HILFE....muss mein nymphe sterben?

Diskutiere HILFE....muss mein nymphe sterben? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Als ich heute von der Arbeit kam und in den Vogelkäfig zu meinem jüngsten "Funny"schaute (geschlüpft am:31.10.05) ein ganz ganz lieber sowas hatte...

  1. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Als ich heute von der Arbeit kam und in den Vogelkäfig zu meinem jüngsten "Funny"schaute (geschlüpft am:31.10.05) ein ganz ganz lieber sowas hatte ich in noch keiner meiner vier bruten bis jetzt dabei! Eigentlich wie jeden abend betritt ich das wohnzimmer schau in die käfige und öffne sie auch heut....ich tat dies und normalerweise flog mir funny nie gleich entgegen sondern immer erst nach dem er bei den andren kurz am käfig war,außer heute!?! Zufall oder Hilferuf??? er flog auf meine Schulter und lies sich sofort kraulen aber er war irgendwie anders als sonst etwas lustlos und ich dachte mich er sieht irgendwie komisch aus,ließ ihn auf meinen finger stei´gen und da traf mich der schlag-> es fehlte der kompl. untere Schnabel sowas habe ich noch nie gesehen! Für mich stand bloß fest dass er wohl nicht mehr fressen kann und nun? ich nahm ihn wieder auf die schulter schaute nochmal in eile den käfig um evtl den schnabel zu finden aber vor lauter hektik nichts ich sah weder blut noch sonstiges wo er sich hätte verletzen können lief raus ins auto und gleich ab zum tierarzt...diese fragte mich nur was ich mit diesem vogel gemacht hätte und wann das passiert sei! was sollen die fragen???ich weiß es nicht es muss heute während ich arbeiten war geschehen sein....wie keine ahnung!? tja gute frau es scheint ja ein ganz lieber und zutraulicher vogel zu sein aber jetzt kommt es auf sie an....:lässt er sich von ihnen füttern sie gab mir den tipp mit joghurt und klein gestossenen körnen ists gut und wenn nicht....dann wird er ihnen eingehen! das waren genau die worte die ich nicht hören wollte! habt ihr vielleicht einen tipp denn er frisst diese joghurt mischung nicht!

    BITTE HELFT MIR!! :-(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mu17

    Mu17 Guest

    tut mir echt leid für dich:trost:

    das was ich dir jetzt sage hört sich vielleicht blöd an, aber och hoffe es stimmt...
    also meiner meinung nach würde der untere schnabel vielleicht sogar nachwachsen WENN er abgebrochen und NICHT abgefallen ist...
    denn horn wächst ja bis zum lebensende

    ist es abgefallen oder abgebrochen?
    ich kann mir net vorstellen dass es abgefallen ist, ich hoffe es ist "nur" abgebrochen....

    aber verlass dich lieber nicht auf meine hilfsversuche ich bin ein anfänger..

    hast du vielleicht mal ein bild von deinem nymphen?

    hab sowas noch nie gesehn...

    ich wünsche deinen nymphen gute besserung
     
  4. #3 Federmaus, 4. Januar 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ach Du sch.... 8o .

    Ob der Kleine das überleben kann weiß ich nicht :? Ich denke wenn Du noch einen Rest Horn siehst dann kann der Schnabel wieder nachwachsen. Ist allerdings die Wachstumsfuge verletzt dann sehe ich schwarz.

    An Futter wäre das beste Handaufzuchtfutter, das Du mit eine Spritze oder aus dem Löffel fütterst.
    Für den Moment findest Du hier Tipps für Krankenkost.
     
  5. #4 Tina Einbrodt, 4. Januar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, das tut mir schrecklich Leid, da müssen unsere Profis ran. Könnte mir gut vorstellen, das Du mit Aufzuchtfutter schön breiig oder ähnlichem weiterkommst. Notfalls mit der Spritze. Ich habe für meine das Aufzuchtfutter von Quiko und die fressen das unheimlich gerne. Mach es schön feucht dann könnte ich mir vorstellen das es klappt. Ist aber auch nur son Bauchgefühl zur ersten Hilfe.
    Ich hoffe es geht alles gut und drücke Euch ganz fest die Daumen :prima:
     
  6. #5 Désirée, 4. Januar 2006
    Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi,
    ja Handaufzuchtsfutter ist super. Zusätzlich würde ich auf alle Fälle Traubenzucker ins Trinkwasser geben. Trinken tut er doch noch oder? Das hilft schon mal die Energie aufrecht zu erhalten.
    Viel Glück!
     
