahaufnahme von Krallen und Schnabelwachshaut deines Piepsers?
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Aber Grabmilben fallen doch nicht vom Vogel ab und krabbeln auf Leuten rum, oder?
     
  13. Monik

    Monik Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73730 Esslingen
    @Moni
    wo steht das dieses rote Viech vom Vogel abgefallen ist?
    Diese roten Spinnentierchen findet man hauptsächlich wenns warm ist auf Steinen.
    Ich weiß nun gerade auch nicht wie diese Tierchen heißen.

    Einfach mit dem Piepser zum TA gehn. Dann hat die Mutter wenigstens nix mehr zu meckern.
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, aber wenn Tierchen auf jemandem rumkrabbeln - das kann u.U. auch die rote Vogelmilbe sein - dann würde ich nicht annehmen dass das Grabmilben sind, so meine ich das. ;)
     
  15. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hallo befe!
    ------------------------------------------------------------------------
    Am
    29-12-2006, 18:25
    hatte ich dir schon einmal was dazu gesagt.

    Dein schreiben......

    Zitat von befe
    Ist dr. Frey tierärztin oder ist das so´ne tierklinik?
    Die nummer hab ich schon aber ich halts nicht für notwendig

    Meine Antwort damals..........
    Sooo,du hälst es nicht für Notwendig!!

    Du möchtest von den Leuten hier eine Ferndiagnose,kaufst auf verdacht ein Milbenspray und möchtest dann noch wissen ob es schädlich ist!!!!!

    Aber zum Tierarzt gehen....nöööö!!!

    Ich finde es verantwortungslos.

    Leider sind diese niedlichen kleinen Wesen auf uns Menschen angewiesen.

    Ich gehe lieber einmal zuviel,wie einmal zuwenig zum Tierarzt.

    Sorry....aber da musste ich jetzt mal was zu schreiben.


    Gruß
    __________________

    Kirsten mit 2 Graupapas,17 Wellie's (ohne ZG)


    Mir fehlen jetzt echt die Worte!!
     
  16. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Vielleicht solltest Du, wenn Du mit dem kleinen Welli überfordert bist, ein neues zuhause für ihn suchen. Ich finde es nicht schlimm sowas einzugestehen und für den Welli wäre es vielleicht das beste.
     
  17. befe

    befe Guest

    Nein Fotos davon habe ich keine, aber was mir aufgefallen ist, er fährt öfters mal mit seinem Schnabel seine Füße und zehen nach
    Also der Grund, warum ich so hektisch bin:D
    ist, weil ich nicht will, dass, wenn er welche hat, sich die milben vermehren
    Das wär ja katastrophal wenn ich mal so überlege, was ich über die Biester gelesen hab.
     
  18. befe

    befe Guest

    @ Richard: Schuppen schauen anders aus
    @Kirsten63: Deine info hatte ich damals auch schon gelesen

    Also bei uns ist das so:
    Einen neuen Welli kaufen, wollte nur ich.
    Meine Mutter wollte keine mehr, nachdem unser alter gestorben ist
    Ich würde ihn ja auch nicht gleich hergeben, wenn er irgendwelche Milben hätte.
    Ich würde mich um ihn kümmern.
    Und sie hat auch nichts dagegen, aber dass diese rote Vogelmilben da so schwer wegzukriegen sind und einen enormen Schaden anrichten können ( so wie ich es gelesen habe) ist schon beunruhigend
    Kann ich selbst irgendwie etwas am Gefieder erkennen (außer dass er sich dann viel putzt und so?)
     
  19. Jana96

    Jana96 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Irgendwie verstehe ich deine ganzen Probleme nicht. Erst neulich hattest du ein Problem, dass dein Welli wohl zu viel frisst. Dazu habe ich dann das geschrieben:

    Jetzt fragst du, ob sie Milben hat. Was kommt denn wohl als nächstes? Spendiere ihr lieber einen Partner und dann kannst du auch mal locker lassen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jana96

    Jana96 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also, ich hab grad noch mal nachgesehen in deinem Thema, ob dein Welli zuviel frisst. Da hast du vor genau einer Woche gesagt, dass sie sich nachts fast überhaupt nicht von der Stelle bewegt. Dann hat sie doch keine Milben, sonst wäre sie doch nachts viel unruhiger. Wo sollte sie die denn auf einmal her haben?
     
  22. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Post #4 !!! Dort habe ich Dir geschrieben, wie man die rote Vogelmilbe findet, wenn sie denn da ist. Jedenfalls nicht am Gefieder, es sei denn, der Befall ist so extrem stark, dass sie sich auch am Tage am Vogel aufhält. Da müsstest Du sie aber im Käfig und in der Umgebung längst gefunden haben. Liest Du eigentlich, was man Dir schreibt?
    Ja Jana, hier fragt man sich so manches...
     
Thema:

HILFE-Milben? Federlinge?????

Die Seite wird geladen...

HILFE-Milben? Federlinge????? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...