  7. Mu17

    Mu17 Guest

    halt uns ma auf den laufenden...bin echt gespannt wie es dein nymphen geht und was es grad macht....

    wünsche dir und deinem nymphen weiterhin viel glück,
    ich drücke euch die daumen schon wie verrückt,
    ich hoffe ich lese hier bald ein happy end
    damit ich ohne sorgen schlafen kann in meinem bett

    yeah mein rap an dich....
    ist zwar net soo, weil es ein freetype ist aber es kommt von herzen:trost:
     
  8. #7 bentotagirl, 5. Januar 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    hat die TÄ gesagt ob noch genug Horn da ist das er wieder wachsen kann ?
    Wenn ja füttere den Vogel mit Handaufzuchtsfutter und einer Spritze. Wenn er Hunger hat wird er es nehmen. Es kann allerdings sein das er es am Anfang nicht so freiwillig nimmt. dann musst du die Spritze in den Mund tun und das Futter langsam reindrücken.
    Wenn der Schnabel nciht wieder nachwächst müsstest du ihn sein lebenlang füttern.
    Bei meinem Schuti war damals Gott sei Dank nur der halbe Unterschnabel weg und er konnte die Korner auf der anderen Seite entspelzen.
    Drück dir die Daumen.
     
  9. #8 Sittichmama, 5. Januar 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Das ist ja eine schlimme geschichte.

    Schau mal hier und wende Dich an die Besitzer von Dicky. Dicky lebt schon seit ganz vielen Jahren ohne Unteschnabel. www.nymphie.de

    Ich denke, wenn Du denen eine Mail schreibst, bekommst Du bestimmt Antwort.

    Alles Gute für die Kleine.
     
  10. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Ja also hier mal eine kleine Mitteilung zum stand der Dinge :traurig:
    Also klar gestern war alles zu viel für mich ich war total am ende und wusste einfach nicht wie ich damit umgehen soll habe mich zwar heute noch nicht eingekriegt aber zumindest bin ich etwas beruhigter...ja er trinkt er probiert auch weiterhin mit seinem Glöckchen im Käfig zu spielen, er schläft viel kommt auch nicht mehr sooft zu mir wie gestern bzw die ganze zeit vorher :nene: egal wie ich die spritze ansetze wie ich ihn halt er nimmt das futter nicht an wenn ich es endlich geschafft habe es ihm in den rachen zu spritzen spuckt er es aus. :( ein züchter den ich mal kennengelernt habe meinte zu mir lass ihn erst mal allein probieren fütter ihn erst ab morgen! also ich stellte ihm verschiedene varianten Futter in den Käfig: aufzuchtsfutter nur püriert, aufzuchtsfutter mit wasser verdünnt, normale Körner und körner prüriert mit johgurt. Und siehe da er versucht zu fressen.....aber nur die normalen Körner die er vorher immer fraß aber es klappt nicht er bekommt sie auf die zunge und dann fällt das korn auf wieder runter! Es tut mittlerweile so weh funny zuzusehen!:traurig:
     
  11. Croelchen

    Croelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67.... Ludwigshafen
    Hi,

    vor ca nem jahr haben wir den entflogenen welli eingefangen, dem der gesamte oberschnabel frisch weggebrochen war.

    Der TA meinte der schnabel könne nachwachsen wenn die Wurzel nicht zu stark verletzt ist. es kann allerdings passieren das er etwas schief wächst.....

    Zum Futter:
    Wir haben damals auch wirklich ALLES Probiert, über Bananenbrei bis salat und Hirse. er wollte nix flüssiges oder fremdes
    Das Hauptproblem bei unsrem Welli war, das er schlichtweg die Körner nicht knacken konnte und auch schlecht festhalten.

    wir haben dann normales hauptfutter genommen geschält. Soll heißen, ordentlich zerstampft damit die Hülsen abfallen und die Stücke "handlich" sind...
    Die Körnerbrösel sind ganz gut an der Zunge kleben geblieben, notalls kannst du sie ja auch ganz leicht einprühen damit sie besser kleben. mische wenige normale Futterkörner darunter damit das Futter nich so fremd ausschaut.

    Auf die Art haben wir unser Findelkind ganz gut päppeln können, war allerdings ein welli...

    Viel glück *daumendrück*

    Gruß Caro


    PS: der kleine ist damals leider trotzdem einige Tage später an einer infektion der Wunde gestorben, lag aber nicht am Futtermangel. also die Wunde schön sauber halten!
     
  12. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    caro`s tip hört sich doch schon gut an.
    unsere nymphen lieben cashewkerne. vielleicht nimmt deiner die ja im zerriebenen zustand oder in kleinen bröseln an.
    viel erfolg!

    liebe grüße
    ina
     
  13. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    was mir noch einfällt:
    unsere nymphenerfahrung hat gezeigt, dass brei und aufzuchtfutter nicht angenommen werden.
    aber ei, brot und gekochte kartoffeln werden gerne genommen.
    vielleicht kannst du das ja deinem süssen auch zumindest übergangsweise anbieten- entsprechend zerkleinert natürlich.
     
  14. #13 Sittichmama, 6. Januar 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich weiß von der Besitzer von Dicky, das ist auch ein Nymph ohne Unterschnabel, der bekommt Hirse, geschälte Sonnenblumenkerne und zerkrümmeltes Knäckebrot.

    Ich würde denen einfach mal eine Mail schreiben und genauer nachfragen.
     
  15. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hallo!

    hab auch gerade eben gelesen, was passiert ist... ich hab da leider keine Ahnung, aber vielleicht kann er ja von gekochten Erdäpfeln selber abbeißen... ich mein so mit dem Oberschnabel und dann mit der zunge in den Rachen schieben... das mit den zerstampften Körnern klingt auch sehr interessant. Normalerweiße lernt ein Vogel mit seiner Behinderung recht gut umzugehen... also möglicherweiße lernt er es die zerstampften Körner mit der Zunge aufzupicken...

    Würde mich auf jeden Fall interessieren wie es weiter geht...
     
  16. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Vielen lieben Dank euch allen!!! :blume:

    ja nach sämtlichen rezepturen,zubereitungsarten habe ich endlich was erreicht...dank euch! :freude:
    Also Sittichmama du hattest recht :gimmefive: Hirse was gaanz simples eigentlich,...da ich aber gleich so negativ eingestellt war von wegen er kann keine körner mehr knacken und deshalb ja auch keine vitakraftkolben ect im Käfig gebrauchen...wäre ich da nie draufgekommen aber nach dem ich auch Dickys besitzern nochmal gemailt habe kam ich weiter (hier an der stelle noch ein ganz dickes Dankeschön an die zwei :zustimm: )

    :+klugsche Funny mag es nicht wenn ich es vorher püriere, zerstampfe :hammer: , verdünne egal wie es darf nicht fremd aussehen....also Hirse :beifall:
    am anfang (gestern abend)wollte sie es auch nicht ich musste es ihr erst aus dem "kolben" rausbröseln...dann hat sie es erst angefangen aufzusammeln einmal kurz die zunge befeuchtet dann wieder drei vier mal gesammelt geschuluckt und wieder etwas wasser. Ich wusste ja dass Nymphen verdammt schlau sind aber so schlau ich bin echt begeistert! Wollte diese intelligenz auch nie auf so eine probe stellen! wenn ich dann nicht schnell genug mit dem bröseln war hat sie gebettelt wie damals als sie noch klein war und bei ihren eltern gebettelt hat...mich hat noch nie einer meiner nymphen angebettelt wie die eigenen eltern es war irgendwie schön zu erfahren wie viel vertrauen es in einen menschen haben kann ja seit heute macht es ihr anscheinend auch spaß mich zu necken wenn ich am bröseln bin nimmt sie mir dann die stückchen vom kolben ab und bröselt selbst frisst aber erst wenn ich wieder was dazugebröselt habe! :-)
    Wenn ich demnächst mal an ne digiCam komme lasse ich euch gerne mal von meinen Nymphen ein paar bilder zukommen inkl. natürlich Funny und wenn ihr möchtecht auch vom schnabel...will aber wirklich niemanden schockieren!8o oder geschweigedem evtl wieder kritik wie vom TA bekommen,denn ich kann nur wiederholen ich habe Funny nichts gemacht und würde es auch nie tun :traurig: ,sonst würde ich meinen Tieren nicht soviel Zeit widmen!

    Euch allen nochmal :zustimm:
    Nun komme ich endlich zum Ende Liebe Grüße Gina+Nymphies
     
  17. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gina,

    freue mich unheimlich, dass deine Funny trotz ihres Unterschnabelverlustet essen kann. :freude:

    Doch eines interessiert mich. Ist bei Funny noch etwas Schnabelhorn vorhanden, so dass der Schnabel wieder wächst, oder ist alles ab und sie muss so ihr Leben lang essen? Frage deshalb, weil ich auch Nymphies habe
    und sowas kann ja jedem Vogel irgendwie passieren.

    Hoffe für die kleine Maus, dass der Schnabel wieder wächst bzw. sie mit ihrer Behinderung trotzdem ein schönes Leben hat.

    Gruß Rine
     
  18. #17 Sittichmama, 10. Januar 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Dicky lebt ja schon lange ohne Unterschnabel. Bei ihm war es sogar ein Tierarzt, der seinen Unterschnabell abgerissen hat.

    Schön, dass die Kleine etwas frisst. Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen.
     
  19. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Melde mich auch mal wieder zurück!!!

    So jetzt endlich hats mal geklappt habe wie oft probiert die Bilder zu verkleinern und jedesmal wenns nicht geklappt hat, habe ich meinen ganzen eintrag einfach wieder gelöscht! :traurig:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Willie&Emilie, 19. Februar 2006
    Willie&Emilie

    Willie&Emilie Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gina und Funny

    Habe Euer Schicksal gelesen und freue mich das Du eine Lösung gefunden hast den kleinen zu helfen...
    Sag mal kommt da jetzt noch schnabel nach ???? Oder bleibt es so ???
    Würde mich sehr interessieren...
    Ich drück die Daumen für Euch..:zustimm:
    Willie&Emilie
     
  22. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Und nocheinmal

    Wie ihr sehen könnt war es zwar dann etwas zu klein aber naja immerhin! Bin zumindest stolz drauf dass die Pics überhaupt im Netz sind! :freude:
    nun zu den Bildern auf dem ersten könnt ihr mein Sorgenkind sehen! Aber ich muss dazusagen, dass dieses bild gleich ein oder zwei tage nach dem "Unfall" geknippst wurde man sah ganz extrem an seinem Gefieder wie er hungerte und auch sonst nicht unbedingt fit war!
    ABER :~ wenn ich so überleg muss ich im nachhinein ganz offen und ehrlich sagen alles was ich probiert habe hat sich gelohnt bis jetzt waren schon alle Nymphies die ich hatte zwar handzahm aber noch keiner meiner Lieblinge bringt mir so sehr ein Lächeln ins Gesicht auch ein Tierchen gibt einem die Dankbarkeit zurück wenn man es nicht aufgibt! :+klugsche Ich kann also jedem nur raten egal was passiert und was euer Nymphie hat probiert es zu meistern! Es lohnt sich! :trost:
    naja genug gesülzt :p
    nun zu bild zwei das sind meine zwei ältesten in der "Sammlung oder wie ich es auch gern nenne Sucht" auf dem Finger sitzt Pitri die stolze Mami von Funny wie auch unschwer zu erkennen ist! und hinten leicht versteckt der stolze Vater Tequi!
    Und zu dem ganzen Glück hats gestern und heute nochmal Nachwuchs gegeben!!!!!!!!! :freude: Wiedermal zwei kleine Piepser!!!
    :bier: Auf das die Rasselbande immer größer wird :dance:
    und um den Platz hab ich mich auch schon gekümmert war gestern gleich im Baumarkt und habe mir mal wieder Bretter und Vogeldraht gekauft damit ich gleich wieder die Voliere die ich zwar erst im Dezember gebaut habe, etwas vergrößern kann!!! Muss ja für jeden genug Platz da sein!!!

    Mhh und Bild 3 ich glaub da brauch ich nix zu schreiben! 8o läuft mir immer noch eiskalt den Rücken runter wenn ichs seh!

    Nun noch eine Frage zum Schluss meines Romanes, nachdem ja Funny der Unterschnabel fehlt kann sich ja der Oberschnabel nicht richtig abwetzen und wie bis jetzt immerwieder feststelle er ziemlich lang geworden ist! (Leider hab ich da noch kein Bild) werde mir wohl beim TA nen Termin geben lassen und ihn evtl kürzen lassen ABER bei welchem Tierarzt nach dem Reinfall bei dem Ta wo ich war? Klar kannte diese halt nur vom Hund! und da war sie immer sehr gut, aber Vogelkundig ist sie wirklich nicht! kann mir da jemand ne gute Adresse nennen in der Nähe von Landau oder Neustadt/wstr?
    Bzw weiß jemand wie oft man dann den Schnabel kürzen lassen sollte?

    So werd mich langsam mal verabschieden!!!

    Ganz liebe Grüße
    Gina ;)
     
Thema:

HILFE....muss mein nymphe sterben?